• *Franzi89*
    Dabei seit: 1247011200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1478123563000

    Hallo Zusammen!

    Nach New York (2014) und Florida (2015) planen wir für nächstes Jahr im September einen Roadtrip an der Westküste der USA.

    Im Moment sind wir dabei, die Route zu planen um dann baldmöglichst die Flüge und danach die Hotels buchen zu können.

    Bei der Routenplanung benötigen wir Hilfe und Rat von erfahrenen Westküsten-Urlaubern :)

    So sieht die Route bisher aus:

    12.09. - Flug Frankfurt-Chicago-Las Vegas

    12.09. - Ankunft in Las Vegas

    13.09. - Las Vegas

    14.09. - Las Vegas

    15.09. - Las Vegas

    16.09. - Abholung Mietwagen - Fahrt zum Hoover Dam - Fahrt Richtung Grand Canyon - Übernachtung in Tusayan (?)

    17.09. - Grand Canyon - Fahrt zurück nach Las Vegas zum Übernachten

    18.09. - Fahrt zu den Red Rocks - Fahrt zum Death Valley - Weiterfahrt Richtung Bodie - Übernachtung in Lee Vining (?) oder Mammoth Lakes (?)

    19.09. - Bodie besichtigen - Weiterfahrt zum Yosemite Nationalpark - Übernachtung (wo?)

    20.09. - Yosemite Nationalpark - Fahrt nach San Francisco

    21.09. - San Francisco

    22.09. - San Francisco

    23.09. - San Francisco

    24.09. - Fahrt Highway No. 1 - Stopp in Monterey - Weiterfahrt und Übernachtung in Morrow Bay, San Simeon, San Luis Opisbo (?)

    25.09. - Weiterfahrt und Besichtigung von Santa Barbara und Malibu - Weiterfahrt nach Los Angeles

    26.09. - Los Angeles

    27.09. - Los Angeles

    28.09. - Weiterfahrt nach San Diego

    29.09. - San Diego

    30.09. - San Diego

    01.10. - Flug Los Angeles - Frankfurt (02.10.)

    Bei den Fragezeichen sind wir uns nicht sicher ob die Orte als Übernachtung geeignet sind. Außerdem fehlt Palm Springs in der Planung. Ist dies ein "Muss" bzw. sollte man es gesehen haben?

    Welche Tipps habt ihr noch zu der Route?

    Vielen lieben Dank im Voraus :)

    Franzi89

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1478173284000

    Hallo,

    ist die Städtelastigkeit so gewollt?

    Bevor wir das wissen werde ich mal nur die Fragezeichen (die ich beantworten kann;-)...) beantworten:

    - Tusayan (quasi direkt beim Eingang) ist hervorragend für die Übernachtung beim GC geeignet,

    - den Yosemite kenne ich nur von der anderen Seite kommend, aber da werden sicher andere User helfen können,

    - am Highway 1 (24. 09.) würde ich mich nicht festlegen=> einfach dort ein Motel nehmen wo es Euch gefällt (unter Bedachtnahme, dass es von SF bis LA in Summe um die 700 km sind!)

    - 01. 10. (obwohl da kein Fragezeichen steht;-)...) wieso fliegt Ihr da nicht von San Diego zurück? Weiß ja nicht wo Ihr herkommt, aber weil ich es gestern in einem Magazin gelesen habe, die Edelweiss nimmt ab Sommerflugplan 2017 San Diego mit ins Programm auf=> vielleicht eine gute/günstige Möglichkeit für einen Gabelflug ansonsten BA. Aber bei der Kalkulation bedenken in San Diego brauch Ihr meiner Meinung nach keinen Mietwagen=> 3 Tage weniger.

    lg

    Mario

  • realeasy
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1478203830000

    Servus,

    18.09. - Red Rocks UND Death Valley UND Weiterfahrt an einem Tag?

    Kaum zu schaffen, es sei denn, Ihr steht früh um 4 auf.

    Am eigenen Beispiel....gegen 9 Start in Pahrump (aufgrund der Nähe zum DV) gen Death Valley, dort etliche Stops - Devils Golf Course, Borax Works, Gold Canyon, Dantes View, Zabriskie Point, Salt Creek, Stovepipe Wells (je zwischen 5 und 45 min); 20.30 Uhr Denny's Diner in Bishop; 21.30 Check in Mammoth Lakes

    Lee Vining bietet hotelmäßig nicht viel und ist teils teurer als Mammoth (auch schon teuer).

    Empfehlung:

    2 ÜN in Mammoth (vorbuchen) und von dort am ersten Tag Bodie und Mono Lake (evt. June Lake mit Wanderung dazu) und am zweiten Tag ins Yosemite Valley über Tioga Pass (incl. Wanderung).....dann wäre San Francisco auch noch drin; oder....abends noch Glacier Point mit sunset Half Dome, dann Übernachten in Modesto oder so, erst am nächsten Tag nach SF

    24. + 25.09. - für meinen Geschmack zu wenig für die wirklich einmalige und fantastische Küste...Morrow Bay und San Simeon bieten beide gute und bezahlbare Übernachtungsmöglichkeiten.. Obispo ist schon wieder ein Stück von der Küste weg

    Zur Städtelastigkeit wurde ja schon was gesagt.  ;)

    Grüße

    Urlaub? - Urlaub!!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27361
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1478280971000

    Hallo Franzi, das Highlight des Westens der USA sind für die meisten Urlauber die N.P. die kommen mir bei eurer Tour einfach zu kurz (..wie auch schon geschrieben wurde)

    Ich habe dir unsere Touren mal per PN geschickt, vielleicht helfen sie dir etwas bei der Planung.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • *Franzi89*
    Dabei seit: 1247011200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1478366736000

    Hallo!

    Ich danke euch für die Antworten! :)

    Bezüglich der Städtelastigkeit, verstehe ich was ihr meint.

    Wir haben uns da anhand der Routen von Bekannten/Freunden orientiert. Außerdem interessieren uns die Städte schon sehr. Wir möchten halt eine gute Mischung haben und natürlich (wie sehr wahrscheinlich jeder der das erste Mal dort ist) so viel wie möglich sehen. Und leider können wir nicht länger Urlaub nehmen.

    Wir werden uns nun nochmal Gedanken machen und evtl. hier und da eine Übernachtung in einer Stadt kürzen - das ist ja noch nicht in Stein gemeißelt. ;)

    Grüße,

    Franzi89

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27361
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1478428718000

    Hallo Franzi,

    ich persönlich finde in den N.P. wie Grand Canyon, Bryce u. Zion je 2 Ü sehr gut. Dann hast du trotz Fahrerei immer einen vollen Tag vor Ort. In den Städten wie S.F. und Las Vegas 3 Ü und San Diego sowie L.A. 1-2 je nach dem was ihr unternehmen wollt. 

    Ich bin gespannt wie eure Tour letzendlich aussieht

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1478515272000

    Hi,

    generell fehlen Euch bei genauerem Hinsehn für diese Route die meiner Meinung nach eine "stressige 3 Wochentour" darstellt, wichtige Tage aber du hast ja schon geschrieben, dass Ihr nicht länger Urlaub nehmen könnt.

    Bei den zur Verfügung stehenden "vollen 18 Tagen" würde ich (wenn ich die Wahl zwischen Las Vegas und den NPs habe, würde mir ein voller Tag in Las Vegas reichen, aber das ist meine persönliche Präferenz) je nach Interesse,

    entweder zwischen Tag 14/15. 09 und 20/21. 09. eine Nationalparkschleife einlegen (sprich die 3 großen Grand, Bryce Canyon, Zion NP + vielleicht noch einem "kleineren" je nach wirklich zur Verfügung stehender Zeit und Interesse&Aktivitätsvolumen bei den Anderen) und dann nach San Francisco fliegen und den Yosemite NP, Death Valley etc. fürs nächste Mal aufsparen, oder

    die Tour mehr oder weniger wie beschrieben machen, 16. und 17. 09. sparen, vielleicht von LV einen geführten Ausflug/Flug zum GC machen und den gewonnen für auf der Fahrt am Highway 1 verwenden.

    Natürlich gäbe es auch die Möglichkeit andere Städte anzufliegen und andere Schleifen zu bilden! Aber ich will Euch ja nicht die ganze Freude am Plane nehmen;-)

    Wg der Städte, damit würde ich mich genau beschäftigen und überlegen was EUCH gefällt, denn es gibt hier unterschiedlichste (oft diskutierete) Userpräferenzen ich würde nie in San Diego sparen, andere/Gunnar;-) nie in LA wieder andere eine Woche in LV zocken und so weiter=> alles subjektiv=> genaue Planung/Überlegen lohnt sich/kann Euch keiner abnehmen (Tipps können wir natürlich geben...)! Falls Ihr das Städteprogramm dann habt, kann man Euch dann sagen ob das auch in der geplanten Zeit realistisch ist.

    lg

    Mario

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!