• Clara Fall
    Dabei seit: 1340409600000
    Beiträge: 101
    geschrieben 1411678566000

    Herzlichen Dank für Eure interessanten Antworten!

    Ich erinnere mich auch daran, dass wir vom amerikanischen Essen, egal ob Frühstück oder Mittag, relativ schnell genug hatten. Sich einiges im Supermarkt zu kaufen, scheint mir eine gute Alternative, das werden wir auf jeden Fall ausprobieren.

    LG, Clara

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1269
    geschrieben 1411903145000

    Wenn wir kein bzw. nur kontinentales Frühstück im Hotel/Motel haben, holen wir uns entweder an der Deli-Theke im Supermarkt ein frisch belegtes Sandwich oder holen uns was bei Starbucks. Oft essen wir morgens auch gar nichts und essen stattdessen was zu Mittag.

    Ab und zu gehen wir zum Frühstücken zu IHOP, dann braucht man bis Abends nichts mehr. ;)

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2730
    geschrieben 1411905343000

    Wenn ihr von "dem Essen" in den USA schon nach kurzer Zeit zuviel habt, legt ihr einfach zu wenig Geld für eure Ernährung an. In den USA gibt es nicht nur mit Käse überbackenes oder gefülltes, fettes Essen, sondern auch sehr viele gute Fischrestaurants, kreative Ristorantes (in denen nicht Käse die Hauptzutat ist ) , traditionelle Chinesen, tolle Steakhäuser, indische Restaurants, Griechen und und und...

    Man kommt gut an dem so übermäßig beliebten Schmelzkäse vorbei und den omnipräsenten Burgern.

    Einiges schmeckt, anderes nicht. Und immer gilt: You get, what you pay for!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1411907809000

    Sehe ich ganz genauso. Wobei man für gutes Essen aber oftmals tief in die Tasche greifen muß, 50$ und mehr wird man pro Person in einem guten Restaurant schnell los, wobei man ja auch immer die hohen Trinkgelder berücksichtigen muß. Aber bspw. in vielen asiatischen Lokalen findet man häufig sehr gutes und preiswertes Essen.

    Ich glaube, manche Touristen gehen nur in die bekannten Kettenrestaurants (die z.T. ja akzeptabel sind, aber mehr i.d.R. auch nicht, und dann wird's auch schnell eintönig), kleine, individuelle Restaurants sind meiner Ansicht nach die bessere Wahl, heutzutage kann man diese ja auch problemlos ergoogeln.

    Generell gilt: je ländlicher die Gegend, umso schwerer kann es sein, ein gutes Restaurant zu finden (abgesehen von speziellen Touristen- und/oder Künstlerortschaften), in den Großstädten hat man aber meinstens eine ganz tolle Auswahl.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1411937642000

    OT

    Eines der besten "zufällig gefundenen" Restaurants war ein von außen völlig unscheinbar aussehendes "Handtuch-Schlauch-Etwas" (von der Form her gesehen- lang und schmal wie ein Handtuch) mit einer winzigen, schmalen Glasfront ...

    Wir waren in einer der vielen kleinen Plazas in Orlando, wo die Gattin einen "JoAnn's"-Laden (für die Nicht-insider: dort gibt es Stoffe und alles mögliche Handwerkszeugs) suchte  (hätte lt. Internet-Suche eigentlich auch dort sein sollen....) und plötzlich sehen wir ältere Herrschaften in eben dieses "Restaurant" strömen.

    Wir dachten uns, das kann ja wohl nicht sooooo schlecht sein und folgten einfach mal den anderen Lemmingen...

    Und tatsächlich, von der Atmosphäre her wie eine Bahnhofshalle, aber schon die Menu-Karten waren liebevoll und die Kellnerin hätte meine Omi sein können...

    kurzum: das sog. "homemade"- Essen war super-Spitze!!!

    Frisch und schmackhaft und ohne Firlefanz, einfach nur gut!

    Und dazu noch für einen Appel und ein Ei.

    Später haben wir rausgefunden, dass wir in der jüdischen Gemeinde unterwegs waren und die Leute eben noch "wie zuhause" gekocht haben.

    Wenn ich nur noch wüßte, wie dieser "Rentner-Laden" hieß! :shock1:

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!