• Der Unbeugsame125
    Dabei seit: 1325289600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1432602598000

    Hallo zusammen,

    geplant ist nächstes Jahr eine Ostküsten-Reise in den USA.

    Wir wollen in NY landen, dort dann fünf Tage verbringen, um die Stadt zu erkunden. Danach wollen wir mit dem Auto über Philadelphia, wo wir max. eine Übernachtung einplanen, um Philadelphia einen Tag insgesamt zu erkunden. Anschließend soll es mit dem Auto weiter nach Washington gehen. Die Tour führt über Balitmore, wissen aktuell noch nicht, ob sichs für uns lohnt, Baltimore mehr Zeit zu widmen, als nur das Durchfahren. In Washington wollen wir auch eine Nacht bleiben. Von Washington dann solls mit dem Flieger nach Miami gehen, wo wir dann auch drei bis fünf Tage die Sonne am Strand genießen wollen, aber nicht nur das natürlich, sondern noch ein wenig die Gegend erkunden. Wir überlegen noch, danach noch ein paar Tage Bahamas dran zu hängen.

    Gibts in diesen vier bzw. fünf Orten bzw. Gegenden etwas in der Nähe (kleinere Orte, Städte ...), die man auf jeden Fall gesehen haben muss oder zumindest eine Empfehlung sind?

    Was haltet ihr überhaupt so von der aktuell doch noch sehr groben Planung?

    Was ist alles vorher zu beachten? Wann sind spätestens Visum, Reisepässe ... zu beantragen? Was darf man im Gepäck mitführen und was nicht? Wie viel von Wertgegenständen, Einkäufen, Souvenirs ... darf man zurück mitbringen? Welche Dinge sind auf jeden Fall zu beachten, besonders welche Sicherheitspunkte? In welchen Monaten ist in den o. g. Orten, Gegenden auf jeden Fall gutes bis sehr gutes = warmes bis heißes, möglichst regenfreies und windarmes, Wetter? Wann sollten wir spätestens die Flüge buchen, damit diese möglichst günstig sind? Welche Hotels sind zu empfehlen und welche nicht? Gibts spezielle USA-Reiseanbieter, die solche "geführten" Reisen anbieten oder die einem bei einer möglichst frei geplanten Reise unterstützen?

    Wir freuen uns auf eure Antworten.

    Vielen Dank im Voraus.

    Schöne Grüße

    DU

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1435049395000

    Hallo DU,

    liest Du hier noch mit?

    Bislang kam noch keine Antwort auf Deine Frage, und ich habe auch eine Vermutung, woran das liegt: Du fragst zu viel auf einmal, man bekommt so ein wenig den Eindruck, man könnte hier den Inhalt eines ganzen Reiseführers hinschreiben, und das möchte sicherlich niemand. Daher würde ich Dir empfehlen, sich erst mal ein weng einzulesen, am besten mit Hilfe eines guten Reiseführeres und/oder auch in anderen Threads, dann werden Deine Fragen zum größten Teil bereits beantwortet sein und Du könntest Dich auf die beschränken, die noch offen geblieben sind, dann anworten dir hier garanntiert viel mehr User und helfen Dir gerne weiter...

    Ich fang mal bei Deiner letzten Frage an: einen speziellen Reiseanbieter brauchst Du auf gar keinen Fall, eine USA-Reise kann man sich ideal auch alleine zusammenstellen.

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1266
    geschrieben 1435054714000

    Hm, das stimmt, Susanne, der Beitrag erschlägt einen - die vielen ohne Absätze aneinander gefügten Fragen zu den unterschiedlichsten Themen...

    Also, lieber TO: Eine Nacht in Washington DC kannst du dir echt sparen, da siehst du kaum etwas von der Stadt. Gibt der Stadt mal bitte einen ganzen Tag (2 Nächte) eine Chance, mindestens. Und wenn du dir einige der vielen Museen ansehen willst, dann hänge noch eine Nacht dran.

    Zur Reisezeit: Für die Metropolen im Osten würde ich im Mai/Juni fahren oder im September/Oktober. Nach Florida irgendwann zwischen Oktober und Juni. Je mehr hier bei uns Winter ist, desto mehr lohnt Florida sich meiner Meinung nach. 

    Ob man unbedingt über den Atlantik fliegen muss um sich einen Großteil des Urlaubs an den Strand zu legen? Ist sicher Geschmackssache, ich würde es nicht tun.

    Zu den Themen ESTA, Gepäck und Zoll frage am besten Google. Dazu gibt es so viele gute Seiten und Tipps im Netz, dass es albern wäre, das jetzt hier aufzuzählen.

    Gute Hotels: Was verstehst du darunter? In jedem Fall hast du dir zumindest mit New York, Washington DC und Miami sehr teure Regionen ausgesucht. Da solltest du dir zunächst mal Gedanken über deine Ansprüche hinsichtlich Lage und Komfort machen und dann nochmals fragen. Alles andere wäre doch Stochern im Heuhaufen...

    Flugbuchung: Auch da gibt es eine Menge Threads. Das ist sehr zielabhängig und auch saisonabhängig. Ich persönlich gehöre zu den Frühbuchern und bin damit immer gut gefahren. Je später du buchst, desto mehr müsstet ihr auch flexibel sein hinsichtlich des konkreten Termins und der konkreten Ziele.

    Was ist sonst noch zu beachten? Unbedingt Susannes Posting: Grabe dich mal einen Samstag lang in der Reiseführerabteilung eines guten Buchhandels ein, suche dir einen oder mehrere  ansprechende Reiseführer raus und studiere diese gründlich über den Rest des Wochenendes.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Kokospalme4
    Dabei seit: 1401062400000
    Beiträge: 564
    geschrieben 1435484239000

    Den Ratschlägen meiner Vorschreiber kann ich mich größtenteils anschließen. Je nach deinem Interesse für amerikanische Geschichte/Kultur solltest du für Washington schon etwas mehr Zeit einplanen.

    Solltest du wirklich nach Florida auch noch die Bahamas anhängen wollen, würde ich das fast als separate Reise in Betracht ziehen... Gerade bei den ersten USA Reisen sollten man darauf achten, dass man nicht zu viel auf einmal in eine Reise zu packen. 

    Aber ja, lies dich doch schon mal in einen Reiseführer ein. Bei konkreteren Fragen stehen wir die gerne zur Verfügung  :D

    2017 - Februar: Nilkreuzfahrt / April: Stockholm / Juni: Portugal / September: Rom / what's next?
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1435560578000

    Hallo "DU"

    die Bedenken der Vorschreiber waren auch bisher der Grund warum ich noch nicht geschrieben haben. Irgendwie scheint es mir, du möchtest alles auf einmal sehen. 

    Für einen Erstbesuch in N.Y denke ich solltest du mind 4 Ü einplanen, besser noch 5 Nächte. Dann siehst du wirklich etwas von der Stadt. Zu Washington und Philadelphia kann ich nichts sagen, da war ich noch nicht würde aber wenn ich es bereisen würde, mind. 2-3 Ü vor Ort einplanen.

    In Florida waren wir im letzten Jahr zum 1. Mal und hatten 12 Tage zur Verfügung. Allerdings waren wir "nur" im südlichen Bereich ohne Orlando. Während dieser 12 Tage haben wir eine 4 Tages Kreuzfahrt zu den Bahamas gemacht mit 3 Ü an Board der Norwegian Sky. Für uns war eine tolle Kombi. Für 3-4 Tage würde ich jetzt nach Florida fliegen, das wäre mir wirklich zu kurz. Du solltest doch noch etwas mehr schreiben was du sehen und machen möchstet und dich dann über die einzelnen Orte in den jeweiligen Foren etwas mehr nachlesen. Alles auf einmal kann man nunmal nicht sehen. 

    Zu den Reisezeiten kann ich sagen wir kennen N.Y. im Juli und auch im Winter mit tiefblauem Himmel aber eisigen -10/12 Grad. Der Sommer ist sehr stickig dort.

    Florida im Febr. war toll, da man hier dem Winter entfliehen kann.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7071
    Verwarnt
    geschrieben 1435616137000

    ... in New York war ich vier Nächte, das hat erstmal gereicht und in Miami 3 Nächte, auch ausreichend für einen ersten Eindruck und weil z.B. @Lind-24 nach eigenem Bekunden noch nicht in Philadelphia und Washington war, dort habe ich folgendes gemacht:

    Philadelphia:

    da bin ich u.a. beim Museum of Art die Rocky Steps hochgelaufen, war im Hard Rock Cafe zum Dinner, habe die Liberty Bell besucht und war im Rathaus

    Washington:

    da war ich u.a. im JFK-Center, am Weißen Haus, beim Pentagon, beim Capitol, beim Lincoln Memorial, auf dem Arlington Cemetery, um nur einges zu nennen,

    kann man alles machen, jede/r nach dem eigenen Gusto...

     

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    editiert:  ...sorry HolidayCheck, aber was sollte diese wirklich sinnfreie automatische Verlinkung bei New York  :question: :what: :what:

    zum Glück konnte ich das in meinem Beitrag noch editieren, hilfreich oder zielführend für andere Reisende ist das sicher nicht und wer mit den Gepflogenheiten hier nicht so vertraut ist, meint vielleicht, was schreibt der/die Verfasser/in denn da und warum wird ein Link nach Great Britain gesetzt, wenn es in dem Thread doch um die USA geht?????

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!