• Tho82
    Dabei seit: 1292025600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1292084751000

    Hallo,

    ich habe einen Fehler gemacht beim beantragen des ESTA-Formulars (Einen Haken bei ja gesetzt, obwohl das so von mir nicht gewollt wurde)! Der Reiseantrag wurde daraufhin abgelehnt.

    Ich wolte daraufhin einen neuen Antrag stellen, was nicht funktionierte. Es kommt ebenfalls die Meldung, dass die Genehmigung nicht Erteilt wurde.

    Mein Flug geht am 16.12.2010. Was kann ich jetzt machen? Bringt es was, wenn ich am Montag auf der Botschaft anrufe und frage, ob Sie das berichtigen können?

    Einen Neuantrag kann ich auch erst nach 10 Tagen stellen, wie ich herausgefunden habe. Dort ist mein Flug allerdings schon weg.

    Die andere Möglichkeit wäre noch ein Visum zu besorgen. Reicht die Zeit, um ein Visum für die USA zu bekommen? (3 Tage)???

    Gruß und hoffe mir kann jemand weiterhelfen :-(((

    Tho

  • Aida-25
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1292087662000

    Ich denke sogar, dass Dir gar nichts anderes übrig bleiben wird, als die Botschaft anzurufen.

    Berichte mal, wie es weiter ging

  • Tho82
    Dabei seit: 1292025600000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1292088101000

    Überflüssiges Zitat gem. Forenregeln entfernt!

    @Aida-25

    Ja werde ich machen. Die Frage ist, ob es überhaupt noch Hoffnung gibt in meinem Falle? Wenn jemand anders sowohl positive oder negative Erfahrungen in einer ähnlichen Situation gemacht hat, bitte ich denjenigen, dies zu posten. Wäre sehr dankbar...

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1292088738000

    Bin nicht aktuell informiert, da meine USA - Aufenthalte Dekaden zurückliegen.

     

    Aber kann man nicht auch ohne das Prozedere einreisen?

     

    Mit dem Risiko zurückgewiesen zu werden?

     

    Also?

     

    No Problem

     

    Über Mex gings einfach!

    OT gem. Forenregeln entfernt!

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Aida-25
    Dabei seit: 1114128000000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1292088949000

    Verstehe nicht, wie man dazu "no problem" sagen kann.

    Wir waren erst im Oktober drüben und man wird gefilzt ohne Ende.

    Das ESTA-Ding muss man ja bereits sogar am Einchecken herzeigen....glaub kaum, dass man überhaupt an Bord kommt, wenn mein kein positives ESTA hat.

  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1292091141000

    @juanito

     

    hab selten so einen Stuss gelesen! No  Problem!

     

    Du solltest mal aktuell in die USA einreisen - hab ich gerade erst im Nov gemacht. Meine Frau ist Kroatin und mein Bruder lebt in Manchester UK.

    Der Officer an der Immigration hat mit mir zusammen meine Flüge der letzten 3 Jahre !!! auf dem Bildschirm angeschaut und anhand der privaten Flughäufigkeit entschieden, mich zusammen mit meiner Frau in das Office zu nehmen. Dann wurden uns einige Fragen gestellt.

    diese lauteten u.a.: Was mache ich so oft in UK? Warum fliege ich von Thessaloniki über Zürich nach Manchester UK? Warum nicht über D? Was besuche in Washington D.C.? Welches Hotel? Welche Sehemswürdigkeiten? Reservierungen? Dann wurde u.a. die Bilder meiner Digicam betrachtet. Unser Verhör hat 25 min gedauert - nur weil ich eben bedingt durch meine Familie sehr viel in Europa unterwegs bin.

     

    Und Du schreibst - bei einem abgelehten ESTA - no Problem??

     

    Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1292092460000

    @juanito sagte:

    ..... 

    Mit dem Risiko zurückgewiesen zu werden?

    .....

    das risiko liegt aktuell bei "läppischen" 100% :?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1292097769000

    juanito,

    ohne ESTA geht inzwischen gar nix mehr - ist verpflichtend!!

    Ich bin mir im Moment nicht ganz sicher, aber muss das nicht sogar 72 Stunden vor Abflug gemacht werden? Die APIS Daten müssen jedenfalls bis dahin bei der Fluggesellschaft angegeben sein und die beinhalten auch die Frage nach einem Visum bzw. ESTA.

    Und ja, die Herren bei der Immigration haben alles mögliche auf ihrem Bildschirm! Konnte ich im Mai bei der Wiedereinreise im Hafen von Miami sehen. Da hatte ich den Blick auf den Bildschirm des Beamten nebenan mit allen Daten der Familie, die neben uns einreiste :laughing: !

    Tho,

    ich drück die Daumen, dass alles klappt! Allerdings habe ich nicht viel Hoffnung, denn auch ein Visum geht normalerweise nicht ganz so schnell (unabhängig von den Kosten von rund 100 Euro).

    Gruß

    Carmen

  • dreckbacke
    Dabei seit: 1155254400000
    Beiträge: 1047
    geschrieben 1292103038000

    @Tho

     

    da meine Frau Kroatin ist haben wir für unsere USA-Reise zum wiederholten male ein Visum benötigt. Entweder Berlin oder Frankfurt, jeweils auf dem Konsulat. Der Zeitrahmen waren bei unserem letzten Antrag 4 Tage im Voraus für den Termin des Beantragens (Reisepass, Eheurkunde, Gehalstnachweis + 15 Fragen des Botschaftspersonals in Frankfurt). Nach 5 Wochen konnte sie dann den Reisepass mit dem Visum wieder abholen.

     

    Ich glaube eher nicht dass dies für Deutsche so mal kurz zwischen Tür und Angel geht.

    Trotzdem drücke ich euch natürlich die Daumen dass ihr auf der Botschaft erfolg habt und sie euch eine ESTA Genehmigung aushändigen.

     

    Grüßle Ralf

    Meine aktuelle Flugstatistik: 706 838 km oder 936 h Flugzeit bei 241 Flügen
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1292111786000

    Eine ehemalige Kollegin hatte Anfang des Jahres ein ähnliches Problem, wo genau weiss ich nicht, aber irgendwo saß ein Tippfehler oder falsches Kreuz.

    Sie ist auch über die Botschaft gegangen, hatte allerdings noch etwas mehr Zeit als Ihr habt.

    Ihr wurde gesagt, dass sich der Status des Antrags wohl irgendwie zurücksetzen lässt.

    Das hat aber ein paar Tage gedauert, da es wohl über die deutsche Botschaft in die USA

    weitergeleitet wird. Sie musste den Antrag dann neu ausfüllen und es hat geklappt.

    Drücke Euch auch die Daumen!

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!