• angie66
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1182031380000

    Hallo zusammen,

    wer kann mir etwas von meiner Panik nehmen? Fliege zum 1. Mal

    am 20.September in die USA. ein Kollege erzählte mir nun, dass man bei der Einreise ein Interview halten muss, bei mir ist gleich

    Panik aufgekommen, da ich nur sehr schlecht und nur ein paar Brocken Englisch spreche und verstehe. Was kommt da auf einen zu ? Wer von Euch kann mir weiterhelfen? sind dort für den Notfall Dolmetscher vorhanden und können die US-Behörden wg. mangelder sprachkenntnisse die einreise verweigern?

    2. Fliege mit Singapore Airlines ab Frankfurt nach NY. Wer ist mit

    dieser airline schon geflogen, und wie wart ihr zufrieden? Ist dort

    auf den Transatlatikflügen auch von der Crew jemand dabei der

    evtl. Deutsch sprechen und verstehen kann?

    Vielnen Dank im vorraus für Eure Antworten!

    LG

    angie66

    Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird!
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12832
    geschrieben 1182031819000

    Bis zum 20. September sind es noch 3 ganze Monate. :D

    Es gibt ein Buch:

    Englisch in 30 Tagen :D

    Gute Reise.

    Ich sage immer: Nix verstehen, ich Hauptschüler ;o)

    Nebenbei:

    in den USA gibt es keine Staatssprache. Da habe ich Glück, daß ich Spanisch spreche.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1182032232000

    @juanito

    Hallo,

    mich wundert, daß Dir zu dem tollen Flugdatum nichts eingefallen ist! Schau doch nochmal genau hin.

    Gruß

    Berthold

  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1182032783000

    @juanito

    Hallo,

    ziehe meine Frage zurück. hatte irgendwas mit Unabhängigkeitstag in Erinnerung, habe aber wohl doch zuviel Rum abbekommen.

    Gruß

    Berthold

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12832
    geschrieben 1182032844000

    Ich war zufällig am 9/11 in Cuba und habe nix mitgekriegt.

    Der shock kam 14 Tg. später am Airport FF/M.

    Unabhängigkeitstag USA 4 JULI

    Frankreich Rev. 14.Juli

    Nur Deutschland hat ein Phantasiedatum gewählt :(

    Willkürlich, pinga!

    Oder kannst du mir erklären welchen geschichtlichen Hintergrund der 3. Okt. hat?

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1182036336000

    Hallo Juanito,

    das hat doch etwas mit Wiedervereinigung / Mauerfall zu tun. Aber ehrlich gesagt interessieren mich staatliche, kirchliche oder was auch immer für Feiertage überhaupt nicht. Wenn jemand Gefallen daran findet - meinetwegen. Ich jedenfalls brauche keine Anlaß zum feiern.

    Und mal ehrlich - ein Teil der heutigen Kinder wissen doch gar nicht warum überhaupt Ostern und Weihnachten gefeiert wird. Außerdem haben wir bei historischen Feiertagen eine recht geringe Auswahl. Teilweise sicher zum Glück.

    w.s.w.w.i.m.

    Gruß

    Berthold

  • Reiserosi
    Dabei seit: 1134432000000
    Beiträge: 239
    geschrieben 1182041310000

    @'angie66' sagte:

    Hallo zusammen,

    wer kann mir etwas von meiner Panik nehmen? Fliege zum 1. Mal

    am 20.September in die USA. ein Kollege erzählte mir nun, dass man bei der Einreise ein Interview halten muss, bei mir ist gleich

    Panik aufgekommen, da ich nur sehr schlecht und nur ein paar Brocken Englisch spreche und verstehe. Was kommt da auf einen zu ? Wer von Euch kann mir weiterhelfen? sind dort für den Notfall Dolmetscher vorhanden und können die US-Behörden wg. mangelder sprachkenntnisse die einreise verweigern?

    2. Fliege mit Singapore Airlines ab Frankfurt nach NY. Wer ist mit

    dieser airline schon geflogen, und wie wart ihr zufrieden? Ist dort

    auf den Transatlatikflügen auch von der Crew jemand dabei der

    evtl. Deutsch sprechen und verstehen kann?

    Vielnen Dank im vorraus für Eure Antworten!

    LG

    angie66

    Hi,

    wir waren grade jetzt im Mai in den USA. Unser Ankunfts-Flughafen war Boston. Der Beamte fragte nur nach dem Grund der Reise und außerdem werden Fingerabdrücke genommen und ein Foto gemacht. Ist aber alles völlig harmlos.

    Bei unserer Rundreise waren wir auch in NY. Die Stadt ist der Hammer. Einfach toll.

    Viel Spaß!!

    Gruß

    Rosi

  • Ria
    Dabei seit: 1129766400000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1182075789000

    Hallo Angie,

    wegen fehlender Enlischkenntnisse werden sie dir kaum die

    Einreise verwehren.

    Es werden nur sehr einfache Fragen gestellt wie z.B. aus welchem

    Grund du die USA besuchst. Wir wurden auch schon gefragt, wo wir wohnen werden o.ä.

    Würde mir da keinen Kopf machen, die Beamte dort sind in der Regel

    immer sehr nett und hilfsbereit.

    LG

    Ria

  • piscator
    Dabei seit: 1085529600000
    Beiträge: 904
    geschrieben 1182087527000

    Hallo Angie!

    Genau so ist es. Wir haben die Beamten bei der Einreise immer sehr hilfsbereit erlebt. Es wird auch kein richtiges Interview gemacht, sondern nur nach dem Grund Deines Aufenthaltes gefragt, und eventuell, wie lange Du bleiben möchtest.

    Ich würde aber trotzdem versuchen, noch ein klein wenig Englisch zu pauken - das kann auch für den Aufenthalt dort nicht schaden. Ansonsten gibt es natürlich gute Sprachführer, damit würde ich mich auf jeden Fall eindecken.

    LG

    Barbara

    Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! (Lawrence George Durell)
  • Rumreisender
    Dabei seit: 1179014400000
    Beiträge: 685
    geschrieben 1182088348000

    Das übliche wie in vielen Ländern..

    Und manche Beamten machen auch gerne Smalltalk.

    In Hawaii am Flughafen war einer der ein paar Brocken deutsch konnte, die musste er natürlich direkt ausprobieren :D

    Zur Zeit leb ich im Flugzeug - 45 Länder hab ich schon und 30.000 km durch Australien
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!