• mihzab
    Dabei seit: 1167004800000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1459166053000

    Hallo,

    Im Mai würde ich die Rockys in Zentral Colorado noch meiden (zu hoch gelegen und eventuell noch zu kühl) aber in Arizona und New Mexico sollte tolles Wetter sein. 

    Mein Vorschlag: Phoenix anfliegen von dort aus die Rundfahrt beginnen zuerst Richtung Süden und dann gegen den Uhrzeigersinn wieder bis Phoenis retour oder eventull auch weiter bis LA und von dort zurück fliegen. Tucson, Saguaro NP, Tombstone, Bisbee, Chiracahua National Monument, Silver City/Gila Cliff Dwellins, El Morro NM, Santa Fe, über Mesa Verde weiter nach Moab (Canyonlands NP, Arches NP, dead Horse Point), Goblin Valley bei Hanksvill und über die nördlichen Spitze des Lake Powell bei Hite weiter nach Mexican Hat und zum Monument Valley und über Flagstaff und Sedona retour nach Phoenix

    zweite Variante (eher im Juni): Seattle- vorbei am Mount Rainier NP, Mount St. Helens, Columbia River, John Day Fossil Beds NM, Bend, Crater Lake NP (hier kann aber noch Schnee liegen), Oregon Küste (zum Beispiel Bandon, Oregun Dunes NRA) nach Portland und retour nach Seattle. Wenn Zeit bleibt kann man nach Victoria auf Vancouver Island in Kanada übersetzen und von dort weiter nach Vancouver und von dort zurück fliegen

    LG Helmut

    mihzab
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 611
    geschrieben 1459191377000

    Ich lebe in Colorado Springs. Wenn Euch die Tour 1 (Rapid City South Dakota etc.) wettermassig zu riskant erscheint, dann die Tour 2 bei Delta/Grand Junction aendern und die I-70 bis Ausfahrt 214 or 204 (Cisco) nehmen,und dann die schoene Strasse Utah128, am Colorado Fluss nach Moab nehmen. Falls es zeitlich klappt, esst zu Mittag auf der Terrasse am Fluss in der Sorrell Ranch, so  etwa 20 Meilen von der US 191 UT128 Strassenkreuzung.  Die NPund die StadtMoab liegen an dieser US191.

    Die vogeschlagene Reise ab Seattle, einschl. Portland, Vancouver, Victoria Island, etc. ist auch sehr schoen, aber es regnet viel.

    treplow
  • Erd-Hummel
    Dabei seit: 1327190400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1460205310000

    So ihr Lieben,

    erst mal vielen Dank für die Routenvorschläge. Die Buchung und Weiterplanung hat sich etwas verzögert, aber nun: Unsere Vorstellung wäre, den Yellowstone zu besuchen. Vielleicht einfacher gedacht, als gemacht.

    ***Der Routenvorschlag 1 von Treplow ist schon sehr nett, aber nach Denver kosten die Flüge locker 200 Euro pro Nase mehr, als nach Las Vegas, zu dem wollen wir die Schneerouten **Winter Park** irgendwie ein wenig meiden*** nach fünf Monate kaltes Schmuddelwetter in Deutschland möchten wir nur noch bergrenzt Kälte***

    Na und aus Routenvorschlag 3 was wir festgestellt haben: Museen sind auch nur" ich sages es mal wiklich:sehr sehr selten was für uns, im Metropolitan Museum in NY haben wir es zwei Stunden ausgehalten, okay son Flugzeugmuseumkönnte noch interessant sein.Aber ansonsten sind wir echte Kultur-Banausen... Aber natürlich gucken wir unsauch tolle Bauwerke von Künstlern an. Aber am liebsten von außen ;o)

    Aber jetzt... Planung könnte sein:Wir werden uns einen Van mieten (angepeilt ist in Las Vegas,aber nicht Pflicht),wo wir dann die eine oder andere Nacht drin schlafen können, und den Rest halt im Zelt. So haben wir das Problem mit den teuren Unterkünften erst mal erledigt und Campingplätze wirds sicher noch geben. Sind ja teilweise die Regelungen"first come first served". So sollte es auch mit unseren Lastminute Geschichte klappen.Wir haben nun 23 Tage Zeit und fliegen wahrscheinlich am 20.Mai los.Und nun kommt die Planung: Wo wäre der beste Beginn und wo das beste Ende unserer Reise? Unser Wunsch ist für mindestens drei volle Tage im Yellowstone zu bleiben und Canyonland/moab möchten wir auch gerne besuchen. Und zudem brauchen wir auch so etwa 14 Tage wärmere Gefilde, weil Campen und nur Kälte und vielleicht sogar Regen, das geht gar nicht.

    Na denn vielleicht sone Runde: Las Vegas Start und dann hoch zum Canyonland und weiter zum Yellowstone und dann vielleicht ganz runter und Rückflug über SanDiego oder Los Angeles.....oder doch von Las Vegas zurück fliegen und Los Angeles /SanDiego wech lassen? (Aber wir möchten uns irgendwie die teure Einwegmiete für das Auto sparen. Da gibt es ja einige Städte kostenlos (z.B. Las Vegas nach Los Angeles)).Könnte aber ne Megatour sein (was wir eigentlich nur im Notfall wollen), aber wir müssen irgendwie in den warmen Bereich kommen. Und wie schon geschrieben,haben wir bei unserer letzten Tour ja schon einen großen Teil der Nationalparks im Groß-Bereich Las Vegas besucht und es sollte jetzt etwas anderes sein. **Naja, wenns aufen Weg liegt nehmen wir auch noch einmal nen NP von unserer ersten Reise mit, weil diese sicher auch zwei oder drei Besuche lohnen, aber wir hatten gedacht, dann in ein paar Jahren noch einmal die fast gleiche Routewie beim ersten mal zu machen.

    **Naja, vielleicht alles wieder zu blauäugig gedacht, aber sollte doch irgendwie ne schöne Route bei raus kommen, oder.... Es wäre toll, wenn ihr mal eure "ehrliche" Meinung dazu sagen könntet oder unserer Vorstellung einer "Route" die eine oder andere Sehenswürdigkeit, gerne ne tolle Wanderung/coole Trails, bzw. ne Routenempfehlung geben könntet.***aber auf keinen Fall so etwas wie in Bayern 6Std. durch den Wald laufen (was unsere Kinder hassen und auch wir zu Kindeszeiten gehasst haben)... denn es geht ja nicht nur ums Wandern, sondern besonders was cooles für die Augen ;o) *** Oder holt uns auf den Boden der Tatsachen zurück und gebt uns einfach eine andere Empfehlung!

    Vielen Dank!

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1460210704000

    Ich würde an eurer Stelle nach Florida fliegen! Da habt ihr dann im Mai bestimmt tolles Wetter, könnt in günstigen Motels übernachten und müsst garantiert nicht frieren.

    Gila

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 371
    geschrieben 1460219519000

    Hallo!

    Ich schlage mal die Südstaaten vor.

    Wetter ist im Mai toll da, schön warm, trocken sollte es auch sein.

    Zum Wandern könntet ihr die Smokey Mountains mitnehmen. Ansonsten Memphis, Nashville, New Orleans. Ein bisschen Strand an der Küste von Alabama eventuell. Die Bajous bei New Orleans sind sehr schön, und bieten viel Natur.

    Vielleicht wäre das ja was für euch.

    Ist natürlich GANZ anders, als der Südwesten, aber mein Herz gehört immer wieder den Südstaaten :D

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2689
    geschrieben 1460227129000

    Hi Hummel,

    wenn es jetzt 21 Tage sein können und Moab und 4 ÜN Yellowstone dabei sein sollen, möglichst ab Las Vegas, hätte ich eine bewährte und tolle Tour, die ich so im Juni 2015 gefahren bin:

    Las Vegas 3 ÜN

    Zion 2 ÜN

    'Salt Lake City' 2 ÜN (Ausflug zum Antelope Island State Park)

    Yellowstone NP 4 ÜN

    'Provo' 1 ÜN (Zwischenübernachtung, kann auch woanders sein)

    Moab 3 ÜN (Arches und Canyonlands)

    'Bryce Canyon' 2 ÜN

    Page 2 ÜN

    Las Vegas 2 ÜN

    Page fand ich am wenigsten ergiebig. Alles andere war beeindruckend. Die Strecke ist super zu fahren. Und wir haben immer wieder interessante Sachen nebenbei gefunden.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1260
    geschrieben 1460286888000

    Mit Vegas, Moab und Yellowstone kann man eine tolle Reise bauen für 3 Wochen. Allerdings würde ich dann LA/San Diego weglassen, das wird zu viel. Und lass bitte nicht den Grand Teton Nationalpark aus, der liegt südlich vom Yellowstone.

    In Moab kannst du wunderbar wandern gehen (da könnten ich dir Programm für Wochen nennen, wenn du magst), ebenso Yellowstone und Grand Teton.

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2689
    geschrieben 1460298397000

    Der Grand Teton ist bestimmt auch toll, den sehen wir uns 2017 an.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27291
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1460300579000

    ....ich muss gestehen das in den Grand Teton N.P. gar nicht kannte  :disappointed:  habe aber direkt mal ins Web gesehen, das sieht ja schon super aus. Wenn es bei uns mal zu der Runde mit dem Yellostone kommt, nehmen "wir den wohl mit"  :D

    Dankeschön

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2689
    geschrieben 1460301399000

    Ich wollte 2015 auch den Grand Teton und den Yellowstone verbinden. Das ist von Las Vegas aus aber gar nicht so einfach, wenn man noch andere Nationalparks sehen möchte und das möglichst ohne Zwischenübernachtungen. Ich mache 2017 einen neuen Anlauf...

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!