• Erd-Hummel
    Dabei seit: 1327190400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1458763229000

    Hallo, wir brauchen mal eure Hilfe!

     

    Außerplanmäßig haben wir die Möglichkeit für einen Urlaub bekommen und würden sehr gerne wieder in die USA reisen, dazu benötigen wir eure Hilfe!!!

     

    Vor eineinhalb Jahren waren wir bereits im Südwesten der USA und haben einen, nee von der Natur her, den schönsten Urlaub unseres Lebens dort gemacht.

    Unsere Reise war leider zeitlichzu knapp kalkuliert und wir haben in 23 Tagen folgende Punkte „abgerast“. (Wobei wir die ersten 4 Tage durch New York geranntsind.)

    Las Vegas, Monument Valley, Grand Canyon, Lake Powell, Antelope Canyon, Bryce und Zion Canyon, Fire of Valley, Death Valley, Yosemite NP und San Francisco.

    Zu dem Zeitpunkt waren wir mit Zelt unterwegs und hatten nicht diese Höhenunterschiede der Canyons auf dem Schirm, so dass wir Ende September in der Nacht mit Sommerschlafsack, schon mal heftig gefroren haben :o(

     

    Nun aber: wir würden gerne wieder in die USA Reisen und natürlich nicht gerne die gleiche Tour machen. Wir haben eigentlich keine feste Vorstellung *** genauso wie auch bei der Buchung beim letzten Mal :o) ***: Nur sollte alles ein bissel mit mehr Ruhe (besse rweniger und dafür den Urlaub und die tollen Eindrücke intensiver und mehr genießen).

    Wir sind Naturliebhaber (mögen aber auch Großstädte für ein paar Tage), und es wäre toll wenn ihr uns vielleicht eine Route für Ende Mai bis Mitte Juni (für 20 Tage) empfehlen könntet. Wir sind für alle Richtungen offen!

    Das einzige was wir nicht unbedingt wollen, ist tagsüber frieren….. und wir würden dieses Mal, in höheren Lagen, vielleicht eine Unterkunft buchen wollen (aber das Zelt darf dieses Mal auch gerne mit (muss aber nicht).

    Eigentlich wollten wir einen Camper mieten, aber der sprengt unser finanzielles Budget.

    Das letzte Mal sind wir 4500 Kilometer gefahren und mehr sollten es auch nicht unbedingt sein!

    Wir mögen dann lieber mal ne interessante Wandertour wie z.B. die super beeindruckenden Trails im Zion NP, als für nen halben Tag im Auto sitzen.

     

    Irgendwie können wir uns nicht vorstellen, dass es beim letzten Mal schon alle Highlights des Landes waren….. da muss es doch noch mehr geben :o)

     

    Für eure Tipps wären wir sehr, sehr dankbar!

     

    Viele Grüße

    Heike und Holger

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1458768307000

    Hallo Ihr beiden!

    Ja, die USA bieten noch sehr viel mehr als die genannten Nationalparks, auch wenn Ihr da natürlich schon viele der Topsehenswürdigkeiten gesehen habt.

    Für viele muß man allerdings doch die Reisezeit bedenken, bspw. gibt es da im Frühjahr zum Teil noch Einschränkungen wegen evtl. Schnee usw. So z.B. in den Rocky Mountains, im Lassen Nationalpark in Nordkalifornien oder im Crater Lake NP/Oregon, um nur ein paar zu nennen.

    Ich würde vielleicht Südarizona mit New Mexico ins Auge fassen, evtl. auch zusätzlich Südkalifornien mit San Diego, dem Joshua Tree NP und dem Sequoia NP.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1458810131000

    Hallo Ihr Zwei, 

    wir haben zuletzt eine entspannte Tour, wenn auch kürzer als ihr plant, ab Las Vegas gemacht.

    Haben manche Ziele zum 2.und auch zum 3.Mal besucht, sind einfach mehr gewandert, haben die Ziele wie Zion, Grand Canyon mehr genossen. Aber haben auch neue Ziel besucht wie das Monument Valley, Sedona, Scottsdale/Phoenix, Palm Spings. 

    Da könnte ich mir eine Verbindung der Runde mit Moab, dem Canyonland gut für euch vorstellen, evtl. passt dann noch Mesa Verde mit rein.

    Aber wie Susanne schon schreibt, gibt es sicherlich um die Jahreszeit auch noch Einschränkungen vom Wetter her.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2730
    geschrieben 1458845020000

    Hi Heike und Holger,

    dieses "Luxus-Problem" hatte ich schon oft. Bisher konnte ich es immer lösen.

    Insgesamt habe ich in den USA seit 1993 15 Mietwagenrundreisen und eine Kombination aus Kreuzfahrt und Busreise gemacht.

    Vielleicht ist unsere Tour vom Juni 2015 (2.6. bis 23.6.2015) ein Anhaltspunkt:

    Las Vegas 3 ÜN

    Zion 2 ÜN

    Salt Lake City 2 ÜN (Ausflug zum Antelope Island State Park)

    Yellowstone NP 3 (besser 4) ÜN

    Provo 1 ÜN (Zwischenübernachtung, kann auch woanders sein)

    Moab 3 ÜN (Arches und Canyonlands)

    Bryce Canyon 2 ÜN

    Page 2 ÜN

    Las Vegas 3 ÜN

    Das Wetter war sehr gut. Ich hatte überall kurze Hosen und T-Shirts an.

    Wir waren zum zweiten Mal im Bryce Canyon, in Page und im Arches NP und zum x-ten Mal in Las Vegas. Es hatte sich aber besonders im Arches NP viel verändert, da ganz viele Felsbögen inzwischen so erschlossen wurden, dass man sie mit dem Auto statt nach dreistündiger Wanderung erreichen kann.

    Du könntest den Bryce Canyon und Page durch den Grand Teton NP nahe dem Yellowstone ersetzen und ggf. noch durch Mesa Verde, was ich auch sehr interessant fand (Bauten der Anasazi-Indianer unter riesigen, überhängenden  Felswänden) .

    Vielleicht bringt dir auch der Nationalpark Service der USA einige Anregungen:

    www.nps.gov/index.htm

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1458952569000

    Ich habe 3 mal versucht meinen Beitrag zu send en, aber jedes mal klappt es nicht. Angeblich hat das Forum Schwierigkeiten mit meinem AOL Browser. Wenn es jetzt mit Firefox klappt, schicke ich morgen meine Vorschlaege fuer 3 alternative Reiserouten von Denver aus.

    treplow
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1459036581000

    Hier ist einmal die erste, die meist noerdlivhe Route ab Denver. Die weiteren folgen morgen.

    Denver ist mit Lufthansa/United Airlines von Frankfurt non-stop zu erreichen. Billiger ist die Verbindung ab Muenchen, mit einem Stop, auf Icelantic Airlines.

    Denver - Estes Park, Colorado. (3 Stunden Fahrzeit ab Flugplatz, Rocky Mountain National Park) - Rapid City, South Dakota (Tagesausflug zum Badlands National Park) - Rapid City - Mt. Rushmore (via Needles Highway) - Yellowstone NP, Wyoming- Jakcson Hole (Grand Tetons NP)- Salt Lake City,Utah (Stadtbesichtigung,  Bergwandern ab Alta oder Sugarbush im Little Cottonwood Canyon. Dort liegt evtl. noch teilweise Schnee) - Moab - (Arches NP, Canyonland NP, Dead Horse State Park) - Cortez oder Durango Colorado (Mesa Verde NP, Durango - Silverton Railroad) -Million Dollar Highway/US550 - Ouray (Heise Naturquellenbaeder, Klammwandern) - Montrose (Black Canyon of the Gunnison NP) - Alamose (Great Sand Dunes NP) - Walsenburg (nichts besonderes, Anschluss an die Intrstate I-25 Autobahn Richtung Norden) - Colorado Springs/Manitou Springs (Pikes Peak Gipfel 4700Meter, mit Zahnradbahn erreichbar)  -Denver ( Ist gut zwei Uebernachtungen wert, am Anfang oder am Schluss der Reise.

    Ausfuehrliche weitere Auskunft ueber alle erwaehnten Reiseziele sind im Interbnet unter deren Namen zu finden. Ich lebe in Colorado Springs, kann also noch mehr Einzelheiten hinufuegen.

    treplow
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1459071496000

    Da uns die Strecke auch für die Zukunft interessiert, lese ich hier gerne mit und kopiere mir deine Tipps gerne raus. 

    Vielen Dank Coloradian

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1459102127000

    OK Biene, the more the merrier! Coloradian, a.k.a treplow.

    treplow
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 644
    geschrieben 1459106868000

    2. Mittlere (USA) Rocky Mountains: Denver - Estes Park (Rocky Mountain National Park) - falls Ridge Road/US34 Pass offen: - Winter Park - I-70 (West) Summit County (Dillon, Breckenridge, Wandern , Fahrrad Touren). Falls Ridge Road geschlossen: Estes Park - 7-Peaks Highway (CO7/72) zur I-70 (West) - Summit County. -Vail (das Oberstdorf von USA) - Glenwood Springs (Heisse Badequellen, Wandern, Radtour im Glenwood Canyon, Tagesausflug nach Aspen) - Aspen (das St. Moritz der USA, Bergbahnen, Bergwandern, sightseeing per Bus oder Fahrrad - keine Autos -  Maroon Bells  See mit Gebirgszug) - Glenwood Springs - Grabd Junction ( Wein Gegend) -US 50 suedlich bis Delta, dann CO141 das Tal entlang zum Gateway Resort (schoen, aber teuer; Privates Automuseum wert eines Besuchs) - weiter Placerville - Route 145 Telluride (typische Goldrush Ort) - Cortez - Dann siehe #1, gestern. Eine Alternative: Glenswood Springs - Carbondale CO 133 ueber McClure Pass nach Delta. gute Strasse, landschaftlich interessant und sehr schoen.

    3. Suedliche Rocky Mountains, Arizona/Mexico Grenzlandgebiet: Denver - Colorado Springs/Manitou Springs Pikes Peak, Garden of the Gods) - US24 westllich bis Buena Vista Abzweigung zur US285 - suedlich zur  CO 17  (Great Sand Dunes NP, Uebernachten in Alamosa. - US285/NM30/502 Los Alamos, New Mexico (Bandelier NP  Indianer Hoehlen Wonungen) - Taos (jetzige Indianer Siedlung) - Santa Fe (ehm. spanische Kolonialstadt, jetzt Hauotstadt von New Mexico, z.T. sehr malerisch, Kuenstlerstadt, gute Museen)- Alburquerque (ausgesprochen alburkoerkee, groesste Stadt von N.M. alter spanischer Stadtteil) - I-25 Truth or Consuquences (in der Naehe Spaceport; vorher erkundigen ob Raketenabschuss geplant) - Las Cruces (Tagestour nach Alomogordo, White Sands National Monument) - I-10 (west) - Wilcox, Arizona (Abzweigung AZ 186/181Chiricahua National Monument,unbedingt besuchen) - zurueck zur I-10 - Bisbee ( Las Cruces - Bisbee Tour in einem Tag gut moeglich). Ab Bisbee AZ90suedlich  - Karchner Caverns (neuentdeckye Hoelen, evtl. Platz zum Besuch vorbestellen, zum Umweltsschutz jeweils nur wenige Personen zugelassen) - AZ 90 suedlich zur AZ82 - westlich Sonoita - noerdlich AZ 83 zurueck zur I-10 - Tucson (wert ein paar Tage Aufenthalt, schoene Hotels, Guest Ranch am Hang der noerdlichen Berge, zu dieser Jahreszeuit guenstige Preise; Bsuch von Sonran Desert Museum -Freilluft Museum der Fauna und Flora der Sonotan Steinwueste von Arizona und Mexico, Pima Ai Museum und "Bone Yard" Wuesten Standplatz von hunderten eingemotteten US Luftwaffe Flugzeugen, Wandern Sabino Canyon, 1783 Missionskirche San Xavier, Saguaro East NP - Phoenix (auf der I-10 nach Ph. Manufacturers Outle zum Einkaufen, Scottsdale, Heard Musuem der Indianer Kultur, beste Gelegenheit echten Indianerschmuck zu kaufen) -  Billig Flug mit Froentier Aiurline oder Southwest Airlines zurueck nach Denver, oder 2 Tage Fahrt

    treplow
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1459162493000

    ...wie jetzt bist du treplow und Coloradien :shock1:

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!