• hema2812
    Dabei seit: 1200614400000
    Beiträge: 864
    geschrieben 1217367754000

    Diese Kontrollen sind mit ein Grund , warum die USA für mich z.Z. eine

    "No go area" ist.

    "Welcome" fängt für mich schon an der Grenze an. Und es gibt viele schöne Urlaubsländer, die das beherzigen.

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1217401504000

    @Manuel84 sagte:

    @Elke-Maria

    Ich hatte von der Swiss auch ein formular bekommen, die haben schon bei Abflug ab Zürich darauf geachtet dass die erste Adresse bereits ausgefüllt ist, dann ging es endlich ab in die Lounge...

    Immigration in Chicago war auch problemlos musste kurz warten, dann war ich bei einer netten jungen dame, eigentlich ganz nett, war schon etwas unsicher da ich hörte manchmal würden die zöllner extra schwierig tun und seien nicht besonders freundlich, jedoch genau das gegenteil war der fall.

    Hallo

    Zum Vergleich zu früher sind die Einreisebeamten einiges netter geworden. Vielleicht hängt es auch damit zusammen, dass sie nun alle Daten aus dem Pass elektronisch einlesen können und auch schon viele Angaben kennen. Somit brauchen sie nicht mehr wie vor 2001 in den dicken Büchern und Karteien nach Einträgen zu suchen. Das macht sicher auch entspannter...

    Auf jeden Fall waren die Einreisen in die USA freundlicher als meine letzten Erlebnisse in Rom oder London.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • LadyLuck
    Dabei seit: 1101772800000
    Beiträge: 1027
    geschrieben 1217406367000

    Ich finde es auch besser im voraus meine Angaben online abzugeben. Ich hasse diese blöden Formulare im Flieger. So ist es doch viel einfacher.

    Und wer wegen so einer Kleinigkeit kein Bock auf die USA hat, der weiß gar nicht was für ein schönes Land er da verpasst. Muß jeder selber wissen :D

  • HTV01
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 231
    geschrieben 1217407748000

    @hema2812 sagte:

    Diese Kontrollen sind mit ein Grund , warum die USA für mich z.Z. eine

    "No go area" ist.

    "Welcome" fängt für mich schon an der Grenze an. Und es gibt viele schöne Urlaubsländer, die das beherzigen.

    Hallo Leute,

    vergesst nicht, daß die Deutschen bereits ein bevorzugtes Clientel sind.

    Wie benötigen keinerlei Visa bei einem Aufenthalt unter drei Monaten.

    Dieses Land ist so riesig, da kann jeder sofort untertauchen.

    Deshalb finde ich es legitim und bequemer ist es auch.

    Eine schnellere Abfertigung ist die logische Folge.

    Ich hoffe nur, daß die dusseligen Fragen auf der Rückseite des grünen Einreisezettels nun wegfallen. Das war ja schon albern, aber warscheinlich

    hat sich der Heimatschutz noch tollere Fragen einfallen lassen.

    "No go Areas" gibt es ja bekanntlich jetzt bei uns. das finde ich bedenklich.

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3567
    geschrieben 1217411768000

    Diese Formular habe ich schon seit Jahren dabei und beim Einchecken vorgelegt. Mehr als einen Blick hat noch keiner drauf geworfen. Aber ich hatte es im Mai bei Air France online über meine Buchungsnummer gemacht. Das grüne Formular muß trotzdem ausgefüllt werden, das andere ist für die K...? Wie gesagt, wollte seit Jahren noch keiner haben.

    Immigration habe ich bisher auch immer sehr freundlich erlebt. Seit 1999 reisen wir regelmäßig nach USA und Kanada. Ich war davor schon ab und zu in USA und kann mich nur an mein 'erstes Mal' erinnern: ca. 1981, da war noch Beamte mit Hunden in der Nähe und es ging recht streng zu - kam mir zumindest damals so vor.

    Schöne Reise!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217414637000

    @Travel-Fan sagte:

    .....Fragen wie "haben sie ansteckende Krankheiten und sind sie Mitglied einer Terrorgruppe" müssen beantwortet werden....Viele Grüße Andrea

    spontan musste ich lachen. Das kann doch nicht deren ernst sein? :frowning:

    Da Ihr aber sehr ernsthaft darüber diskutiert, stört Euch das scheinbar jetzt nicht so?

    Ich weiß jetzt nicht, welcher User das geschrieben hat, aber für mich sind solche Fragen auch eine No go Area.

    Total meschugge. Glaubt irgend jemand in Amerika wirklich und wahrhaftig, dass ein Terrorist in einem Fragebogen reinschreibt,

    "ich bin Mitglied von alQuaida". :frowning:

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1217415310000

    Hallo Brigitte,

    diese Fragen sind nicht neu, wie ja hier im Thread schon erwähnt wurde. Auf den bisherigen Einreisezetteln mußte man solche Fragen auch schon beantworten.

    Natürlich kann man sich fragen, was das soll, ob wirklich jemand von der US-Behörde ernsthaft daran glaubt, daß jemand hier irgendwo "ja" ankreuzt (aber man weiß es ja nicht - vielleicht kommt es ja doch vor?).

    Übrigens steht auf den Zetteln auch immer der Hinweis, man könne sich an die Behörde wenden, wenn man Vorschläge zur Vereinfachung dieser Formalitäten hat - ich war schon mehrfach in Versuchung, mich dorthin zu wenden mit Verbesserungsvorschlägen ;)

    Aber deswegen nicht in die USA reisen? Niemals, da gibt es wirklich bedeutendere Gründe, auf Reisen in das ein oder andere Land zu verzichten...

  • LadyLuck
    Dabei seit: 1101772800000
    Beiträge: 1027
    geschrieben 1217420802000

    Wenn du meinst die Frage mit dem Terror wäre blöd, dann schau dir die anderen an:

    A. Leiden Sie an einer ansteckenden Krankheit? Sind sie körperlich oder geistig behindert? Betreiben Sie Missbrauch mit Drogen oder sind Sie drogenabhängig? :shock1:

    B. Sind Sie jemals wegen eines Vergehens, einer Straftat aus niedrigen Beweggründen oder eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhaftet oder verurteilt worden? Sind Sie jemals wegen zweier oder mehrerer Vergehen verhaftet oder verurteilt worden, für die insgesamt eine Haftstrafe von 5 Jahren oder mehr verhängt wurde. Handeln Sie mit kontrollierten Sunstanzen? Steht hinter Ihrer Einreise die Absicht, sich an strafbaren oder unmoralischen Handlungen zu beteiligen.

    C. Waren oder sind Sie in Spionage-, Sabotage- oder terroristische Aktivitäten verwickelt? Waren Sie am Völkermord oder in der Zeit zwischen 1933 und 1945 in irgendeiner Weise an der Verfolgung des nationalsozialistischen Regimes Deutschlands oder seiner Verbündeten beteiligt? :frowning:

    D. Beabsichtigen Sie, in den Vereinigten Staaten zu arbeiten? Sind Sie jemals von der Einreise ausgeschlossen und abgeschoben worden? Sind Sie jemals aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen worden? Haben Sie jemals ein Visum oder die Einreise in die Vereinigten Staaten durch Betrug oder falschen Angaben erlangt, oder haben Sie jemals den Versuch hierzu unternommen?

    E. Haben Sie ein Kind der Obhut eines amerikanischen Staatsbürgers entzogen, dem das Sorgerecht für dieses Kind zugesprochen wurde? :?

    F. Ist ihnen jemals ein Visum oder die Einreise in die Vereinigten Staaten verweigert oder ein Visum annulliert worden?

    G. Haben Sie jemals Immunität vor Strafverfolgung geltend gemacht?

    So und nun sag mir bitte, welche der Fragen ist nicht stupid?? :laughing: :rofl:

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1217421217000

    Schmunzeln muß ich ja auch immer, daß dann sinngemäß darunter steht, falls man irgendeine Frage mit "ja" beantworten muß, dann solle man sich VOR der Reise mit der US-Botschaft in Verbindung setzen, weil einem dann möglicherweise die Einreise nicht gestattet wird... :D

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217421867000

    @LadyLuck sagte:

    .....So und nun sag mir bitte, welche der Fragen ist nicht stupid?? :laughing: :rofl:

    ich bräuchte jetzt den verwirrt lachendenden smilie. :rofl:

    :hammer:

    das, schätze ich mal, beantwortet Deine Frage. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!