• tilonicolephilipp
    Dabei seit: 1306368000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1420123725000

    Wir sind bei der Planung unserer nächsten USA Reise etwas unschlüssig.

    Sollten wir Mietwagen (Einweg Miete sehr teuer) und Motel wählen oder diese Route lieber mit einem Wohnmobil befahren. Bitte seid so nett und schreibt nur wenn Ihr diese Tour eintweder mit Wietwagen oder WOMO schon hinter Euch und somit gute oder schlechte Erfahrungen damit gesammelt habt.

    Dankeschön im Voraus.

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Aurelius Augustinus
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1420138968000

    Hallo.

    vor gut einem Jahr bin ich die Route 66 mit einem Mietwagen gefahren, mit einem Wohnmobil würde ich dies nicht tun, ich weiß nicht, ob man überall am Weg überhaupt einen Campingplatz finden könnte. Außerdem sind einige (wenn auch wenige) Straßenabschnitte sehr eng und holprig, da kämt Ihr mit einem Wohnmobil wohl gar nicht weiter. Ab und zu muß man auf der Suche nach dem Straßenverlauf auch mal umdrehen, weil man quasi in einer Sackgasse gelandet ist, mit einem Wohnmobil hätte man da ganz schöne Probleme...

    Übrigens solltet Ihr mM nach, wenn Ihr schon die Route 66 fahren wollt, auch komplett fahren und nicht den letzten Abschnitt bis Santa Monica einfach fallen lassen...

    Meiner Meinung nach gehört zu einer solchen Tour übrigens auch dazu, dass man in dem ein oder anderen typischen Route 66-Motel übernachtet, das noch aus den Hochzeiten dieser Strecke stammt, da würde man also etwas verpassen, wenn man mit einem Wohnmobil unterwegs ist.

    Die hohe Einwegmiete muß man halt in Kauf nehmen, wenn man diese Strecke fahren möchte.

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 827
    geschrieben 1420200981000

    In den USA gibt es so viele preiswerte Motels - ein Wohnmobil ist um so vieles teurer, frisst erheblich mehr Sprit, was sogar im Billigspritland USA zu Buche schlägt, braucht noch Stellplätze, die es auch nicht kostenlos gibt (je nach Ausstattung zwischen 10 und 70 USD pro Nacht), und deswegen rate ich dringend zum Mietwagen.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • tilonicolephilipp
    Dabei seit: 1306368000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1420212524000

    Susanne xyz:

    Hallo.

    vor gut einem Jahr bin ich die Route 66 mit einem Mietwagen gefahren, mit einem Wohnmobil würde ich dies nicht tun, ich weiß nicht, ob man überall am Weg überhaupt einen Campingplatz finden könnte. Außerdem sind einige (wenn auch wenige) Straßenabschnitte sehr eng und holprig, da kämt Ihr mit einem Wohnmobil wohl gar nicht weiter. Ab und zu muß man auf der Suche nach dem Straßenverlauf auch mal umdrehen, weil man quasi in einer Sackgasse gelandet ist, mit einem Wohnmobil hätte man da ganz schöne Probleme...

    Übrigens solltet Ihr mM nach, wenn Ihr schon die Route 66 fahren wollt, auch komplett fahren und nicht den letzten Abschnitt bis Santa Monica einfach fallen lassen...

    Meiner Meinung nach gehört zu einer solchen Tour übrigens auch dazu, dass man in dem ein oder anderen typischen Route 66-Motel übernachtet, das noch aus den Hochzeiten dieser Strecke stammt, da würde man also etwas verpassen, wenn man mit einem Wohnmobil unterwegs ist.

    Die hohe Einwegmiete muß man halt in Kauf nehmen, wenn man diese Strecke fahren möchte.

    Herzlichen Dank für die schnelle und aufschlußreiche Info.

    Freundlicher Gruß aus Memmingen Nicole & Tilo

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Aurelius Augustinus
  • tilonicolephilipp
    Dabei seit: 1306368000000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1420212706000

    tancarino:

    In den USA gibt es so viele preiswerte Motels - ein Wohnmobil ist um so vieles teurer, frisst erheblich mehr Sprit, was sogar im Billigspritland USA zu Buche schlägt, braucht noch Stellplätze, die es auch nicht kostenlos gibt (je nach Ausstattung zwischen 10 und 70 USD pro Nacht), und deswegen rate ich dringend zum Mietwagen.

    Auch Dir herzlichen Dank für die rasche und aufschlußreiche Info. Wir hatten vor zwei Jahren eine Tour mit dem Mietwagen durch Kalifornien gemacht, somit Einwegmiete. Mit den Motels waren wir auch sehr zufrieden und kennen uns damit aus. Wir werden somit zum Mietwagen tendieren.

    ganz lieber Gruß aus Memmingen Nicole & Tilo

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Aurelius Augustinus
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!