• Der Unbeugsame125
    Dabei seit: 1325289600000
    Beiträge: 45
    geschrieben 1471999986000

    Hallo zusammen,

    gibt es o. g. im www für die USA bzw. Las Vegas, Los Angeles, San Diego, Reno, San Francisco ...?

    In welchem Wert darf man pro Person Kleidung/Schuhe aus den USA nach Deutschland mitbringen, ohne es verzollen zu müssen?

    Sagt man an der Zollkontrolle lieber selbst Bescheid, dass man dies und das gekauft hat, auch wenn man unter dem Freibetrag liegt oder kann man getrost ohne sich freiwillig kontrollieren zu lassen, durch den Zoll gehen?

    Woher weiß eigentlich der Zoll, ob es sich bei z. B. Schuhen um neue Schuhe aus den USA handelt oder bei Jeans, Shirts, Uhren ...?

    Schöne Grüße

    DU

  • Anonym
    Dabei seit: 1481202102386
    Beiträge: 1182
    geschrieben 1472022037000

    Hi,

    in die USA darfst du keine organische Dinge wie Fleisch, Käse usw. oder jegliche Art von Nüssen einführen Und pro Person eine Stange Zigarette. Ansonsten wüsste ich nicht was man in die USA einführen würde, was verboten sein könnte. 

    Das ist der Link, wo du alles über die Einfuhr nach Deutschland wissen musst. 

    http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html#doc18638bodyText2

     Solltest du bei der Einreise nach Deutschland nicht die Freimengen überschreiten, dann musst du auch nicht zum Zoll um zu sagen, dass du in den USA was eingekauft hast Und kannst den Grünen Ausgang nutzen. 

    Auf den ersten Blick kann der Zoll nicht bei jeden Teil sagen ob er neu ist oder nicht. Sollten seitens des Zolls Zweifel auftreten hat er mehrere Möglichkeiten das herauszufinden. Z.B können sie die Sachen einziehen und einem Experten geben, der das T Shirt oder die Uhr nach Gebrauchsspuren absucht und so bestimmen kann, ob sie neu sind oder nicht. 

    Also lieber das, was man zu viel einführen möchte nachverzollen lassen, anstatt unter Umständen sich viel Ärger einzuhandeln und viel Geld zu zahlen.

  • josche63
    Dabei seit: 1324166400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1472301460000

    Soweit mir bekanntist,liegt die Freigrenze für Kleidung,Elektronikartikel usw. bei € 430 pro Nase.Wenn man über dieser Grenze liegt sollte man es bei Ankunft melden bzw. den roten Ausgang beim Zoll wählen,sonst kann es teuer werden.Nachverzollen und Strafe könnten schon empfindlich sein.

  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1472315594000

    Alles stimmt.

    Allerdings: Mein Frau ist sogar mal extra, weil sie für mehr als 430,-- EUR Gegenwert Ware eingekauft hatte, durch den roten Ausgang und wollte verzollen.

    Die Herren Zollbeamte, die an diesem sehr frühen Morgen Dienst hatten, waren überhaupt "nicht amused", dass sie aktiv werden mussten und eine Verzollung anstand.

    Sie wären so viel lieber beim grünen Eingang     s i t z e n    geblieben und hätten nur geschaut.....

    So kanns auch gehen.

    Aber das muss jeder Reisende für sich entscheiden....

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1472320217000

    deine frau hat alles richtig gemacht, Johannes.

    lieber die beamten aufschrecken, als hinterher zoll plus strafe zu zahlen.

    wenn man es übertreibt und erwischt wird, droht einem sogar eine anzeige wegen steuerhinterziehung, denn nichts anders ist es. das haben schon einige promis schmerzlich zu spüren bekommen.

    dann ist man schnell auch noch vorbestraft. sowas macht sich nicht gut im lebenslauf.

    also, billig einkaufen, vermeintlich etwas sparen, brav verzollen und sich freuen.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1472323495000

    Ja, Claus,

    aus diesen Gründen hat die Gattin den "roten" Ausgang gewählt. ;)

    Es war wirklich nur unmerklich mehr als die 430,-- EUR, aber: "ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen" 

    -der zu entrichtende Betrag war dann minimal, irgendwas um die 10,-- EUR-

    P.S.

    -ich bin auch der Meinung, sie hat alles richtig gemacht-

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!