• murkehase
    Dabei seit: 1275177600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1418116452000

    :frowning: Hallo zusammen,

    wir planen für das kommente Jahr im  September eine Busrundreise "Naturwunder des Westen" mit den Veranstalter FTI. Da wir das des erste mal in den USA unterwegs sind würden wir uns freuen wenn ihr uns eure Erfahrungen und sicherlich gute Tip´s geben könnt.

     Vielen Dank Annett und Andreas

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1418123703000

    Hallo und Willkommen im Forum bei HC und speziell im USA Forum  :D

    wir waren schon einige Male in den USA und 3 x auch im Westen, allerdings immer als Selbstfahrer mit Mietwagen und Motels/Hotels. Das auch nur mit den besten Erahrungen, es ist dafür das perfekte Land mit viel Flexibilität und entspanntem Autofahren (S.F. und L.A. mal ausgenommen;-) ).

    Zu Busreisen kann ich nichts sagen, aber schau mal hier gab es die Frage auch schon.

    Ich kann leider aus dem Nick oder ähnlichem nicht sehen wie alt du bist und somit Rückschlüsse schließen. Vielleicht schreibst du zu euch noch einige Infos und warum ihr euch für die Busrundreise interessiert.

    LG

    Bine

    ...ich habe einen Bericht von 2013 gefunden klick mal hierDa hat eine Urlauberin von ihren pos. Erlebnissen der Busrundreise von FTI berichtet. Vielleicht schreibst du sie auch mal direkt über PN an und schickst ihr eine Nachricht.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 856
    geschrieben 1418171267000

    Hallo! Wann immer mindestens ein Reisender dabei ist, der vom Alter und sonstigen Voraussetzungen ein Fahrzeug in den USA steuern darf, würde ich ganz deutlich zum Selbstfahren raten. Nirgendwo sonst ist Autofahren so bequem und sicher wie in den USA. Mit einer Reisegruppe durch den Westen der USA zu reisen - einsteigen, aussteigen, Pipipause, einsteigen, aussteigen... für mich eine Horrorvorstellung *lg*.

    Fahretappen und Übernachtungen lassen sich bequem vorbuchen von zu Haus per Internet. Die meisten Motels lassen sich sogar noch bis 18 Uhr am geplanten Anreisetag kostenlos stornieren. Was braucht man mehr, um nach eigenem Gusto und Tempo die USA zu erkunden?

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • struppi2209
    Dabei seit: 1153353600000
    Beiträge: 641
    Zielexperte/in für: Québec Ontario
    geschrieben 1418225352000

    Hallo,

    ich kann mich da nur anschließen: Ein eigenes Auto würde ich dem Bus-Rudel immer vorziehen, damit man da anhalten kann, wo es einem gefällt und nicht da, wo es der Reiseleiter plant. Für den Fall, dass man nicht auf eigene Faust eine Tour zusammenstellen möchte, bietet auch jeder Veranstalter vorgebuchte Selbstfahrer-Rundreisen an.

    In jedem Fall, egal ob Bus oder Auto, würde ich auch in die Kataloge von Meiers und Dertour reinschauen. Nach meiner Erfahrung sind diese bei vergleichbaren Angeboten meistens deutlich günstiger als andere Anbieter - wobei ich dort immer nur einzelne Bausteine wie Mietwagen, Flüge oder einzelne Hotels gebucht habe und noch nie ein komplett fertiges Arrangement.

  • Hapo
    Dabei seit: 1264550400000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1418656720000

    Hallo ihr Beiden,

    also, dem angesprochenen Bus-Rudel könnt ihr entkommen – entschließt euch füreine Kleingruppen-Reise. Wir waren mit Travel-Dream im Western Wonderland unterwegs,10 Gäste + Fahrer und Guide, Start in Las Vegas, 14 Tage Rundtour durch dasCanyonland und über Death Valley, Yosemite NP nach San Franzisco.

     

    Wir (nicht mehr ganz taufrischesPaar) kamen gerade - Ende September - von einer solchen  "BUS"rundreise zurück– und waren, und sind es jetzt beim Durchblättern des Fotobuches noch immer,begeistert. Viel Spaß und eine schöne Reise.

  • murkehase
    Dabei seit: 1275177600000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1418709455000

    Hallo zusammen,vielen Dank für eure nützlichen Hinweise :laughing: . ;)   Da es für uns das erste mal ist und wir auch diese Reise geschenkt bekommen ( zumindest ein Teil davon) wird es eine Busrundreise. Aber wir denken es wird nicht das letzte mal sein und dann wird es sicherlich auf eigene Faust losgehen. Wir sind zwar auch schon in de reiferen Alter (50) aber es ist ja nie zu spät. Also vielen Dank an euch.

    Annett und Andreas :-)

  • Traude
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1419364021000

    Wir machten unsere erste USA Reise im Osten mit einem Bus, Start/Ziel war in New York,Zeit war Mitte April.

    50 Leute in einem Bus,einmal und nie wieder. Wir sind dann 13 Jahre später eine ähnliche Strecke mit dem Mietauto gefahren und da haben wir viel mehr gesehen als mit dem Bus.

    Jung waren wir bei der ersten selbst organisierten Reise auch nicht,wir waren fast in eurem Alter.

    Den Westen erkunden  ist  mit dem Mietauto idealer als im Bus.

    Gruß Traude

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1259
    geschrieben 1419375817000

    Der Weg ist das Ziel, Land der unbegrenzten Möglichkeiten, Roadtrip, Freiheit, amerikanisches Lebensgefühl. Neben den tollen Landschaften ist es das, was das Land für mich ausmacht. Daher käme für mich nie und nimmer eine geführte Busreise infrage.

    Busreise in den USA? Nur, wenn ihr unbeholfen seid, kein Wort englisch könnt und keine Lust und keinen Elan habt selbst zu planen!

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Nadine13
    Dabei seit: 1243641600000
    Beiträge: 134
    geschrieben 1420058731000

    Hallo Murkehase,

    wir haben im September eine 12tägige Busreise durch den Südwesten gemacht und es war super! Es war auch unser erstes Mal und ich würde es immer wieder machen. 

    Im Anschluss waren wir noch 1 Woche auf Hawaii, ohne Reisegruppe ;)  

    Aber wir, 33 und 37 Jahre fanden es einfach nur toll. Und wir waren nicht die jüngsten. 

    Sicher hätte man an manchen Orten gern mehr Zeit gehabt, aber es waren auch Wanderungen dabei von 1-2 Stunden. 

    Wir haben wahnsinnig viel gesehen und darum ging es uns auch. 

    Es waren einige aus unserer Gruppe dabei die schon mehrmals in den USA waren, auch per Mietwagen und ich habe niemanden erlebt der genörgelt hat. 

    Wenn ihr noch Fragen habt könnt ihr mich gern anschreiben.

    LG und allen einen guten Rutsch ins neue Jahr :D

    September 2016 - 10 Tage New York City
  • deepdarkness87
    Dabei seit: 1272067200000
    Beiträge: 78
    geschrieben 1421702921000

    Wir waren bereits drei Mal mit dem Bus in den Staaten (Ostküste, Westküste, Südstaaten). Da mein Mann bei vier Wochen Jahresurlaub nicht mal eben gleich drei Wochen verbraten will und vor allem auch nicht kann, waren die Busreísen für uns immer eine super Alternative!!! Man sieht viel in wenig Zeit und das ist wunderbar um einen ersten Überblick über dieses tolle Land zu bekommen. Natürlich ist die Zeit irgendwo begrenzt aber meines Erachtens kommt es darauf an was man daraus macht. Wenn ich natürlich jede Lichterfahrt etc. als teuren Ausflug mitbuche, habe ich wahrlich keine Zeit mehr für eigene Erkundungen. Wir haben immer wirklich nur die Ausflüge ausgewählt, die uns sinnvoll erschienen, die restliche Zeit waren wir dann auf eigene Faust unterwegs, und ich bin der Meinung wir haben viiiiiel gesehen!!! Im Endeffekt steht und fällt bei einer solchen Reise so oder so alles mit dem Reiseleiter und toi, toi, toi es war bisher noch keine Niete dabei. Auch die Gruppen waren alterstechnisch immer so gut gemischt, dass sowohl von unserer Südstaaten- als auch Westküstenrundreise richtige Freundschaften entstanden sind, die wir auch heute noch pflegen.

    "Naturwunder des Westens" ist glaube ich die Reise, die wir auch gemacht haben. Das sind die 13 Tage/ 12 Nächte ab San Francisco, oder?

    Das schöne an dieser Reise ist, dass man auch die Küste über Monterey/Carmel und Santa Barbara bis nach Los Angeles runterfährt. Dieses Stück fehlt in vielen Busrundreisen und war unter anderem auch der Grund warum wir FTI gewählt hatten.

    Die durchführende Agentur "meetingPoint" kann man nur loben. Die Hotels waren gut und vor allem zentral ausgewählt und die Reiseleitung und Busfahrer waren spitze.

    2011 USA Ostküste und Berlin; 2012 USA Westen und London; 2013 New York, Bodensee und Malta; 2014 USA Südstaaten, Südengland und Malta; 2015 Dubai
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!