• martinagans
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 1446
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1311862200000

    Hallo,

    mein Sohn und ich sind zur Zeit in NY in einem Apartement in Brooklyn.  Wir haben zwar Adapter mit, aber unsere Handys laden nicht auf, wir haben auch schon bemerkt, dass Foen und Raisierapparat sehr langsam laufen. Haette ich doch einen Spannunsumwandler mitnehmen sollen? Weiss jemand Hilfe? Danke im voraus

    lg

    ruth

    Nil admirari!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1311863144000

    Hallo Ruth,

    viele Geräte wie Laptops und Handys sind in der Regel ohne Probleme auch bei 110V nutzbar, schau mal auf das Handy, das steht dort bestimmt drauf.

    Bei Föns usw. ist das nicht üblich, da gibt es extra Geräte, die umschaltbar sind. Meines Wissens nach ist es so, dass man theoretisch auch nicht umschaltbare 240V-Geräte in den USA nutzen kann (aber keinesfalls umgekehrt!), allerdings mit deutlich verminderter Leistung, also evtl. nicht wirklich, da zu schwache Leistung.

    Vielleicht dauert die Ladezeit Eueres Handys einfach nur länger - oder lädt es überhaupt nicht?

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12667
    geschrieben 1311864417000

    Ich hatte mal ein Nokia-Handy, das lud absolut bei 110 nicht.

     

    Ein viel älteres Siemens lud.

     

    Am besten immer abends einstecken und morgens ist es voll.

    Aber die Jugend muss es natürlich IMMER in der Tasche haben. :laughing:

     

    Nicht auf das Handy, sondern auf den Stecker des Ladekabels gucken

     

    ++++++++++++

     

    Handy laded nicht?

     

    aus dem Englischen :rofl:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • martinagans
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 1446
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1311913099000

    vielen Dank fuer die antworten, ich werde es ausprobieren, wenn es nicht klappt habe ich noch meine cellion card fuer alle anderen festnetztelefone, cellion kann ich uebrigens fuer die USA nur empfehlen.

     

    juanito, kann da nicht einmal ein Beitrag von dir kommen, ohne unerwuenschte Kommentare :frowning: :kuesse:

    lg ruth

    Nil admirari!
  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17894
    Verwarnt
    geschrieben 1311919514000

    Handy unloaded ;)

    Hatte ich auch mal bei nem Nokia, das war komplett leer und normalerweise zeigt es ja direkt nach dem Einstecken das Ladesymbol an, aber da kam nix! Habe es dann trotzdem drangelassen und am nächsten Morgen war es voll!

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1311928486000

    Hallo Ruth,

     

    auf dem "Stecker" müsste eine Beschriftung sein mit 50-60 Hz, 110-240 V. Dann sollte es funktionieren. Das Laden dauert aber bei 110V länger als bei unseren 230V. Einfach abwarten!

     

    Gruß

    Carmen

  • Rhodos-Peter
    Dabei seit: 1163635200000
    Beiträge: 7064
    Verwarnt
    geschrieben 1311943620000

    @martinagans

    das Problem liegt vielleicht bei Eurem Ladestecker/Netzteil. Habt Ihr noch ein älteres Modell mit integriertem Trafo, dann kann es tatsächlich zu Schwierigkeiten beim laden kommen (das ganze technische & theorethische Fachchinesisch lasse ich mal weg). Eine Ladestecker mit Trafo ist normalerweise merklich schwerer und größer als ein modernes elektronisches Netzteil, dass auch mit 110Volt funktioniert, hier mal ein Bild zum besseren Verständnis klick. Solltet Ihr unglücklicherweise einen ähnlichen Stecker wie rechts auf dem Bild haben, braucht Ihr einen sogenannten Spannungswandler klick,

    Gruß Peter

    "Ein Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen" -Jean de La Bruyère-
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1311946910000

    Ruth,

    weiterer Tipp: Check mal den Adapter, ob er halbwegs fest in der Steckdose sitzt und dann der Stecker auch fest im Adapter. Vor allem erstere Verbindung ist bei der hervorragenden Qualität von amerikanischen Elektroinstallationen oft etwas lose, so dass tatsächlich kein Stromkontakt hergestellt wird.

    Gruß

    Carmen

  • stajo
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1312098746000

    Hallo,

    es ist auch Mógligkeit ins spezial Gescháft wo die Hándys verkaufen gehen, dort Hándy ausprobieren lassen und ewentuel amerikanisches Ladegerát ( fúr 110 V ) kaufen. Es ist nicht so teuer - ich glaube 4-5 USD.

    stajo
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!