• pascaldom
    Dabei seit: 1253059200000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1402525783000

    MsCrumplebuttton,

    Danke für die umfangreiche Erklärung zum Bypassticket.

    Geht es mit allen Klassen od. nur die Premium/höheren.

    Schönen Abend

    Pascaldom

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1269
    geschrieben 1402580243000

    Das kommt wohl auf die Vermietstation an. Ich kann nur sagen, dass es mit Midsize SUV in San Francisco klappt. Standard SUV soll auch funktionieren. Zu den anderen Klassen weiß ich leider nichts.

  • Schnirpel
    Dabei seit: 1280793600000
    Beiträge: 201
    geschrieben 1402589669000

    Hallo,

    wir waren letztes Jahr von San Francisco mit einem VAN von Alamo unterwegs und die beiden Male davor in San Diego und Las Vegas jeweils mit einem Luxury und hatten alle drei Male keine Probleme. Es war einfach zu schön, an den langen Warteschlangen vorbei den Ausweis und Führerschein vorzulegen und los gehts. Ich würde und werde mich immer übers Internet vorher anmelden. Lief bei uns immer reibungslos.

  • CanAmera
    Dabei seit: 1402531200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1402595567000

    wir haben bei Alamo Las Vegas über unser Reisebüro einen 15-Sitzer Van, Marke " Chevrolet Express" vom 22.05.14 - 05.06.14 gemietet. Cirka nach 10 Tagen unserer Tour, mussten wir beim Befahren von Serpentien feststellen, dass dieses Fahrzeug absolut verkehrsunsicher ist. Nach einigen Bremsvorgängen, wurde das Fahrzeug in solch hohe Schwingungen versetzt, dass die Gefahr bestand, mit diesem Van zu verunglücken. Es war zeitweise kaum kontrollierbar und die mitfahrenden Personen gerieten in Panik. Wie wir dann feststellen mußten, waren einerseits die Bremsscheiben völlig verzogen, die Spur der Vorderachse völlig verstellt und die Vorderreifen waren an der Innenseite vollständig abgelaufen. Außerdem waren Stücke aus dem Reifenprofil herausgebrochen. Ich habe aus dem Yosemite Nationalpark heraus versucht, den Alamo-Service anzurufen. Teilweise hatte ich kein Netz, teilweise habe ich durchklingeln lassen, ohne dass jemand abgenommen hat. Am nächsten Tag sind wir von Mammoth-Lakes nach Las Vegas gefahren, da einige Gäste eine Abendveranstaltung besuchen wollten, die unsererseits vorab gebucht worden sind.

    Daher wäre ein Werkstattbesuch, der meiner Meinung nach 5-6 Stunden gedauert hätte, nicht in Frage gekommen. Bei der Rückgabe des Fahrzeuges habe ich dem Service-Mitarbeiter von Alamo, der die Leihfahrzeuge entgegen genommen hat, mitgeteilt, dieses Fahrzeug nicht mehr zu vermieten, ohne die Mängel an Reifen, Bremsanlage und Verderachse zu beheben. Wir sind froh, mit unserem Leben davon gekommen zu sein und fordern sie daher auf, den Mietpreis für dieses Fahrzeug völlig zu erstatten. Weitere rechtliche Schritte behalten wir uns vor.

     He

  • sonny112de
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1402772520000

    Wir hatten 2 Mal bisher Alamo und wir wurden nie enttäuscht .. eine Kollegin hat mir Alamo empfohlen und auch die hatte nie Probleme ....

    Die exzessive Akkumulation von Fremdwörtern suggeriert pseudointellektuelle Kompetenz
  • miri1178
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 157
    geschrieben 1403532283000

    @ CanAmera

    Bei allem Respekt, diese garvierenden Mängel habt ihr nach 10 Tagen bemerkt? Oder wart ihr vielleicht einfach zu schnell in den Kurven?

    Bei allen Autoanmietungen sehe ich nach Lackschäden, Reifenzustand und Profil und dem Kilometerstand.

    Wir waren 2 x ohne Probleme mit Alamo unterweges und haben für dieses Jahr wieder bei Alamo gebucht.    

    07.10.16- 29.10.2016 Florida
  • Breitbach
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 83
    geschrieben 1405188428000

    ist mir auch mal passiert, vor über 10 Jahren. Reifenplatzer im Yosemite nach 5.000km Fahrt. Total verstellte Spur, bei etwas zügiger Fahrt mit Reifen weich wie Knetgummi ist das schnell passiert. Eine Woche vorher bei der Übernahme sahen noch alle Reifen ordentlich aus. Reifenwechsel am Straßenrand, Anruf bei Alamo: was tun ? 2 Neue Reifen an einer Tankstelle in der Pampa aufgezogen gegen Zusage der Kostenübernahme.

    Den Hinweis auf die verstellte Spur nahm der Alamo-Mitarbeiter bei der Rückgabe sehr gelassen entgegen.

  • Ute.167
    Dabei seit: 1277424000000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1405333264000

    Hallo Wir sind gerade zurück und waren sehr zufrieden mit Alamo ( L.V).

    Es wurde Uns am Schalter nix weiter aufgeswatzt und der Angestellte war sehr höflich und hilfsbereit.

    Das Auto ( Midsitze ) war ein frisch überführter Neuwagen (40Mi) und vollgetankt ( wie im Vertrag ) bei der Durchfahrt ( Abholung ) wurde der Wagen nochmal auf mögliche SCHÄDEN untersucht * machen Wir eh *.

    Auch die Abgabe war einfach und schnell.

    Vegasbaby
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1406233276000

    So,

    also ich kann jetzt schon mal einen kurzen Zwischenbericht zu meinen aktuellen Erfahrungen mit Alamo geben:

    den Zwang, die 1. Tankfüllung zu kaufen, gibt es tatsächlich nicht mehr (war ja für mich entscheident bei der Wahl des Vermieters), zumindest in Denver und Salt Lake City (jeweils Flughafenstation) habe ich sehr höfliche Mitarbeiter angetroffen, die mich zwar kurz auf eventuelle Zusatzkäufe aufmerksam gemacht haben, aber das war's auch schon, niemand hat mir etwas aufgedrängt und das Auto kann man vollgetankt zurückbringen, was bei einer kurzen Anmietdauer ein großer Vorteil ist, weil man keine ganze Tankfüllung benötigt. Zudem fahre ich immer ungern auf den letzten Tropfen, daher verschenkt man bei den gekauften Tankfüllungen ja oftmals eine ganze Menge.

    In Denver hat Alamo übrigens eine Choice Line, in SLC nicht. Jeweils hatte ich ein Auto der kleinsten Kategorie (Economy heißt diese, glaube ich) angemietet, da gab es in Denver in der Choice Line ca. 8 Autos diverser japanischer, koreanischer und US-Hersteller, meist eher untere Mittelklasse, echte Kleinwagen waren nur 1 oder 2 dabei, u.a. ein Toyota Yaris.

    In SLC habe ich einen geräumigen Chevy SUV (Captiva) zugeteilt bekommen, obwohl - wie gesagt - nur die kleinste Kategorie angemietet war!

    Wartezeiten: in Denver: keine, in SLC etwa 10-15 Minuten.

  • Simonehütter
    Dabei seit: 1128988800000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1407612088000

    Alamo, Port Canaveral, 

    nach zwei Wochen Kreuzfahrt hatten wir einen Midsize SUV gebucht. Transfer vom Schiff zur Mietwagenstation dauerte recht lange, andere Mietwagenfirmen hatten mehr Shuttles im Einsatz.

    Vor Ort bekamen wir einen SUV, allerdings war dessen Kofferraum so klein, dass schon unser 2. Koffer (Durchschnittsgröße !) nicht reinpasste. Nach unserer Reklamation wurde uns gesagt, dass wäre das, was wir reserviert hätten, wir sollten doch "abgraden".

    Allerdings hätte ein Midsize SUV laut Homepage zwei große Koffer und einen kleinen fassen sollen, so dass wir uns weigerten " abzugraden"und nach einem anderen SUV fragten ( wir sollten einen Dodge nehmen). Schließlich  bekamen wir ohne Aufpreis einen Chevrolet  Town and Country, ein sehr geräumiges Auto . Fazit: Haben den Eindruck, dass Alamo mal wieder versucht  hat, uns etwas anzudrehen. Tipp: Ausdruck von der Homepage dabei haben !

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!