• Ria
    Dabei seit: 1129766400000
    Beiträge: 421
    geschrieben 1249730658000

    Hallo zusammen,

    hat schon mal hier asu dem Foreum jemand den Abstieg bemacht, und kann aus eigener Erfahrung berichten. Habe auch gesehen, dass manche auf Mulis runter sind.

    Wie lange muss man die Übernachtung im Voraus buchen, da die Übernachtungsmöglichkeiten ja doch zeimlich beschränkt sind.

    Was kosten ein Hubschrauberflug nach unten, und wie lange hat man Aufenthalt.

    LG

    Ria

  • Redneck
    Dabei seit: 1197244800000
    Beiträge: 150
    geschrieben 1249748221000

    Hallo Ria! Ich nehme man an du meinst den abstieg zum Colorado River vom Grand Canyon South Rim. Ich habe es , das ist alledings schon ein paar Jährchen her gemacht und zwar an einem Tag hinunter und wieder zurück. Es war ein anstrengendes aber tolles Erlebnis. Der abstieg dauerte ca. 5 stunden unten waren wir sann zwei Stunden zurück das ganze in 8 Stunden. Es war sehr stapaziös und man braucht viel Kondition. Ist wirklich nur sehr geeübten Bergsteigern zu empfehlen. Bei den Übernachtungen kann ich dir leider nicht hlefen aber ich habe gehört das man unten mit eigenem Zelt, wenn man es vorher anmeldet und die permit erlangt jederzeit übernachten kann und am nächsten tag wieder hinaufsteigt. Ger ritt mit den Mulis ist, wenn man es nicht gewohnt ist nicht minder anstrengend. Ich weiß nicht was Schlimmer ist wen einem danach die Beine wehtun oder der Hintern lach.

    Stefan
  • heinerbärbel
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 56
    geschrieben 1249748590000

    Ich habe den Abstieg über den South Rim mit 26 Jahren auch an einem Tag gemacht. Es sind 12,5 km ein Weg. Wenn du konditionell Fit bist, kein Problem. Ich brauchte damals tatsächlich und auf Video zeitlich festgehalten für den Abstieg 4 Stunden und dem Aufstieg 4 1/2 Stunden.

    Hatte zwar danach drei Tage Muskelkater bis in den kleinen Finger aber hat sich gelohnt. 4 Liter Wasser pro Kopf nicht vergessen. Und immer schön den  Mulis Platz machen, die laufen dich glatt um.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27351
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1292768200000

    Ich nutze mal diesen älteren Thread um eine Frage zu stellen. Wenn man nicht unbedingt bis ganz nach unten, sondern oben am Grand Canyon wandern möchte - oder nur einen Teil runter läuft - hat da schon jemand Erfahrungen gemacht? Leider ist bei den Bewertungen nicht so viel zu finden.

    Wir sind im Juli am South Rim und 2 Ü vor Ort.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Redneck
    Dabei seit: 1197244800000
    Beiträge: 150
    geschrieben 1293290397000

    @Lind-24 sagte:

    Ich nutze mal diesen älteren Thread um eine Frage zu stellen. Wenn man nicht unbedingt bis ganz nach unten, sondern oben am Grand Canyon wandern möchte - oder nur einen Teil runter läuft - hat da schon jemand Erfahrungen gemacht? Leider ist bei den Bewertungen nicht so viel zu finden.

    Wir sind im Juli am South Rim und 2 Ü vor Ort.

    LG

    Man kann natürlich auch nur teistücke runterlaufen du musst halt dann immer denselben Weg wieder zurück rundwandereungen gibt es nicht . Von den bekannten Aussichtspunkten führen teilweise  kürzere Trails  entlang aber die sind nicht so besonders interessant da sie oft nicht direkt am rand entlang führen , man also vom Canyon nicht viel sieht. Aber ihr könnt schon die Bekannten South Kaibab Trail und wie sie alle heißen  bis zur hälfte laufen und dann wieder umdrehen das ist natürlcih schon eine Alternative zur großen tour bis zum Fluß und wieder zurück.

     

    Stefan
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!