• JennyundJulian
    Dabei seit: 1275264000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1369498239000

    Hallo ihr Lieben,

    auch wir werden uns nächstes Jahr unseren Traum erfüllen und nach Amerika fliegen ..eigentlich wollte ich schon immer mal nach New York, jetzt wirds aber erstmal eine Rundreise durch den Westen :-)

    Wir sind noch absolute Neulinge, mir sagen nicht mal alle Parks oder hier aufgeführte Ausflugsziele wie zb. Page etwas.

    Trotzdem möchte ich mich bereits jetzt an euch wenden und mir Tipps, Ratschläge einholen.

    Wie schon erwähnt wird das unser erster USA Urlaub. Wir wollen unsere Reise für September 2014 buchen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, ab wann man den Flug buchen sollte und mit welchem Betrag wir hier rechnen müssen? Heute kann man da noch nichts für September 2014 buchen..zumindest hab ich da noch nichts gefunden. Ich hab aber schon gehört das Ankunft in Las Vegas am Günstigsten wäre?

    Wir hatten uns vorgestellt das die Rundfahrt 3 Wochen dauern soll. Das ist ja erstmal ausreichend denke ich?!

    Über die Route haben wir uns noch absolut gar keine Gedanken gemacht, Los Angeles und San Francisco sollen auf jeden Fall dabei sein.

    Am Bestenb ist es wohl wenn wir uns weiterhin die Routen ansehen die hier so präsentiert werden? :-)

  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3567
    geschrieben 1369557125000

    Hallo,

    ich bin immer gut damit gefahren, die Flüge sehr früh zu buchen. Allerdings kann man auch noch ca 2 Monate vorher gute Preise finden, wenn man außerhalb der Ferien fliegt. Generell macht es Sinn, die Preise ab ca. 330 Tage vorher täglich zu überprüfen. Ich würde jetzt schon mal für diesen September die Flugpreise ansehen, damit man ein Gefühl dafür bekommt. 

    Hotels buche ich gerne vor, das geht aber auch kurzfristig, außer es ist ein langes Wochenende dabei - da ist in USA im Westen vermutlich jedes vernünftige Zimmer weg. Da bitte die Termine rechtzeitig (mehr als 6 Monate vorher) kontrollieren. In USA kann man auf den Homepages die Hotelzimmer reservieren, hinterlegt die Kreditkartendaten und kann meistens bis zum Anreisetag kostenlos stornieren. Aber bitte die Rate beachten! Nicht die Advanced oder Prepaid Rate nehmen, sondern die etwas teurere. 

    Mietwagen reserviere ich auch im Internet - es gibt einen guten Anbieter, der alle Angebote vergleicht. Hier nehme ich auch die Rate, die nicht vorbezahlt werden muß. Diese ist im Unterschied zu den Angeboten im Reisebüro. Sowohl beim Hotel als auch beim Auto legt man sich fest und hat dann keine Flexibilität mehr.

    Schöne Reise!
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1369565594000

    Hallo und Willkommen im USA Forum,

    wir haben bisher 3 Rundreisen im Westen der USA und gemacht und waren wie die Meisten dort absolut beeindruckt. Vor Kurzem gab es von GEO Spezial ein Heft über die Nationalparks im Westen. Wirklich klasse mit beindruckenden Fotos zur Orientierung.

    Während unserer ersten beiden Touren sind wir mehr in der Region S.F., L.A., San Diego, Vegas, Grand Canyon, Zion N.P. und Bryce geblieben. Die Touren waren auch 3 Wochen lang und ich finde es ist eine gute Zeit für die 1. Orientierung.

    Danach sind wir dann nochmal für 12 Tage an und ab Vegas unterwegs gewesen und haben uns mehr Zeit für "den inneren Teil" genommen, dann mit Zion, Page, Monument Valley, Grand Canyon, Scottsdale, Palm Springs nochmal mit einer Tagestour nach L.a. und wieder nach Vegas zurück.

    Ich glaube die Gefahr bei der 1. Planung ist immer die, dass man zu viel in einen Urlaub hineinpacken möchte und die doch enormen Entfernungen unterschätzt.

    Hilfreich fand ich die Kataloge der großen RV wie Meiers Weltreichen, FTI, ADAC ec. da bekommst du einen ersten Eindruck und kannst dann die Touren die dich interessieren über goggle maps nachrechnen und besser abschätzen.

    Wenn du Mitglied im ADAC bist kannst du die mal im Internet die kostenlosen ReiseTourSets anfordern, du bekommst gutes Kartenmaterial mit vielen Infos zu Städten, Parks und auch die Highlights dazwischen.

    Wir buchen flüge, Hotels/Motels vor. Haben mit Best Western auch jetzt wieder super Erfahrungen gemacht. Zum Teil ist das Frühstück incl. In L.Vegas würde ich unbedingt eines der großen Themenhotels auf dem Stripp nehmen. Dort waren wir im Treasure Island, Mirage und Mandalay bzw. Four Seasons.

    Ob man die Motels/Hotels vorbucht oder nicht ist immer persönliche Meinung, ich weiß gerne vorher wo ich bleibe und möchte nicht, nach doch ziemlich langen Strecken noch auf die Hotelssuche gehen. Dann auch nicht wissen was mich erwartet und was es micht kostet. In den N.P. mußt du zum Teil sehr lange vorbestellen um die Unterkünfte zu bekommen die man haben möchte.

    Ich würde mir von den großen Airlines die Newsletter anfordern, dann bist du frühzeitig über Sonderpreise informiert. Wir sind 2 x an und ab S.F. geflogen, das war als Ausgangspunkt klasse. Man konnte einmal an der Küste runter fahren in den Süden und zurück einiges an Parks ab Vegas mitnehmen. Ein Gabelflug ist sicherlich auch machbar, dann vielleicht Ankunft S.F. und zurück ab Vegas oder L.A. jen nachdem was du angeboten bekommst.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • JennyundJulian
    Dabei seit: 1275264000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1369639744000

    Hallo,

    vielen vielen Dank für die Antworten.

    Dann werd ich jetzt immer mal reingucken ob schon Flüge angeboten werden. Das mit dem Newsletter ist ein super Tipp, vielen Dank, das werd ich gleich machen.

    Auch die IDee mit dem ADAC werd ich machen, mein Freund ist dort Mitglied.

    Ich möchte auch lieber vorher alles gebucht haben, mir ist das so auch lieber und sicherer.

    Ich denk auch das wir uns evlt. an den Routen der Reiseveranstalter halten, oder eben hier vorgeschlagene :-)

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1369646334000

    Hi Jenny,

    das mit den Routen solltet ihr vielleicht nur als Anhaltspunkt nehmen. Die Fahrstrecken der Reiseveranstalter sind größenteils viel zu lang und zu stressig.

    Aber wenn du mehr weißt, dann kannst du die Routenplanung ja hier mal reinstellen :D

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1369734439000

    Hallo Jenny,

    wir haben im Sept. 2010 auch eine 3wöchige Rundreise gemacht - und sie war phantastisch.

    Ich habe den Flug direkt bei Lufthansa im November 2009 gebucht. Es war ein Direktflug nach SF.

    Wir sind damals die ersten 2 Tage in SF gewesen, sind dann weiter zum Yosemite Nationalpark. Wir haben in Oakhurst übernachtet. Dann ging's weiter durch den Yosemite NP über den Tioga-Pass, vorbei am Mono-Lake nach Lone Pine. Diese Strecke war traumhaft. Lone Pine liegt am Tor zum Death Valley. Wir sind also nach einer ÜN durchs Death Valley nach Las Vegas. Dort waren wir 2 Tage. Anschließend ging's zum Zion-NP - mit einer ÜN in Springdale. Nächste Station Panguitch - das war unser Domizil für den Besuch des Bryce-Canyons. Für diesen unbeschreiblich schönen NP hatten wir 2 Tage. Am nächsten Tag ging's nach Page. Dort solltet Ihr Euch unbedingt den Antelope-Canyon anschauen. Das geht zwar nur mit Führung, ist aber jeden Dollar wert.  Nächste Station war der Grand Canyon. Wir haben in Tusayan übernachtet. Dort gibt's auch einen Heli-Airport - absolut empfehlenswert ist ein Flug über den Grand Canyon. Weiter dann über die Route 66 nach Kingman. 1 ÜN und dann weiter zum Joshua Tree NP. Übernachtet haben wir da in Twentynine Palms. Nächster Stop war dann Los Angeles. Hier waren wir 2 Tage. Anschließend ging's am Highway Nr. 1, einer wunderschönen Küstenstrecke, nach Pismo Beach. Einmal übernachten, weiter nach Monterey und am Schluss wieder zurück nach SF.

    Für diese Tour waren 3 Wochen optimal.

    Wenn Du Fragen hast - auch zu Unterkünften - melde Dich einfach.

  • herlin09
    Dabei seit: 1348531200000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1369864418000

    Hallo Jenny & Julian,

    auch wir waren 2011 US-Neulinge,müssen aber zugeben,das unsere Bekannten

    schon mal da waren.Und dann gleich voll rein,von Düsseldorf direkt Atlanta,von da nach Denver.Dann ging´s los mit Leihwagen,durch  7 Bundesstaaten.Aber glaubt mir,es wurde von Tag zu Tag besser. Keine Meile,kein Tag tut uns leid,bis heute nicht.

    Zu den Übernachtungen:

    Wir hatten ein kleines Laptop mit und so konnten wir immer die Zimmer für den nächsten Tag buchen.Alle Motels hatten Wi-Fi.Wir hatten uns immer Motels ausgesucht. 2mal waren wir etwas entäuscht ,aber sonst ging´s.Am besten auch nicht so verwöhnt sein beim Frühstück.Außer Kaffee gibt´s meist nur Süßes.

    Aber jetzt geht´s schon wieder los, zwar in eine andere Ecke,aber halt wieder USA.

  • stajo
    Dabei seit: 1216598400000
    Beiträge: 48
    geschrieben 1370437513000

    Hallo,

    auch ich móchte ein paar Worte zu planung schreiben, nach meiner Reise nach Westkúste USA. Es war hier schon mehr geschrieben und viel man kann auf Holidaycheck lesen. 

    -deshalb ich empfehle zuerst viele, viele Beitráge lesen. Ich glaube, dort fast alles zu gefunden ist. Algemein die Reise durch USA nennt man auch manchmal " grosse Banane", weil auf Karte sieht sowie Banane.  

    -erst danach unbekannte Fragen hier stellen.

    -hier sind sehr gute und freundliche Leute, die gern helfen.

    -z.B. Lind-24 ist sehr erfahrene Turistin fúr USA und hat auch mir bei planung sehr geholfen.

    -von mir 2 Tips :

    1. es ist sehr bequem mit Navigation fahren. Diese ist móglich bei Autovermietung auch ausleihen. Weil es ein wenig teuer ist, es ist auch móglich diese in USA kaufen ( mit amerikanischen Karten), oder zu Hause in deutsche Navigation amerikanische Karten speichern. Ich habe USA Navigation zu Hause gekauft. Die fast ganz neu war, nach 1 Urlaub in USA.

    Zu hause ich habe auf Papir alle Adressen Hotels oder Koordinate wichtigen Plátzen geschrieben und dann in USA ins Navigation jeden Tag vergeben. Es sehr hilfreich, besonders ins grosse Stádte, war.

    2.Die Strecke so planen, dass Aufenthalt im Hotel in Las Vegas sicher in Tage von Montag bis Donerstag wird, weil wehrend Weekend die Hotelpreise fast doplt sind.

    ( Wehrend Weekend fliegen viele Amerikanern von ganze USA seine Dollars ins Casino abgeben  ).

    Viel Glúck bei planung wúnscht Josef

    stajo
  • JennyundJulian
    Dabei seit: 1275264000000
    Beiträge: 94
    geschrieben 1370963189000

    Hallo,

    vielen vielen dnak für die Hilfe. Mit meinen restlichen Fragen hatte ich mich dann an Lind-24 gerichtet. Vielen Dank :-)

    Allerdings sind mein Freund und ich uns noch sehr uneinig was das Buchen betrifft. Ich finde es sicherer die Hotels schon vor der Reise zu buchen, er möchte allerdings die Spontanität bewahren und meint das man so ja besser gestalten kann, wenn es uns zb eben an einem Ort besser gefällt und wir dort dann noch Zeit dranhängen möchten oder eben genau umgekehrt. Was denkt ihr? Vorher reservieren oder nur einen Teil, oder gar nicht? Ich hab gelesen das zb im grand Canyon man richtig früh reservieren sollte, wie sieht es mit den anderen aus. LA, SF, LV die ganzen anderen Parks. Palm Spring, Bakersfield?

    Wir sind uns auch noch nicht so einig...was man wo genau sehen kann :-) Was gibt es denn in Bakersfield, was ist da besonders? Palm Springs wird dann eher mal ein Strandtag? LA, LV, SF sind klar, aber zb. wieder Monterey, Death Valley, Kingman? Was gibt es dort, das man es sich ansehen sollte?

    Hier mal der Link für unsere bisher geplante Route, bzw. was wir uns so gedacht haben. Ist das in drei Wochen gut machbar, oder eher zu stressig? Ich hab mich da viel an anderen Routen orientiert, deshalb weiß ich nciht so genau was es in welchen orten so zu sehen gibt :)

    http://maps.google.de/maps?saddr=Los+Angeles,+Kalifornien,+USA&daddr=San+Diego,+Kalifornien,+USA+to :p alm+Springs,+Kalifornien,+USA+to:Joshua-Tree-Nationalpark,+USA+to:Grand+Canyon,+Arizona,+USA+to:Monument+Valley,+Arizona,+USA+to :p age,+Arizona,+USA+to:Bryce-Canyon-Nationalpark,+Bryce+Canyon,+Utah,+USA+to:Zion+National+Park,+Washington+County,+Utah,+USA+to:Las+Vegas,+Nevada,+USA+to:Bakersfield,+Kalifornien,+USA+to:Yosemite-Nationalpark,+Yosemite+Village,+Kalifornien,+USA+to:San+Francisco,+Kalifornien,+USA+to:Monterey,+Kalifornien,+USA+to:Santa+Barbara,+Kalifornien,+USA+to:Los+Angeles,+Kalifornien,+USA&hl=de&sll=35.271394,-116.302674&sspn=14.012068,19.753418&geocode=FYqYBwIdm77z-CkT2ifcXcfCgDH0CEYlb98v4g%3BFUEy8wEdeVIE-SlLHpKtD1PZgDF53xX9_SE6DQ%3BFZg1BAId9KgN-Smz5dv_1BrbgDF8ee3Ch2nloQ%3BFb_FCAIdt2oV-SHines6p-13GSl7qGW5hY_agDHines6p-13GQ%3BFawlJgIdseBQ-Skl4_-VTxczhzGhniKadMLMuA%3BFYxxNAIdNZNu-Smlht0bhC43hzGQ2DvTmqmqPg%3BFSJGMwIdp1Fb-SmPdc39WxM0hzE5TjhTUS-Ybg%3BFcs4PQId2zdQ-SEGbay--9jpaykt68MCxms1hzEGbay--9jpaw%3BFZagNwIdNPdD-SH1VjaqFToufCnZ-ESI0OrKgDH1VjaqFToufA%3BFdYQJwIdMJoi-SnRffWkgre-gDGjebPV5tXMOg%3BFezAGwIdKOvn-CkNy5S5yGvqgDHIdP6YCQw2WQ%3BFfZhQQIdmPPf-CH-A4DtLJwkLSnF7Ir1nfCWgDH-A4DtLJwkLQ%3BFVJmQAIdKAe0-CkhAGkAbZqFgDH_rXbwZxNQSg%3BFa55LgId7Ai8-CmR-7VwUuSNgDFePUrYCUlI7g%3BFV44DQId8ozd-CnVgy1vxxTpgDFIdrrXZDrRyA%3BFYqYBwIdm77z-CkT2ifcXcfCgDH0CEYlb98v4g&oq=Los+Angele&mra=ls&t=m&z=6

     Ich hoffe das klappt mit dem großen Link von googlemaps :-)

    Vielen Dank.

    LG Jenny

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27399
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1370970839000

    Hallo Jenny,

    Palm Springs liegt nicht am Meer, somit fällt Strand aus. Es gibt aber nette Hotel/Motelanlagen mit Pool ;)

    Monterey ist ein kleiner netter Ort am Highway 1, man kann dort den Highway recht nett unterbrechen und 1 Ü einlegen. 

    Death Valley hat verschiedene "Pflicht Punkte" wie "Teufels Kornfeld" oder den Zabriski Point. Wir sind damals auch 2 x nur durchgefahren und das reichte uns aus. Es gibt aber auch User die dort Ü empfehlen und sich dann mehr ansehen könne. Ist halt immer persönlicher Geschmack.

    Ich versuche mal deinen Link gleich "zu verlinken", dann kann man ihn alm+Springs,+Kalifornien,+USA+to:Joshua-Tree-Nationalpark,+USA+to:Grand+Canyon,+Arizona,+USA+to:Monument+Valley,+Arizona,+USA+to :p age,+Arizona,+USA+to:Bryce-Canyon-Nationalpark,+Bryce+Canyon,+Utah,+USA+to:Zion+National+Park,+Washington+County,+Utah,+USA+to:Las+Vegas,+Nevada,+USA+to:Bakersfield,+Kalifornien,+USA+to:Yosemite-Nationalpark,+Yosemite+Village,+Kalifornien,+USA+to:San+Francisco,+Kalifornien,+USA+to:Monterey,+Kalifornien,+USA+to:Santa+Barbara,+Kalifornien,+USA+to:Los+Angeles,+Kalifornien,+USA&hl=de&sll=35.271394,-116.302674&sspn=14.012068,19.753418&geocode=FYqYBwIdm77z-CkT2ifcXcfCgDH0CEYlb98v4g%3BFUEy8wEdeVIE-SlLHpKtD1PZgDF53xX9_SE6DQ%3BFZg1BAId9KgN-Smz5dv_1BrbgDF8ee3Ch2nloQ%3BFb_FCAIdt2oV-SHines6p-13GSl7qGW5hY_agDHines6p-13GQ%3BFawlJgIdseBQ-Skl4_-VTxczhzGhniKadMLMuA%3BFYxxNAIdNZNu-Smlht0bhC43hzGQ2DvTmqmqPg%3BFSJGMwIdp1Fb-SmPdc39WxM0hzE5TjhTUS-Ybg%3BFcs4PQId2zdQ-SEGbay--9jpaykt68MCxms1hzEGbay--9jpaw%3BFZagNwIdNPdD-SH1VjaqFToufCnZ-ESI0OrKgDH1VjaqFToufA%3BFdYQJwIdMJoi-SnRffWkgre-gDGjebPV5tXMOg%3BFezAGwIdKOvn-CkNy5S5yGvqgDHIdP6YCQw2WQ%3BFfZhQQIdmPPf-CH-A4DtLJwkLSnF7Ir1nfCWgDH-A4DtLJwkLQ%3BFVJmQAIdKAe0-CkhAGkAbZqFgDH_rXbwZxNQSg%3BFa55LgId7Ai8-CmR-7VwUuSNgDFePUrYCUlI7g%3BFV44DQId8ozd-CnVgy1vxxTpgDFIdrrXZDrRyA%3BFYqYBwIdm77z-CkT2ifcXcfCgDH0CEYlb98v4g&oq=Los+Angele&mra=ls&t=m&z=6">hier anklicken. Wobei die Strecke zwar in Punkten sichtbar, aber nicht die Straßenverbindung zu sehen ist :disappointed:

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!