• mademoiselle müller
    Dabei seit: 1396483200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1397004532000

    ganz lieben dank für all eure meinungen und tipps! nachdem ich dies alle sacken ließ, bin ich zu folgender alternativen route gelangt, wobei bis redondo beach alles beim alten bleibt und dann wie folgt weitergeht:

    11.06.-17.06. san diego, 6ü

    17.06. palm springs, 1ü

    18.06.-20.06. twentynine palms, 2ü

    20.06.-22.06. overton / valley of fire, 2ü

    22.06.-25.06. springdale /zion, 3ü

    25.06.-01.07. las vegas, 6ü

     

    den grand canyon wollen wir ggf. per heli ansteuern, mal sehen wie das machbar ist. zumindest haben wir bedingt durch die änderungen einige kilometer und höhenmeter gestrichen und sind nun bei etwa 2000 km angelangt. die wüste ist aber nach wie vor drin. nach dem was ich u.a. im reiseführer "usa der ganze westen" gelesen habe, dürfen wir uns zwar mancherorts auf hitze einstellen, die aber erträglich sein soll - auch für unseren kleinen schatz. und sein wohl ist natürlich unsere oberste maxim! 

    @steamboats, danke auch dir für deine anregenden ausführungen! wir fliegen mit klm, da gibt es eine kategorie mit größeren sitzen. auf unserem schoß wird unser sohn allerdings sitzen müssen bzw. dürfen. da werden wir uns irgendwie abwechseln.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27463
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1397029177000

    Hallo Silke,

    schön das du dich wieder gemeldet hast, ich hatte schon befürchtet die Kritik hätte dich verschreckt ;)

    Bei eurer Planung mit mehreren Ü an einem Ort finde ich grundsätzlich gut, allerdings weiß ich nicht ob die 6Ü in Vegas mit einem kleinen Kind so viel Sinn machen. Denn auch gerade dort werdet ihr ziemlich hohe Temp. antreffen.

    Ich hoffe das alles so klappt wie ihr es gepülant habt und es eine schöne und sicher aufregende Reise wird.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1397031544000

    Hallo Silke,

    hmm, Heli-Flug mit dem Kleinen? Das solltest Du auf jeden Fall vorher mit dem Anbieter (und ich würde es auch mit dem Kinderarzt) abklären.

    Las Vegas wäre sicherlich auch nicht das Ziel meiner Wahl mit einem Einjährigen. Ich war damals (Kind blieb zu Hause bei den Großeltern) für fünf Tage mit meinem Mann in Las Vegas und bin alleine losgezogen "bewaffnet" mit den Showzeiten der Casinos für die kostenlosen Shows, während mein Mann auf einer Konferenz war. Wir haben damals auch einen Heli-Flug zum Grand Canyon ab Las Vegas gemacht. Gerade, wenn ihr Abends auch eine der Shows anschauen wollt (also die kostenpflichtigen), dann wird das mit dem Kleinen eher schwierig. Ihr bräuchtet dann schon einen Babysitter. Die Hotels bestehen im EG komplett mehr oder minder aus Casino. Da darf der Nachwuch formell nicht rein und muss schnell "durch". Auch Bars oder ähnliches wird schwierig.

    Gruß

    Carmen

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1293
    geschrieben 1397034903000

    Ich denke auch, dass Las Vegas nicht sonderlich kinderfreundlich ist. Ich hätte glaube ich keine große Lust mit einem kleinen Kind bei 35 - 40 Grad über den Strip zu laufen zwischen all den Besoffenen und nicht-jugendfreien Zettelchen, die man überall verteilt. Wie schon gesagt wurde, könnt ihr euch mit dem Kind auch nicht in den Casinos aufhalten, sondern nur durchlaufen.

    Und auf Hitze müsst ihr euch auf jeden Fall einstellen. Für einen Erwachsenen ist die Hitze in der Regel gut verträglich, da es eine trockene Hitze ist. Aber ob ein Kleinkind das auch so gut wegsteckt, wenn es die Hitze nicht gewohnt ist ... keine Ahnung.

    Ich hätte eher zu einer Kalifornien-Tour mit wenigen einzelnen Übernachtungsorten geraten, z. B. San Francisco, Monterey, LA, San Diego dann vielleicht noch einen oder zwei Nationalparks und dann von Las Vegas aus nach Hause fliegen (die Flüge habt ihr ja schon gebucht).

  • mademoiselle müller
    Dabei seit: 1396483200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1397084048000

    danke für's neuerliche feedback!

    das LV ggf. etwas lang erscheint, kann ich gut verstehen. doch wir wollen die letzten tage vor unserer rückreise einfach etwas entspannter angehen lassen. d.h. wir haben uns ein hotel abseits des strips, sehr ruhig und familymässig ausgelegt, gesucht. kommen am ersten tag erst später abends an, der letzte tag ist durch einen frühen rückflug gekennzeichnet, so dass effektiv nur 5 bleiben. und die möchten wir wie folgt verbringen: 1 tag shopping, 1 tag strip und die verbleibenden 3 tage werden wir wahrscheinlich schlicht die beine hochlegen oder sie in den pool halten.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27463
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1397121229000

    Das hört sich doch nicht schlecht an, da bleibt nur einen schönen Urlaub zu wünschen

    Viel Spaß

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1297
    geschrieben 1397126027000

    Und während einer mit dem Kind gemeinsam am Pool sitzt, kann der andere ja immer noch je nach Geschmack zwischendurch mal eine Runde shoppen oder zocken gehen...

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1397129014000

    Vielleicht noch ein Hinweis, es kann sein, dass der Kleine nicht in den Pool darf (auch nicht mit Schwimmwindeln). Da sind die Amis teilweise recht strikt (wegen der US Gesundheitsbehörden).

    Gruß

    Carmen

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 1012
    Verwarnt
    geschrieben 1397137961000

    Generell würde ich die Reise komplett im Frage stellen. Einjährige haben null von so einem Trip. Eltern sollten hier ihre eigenen Bedürfnisse nach "großer weiter Welt" hintenanstellen und ihren Kleinkindern nicht solche Strapazen zumuten. Wenn es dennoch wie hier dargelegt durchgezogen wird, dann ist dies ein hervorragendes Beispiel dafür, welche Interessen hier im Vordergrund stehen: die der Erwachsenen.

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • Ute.167
    Dabei seit: 1277424000000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1397141513000

    Hallo

    Also wenn Ihr schon fest gebucht habt .

    Viel Spass, nehmt Euch Zeit und geniesst euren Trip.

    Die USA sind sehr Kinderfreundlich !!! kuckt auf div WEB.Sites nach guten Kinderfreundlichen Hotels und Restaurants.

    p.s. Kinderkleidung ,Spielzeug u.sw. sind oft sehr günstig  ( Outletmalls )

    Wenn nicht !!!! überlegt es Euch nochmal  und macht den Trip kurz vor der Einschulung.

    Vegasbaby
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!