• waxen
    Dabei seit: 1300752000000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1313723905000

    Hi Leute,

    wir sind gerade mitten in unserem USA Urlaub und stehen gerade vor einer Entscheidung, vielleicht könnt ihr uns da helfen:

    Leider hat sich das in unserem Urlaub so ergeben, dass wir jetzt 3 Übernachtungen zwischen Las Vegas und unserer festen Buchung im Yosemite Curry Village haben, und nicht so genau wissen wie wir diese verbringen sollen. Wir haben folgende Möglichkeiten heraus gesucht

    1:

    LV - Grand Canyon - LV (oder Lake Mead) - Bishop - Yosemite

    2:

    LV - Death Valley - Bishop - Lake Tahoe - Yosemite

    3:

    LV - Death Valley - Bishop - Mono Lake - Yosemite

    Version 1 ist am anstrengendsten, da fahren wir in 3 Tagen sehr viel KM. dafür ist man vielleicht nur 1x in Arizona.

    Version 2 faehrt man zum Lake Tahoe hoch, aber auch wieder runter

    Bei Version 3 ist vielleicht der Mono Lake nicht spannend genug?

    Habt ihr einen Tipp fuer uns?

    Danke!!!!!

  • Juergen-W
    Dabei seit: 1174348800000
    Beiträge: 174
    geschrieben 1313731572000

    Hi Waxen,

    ich würd die 3te Variante nehmen.

    In der Nähe vom Mono Lake gibts noch eine Geisterstadt. Mir fällt nur der Name im Moment nicht ein.

    Da wir den Monolake wie auch das Death Vallley schon kannten, sind wir ohne Zwischenstop von LV in den Yosemite gefahren. Sind allerdings auch knapp 800 km.

    Jürgen
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1313740918000

    Du meinst wahrscheinlich die Geisterstadt Bodie.

    @Waxen,

    ich würde vielleicht eher zum Grand Canyon fliegen, es ist doch schon eine enorme Strecke und dann vielleicht nur für 1 Ü.

    Den Mono Lake fand ich jetzt auch nicht so beeindruckend, aber die Ecke in Mammoth Lakes hat uns gut gefallen.

    Zum Lake Tahoe kann ich zwar raten, die Ecke ist wunderschön - aber nicht um wieder runter zu fahren, dann eher auf dem Weg z.B. nach S.F.

    Wie wäre es denn mit der Variante:

    Las Vegas - Bishop(Death Valley) Mammoth Lakes (Mono Lake) und dann Curry Village

    Weiterhin viel Spaß und eine tolle Reise

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • speddy84
    Dabei seit: 1310342400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1313741971000

    Servus,

    wir machen unsere Tour nächstes Jahr in dieser Region und haben dafür folgende Route angedacht:

    Las Vegas - Lone Pine 360 km  BEST WESTERN PLUS Frontier Motel

    Lone Pine - Three Rivers 380 km Comfort Inn & Suites Sequoia Kings Canyon

    Three Rivers - Oakhurst 250 km Best Western Plus Yosemite Gateway Inn

    Diese Tour führt nach Süden von Lone Pine um dann unten im Sequoia NP bis nach Norden zum Yosemite zu fahren. Wir wollen dafür nicht die großen Straßen nehmen sondern meist die kleinen Strassen immer in den westlichen Parkgebieten u.a. über Johnsondale, CA, United States - Camp Nelson, CA, United States - Lake Kaweah und dann durch den King Canyon NP bis hoch zum Yosemite.

    Sollte ausreichend Strecke sein für 3 Tage. Ist von den km nicht zu lang, aber aufgrund der kleinen Strassen zeitlich passend und ich denke dies Strecke hat einiges Sehenswertes.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1313744258000

    Hallo waxen,

    falls der Grand Canyon bislang von Euch noch nicht besucht wurde, dann solltet Ihr auf jeden Fall versuchen, das nachzuholen, ist schließlich eine der Sehenswürdigkeiten überhaupt in den USA.

    Da die Fahrt zum Sky Walk als Tagesausflug von Las Vegas eher nicht empfehlenswert ist, würde ich versuchen, ob es kurzfristig eine Flugmöglichkeit gibt, könnte mir schon vorstellen, dass man da auch kurzfristig noch was machen kann, billig ist das natürlich nicht, aber wenn Ihr nun schon mal da seid...

    Das Death Valley ist äüßerst sehenswert und vielseitig, so dass man dort locker auch 2 mal übernachten kann. Das Problem ist natürlich die Jahreszeit, im Hochsommer eignen sich v.a. die frühen Morgenstunden für die Besichtigungen, das ein oder andere mal muß man ja zumindest auch etwas zu Fuß gehen, eine Qual bei der extremen Hitze.

    Ob es möglich ist, auch kurzfristig innerhalb des Nationalparks eine Unterkunft zu finden, schaut am besten bei Xanterra nach, das ist die offizielle Seite der Nationalparkunterkünfte. Im Death Valley könnte es, anders als z.B. im Yosemite, durchaus möglich sein, auch noch ein Zimmer zu bekommen.

    Dann würde ich eine Fahrt östl. der Sierra Nevada empfehlen, ist einfach landschaftlich viel schöner, aber ein Abstecher zum Sequoia NP wäre natürlich durchaus auch eine Möglichkeit.

    Weitere Übernachtungen würde ich dann eher nicht vorbuchen, schaut einfach, wie weit Ihr kommt. Nach Mammoth Lakes solltet Ihr auch, wenn noch etwas Zeit ist, eine Fahrt über den Highway 158 (June Lake Loop: June Lake und Grant Lake) nicht versäumen.

    Der Lake Tahoe ist sehr schön, aber etwas Zeit sollte man dort natürlich auch noch zur Verfügung haben, damit es sich lohnt. Die Geisterstadt Bodie ist unbedingt sehenswert, eine der schönsten, die ich bislang in den USA gesehen habe. Die Zufahrtsstraße ist allerdings ungeteert und damit ein Befahren eigentlich nicht erlaubt, das sollte man wissen.

  • FrauM134
    Dabei seit: 1273190400000
    Beiträge: 258
    geschrieben 1313746961000

    Hallo waxen,

    leider schreibst Du nicht, wie lange ihr im Yosemite bleibt und wie es danach weiter geht. Das würde viell. die Wahl der Vorschläge vereinfachen...

    Wir sind damals von Oakhurst über den Tioga Pass mit Besichtigung Bodie bis zum Lake Tahoe gefahren. Das ist eine gute Tagestour ( 410KM), lässt aber nicht allzuviel Zeit für die Besichtigungen....

    Ich schlag mal vor: vergesst den Grand Canyon. Das ist zu weit

    Vorschlag 1

    Las Vegas - Death Valley - Lone Pine  1. Übernachtung

    Lone Pine - Alabama Hills - Bodie - South Lake Tahoe 2. Übernachtung

     Lake Tahoe - Carson und Silver City - einmal um den See  3.Übernachtung

    South Lake Tahoe - Yosemite

    Vorschlag 2

    die Tour von speddy84

    VG

    FrauM.

    tell me nothing from the horse
  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1313787577000

    Ich würde die 3. Variante wählen. Eine Übernachtung im Death Valley kann nie schaden, dann seid ihr gleich morgens dort, bevor es noch zu heiß wird. Dort gibts ja einiges zu sehen.

    Am nächsten Tag gibts bei Lone Pine die Alabama Hills, bei Mammoth Lakes das Devils Postpile National Monument und bei Bishop Hot Creek - http://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g60791-d126799-Reviews-Hot_Creek-Mammoth_Lakes_California.html

    Dann könnt Ihr Euch den Mono Lake ansehen, zusehen, dass ihr eine Übernachtungsmöglichkeit in Lee Vining bekommt (dort gibt es nicht soooooooo viele Übernachtungsmöglickeiten) und dann weiter fahren nach Bodie (Geisterstadt) da fährt man eine Strecke ca. 3/4 Stunde.

    Das wäre die gemütlichste Art der 3 Übernachtungen.

  • waxen
    Dabei seit: 1300752000000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1313802270000

    Hey Leute,

    dank euch für eure super Antworten.

    Wir machen jetzt die Route:

    Las Vegas - Death Valley - Lone Pine  1. Übernachtung

    Lone Pine - Alabama Hills - Bodie - South Lake Tahoe 2. Übernachtung

     Lake Tahoe - Carson und Silver City - einmal um den See  3.Übernachtung

    South Lake Tahoe - Yosemite

    Da wir danach weiter nach SF fahren, müssen wir eben wieder zurück, aber das ist dann auch nicht so schlimm.

    Leider sind die Motels in Lone Pine fast alle ausgebucht, ausser ein comfort Inn hat noch für 180 $ ein Zimmer, find ich ein wenig viel, daher suchen wir einfach vor Ort.

    Hat nich jemand einen Tipp für ein Hotel in Sourh Lake Tahoe?

    Hab jetzt erstmal das Apex Inn ausgesucht, aber es gibt ja viele Moeglichkeiten, da unter der Woche.

    Sollte das Motel zwingend am Lake liegen?

    Wo genau würdet ihr die dritte Uebernachtung machen?

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1313828563000

    Hallo Waxen,

    ich denke, dass das auch die bessere Lösung ist. Bodie kann ich euch wirklich empfehlen, mir hat es dort viel besser gefallen als z.B. in der Calico Ghost Town, die oft so gepriesen wird.

    Motels werden oft kurzfristig frei, das haben wir heuer zweimal erlebt. Wir haben uns jeweils zwei Motels ausgesucht und sind im E-Mail Kontakt geblieben. Beide Male wurden wir informiert,  als ein Zimmer frei war, das hat super geklappt!

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1313852210000

    Vor einigen Jahren waren wir im Motel 6 in South Lake Tahoe. Es war für uns o.k auch wenn wir uns jetzt im Urlaub für die Best Western entschieden haben.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!