• Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1421084802000

    Am besten übernachtet man immer direkt im Nationalpark, dort gibt es aber nicht die bekannten Motelketten, diese liegen immer außerhalb der Parkgrenzen!

    Für die richtigen Nationalparkunterkünfte gilt: oft sind diese Unterkünfte eher einfach (einige aber auch sehr stilvoll und teuer), dennoch ist der Preis hoch und man muß oft viele Monate vorher schon ein Zimmer buchen. Ein paar deutsche Reiseveranstalter haben ein paar dieser Unterkünfte auch im Programm, verkaufen sie aber teurer und daher bekommt man auch manchmal etwas kurzfristiger dann noch ein Zimmer.

    Ein größeres Angebot findet man immer in den Orten außerhalb der NPs, zum Teil hat man dann aber wieder eine etwas längere Anfahrt.

    Ihr müßt also wissen, ob Ihr bereit seid, für eine tolle Lage einer richtigen NP-Lodge evtl. einen hohen Preis zu zahlen und möglicherweise dennoch auf Komfort zu verzichten. Viele dieser Unterkünfte haben auch keinen TV und kein Wlan.

    Bevor man konkrete Tipps gibt, wäre es daher gut zu wissen, welche Unterkunftsart in welcher Preislage Ihr bevorzugt.

  • 0941Traveller
    Dabei seit: 1420934400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1421611708000

    Soooo, ich habe mich nochmal zurückgezogen und das ganze überdacht, mich noch etwas in verschiedenen Foren informiert und jetzt ne zweite Route erstellt. Würde mich freuen wenn ihr nochmal drüber schaut und eure Meinung abgebt. Ich hoffe doch sehr auf ein positives Fazit. ;)

    Die Übernachtungen möchten wir in den nächsten Tagen buchen. Wie man sieht, sind wir noch nicht bei allen sicher. Solltet Ihr Lieben noch ein paar Tipps auf Lager haben, dann schießt bitte los !!! ;)

    05.08 Ankunft 16:30 Los Angeles (ÜN nahe Flughafen Hawthorne plaza inn)

    06.08 LA - Lake Havasu (ÜN Island Suites)

    07.08 Lake Havasu - Grand Canyon (2ÜN ??)

    08.08 Grand Canyon

    09.08 Grand Canyon - Page (ÜN Super 8)

    10.08 Page - Bryce Canyon (ÜN Americas Best Value Inn)

    11.08 Bryce - Zion (ÜN Bumbleberry Inn?)

    12.08 Zion - Vegas ( 3-4 ÜN ???)

    13.08 Vegas (Hochzeit)

    14.08 Vegas

    15.08 Vegas

    16.08 Vegas - Death Valley (Quality Inn in Ridgecerest)

    17.08 Death Valley - Yosemite (ÜN Camp Curry?)

    18.08 Yosemite - San Francisco (3 ÜN La Luna Inn)

    19.08 San Francisco20.08 San Francisco

    21.08 San Francisco - Monterey (ÜN The Stevenson)

    22.08 Monterey - Pismo Beach (Quality Inn)

    23.08 Pismo Beach - LA (2 ÜN Coral sands motel in Beverly Hills oder Howard Johnson in Torrance)

    24.08 LA

    25.08 LA Abreise 18:15

    Frage 1: Brauchen wir am GC wirklich 2 ÜN?

    Frage 2: Reicht ein voller Tag und zwei halbe in LA für Universal Studios, Walk of fame, Beverly Hills, Beaches usw?

    Frage 3: Würdet ihr empfehlen in Las Vegas ein Hotel am Strip zu nehmen? Oder würde es reichen z.B. das Golden Nugget in der Innenstadt und nur die Hochzeitsnacht dann im Venetian? (wegen den Weekend Preisen)

    Danke und LG :-)

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1421615263000

    Hi Traveller,

    Zu deinen Fragen:

    1. Grand Canyon 2 ÜN?

    Grundsätzlich ja. Aber ihr kommt am 7.8. gegen Mittag dort an. Das heißt, ihr könnt noch zwei Stunden an der South Rim entlang spazieren und dann sogar noch eine der beiden Buslinien zu weiteren Lookouts benutzen. Am nächsten Vormittag besichtigt ihr dann weiter den GC und fahrt - wann ihr wollt - weiter nach Page, das ist ja keine weite Fahrt. Da ihr ja eine äußerst straffe Tourgestaltung mögt, ginge also auch eine ÜN.

    2. Los Angeles an einem Tag und zwei halben

    Für die Universal Studios benötigt ihr einen ganzen Tag (24.8.). Für Santa Monica Pier und Venice Beach so etwa je einen halben. Und am Walk of Fame, also Hollywood um das Manns Chinese Theater herum, ist viel zusehen. Da reicht ein halber Tag eher nicht, vielleicht ein langer Nachmittag mit open end. Wie kommt ihr auf Torrance? Besser wäre Inglewood.

    3. Hotel in Las Vegas

    Nehmt ein Hotel am Strip, aber nicht so ein abgelegenes wie das Stratosphere oder das gammelige Circus Circus.

    Kleine Anmerkung zur Heirat in LA:

    Ihr solltet euch am 12.8. nicht nur um eine Kapelle kümmern, sondern auch um die staatliche Heiratsgenehmigung. Habt ihr zum Prozedere noch Fragen?

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • 0941Traveller
    Dabei seit: 1420934400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1421619873000

    Hallo Gunnar, 

    danke für die Infos! 

    Gut dann werden wir eine Nacht am GC streichen und die entweder als Puffer verwenden oder am Ende in LA noch anhängen! 

    In Vegas haben wir uns jetzt das Treasure Island rausgesucht, ist das okay? 

    Und hättest du evtl einen Tip für eine Übernachtung im oder um den Yosemite?

    Bin mir da noch nich so sicher wie wir das vom Death Valley bis zum Yosemite (und dann Weiterfahrt nach SF) machen sollen! 

    Und mit der Hochzeit wollen wir vielleicht von hier ein Paket buchen wo alles für uns erledigt wird oder wir holen uns diese Genehmigung selbst vom Marriage burreau für 60$ und fahren dann von diesem Staatsbüro von Nevada vorbei damit die Apostille nach Deutschland geschickt wird,mehr muss man ja nicht tun oder? 

    LG

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1421621986000

    Treasure Island ist von der Lage okay und sicher auch sonst.

    Am Yosemite NP war ich in der Cedar Lodge in El Portal, die sehr nah am Eingang liegt, aber sonst absolut nichts Besonderes ist.

    Von Las Vegas aus fahrt ihr zwei bequeme Stunden ins Death Valley. An einem Tag sieht man da eine ganze Menge. Letztlich ist es egal, ob ihr danach nach Ridgecrest fahrt oder nach Lone Pine, nur zu weit sollte es nicht mehr sein.

    Als ich in Las Vegas geheiratet habe, haben wir nichts vorgebucht. Wir sind mit Reisepässen und Geld zum Standesamt von Las Vegas gefahren und haben uns die Heiratserlaubnis geholt. Dann haben wir uns eine Kapelle ausgesucht (die Little White Chapel) und haben dort einen Termin ausgemacht. Jede Chapel hat verschiedene Pakete mit Hochzeitsstrauß, Limo-Service, Fotos etc.

    Nach der Zeremonie sind wir zum deutschen Konsul in Las Vegas gefahren und haben von dort die Registrierung beantragen lassen (gegen Gebühr): Die Heiratsurkunde muss im Standesamt Las Vegas registriert werden; dann muss die registrierte Kopie ins Zentralstandesamt von Nevada nach Carson City, wo auch die Apostille ausgefertigt wird.

    Wir waren kaum zurück aus unserem Urlaub, da lagen die Dokumente schon in unserem Briefkasten. Manche Kapellen übernehmen diesen Service ebenfalls, nur selbst machen geht nicht.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1421654775000

    Hallo

    zu eurer Ü in Page kann ich aus Erfahrung aus 2011 sagen, das Super 8 war o.k. aber mehr auch nicht. Schaut euch mal das Courtyard Hotel Lake Powell Page an, das hatten wir im Auge war aber dann schon ausgebucht. Sah aber sehr schön aus. Auch das Hotel Comfort Inn wäre eine Überlegung wert. 

     

    Die 2 Ü am Grand Canyon würde ich einplanen, wenn du sie zur Verfügung hast. Ihr werdet es nicht bereuen und es ist nicht so stressig. Ihr könnt da mal etwas Luft holen. Plant ihr dort den Heliflug?

    In Vegas würde ich auf jeden Fall ein Hotel am Strip nehmen. Das Treasuare Island war in gut hat auch einen netten Pool, auch das Mirage war 2011 absolut gut und hatte ein gutes Preis Leistungsverhältnis bei sehr zentraler Lage.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • 0941Traveller
    Dabei seit: 1420934400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1421681054000

    Danke Gunnar  :) 

    wie viel Zeit sollte man denn deiner Meinung für das Papierzeugs einplanen? Ich denke dann werden wir esnauch persönlich erledigen. 

    Am GC wollen wir am 07.08 Mittags ankommen und bisschen rumwandern, viewing points abfahren und nahe dem South Rim übernachten wo wir am nächsten morgen um 07:45 den Heli Flug machen würden und uns evtl noch bisschen umschauen und dann weiter nach Page. 

    Falls es uns mega gut gefällt  und wir Glück mit den Zimmern haben, bleiben wir da noch ne Nacht. Wenn nicht wird die Nacht woanders angehängt ;) 

    Wegen den ÜN, ich hab jetzt mal nach dem Courtyard in Page geschaut (auf Tripadvisor) , da werden mehrere Anbieter angezeigt mit SEHR unterschiedlichen Preisen, wobei ab-in-den-süden meistens um die Hälfte billiger wie alle anderen ist. 

    Weiß nicht ob ich das hier überhaupt fragen darf, aber hat jemand Erfahrung mit dem Anbieter? Vertrauenswürdig? Bin da immer etwas skeptisch

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1421684228000

    Hallo,

    bedenkt bitte, dass die Unterkünfte nahe der Nationalparks in der Regel längfristig ausgebucht sind, v.a. in der Hauptsaison. Daher werdet Ihr möglicherweise keine Chance haben, Euren Aufenthalt kurzfristig zu verlängern. Man sollte an amerikanische Motels außerdem keine allzu großen Erwartungen haben, die meisten sind zweckmäßig und altbacken eingerichtet, was aber für eine Rundreise mit ständigem Unterkunftwechsel absolut in Ordnung ist.

    Den Anbieter habe ich noch nicht genutzt, buche in den USA, falls möglich, immer direkt über die Hotelhomepage. Falls der Preise wirklich in etwa nur halb so hoch ist, klingt dies für mich so als ob hier der Preis pro Person und nicht pro Zimmer (wie in den USA üblich) angegeben wird. Bitte auch bedenken, dass bei Buchungen in den USA die Steuern immer noch hinzukommen, was nicht immer so offensichtlich ist (bei Buchungen über deutsche Veranstalter natürlich nicht mehr, da müßt Ihr nur z.B. in Las Vegas noch mit einer Resortgebühr rechnen).

    Falls Ihr wirklich in Las Vegas heiraten wollt, würde ich dort doch eines der wirklichen Spitzenhotels buchen (z.B. Bellagio, Venetian oder eines der neueren), damit der Aufenthalt auch wirklich unvergeßlich bleibt.

  • 0941Traveller
    Dabei seit: 1420934400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1421693099000

    Ja dem bin ich mir bewusst, aber da man ja auch kurzfristig stornieren kann, ist es möglich das frei wird ;) aber wie gesagt, ich würde eh lieber nur 1 Nacht bleiben! 

    Und das mit den Motels find ich auch total okay, zum schlafen brauch ich kein Luxus Hotel, nur sauber sollte es eben sein! 

    Und die Hochzeitsnacht wollen wir im Venetian verbringen, den Rest im Treasure Island!

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1421694333000

    Hi Traveller,

    bevor du das Venetian und das Treasure Island buchst, check mal die Preise, die HC für die Hotels aufruft. HC bietet einen sehr effektiven Preisvergleich, besser als viele andere...

    Ich habe gerade das MGM Grand und das Excalibur zu Superpreisen hier über HC gebucht, aktuell besser als mit Promo-Codes!

    Zu der Dauer des Papierkrams:

    Ich kann mich nicht erinnern, wie lange wir im Standesamt gewartet haben. Seltsam waren nur zwei Dinge: Wir mussten unsere Hautfarbe (!) in dem Formular angeben. Und wir bekamen ein Merkblatt, dass die Eheschließung ohne die erforderlichen Registrierungen nicht rechtsgültig ist. Wenn ihr nicht lange anstehen müsst, dürftet ihr im Standesamt kaum länger als eine Stunde brauchen. Aber wenn es voll ist, kann es sicher auch länger dauern.

    Die Eheschließung selbst war dann fast ohne Papierkram. Man sucht den Brautstrauß aus (steht in einem Kühlschrank) und das Lied, das die Organistin spielen soll. Dann wartet man kurz, schon geht es los. Der Trauzeuge wurde bei uns von der Kapelle gestellt (die Organistin! Könnte aber auch Elvis sein, oder ein Ritter oder Cowboy). Dann wurden von uns drinnen und draußen schöne Hochzeitsfotos gemacht, fertig. Hat keine Stunde gedauert. Wichtig: Jeder macht das Handzeichen (Trinkgeld). In der Limo hing ein Schild: "This Limo is included. But the driver works for tip!" Selbst die Pfarrerin wollte ein Trinkgeld (Nö, irgendwann ist auch mal Schluss!).

    Im Honorar-Konsulat der Bundesrepublik dauerten die Formalien keine halbe Stunde. Auch hier natürlich das Handzeichen, aber kein Trinkgeld, sondern eine Gebühr nach Liste. Vielleicht heißt es deshalb "Honorar"-Konsulat. :laughing:

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!