• happybee
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1295435558000

    Hallo,

    ich wollte euch mal meine Route zeigen und evtl. Feedback erhaschen

    2.7. Ankunft Las Vegas

    3.7. Las Vegas

    4.7. Las Vegas

    5.7. Fahrt nach Lone Pine oder Bakersfield (Death Valley im Sommer????)

    6.7. Fahrt zum Yosemite

    7.7. Yosemite

    8.7. Fahrt nach S.F.

    9.7. S.F.

    10.7. S.F.

    11.7. Fahrt nach Monterey

    12.7. Fahrt nach Santa Barbara

    13.7. Santa Barbara

    14.7. Fahrt nach L.A.

    15.7. L.A.

    16.7. Fahrt nach San Diego - 20.7. Abflug

    Ich habe etwas Bammel vor dem Death Valley im Juli Nicht, dass wir da liegenbleiben mit dem Auto bei der Hitze...

    Wenn man in der Tanaya Lodge am Yosemite übernachten möchte, kann man da auch vom East- Gateway (aus Lone Pine)hinfahren oder geht das nur vom South- Gateway (aus Bakersfield)?

    Dann bin ich noch auf der Suche nach einer Unterkunft in San Diego. Catamaran Resort & Spa, Best Western Island Palms Hotel & Marina oder Solamar- A Kimpton Hotel???? Hiiilfe! Was würdet ihrempfehlen (unabhängig vom Preis)?

    Vielen Dank und LG! :)

  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1295436588000

    Hallo happybee

     

    was mir an Deiner Route gefällt ist, dass Du Dir Zeit läßt. Du nimmst Dir immer einen Tag für eine neue Anfahrt, so bleibt Zeit genug für den eigentlich Ort, den Du ansteuerst.

     

    Ich bin schon oft im Death Valley gewesen, auch im Hochsommer und habe das Death Valley von allen Seiten angefahren bzw. verlassen. Ich gehe mal davon aus, dass Du mit einem PKW reist und nicht mit einem Wohnmobil.

    Mit einem PKW dürftest Du "eigentlich" keine Probleme haben. Es ist allerdings in der Tat so, dass man bei der Ausfahrt aus dem Death Valley eventuell die Klimaanlage ausschalten soll, damit der Motor nicht zu heiß wird. Das Death Valley liegt tiefer und bei der Anfahrt fährt man bergab - logischerweise bei der Ausfahrt immer bergauf und je nach Strecke kann die Straße auch sehr kurvenreich sein.

     

    Ich habe in meinen Mietwagen bisher die Klimaanlagen nie komplett ausgeschaltet, aber "runtergefahren" und dabei die Anzeige des Kühlwasser immer im Auge gehabt. Je nach angezeigter Temperatur habe ich die Klimaanlage gedrosselt oder auch wieder mehr eingeschaltet.

    Aber ich bin noch nie mit dem Wagen liegengeblieben. Bei einer "vernünftigen" und ruhigen Fahrweise, wenn man also nicht die Straße bergauf heizt, dürftest Du keine Probleme haben.

     

    Gruß, MaRan

  • Rosenmayer
    Dabei seit: 1188172800000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1295453527000

    Hallo,

    nun ja prinzipiell würde ich dir empfehlen mal die Hotelbewertungen durchzulesen ;) aber Spaß bei Seite, mir ist bei deiner Frage nur aufgefallen, dass das eine Hotel bei der Sali Bay ist und ein anderes direkt in der Nähe vom Petco Park=> wäre interessant, ob du dann in San Diego nur mehr ein paar geruhsame Tage am Strand verbringen willst (Hotel bei Sali Bay, Fiesta Bay oder rauf Richtung La Jolla) oder ob du dir die Stadt (am besten irgendwo nahe Gaslamp Quater, Mission Bay, Downtown, kurz gesagt zentrale Lage) ansehen willst? Lg Mario

  • haraldveith
    Dabei seit: 1146787200000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1295454737000

    Hallo,

    ich würde von SF nach Santa Barbara durchfahren und in Monterey einen Halt einlegen.

    Santa Barbara hat mir persönlich nicht besonders gefallen und ein paar Stunden Aufenthalt sollten ausreichen. Besser diesen Tag für San Diego einplanen. Das Hotel ist Geschmackssache. Leider kenne ich nur das Marriott an der Marina.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1295459079000

    @ Happybee,

    ich denke bei der Hotelauswahl solltest du nach den BW, deinen Wünschen, der Verfügbarkeit und deinen Preisvorstellungen gehen. Gerade in San Diego gibt es tolle Hotels bis hin zum Four Seasons oder dem Hyatt Regency Mission Bay :D

    Zu dem Temp. im Juli kann ich nur sagen, es ist schon ziemlich heiß - gerade im Death Valley. Wir waren vor einigen Jahren Mitte Juli dort, am Zabriskie Point hatten wir 58 Grad. Entlang der Straße standen einige liegengebliebene PKW's mit qualmendem Motor. Wenn du aber die Ratschläge befolgst, die Klimaanlage runter fährst oder ausmachst, dann sollte alles klappen. Wir sind auch prima durchgekommen mit angepasster Fahrweise. In der Mojavewüste hatte man, durch den heißen Wind, das Gefühl unter einem riesigen Gebläse/Fön zu stehen ;) . Aber im Prinzip weiß es ja vorher, wenn man sich für diese Reisezeit entscheidet.

    Ich persönliche würde L.A. streichen bzw. nur als Tagesbesichtigung durchfahren und dafür in San Diego einen Tag mehr zur Verfügung zu haben, aber das ist meine persönliche Meinung.

    Ansonsten hast du dir schon einige Gedanken gemacht und es ist sicherlich so machbar. Ihr habt Zeit vor Ort und das ein oder andere könnt ihr noch auf der Strecke mitnehmen.

    In diesem Sinn - schönen Urlaub :D

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1295460876000

    Hallo Happybee,

    die Reise sieht doch schon Klasse aus. Man merkt, dass du dir Mühe mit der Planung gegeben hast.

    Ein Tipp von mir: Nehmt euch für Los Angeles etwas mehr Zeit, die ihr bei San Diego sparen könnt.

    Was gibt es in San Diego? Die Innenstadt (ein halber Tag) und den Flugzeugträger Midway. Sea World (ein Tag). Legoland (ohne Kinder unergiebig). Den Zoo nebst Safari-Park kann man sich sparen, da gibt es Deutschland einfach bessere.

    Und Los Angeles?

    Hier die Highlights (fettgedruckt die Attraktionen, die man unbedingt gesehen haben muss! ) :

    Olvera Street - hier wurde L.A. 1781 gegründet, heute Einkaufsviertel

    Mann's Chinese Theatre - bekanntestes Gebäude in Hollywood

    San Fernando Mission - eine der 21 kalifornischen Missionen

    Hollywood-Schriftzug

    Guiness World of Record Museum - Museum über die im Guiness-Rekorde

    Universal Studios - die klassische Studiotour mit Stunts u.a.

    Hollywood Boulevard - Sterne, Handabdrücke der Stars

    Ventura Boulevard - Einkaufsstraße

    Rodeo Drive - nur mal gucken

    Warner Bros. Studio Tours - hier wird die einzige Tour durch ein arbeitendes Studio geboten (sofern sie nicht pleite sind)

    Six Flags Magic Mountains- größte Achterbahnen, Freizeit- und Wasserpark

    Museum of Flying - Ausstellung moderner Düsenflugzeuge

    Santa Monica Pier - wunderbar weit ins Meer führender Pier (am Strand ein bisschen Baywatch-Feeling)

    Melrose Avenue - verläuft südlich des Hollywood Blvd., Zentrum der Mode inL.A.

    Beverly Hills, wo die Stars wohnen

    Disneyland

    Quelle: www.us-infos.de/cas-losangeles.html

    Und vergesst die Queen Mary in Los Angeles nicht (der Original-Ozeandampfer, jetzt lohnenswertes Museum und Hotel) nebst russischem "Scorpion"-U-Boot.

    Zum Schluss mein Favorit: Venice Beach (Drehort von den Serien Dexter, NCIS und vielen anderen, eben eine irre Location!

    Entscheidet selbst. Die Shopping-Möglichkeiten in Los Angeles sind übrigens auch um Längen besser als in San Diego.

    Aber das ist nur ein Detail. Ihr werdet mit eurer Tour viel Spaß haben!

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • maran-08
    Dabei seit: 1179964800000
    Beiträge: 6940
    geschrieben 1295462393000

    @Happybee

     

    Ergänzend zu Reise-Onkel's Reisetipps bezüglich Los Angeles möchte ich noch auf das Griffith Observatorium im Griffith Park hinweisen. Man muss nicht unbedingt das Observatorium besuchen, aber unbedingt lohnenswert ist der Blick vom Parkplatz vor dem Observatorium auf Los Angeles.

     

    Am besten ist man kurz vor Einbruch der Dunkelheit dort oben und kann dann den einmaligen Blick auf das Lichtermeer L.A. genießen.

     

    Gruß, MaRan

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1295462966000

    @Reise-Onkel,

    hier merkt man die verschiedenen Sichtweise zu L.A. ;)

    Wir haben L.A. zwar auch bereits während 2 Urlauben im Westen der USA besucht, 1 x ausführlicher mit der Einsicht beim 2.Mal der Stadt nur einen Kurzbesuch sozusagen auf der Durchreise abzustatten. Dabei haben wir dann die meisten der von dir genannten Punkt "mitgenommen".(und entschieden, das reicht ;) )

    Wir haben die Zeit halt für San Diego intensiver genutzt, sei es für einen tollen Strandtag, der dort sicher etwas ruhiger ausfällt als in L.A., oder für einen ausgedehnten Besuch von Point Loma und dem Friedhof der Marines, Seaport Village uvm.

    Ich bin gespannt wie sich Happybee entscheidet und was sie anschließend hier berichtet.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • haraldveith
    Dabei seit: 1146787200000
    Beiträge: 553
    geschrieben 1295463629000

    Wir waren letztes Jahr einige Tage in Newport Beach etwas südlich von L.A. und ich kann diese Gegend für einen Strandurlaub nur empfehlen. Anschliessend sind wir nach San Diego gefahren, aber die Strände in SD waren um einiges schlechter. Wir waren schon öfters in SD und auch an anderen Orten zwischen LA und SD. Hierbei habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass das Wetter in der Gegend um SD schlechter ist, als weiter nördlich. Selbst im Hochsommer hatten wir bis 11:00 Uhr am Morgen teilweise Nebel mit kühlen Temperaturen.

  • happybee
    Dabei seit: 1236470400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1295465197000

    Vielen lieben Dank für die Infos.

    Na super, jetzt bin ich hin und hergerissen ;)

    Also guuut, dann wird für Santa Barbara 1 Tag gestrichen. Den Rest muss ich nochmal recherchieren :) Die letzten Tage sollen schöne Strandtage werden zum Erholen nach der ganzen Tour :) Dann schau ich mir die Strandempfehlungen nochmal an.

    Ich werde berichten, wie das Ende ausgeht :)))

    LG

    happybee

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!