• boncuk1983
    Dabei seit: 1310860800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1398613779000

    Hallo liebe Leute,

    ich habe gesehen, dass sich hier einige von Euch sehr gut auskennen an der Westküste und wertvolle Tipps haben. Wir würden gerne wissen was ihr von unserer Planung hält und was es zu beachten gibt?

    Daher möchte ich unsere geplante Rundreise kurz beschreiben:

    Wir fliegen am 24. Mai nach San Francisco und bleiben bis zum 29 in einem Hotel. Am 29. Möchten wir mit einem Mitwagen die WestKüste runter fahren und unterwegs in Monterey (in einem günstigen Motel) und am nächsten Tag irgendwo bei Santa Barbara übernachten.

    am 31. Mai fahren wir nach L.A. Für 4 Übernachtungen. Dort möchten wir 1-2 Tage sight Seeing und 1-2Tage SHOPPEN !!

    anschliessend fahren wir nach San Diego für 3Übernachtungen und fahren am7. Juni weiter nach Las Vegas für 3 Übernachtungen, da wir an einem Tag von Las Vegas eine Helicopter Rundflug über den Grand Canyon machen möchten, der anscheinend 7 h dauert. Am nächsten Tag also am 10. Juni durch Death Valley zum Yosemite Park. Dort übernachten auf den 11. Juni dann nach San Francisco zurück, Auto abgeben, übernachten und am nächsten Tag am 12. nach New York fliegen. Dort haben wir 6 übernachtungen geplant da wir vieles ansehen wollen und shoppen. Am 18. Juni weiter nach Florida bis zum 22. Juni.

    wir würden uns riesig freuen Tipps für Ünkerkünfte und gute Einkaufsmöglichkeiten zu bekommen und jeden weiteren Tipp den ihr für uns habt

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3243
    geschrieben 1398637394000

    Das wird jetzt ganz schwierig zu beantworten...Euer Hauptaugenmerk scheint auf den Städten zu liegen, für mich an der USA Westküste nicht nachvollziehbar, zumal Ihr ja anschließend noch nach New York fliegt, aber es ist nunmal Geschmackssache.

    Meine Reise wäre dies absolut nicht, weil einfach viel zu viel drin ist, und die für MICH schönsten Highlights des Westens, nämlich die Nationalparks FAST links liegen gelassen werden. Durch's Death Valley jagt Ihr nur, im Yosemite habt kaum Zeit, da Ihr abends schon in SF sein müsst.

    Was Ihr für 4 Tage in Florida wollt erschließt sich mir nicht. Dieser Schlenker lohnt meiner Meinung nach überhaupt nicht, es sei denn es ist einfach nur um mal sagen zu können "Ich war in Florida". Florida ist wunderschön, aber erschließt sich einem auch erst wenn man es auf einer Rundreise kennenlernt.

    Las Vegas direkt durch zum Yosemite ist für mich Quatsch, das ist viel zu weit, hier fehlt eine Zwischenübernachtung und für mich auch eine Übernachtung im Yosemite.

    Dass Ihr New York mitnehmen wollt kann ich noch irgendwo verstehen, aber den Schlenker nach Florida würde ich komplett streichen und diese Zeit in die Nationalparks im Westen investieren.

    Mir persönlich gefallen die Outlet Center in Las Vegas und Carlsbad (zwischen Oceanside und San Diego, vielleicht auf dem Weg nach San Diego mitnehmen, ist nicht so riesig wie andere),

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 638
    geschrieben 1398647488000

    Ich stimme 100% mit Stueppi ueberein.

    Ich schlaghe Euch vor, dass Ihr Euren Reiseplan nochmals ueberarbeitet, Florida und sogar evtl. New York fallen lasst. 

    In grossen Zuegen ware ein Trip von  S.F. suedlich auf der CA 1 am Pazifik lang bis Los Angeles dann San Diego, Las Vegas . Abstecher zum Grand Canyon, dann weiter Las Vegas - Death Valley - Yosemite - San Francisco in 19 Tagen moeglich. 

    Dann gebt uns nochmals Gelegenheit Euren Plan zu kommentieren.  

    Ihr muesst damit rechnen, dass der 26. Mai Memorial Day ist. Da ist ganz Amerika unterwegs und zwar nicht nur an dem Mointag, sondern auch die ganze folgende  Woche. Memorial Day ist hier offiziell Beginn der Sommers Urlaubszeit und Ihr muesst bald an den wichtigen Urlaubszielen buchen  - -  wen es nicht ueberhaut schon zu spaet ist.

    treplow
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27346
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1398674718000

    Hallo,

    ich kann mich nur anschließen, das mir die Planung viel zu viel wäre in einem Urlaub und die einzelnen Bereich viel zu kurz kommen. 19 Tage ist ideal für den Westen, N.Y. mind. 4 Übernachtungen und für Flodria (da waren wir jetzt zum 1. Mal für 12 Tage) ist auch die Zeitvorgabe für mich ein Minimum.

    Die N.Parks kommen mir auch viel zu kurz, dafür fahren die Urlauber eigentlich immer wieder in den Westen und sind jedes Mal aufs neue beeindruckt.

    Ich kann nur dazu raten, die Urlaubsplanung nochmal zu überdenken. Solltet ihr scho ndie Flüge für genau diese Reise gebucht haben, kann ich nur dazu raten sich schnell um Unterkünfte zu kümmern. Ich würde die 19 Tage im Westen verbringen und dann mal N.Y. und Florida in einen separaten Urlaub "zu packen".

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1268
    geschrieben 1398675581000

    Mir bleibt auch nichts anderes übrig, als mich den anderen anzuschließen. Das sind viel zu viele Ziele in zu wenig Zeit.

    Grundsätzlich bin ich kein großer Fan davon, die Ost- mit der Westküste in einem Urlaub zu verbinden und ihr habt gleich 2 völlig unterschiedliche Ziele an der Ostküste. Florida würde ich auf jeden Fall streichen. Für 4 Tage lohnt sich das überhaupt nicht. Zumal ihr ja keine 4 vollen Tage habt, sondern die Zeit für An- und Abreise noch abziehen müsst.

    Ost- und Westküste in einem Urlaub zu verbinden, würde ich höchstens machen, wenn man mindestens volle 4 Wochen zur Verfügung hat. Dann könnte man z. B. 3 oder 4 Tage New York noch machen.

    Die Tour im Westen ist schon extrem städtelastig und an manchen Stellen totaler Stress. Der 10. Juni ist schon echt der Hammer. Wo übernachtet ihr denn im Yosemite? Wie die anderen schon gesagt haben, werdet ihr kaum Zeit für Yosemite und das Death Valley haben; da rauscht ihr eigentlich nur durch.

    Die Dauer für den Heli-Flug würde ich noch mal prüfen. 7 Stunden kann ich mir nicht vorstellen, das klingt viel zu lang. Es sei denn, ihr habt eine Zwischenlandung mit Aktivität (Bootsfahrt z. B.) mit drin.

    Bezüglich der Unterkünfte kann ich mich Treplow nur anschließen: mit dem 27. Mai (Memorial Day) geht die Hauptsaison los und dann werden Unterkünfte an den meisten Orten im Westen teuer und knapp. Da müsst ihr euch ranhalten. Ich war schon oft über Memorial Day im Westen unterwegs, da ist gefühlt fast jeder Amerikaner auf Reisen.

  • Herzerl
    Dabei seit: 1192579200000
    Beiträge: 738
    geschrieben 1398678108000

    Hallo,

    also mal ganz grob meine Vorschläge:

    - von San Francisco nach L.A. braucht Ihr eigentlich nur 1x übernachten

    - in Los Angeles Sightseeing für 2 Tage reicht, shopping woanders einplanen

    - San Diego.... wenn, dann reicht auch 1 Übernachtung

    - 3 Nächte in Vegas sind meiner Meinung nach Minimum

    - Ausflug mit Bus / Heli / Boot / Skywalk habe ich erst gemacht,

      dauert 12 Stunden

    - 1 Tag/Nacht für den Yosemite erscheint mir zu wenig

    - 6 Nächte New York und 4 in Florida ist Quatsch,

      wenn schon Beides dann eher umgekehrt

    - ich würde lieber N.Y. auslassen und noch 1 Woche in Florida anhängen

      dort kann man m. E. auch am besten shoppen

    Das wäre so meine Idee, wenn Ihr das alles wirklich so durchziehen möchtet,

    wobei ich mich auch meinen Vorrednern anschließen möchte und NUR die Westküste bereisen würde.

    Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
  • claumi
    Dabei seit: 1111708800000
    Beiträge: 74
    geschrieben 1398712413000

    Hi Boncuk,

    ich habe Deinen Post durchgelesen und gedacht, uff... wie stressig ist denn das???

    Da habt Ihr vier superlange Wochen vor Euch und packt diese mit unglaublich vielen Eindrücken voll. Ihr werdet hinterher fix und fertig sein ;-)

    Wie gesagt, das habe ich nur gedacht - da ich an anderer Stelle schon mal gerüffelt wurde als ich meine eigene Meinung kundgetan habe - und war froh, daß die anderen ebenso empfinden.

    Definitiv würde ich in diesem Urlaub Florida weglassen. Was habt Ihr dort geplant, wo wollt Ihr hin? Für mich klingt das schon relativ fix.

    Ihr habt ja fast einen Monat Zeit, so daß ich NY da auch als Abschluß nehmen würde. Aber packt doch in den Urlaub mehr Natur und nicht nur Stadt. Es ist natürlich wie alles Geschmackssache, aber Ihr wollt in einen Urlaub so viele (tolle) Städte ansehen, wofür andere drei Urlaube brauchen. Und ganz ehrlich, gerade LV und NY sind toll, aber auch furchtbar anstrengend, wenn man ein bißchen was sehen will.

    Für Tipps wäre natürlich Eure Preisvorstellung hilfreich. Habt Ihr überhaupt schon etwas gebucht oder ist das Eure grobe Vorstellung?

  • tancarino
    Dabei seit: 1394668800000
    Beiträge: 805
    geschrieben 1398779203000

    Moin!

    Es ist der immer wieder derselbe Fehler, der von fast allen US-Neulingen gemacht wird, die bestimmte Regionen zum ersten Mal besuchen: viel zu viele Orte, viel zu viele Kilometer - äh, Meilen. Westküste, New York, Florida in einem Urlaub - das ist Stress pur! Tut Euch das bloß nicht an!

    Was ist mit dem Arches National Park, Joshua Tree, Petrified Forest, Death Valley, Mount Lassen und vor allem der Entdeckung des fantastischen Grand Canyon zu Fuß? Mit dem Helikopter durch das einmalige Naturdenkmal - per se schon ein sehr zweifelhaftes Vergnügen, denn die lärmenden Dinger sind nicht geeignet, die empfindliche Fauna ungestört zu lassen. Jeder Tourist, der diesen Irrsinn bucht, stärkt dieses unnachhaltige Geschäft weiter!

    Alternative: New York und Florida weglassen, konzentriert Euch auf die Westküste - hier gibt's genug zu sehen. Kaum jemand macht sich zum Beispiel auf den Weg zum unglaublichen Yellowstone National Park. Wenn man die gesamte Reisezeit auf den Westen konzentriert, geht das aber sehr wohl. Ich war dreimal schon im Yellowstone National Park - das muss man gesehen haben!

    Den Grand Canyon kann man erst begreifen (im wahrsten Sinne des Wortes), wenn man ihn begangen hat. Übernachtung im Park und Buchung einer Nacht in der Phantom Ranch, Wanderung zum Colorado River hinunter und am nächsten Tag wieder hinauf - DAS ist Natur pur!

    Wer solche Strecken in kurzer Zeit zurücklegt wie Ihr es geplant habt, der sieht nichts vom Land und hockt nur im Auto. Nehmt Euch Zeit für Entdeckungen, für Begegnungen und für schöne Wanderungen und Ausflüge, zu Geisterstädten und National Parks, Monuments und schönen Naturkundemuseen. Es gibt sooo viel zu sehen im Westen - und hier geht auch die Zeit viel langsamer, sagen zum Beispiel die New Yorker!

    Gute Reise und glückliche Heimkehr!
  • Ute.167
    Dabei seit: 1277424000000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1398783521000

    Hallo

    Ich kann Mich nur meinen Vorschreibern anschliessen!!! Tut Euch das nicht an :(

    Die Westküste ist wunderschön ! alleine die Fahrt v.S.F nach L.A an der Küste endlang ist sehenswert!!! ;) in Monterey gibt es ein tolles Aquarium und Sacramento ist ein sehenswerte Stadt.

    Es gibt auch noch  Page *Lake Powell*,den Badlands NP o. Monument Valley :disappointed:

    Was Yellowstone*Wyoming* anbetrifft dieser Nationalpark ist Alleine eine Reise wert :D

    Was N.Y und Florida anbetrifft würde Ich Euch zu einen eigenen  Trip mit Anfang u.Ende in N.Y raten.

    Vegasbaby
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27346
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1398792455000

    Hallo Boncuk,

    es wäre ja schön wenn du mal etwas zu den doch eindeutigen Meinungen schreiben würdest, ich hoffe wir alle haben dich jetzt nicht verschreckt.... ;)

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!