• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27476
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1351956527000

    @DianaChris,

    da du in den Hotels in L.Vegas in der Regel kostenlos parken kannst, würde ich den Wagen behalten. Tagsüber bieten sich doch Ziele wie z.B. das Valley of Fire oder mal zum Hooverdamm an.

    Hotelempfehlungen für L.A. würde ich davon abhängig machen was ihr unternehmen wollt. Die Strecke von einem zum anderen Ende ist schon gewaltig, nach den Zielen würde ich mir dann die Region für das Hotel auswählen.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1351973757000

    @Lind-24

    Na ja, ... Sagen wir mal so - macht natürlich jeder, wie er möchte, klar.

    Ich habe es bisher so gemacht, dass ich solche Ziele, wie von Dir genannt (die auch sehr sehenswert sind !) jeweils auf der An- oder Abreise "mitgenommen" habe. So habe ich vermieden, dass ich in den paar Tagen, die ich in Las Vegas war, Las Vegas nicht verlassen musste, sondern Zeit genug für Las Vegas selbst hatte. Las Vegas ist ja nicht nur in den Abendstunden schön (wenn auch interessanter durch das Lichtermeer).

    Ich habe nur einmal einen Wagen in Las Vegas gebraucht - auf besonderen Wunsch einer amerikanischen Bekannten, die -wie allgemein bekannt- als Amerikaner/in etwas lauffaul war. Da die Parkhäuser meist hinter den Hotels sind, hat man Zeit- und Wegemäßig nichts eingespart, aber man war gefahren ...  :?

    Der Strip ist natürlich wirklich sehr lang (meine Füße erinnern sich ...), aber wenn man z.B. vom Luxor beginnend sich bis zum Treasure Island hocharbeitet und nur die "interessanten" Hotels besucht hat, ist der Tag herum - und der Strip noch sehr lang.

    Allein auf dieser Strecke macht ein Wagen überhaupt keinen Sinn.

    Gruß, Tom
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27476
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1352024398000

    @T.Dooley,

    wie ich oben schon geschrieben habe, haben wir den Wagen nicht für Vegas selbst genutzt. Wir waren tagsüber halt damit z.B. im Valley of Fire, da wir es als Tagestour von Vegas aus gemacht haben. Auch die Fahrt zur Fremont Street haben wir abends mit dem Wagen unternommen.

    Wir sind auch morgens mal zum Frühstück ins Gold Coast gefahren, auch da war der Wagen sehr nützlich.

    In den vorheirgen Urlauben sind wir dann auch schon mal  als Tagestour zum Hoover Damm.

    Tagsüber fanden wir jetzt Vegas nicht so interessant, dort haben wir eher die Abende verbracht, uns nachmittags nach den Touren am Pool aufgehalten und uns die beleuchteten Themenhotels abends angesehen. Das sind wir dann alles abgelaufen (auch mit qualmenden Füßen ;) oder wenn es gar nicht mehr ging mit dem Bus zufrück gefahren)

    Dadurch das man ja eigentlich nur vor das Foyer geht und einem der Wagen dorthin gebracht, oder aber dort auch wieder abgenommen wird, was es bei uns (im Treasure Island, im Mirage und auch im Four Seasons nicht mit weiteren Wegen verbunden).

    Aber ist halt, wie immer, persönliche Einschätzung ob man den Wagen in L.V. behält oder ihn in der Zeit abgibt. Für uns war die Entscheidung klar und wir haben es nicht bereut. Die Flexibilität war für uns persönlich so größer.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1352032414000

    Ich würde niemals auf ein Auto verzichten. Zumal man nichts spart, wenn man es zwischendurch drei Tage wieder abgibt. Die Wochenpreise sind sehr günstig.

    Auch in Las Vegas erleichtert das Auto einiges. Wenn man z.B. ein Foto am Las-Vefas-Schild machen möchte oder zum abgelegenen Hardrock-Hotel oder in die Fremontstreet will. Selbst die Ausflüge zu den Outletcentern sind mit Auto bequemer und schneller. Von den Tagesausflügen in die Umgebung mal ganz abgesehen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • DianaChris
    Dabei seit: 1218844800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1352033148000

    Vielen Dank für eure Beiträge.

    Ich werde das Auto in Las Vegas behalten, da de Mietpreis sich nur um 30,- reduzieren würde und die Parkplätze am Hotel idR kostenfrei sind.

    Nun fehlen mir allerdings immer noch Hoteltipps für San Francisco (zentral, wenn möglich, da kein Auto und günstig! (muss nur sauber sein)) und für LA.

    Wer kann mir helfen?

  • T.Dooley
    Dabei seit: 1343952000000
    Beiträge: 387
    geschrieben 1352033447000

    Ich habe bisher auch meine Mietwagen in Las Vegas nicht abgegeben, sondern im Hotelparkhaus stehen lassen, aber aufgrund anderer Planung dort den Wagen nicht benötigt.

    @Gunnart1234, in diesem Fall liegt die Sache aber anders. Du hast den Beitrag von DianaChris nicht richtig gelesen. Sie verlassen nach bisheriger Planung Las Vegas mit dem Flugzeug und fliegen nach Hawaii. Insofern spart man doch - sofern man den Wagen stehenlassen würde, denn sie würden ihn nicht "zwischendurch" abgeben. Zur Freemont etc. kommt man auch mit dem Trolley.

    Letztlich muss das natürlich jeder selbst entscheiden, wie es mit seiner eigenen Planung am Besten klappt.

    Gruß, Tom
  • ollihaus
    Dabei seit: 1159056000000
    Beiträge: 378
    geschrieben 1352057465000

    @Dianachris,

    hallo, hab zwar jetzt nicht alles gelesen, kann dir aber einen tollen Tipp für`s Hotel in SF geben. Wir waren im August erst dort, im Holiday Inn Golden Gateway. Preise waren damals echt gut, Hotel auch. Perfekte Lage direkt an der Endstation der Cable Car (California Line), Bushaltestelle schräg gegenüber. Mit diesen beiden Verkehrsmitteln war alles perfekt und schnell zu erreichen ! 3 Tagespass kaufen (im Hotel) und den ganzen Tag hin -und herfahren ! Frühstück nebenan bei Starbucks oder einen Straße weiter hinter dem Hotel (Pinestreet). Dort auch Lebensmittelladen und weitere gute Restaurants und urige Bars für abends ! Schönen Urlaub.....

    Übrigens waen wir auch 4 Nächte in Las Vegas, den ganzen Tag zu Fuss/ Bus unterwegs und abends auch noch. Wir haben nicht alles gesehen..................

    Deshalb geht´s auch wieder hin, ist einfach genial, genau wie der Rest unserer Tour. Wenn du noch Hoteltips brauchst, bitte melden.

    LG Gabi

  • ollihaus
    Dabei seit: 1159056000000
    Beiträge: 378
    geschrieben 1352059099000

    Ich noch mal. Hab eben mal nach den Preisen geguckt. Schau unbedingt auch über die Veranstalter , ist manchmal viel günstiger als über Buchungsportale. Hatten unsere Hotels alle über diverse Veranstalter gebucht.

    Zu LA: einen Hoteltip hab ich nicht, wir haben auf der Queen Mary geschlafen in Long Beach und sind dann von da nach LA reingefahren. War nicht so weit. Aber ich würde sagen, für LA braucht man ein Auto, egal wo man schläft. Es ist alles sehr weitläufig und zu Fuss nicht zu machen ! Uns hat LA gar nicht gefallen, sind in einem Tag durch, morgens Downtown, dann Hollywood anschließend Rodeo Drive usw. Viel besser gefallen hat uns Long Beach und vor allen Dingen Venice Beach. Ist schon ne tolle Stimmung dort, lieber da mit dem Auto hin und etwas dort am Strand verweilen....

    Wenns günstiges Essen sein soll: Hometown Buffet (Navi kennt das) oder Panda Exress. Beides lecker und super günstig. Haben wir beides in vielen Orten gefunden, Büffet z.B. 9,90 plus 1.99 für Getränke (egal was und wieviel) und essen bis zum Abwinken inkl. Nachtischleckereien und das auch noch frisch und lecker !

    Gabi

  • meltho
    Dabei seit: 1326326400000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1352101569000

    Also meine Tipps zu eurer Tour.

    Shopping würde ich in Las Vegas einplanen. dort gibt es das Prenium Outlets South und North. Sehr gut erreichbar auch mit ÖV Bus. South ca. 10Min vom Bellagio.

    Zur Hotelwahl in LV. Ich würde euch das Bellagio empfehlen. Sehr zentral und eindrücklich (gut das ist fast jedes Hotel in LV :-) ). Wir warem im Bellagio und waren echt beeindruckt.

    Zum Ausflug in den Canyon. Also von LV aus ist das ein wenig aufwendig und schade für die Zeit. Der Skywalk ist teuer und nicht halb so schön wie im South Rim (Canyon Village). Aber für dort hin zu gelangen musst du unbedingt mehr Zeit einplanen. Tagesreise von LV entfernt ohne Besichtigung.

    In LA nicht zuviel erwarten. Diese Stadt hat nicht diesen Glamour den man sich erhofft. Mein Typ. unbedingt bei 3th Street in Santa Monica herumschlendern. sehr schöne Promenade unmittelbar in der nähe des Santa Monica Beach.

    In Malibu siehst du nicht viel..könnt Ihr euch sparen..Venice Beach ist lustig mal gesehen zu haben aber auch nicht wirklich gigantisch. Tagesbustour haben wir auch gemacht..7 Stunde hats gedauert..man sieht wirklich viel hat jedoch kaum Zeit die Sehenswürdigkeiten zu geniessen.

  • tequilamaus666
    Dabei seit: 1216252800000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1352369121000

    Ich bin gerade total hin und her gerissen. Auch wir möchten nächstes Jahr eine Kalifornien-Rundreise machen. Der Zeitraum steht fest. Ab dem 09.05. 14-16 Tage. Da wir jetzt bald den Flug buchen möchten müssen wir uns nun auch auf eine Route festlegen. Fest stehen die Metropolen LA, San Francisco und Las Vegas. Und es wird ein Gabelflug. Jetzt bin ich am überlegen ob wir die Route LA, Las Veags, San Francisco oder San Francisco, LA, Las Vegas nehmen. Als Zwischenziele sollte mind. 1 Nationalpark dabei sein. Death Valley und evtl Grand Canyon (falls es in die Route passt, haben ja nur ca. 14 Tage). Uns ist auch wichtig, dass wir genug zeit in den 3 Städten haben.

    Was meint ihr?

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!