• DianaChris
    Dabei seit: 1218844800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1349467961000

    Hallo liebes Forum,

    im Juni wollen wir 2 Wochen mit dem Auto durch Californien fahren und anschließend 1 Woche auf Maui verbringen.

    Ich habe mir folgende Route für Californien überlegt:

    1. Tag Ankunft SF

    2. Tag SF

    3. Tag SF

    4. Tag SF - Yosemite

    5. Tag Yosemite - Death Valley

    6. Tag Death Valley - LV

    7. Tag LV

    8. Tag LV

    9. Tag LV- Helikopterflug Grand Canyon

    10. Tag LV - Santa Barbara

    11.Santa Barbara

    12. Tag Santa Barbara - LA Abflug nach Maui 1 Woche

    20. Tag LA

    21. Tag LA

    Was meint ihr zu meiner Route?

    Wir wollen die Rundreise so günstig wie möglich gestalten (Maui wird nämlich bereits sehr teuer). Wir sind daher auf der Suche nach günstigen, aber sauberen Hotels/Motels (für LV haben wir bereits ein Hotel) und nach einem günstigen Mietwagenanbieter.

    Welche Tipps könnt ihr uns geben? Es ist unsere erste Amerikareise und daher für uns sehr komplex.

    Vielen Dank schon mal,

    ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

    Dankeee schöönnn...

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1349479030000

    @DianaChris,

    wollt ihr auch noch andere N.P. sehen, wie z.B. Bryce Canynon, Zion N.P., Kings Canyon ect.?

    Günstige Motels gibt es einige über Best Western, Motel 6, Day Inn, Super 8 ect.

    Wir nehmen meistens Best Western, kamen aber auch vor einigen Jahren mit den Motel6 oder im letzten Jahr mit dem Super 8 klar. Kommt immer auf den Standort an, da würde ich mir die Bewertungen ansehen.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • DianaChris
    Dabei seit: 1218844800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1349600919000

    Hallo,

    vielen Dank für deinen Beitrag.

    wir wollen den Yosemite, Death Valley und Grand Canyon mit dem Heli uns anschauen. Alles andere bei unserer nächsten Californien-Reise.

    Vielleicht kann jmd. mir noch konrekte Tipps für unsere Unterkunftssuche geben.

    SF: Best Western plus lighthouse oder Best Western Americana?

    LV: Belagio oder Aria Resort+Casino

    LA: Residence Inn by Mariott Manhattan Beach

    Was meint ihr? Oder vielleicht noch andere Ideen?

    Ist der Flugpreis von ca. 1400,- p.P. ab Frankfurt-SF und dann von LA-Hawai, Hawai- LA-Frankfurt i.o.? Irgendwie find ich nichts günstigeres.

    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Danke

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1349606612000

    In Vegas sind beide von dir genannte Hotels von der Lage her optimal, vom Stil her aber schon unterschiedlich. Der Troubel an "Menschenmassen" ist sicherlich im Bellagio größer, alleine durch die Fontänen.

    Das Aria ist moderner und beherbergt auch die Show Cirque du soleil.

    Ich würde es vom Preis abhängig machen und vielleicht auch von dem Gefallen der Poolanlage.

    ..falsch machst du sicherlich mit keinem der Hotels etwas!

    Wir waren im 1 x Mirage, 2 x Treasure Island und 1 x im Four Seasons (wobei das nur für den Stop am letzten Tag war, da es auch so nah zum Airport ist)

    In S.F. würde ich eher das das Best Western Tuscan Inn Fishermans Wharf alleine von der Lage her nehmen. Die Bewertungen sind ebenfalls hier bei HC top.

    In L.A. würde ich es von euren Tagesaktivitäten abhängig machen. Die Entfernungen quer durch L.A. sind schon riesengroß und auch mit einem Mietwagen nicht zu unterschätzen wenn z.B. rushhour ist brauchst du schon mal 1,5 Std. um von A nach B zu kommen ;)

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • vincent9th
    Dabei seit: 1299628800000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1349688754000

    Moin!

    Ich finde die Vebindung Santa Barbara/ Maui etwas komisch. Wo buchst du das? Musst du dann nicht 2 mal umsteigen??

    Würde dir Verbindung LA/ Maui empfehlen! Ist auch gleich 300$ günstiger!

    Und dann würde ich das auch noch separat buchen. Flüge von hier nach SF und zurück nach Deustchland und die Flüge dann ab USA über andere bekannte amerikanische Suchmaschinen. Musst mal fleißig vergleichen. Also Santa B/ Maui hab ich für 700$ gefunden. Umsteigen in LA und dann noch mal Honolulu. Direkt von LA für 400$!

  • sunflower76
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 498
    geschrieben 1350384944000

    Hallo,

    also das Lighthouse würde ich SF nicht nehmen, das BW Americana ist okay, gegenüber liegt das BW Carriage Inn, das fanden wir noch besser, aber die Lage ist echt nicht ideal. Ich würde dir empfehlen, auch wenn es teurer ist, bei der Fisherman's Wharf zu schlafen. Wir waren letztes Jahr im Holiday Inn Express Fisherman's Wharf und total zufrieden, aber wie gesagt teuer (aber Frühstück inkl.)

    Wenn es in LA ein Strand sein sollte, dann würde ich persönlich Santa Monica nehmen, weil die Verbindung rein nach LA wesentlich besser ist. Sogar der City Hop on Hop off fährt bis Santa Monica und ihr könnt das Auto stehen lassen.

    In LV sind beide Hotels super, da kannst du sicher nichts falsch machen.

    Eine Übernachtung im Death Valley würde ich mir überlegen, gibt ja nicht wirklich viele Möglichkeiten. Yosemite müsst ihr vermutlich vorbuchen, im Juni kann es euch passieren, dass der Tioga Pass noch nicht geöffnet ist!

    In der Nähe vom Yosemite NP liegt die Geisterstadt Bodie, die hat uns total gut gefallen, Mono Lake natürlich auch, aber wie gesagt, alles nur, wenn der Tioga Pass offen ist.

    LG, Dani

    "Die größte Sehenswürdigkeit ist die Welt - sieh sie dir an!"
  • JeffGordon41
    Dabei seit: 1344729600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1350499878000

    Hallo zusammen!

    Ich plane mit meiner Freundin eine ähnliche Tour (ohne Maui) im März. Wir durchstöbern schon das ganze Internet, aber eine klare Antwort was eine 2 wöchige Rundreise ungefähr  kostet findet man nicht. Kommt man mit 2.000 € p.P. hin oder muss man eher 2.500 - 3.000 € p.P. einplanen? Und macht eine Rundereise in Kalifornien im März Sinn?

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2751
    geschrieben 1350502188000

    Hi Jeff,

    es liegt nicht daran, dass die User hier und woanders keine konkrete Meinung abgeben wollen, sondern daran, dass es einfach schwer zu schätzen ist.

    Ich nehme z.B. möglichst Direktflüge und das in den Sommerferien. Da kostet ein Flug dann rasch mal 800 €. Fliegst du im März über Helsinki und Chicago, bist du für 600 € dabei. Kannst du zeitlich flexibel Sonderangebote nutzen, geht es bequemer oder noch billiger.

    Ich nehme einen Fullsize oder Premium-Wagen. Es gibt teurere und billigere Autos.

    Ich zahle locker 20 $ für einen guten Parkplatz auch mehrmals am Tag, andere verzichten dann auf die Attraktion. Gute Hotels gibt es für etwa 80 € pro Zimmer und Nacht. Du kannst aber auch 300 € ausgeben. Fastfood ist viel billiger als hier, Ketten-Restaurants etwas billiger, aber ein gutes Steak im Steakhouse geht auch in den USA richtig ins Geld. Benzin kostet die Hälfte.

    Die Eintrittspreise sind - außer für Nationalparks - für unsere Verhältnisse extrem hoch. Wenn jemand anfängt zu pusten, weil er 30 € für den Eintritt in den Heidepark Soltau zahlen soll, lache ich nur.

    Und nun ganz konkret:

    2000 € für zwei Wochen pro Person sind die unterste Grenze für einen aus meiner Sicht schönen USA-Urlaub. Ich würde mit 2500 € kalkulieren.

    Nehmt von hier aus knapp 500 $ in kleinen Scheinen mit, den Rest macht ihr mit zwei Kreditkarten (falls mal eine versagt).

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27397
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1350547860000

    @Jeff,

    den Preisangaben ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

    Deine Frage zur Jahreszeit kann ich aus eigener Erfahrung vor einigen Jahren sagen, dass es zwar machbar ist im März/April, aber du doch noch Einschränkungen durch Schnee haben kannst. Es kommt natürlich auf die Route an. Wir haben den Bryce Canyon im Schnee erlebt, zwar auch schön, aber die Tour war schon schwierig zu fahren. In S.F. hatten wir zum Teil T-Shirt Wetter und in L.A. auch.

    Eine ähnliche Route haben wir dann 2 Jahre später im Juli gemacht und ich persönlich fand die Jahreszeit dann besser. Da du vor Ort doch wesentlich weniger Einschränkungen hast.

    Tipp: gibt deine Ziele und Vorstellungen doch mal bei Google Maps ein, dann bekommst du ein Gefühl für die Entfernungen. Gut fand ich auch die Routen bei den großen Reiseveranstalter, allerdings packen die viele km in die Tagesstrecken.

    Aber hier bekommst du ja auch schon viele Touren- und Routenvorschläge in den Threads im HC-Forum.

    Weißt du denn schon ungefähr was ihr alles sehen wollt, legt ihr mehr Wert auf die Städte und/oder N.P.? Sind die 14 Tage Zeitangabe inc. Flugzeiten, oder wirklich vor Ort? Wenn du noch etwas mehr schreibst, kann man besser helfen.

    LG

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • JeffGordon41
    Dabei seit: 1344729600000
    Beiträge: 8
    geschrieben 1350668489000

    Schon mal vielen Dank für die Antworten! Die haben auf jedenfall schon mehr Aussagekraft, als die bisherigen Antworten.

    Mit der Reisezeit im März/April bin ich mir wegen des Wetters auch nicht zu 100%ig sicher. 14 Tage ist jetzt nicht fix, es können auch 18 sein. Und wir wollen uns hauptsächlich in den Städten aufhalten, aber auch viel Natur sehen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!