• Maertyr87
    Dabei seit: 1268697600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1307690949000

    Hallo liebe Community,

     

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen, bis zum Abflug sinds zwar noch n gutes halbes Jahr, aber naja ... :)

     

    Also ich habe vor wenigen Wochen von einem Arbeitskollegen Bilder von New York gesehen und war echt paff ... die Stadt fasziniert mich einfach, deshalb hab ich nun geplant mit 2 freunden Anfang 2012 (jänner/februar) für ca 2 (2 1/2) wochen die Ostküste der USA mir genauer anzuschaun.

     

    Wir haben nun aber nur ein Problem.

    Keiner von uns ist in den USA berechtigt ein KFZ zu lenken (2 haben keinen schein, und ich besitze den schein erst seit knapp 9 monaten).

     

    Allerdings wollen wir nicht 14 Tage in New York bleiben.

    Mich würde deshalb intressieren welche Städte/Metropolen man sich denn noch anschaun könnte (auch wenn man nicht soo mobil ist)

     

    Wie siehts denn mit Inlandsflügen aus ? recht teuer ?

    Der Flug von München nach NewYork würde mich zB: 420 euro kosten.

    Hin und retour.

     

    Mich würden neben New York noch städte wie Philladelphia, Boston , New Jersey intressieren natürlich würde mich auch Miami und Orlando reizen, aber ich denke dass wäre etwas für die 2. USA reise.

     

    Vielleicht können mir hier ein paar von euch tipps gebn wie ich ohne KFZ (Zug/Flug ect.) andre Städte bereisen könnte.

     

    Wir wollen max 4-5 Tage pro Stadt investieren.

    Vielen dank an euch im vorraus

     

    lg :kuesse:

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1307691658000

    Hallo!

     

    Wenn ihr kein Auto mieten könnt (obwohl meines Wissens Mietwagenfirmen auch an unter 21-jährige vermieten), dann könntet ihr mit dem Zug oder Bus fahren.

     

    Ich bin mal mit dem Bus (METRO-Bus hieß das Unternehmen) von Chicago bis Indianapolis gefahren und hab knapp $40.- bezahlt. Also recht preisgünstig, wie ich finde.

     

    Das Zugunternehmen heißt AMTRAK

     

    Und dann gibts noch die GREYHOUND Busse

     

    Das findest du eh alles im Internet!

     

    Städte würe ich die Boston und Washington empfehlen!

  • Seekuh4
    Dabei seit: 1219104000000
    Beiträge: 383
    geschrieben 1307691914000

    MEGABUS hats geheißen, nicht Metrobus! ;)

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1307691956000

    Guten Morgen,

    Du kannst Städte wie New York City, Boston, Washington DC und selbst die Niagara-Fälle ohne Auto besuchen mit Zug und Flugzeug. Zumindest in den genannten Städten brauchst du kein Auto. Wie es da mit Philadelphia aussieht, weiß ich nicht.

    Sicherlich ist eine Städte-Tour das Geschickteste, wenn man Sauwetter nicht sicher ausschließen kann. Ich selbst würde die Reise aber trotzdem nicht im tiefsten Winter antreten wollen. Ich war mal im Februar in New York. Es war rattenkalt, grau und zugig, am Abreisetag war ein Blizzard.

    Klar kannst du auch Märchenwetter haben mit Glitzerschnee, trotzdem fände ich eine Städtereise bei guter Aussicht auf sonniges Wetter, bei dem man sich nicht so dick einpacken muss, deutlich attraktiver.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1307692537000

    Hallo,

    auch in Philadelphia kommt man sehr gut ohne Auto aus. Die historische Innenstadt ist recht kompakt, dort kann man vieles zu Fuß erlaufen. Es lohnt sich, für einen Tag eine Hop On Hop Off-Tour zu unternehmen, dann kommt man auch zu den etwas weiter weg gelegenen Sehenswürdigkeiten. Allerdings würde ich nicht generell in jeder Stadt 4-5 Tage bleiben - z.B. in  Philadelphia reichen 3-4 Übernachtungen (evtl. sogar 2), dafür in New York länger bleiben!

    Florida kann man ohne Auto meiner Meinung nach nicht empfehlen, dies und den Rest der USA hebt Euch besser für weitere Reisen auf...

  • Maertyr87
    Dabei seit: 1268697600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1307693464000

    Hy,

     

    Wow, danke erstmal für die vielen Infos/Tipps:

     

    Ja Miama/Florida ect. wollten wir uns für die 2. USA Reise aufheben.

     

    Man scheint ja wirklich ohne Auto auch recht gut weiterzukommen in den USA.

    Hat jmd infos zu inlandsflügen bzw wo ich da schaun könnte ?

     

    Zur Jahreszeit:

    Jänner/Februar war nur mal ein Anhaltspunkt.

    Welche Jahreszeit würdet ihr denn empfehlen.

    Sommer geht bei uns nicht, Herbst ebenfalls nicht, sprich bleibt nur der Frühling :)

    danke nochmal

  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1265
    geschrieben 1307695169000

    Zum einen gibt es die bekannten Buchungsportale, bei denen man Flüge buchen kann, auch innerhalb der USA. Zum anderen kannst du da vielleicht auch mal nach Low Cost Airlines in den USA googeln. Ich weiß nur, dass es die auch dort gibt, habe allerdings keine parat, die die von dir in Betracht gezogenen Städte verbinden.

    NYC - Philadelphia - Washington DC kann man prima mit dem Zug machen, vielleicht findest du dann einen Flug Washington DC - Boston und Boston - NYC?

    Ich war in der Region, in die du möchtest, mal in der zweiten Mai-Hälfte und hatte dort zwar auch mal Nieselregen bei 20 Grad, aber überwiegend sehr schönes Wetter, bis hin zu fast schon zu heißem Wetter (35 Grad in Boston bei strahlend blauem Himmel).

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1307696425000

    Hallo,

    die Flüge würde ich direkt bei der Airline buchen (gibt ja eine ganze Menge US-Gesellschaften), dann muß man i.d.R. auch keine Sorgen haben, dass man nicht informiert wird, wenn sich die Flugzeiten noch etwas ändern. Allerdings sollte man wissen, dass es auf den US-Inlandsflügen fast keinen Service (oder nur gegen Bezahlung) gibt, meistens keinen TV und ziemlich alte Flugzeuge eingesetzt werden. Außerdem sollte man die strengen Gepäckbedingungen und Zuzahlungen berücksichtigen.

    Der Winter an der US-Ostküste kann manchmal sehr heftig sein, dann kann es zu tagelangen Problemen beim Luftverkehr (und dadurch auch bei den Zügen und natürlich auf den Straßen) kommen - habe ich selbst schon erlebt. So schön es durchaus auch im Winter sein kann, es kann zu unangenehmen Problemen dadurch kommen, schon deshalb würde ich besser auf den Frühling ausweichen.

    Die USA sind zwar ein Autofahrerland - einige der großen Metropolen v.a. an der Ostküste kann man aber, wie gesagt, durchaus auch ohne Mietauto besichtigen, ich würde aber zentrale Unterkünfte wählen, auch wenn diese, v.a. in New York, aber sehr teuer sein können.

  • Maertyr87
    Dabei seit: 1268697600000
    Beiträge: 46
    geschrieben 1307697465000

    Hy,

     

    Mich würde folgende Route sehr reizen.

     

    Chicago - Detroit - Boston - New York - Phildadelphia - Washington

     

    Ich bin mir aber nicht sicht ob die route für 17/18 Tage nicht etwas hart ist ?

    Ansonsten für den Anfang Philadelphia - Washington - Boston - NY ?

     

    danke , lg

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1307702287000

    Also Detroit würde ich eher weglassen. Ansonsten hängt natürlich auch viel von Eueren finanziellen Möglichkeiten ab. Jede zusätzliche Stadt bringt ja u.U. erhebliche zusätzliche Transportkosten mit sich, manche Flughäfen liegen ziemlich weit außerhalb, das muß auch bei der Zeitplanung berücksichtigt werden. Wenn man z.B. in Washington nicht den internationalen, sondern den nationalen Flughafen nutzt, der sehr zentral liegt, spart man zwar Zeit, muß u.U. für einen Inlandsflug fast so viel zahlen wie für den Transatlantikflug.

    Ich vermute mal, dass man mit einem Bus am günstigsten reisen kann, nach Chicago ist dafür aber die Entfernung vielleicht doch zu groß.

    Washington ist z.B. im Vergleich zu New York eher eine günstige Stadt, zumal sehr viele Sehensürdigkeiten dort keinen Eintritt kosten.

    Aber zur Budgetfrage hast Du ja bislang noch nichts geschrieben, vielleicht spielen diese Überlegungen daher gar keine Rolle.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!