• Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27458
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1203944013000

    Hallo Lama 13

    Ich bin mir, genau wie Susanne, absolut sicher, das es die richtige Entscheidung war die 3 Wochen im Westen zu bleiben.

    Es gibt so viel zu ehen, uns war die Zeit auch beim 2. Mal noch zu kurz.

    Ich bin gespannt wie ihr eure Route plant und dann kann ich evtl. auch noch das ein oder andere dazu beisteuern.

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1203945509000

    Ob ein Tag für einen NP reicht, ist nicht so einfach zu beantworten. Wenn Du einen Spaziergang machen willst, reicht es. Wenn Du eine längere Wanderung machen willst, wird es mit Anreise und Weiterreise dann schon etwas knapper. Außerdem solltest Du dann relativ zeitig dort sein.

    Death Valley waren wir Ende Mai 2007. Wir wollten einen Gang in den Golden Canyon machen, habens dann aber gelassen. Wir blieben beim Zabruskie Point stehen und gingen die paar Meter auf die Aussichtsplattform (vielleicht 8 Min.). Ich hatte meine 1l Wasserflasche immer dabei und diese war nach 20 Min. wieder im klimatisierten Auto zur Hälfte leer. Wir hatten 46°C :shock1:

    Wenn Du dort übernachten willst, solltest Du auf jeden Fall früh buchen. Es ist schon etwas besonderes das Tal des Todes, aber bei soviel Wüste die wir durchfahren sind, muss ich sagen, hat mir alles andere besser gefallen.

    Falls auch Du meinen Reisebericht haben willst, schick mir einfach eine PN mit Deiner Mail-Adi - kommt dann umgehend ins Haus :laughing:

    Unsere Tour im Kurzüberblick: L.A. - Joshua Tree NP - Grand Canyon - Page - Zion NP - Valley of Fire - Las Vegas - Death Valley - Yosemite NP - Clear Lake - Leggett - Highway No I - San Francisco - Highway No I - L.A.

    LG

    Eva-Maria

  • AW73
    Dabei seit: 1183075200000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1203964443000

    zu den Eintrittspreisen in den Nationalparks möchte ich Dir noch empfehlen zu überlegen, ob sich der Nationalpark-pass lohnt.

    Ich glaube mich zu erinnern, daß die einzelnen Eintritte zwischen 10 und 15 USD lagen. Wenn Du also Yosemite, Bryce, Zion, Grand Canyon und Death Valley nimmst, müßte sich die Karte für 50 USD für Euch lohnen

    http://usa-reise.de/planung/nationalparkpass.html

    wir haben sie damals (2004) gleich beim ersten Park gekauft und sind gut damit gefahren.

    Beim Zion Nationalpark mußten wir unser Auto auf einem Sammelparkplatz stehen lassen und mit so kleinen Bussen in den Park reinfahren, die immer wieder halten und man kann aussteigen, eine kleine Wanderung machen und mit dem nächsten wieder weiterfahren

    Alle anderen Parks konnte man durchfahren und immer wieder halten.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1203967448000

    Der Nationalparkpaß kostet inzwischen 80$, allerdings kosten die einzelnen Eintrittspreise für die bekanntesten Parks auch 20$ (Death Valley, Yosemite) oder sogar 25$ (Bryce, Grand Canyon, Zion).

  • lama13
    Dabei seit: 1202688000000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1203969789000

    Danke für den super tipp! :p

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!