• Carina+Reini
    Dabei seit: 1265500800000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1299501450000

    Hallo! Schließt ihr irgendwelche Zusatzversicherungen ab für die USA?

    Wie macht ihr das mit dem Auto? Schließt ihr eine Insassenunfallversicherung ab?

    Lg

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2727
    geschrieben 1299523296000

    Eine empfehlenswerte Zusatzversicherung ist eine Auslandskrankenversicherung, die es für ca. 10 Euro im Jahr bei diversen Versicherungsgesellschaften gibt.

    Den Mietwagen buche ich von hier, dann ist eine erhöhte Haftpflichtversichrung in der Regel mit drin. Alles andere lehne ich beim Autovermieter ab.

    Hast du hier eine Insassenunfallversicherung für das Auto? Wenn nein, ist das auch schon die Antwort. Und wenn ja, ebenso.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • treets
    Dabei seit: 1126396800000
    Beiträge: 280
    geschrieben 1299526372000

    Ich stimme Reiseonkel zu.

    Auto bei einem Deutschen Reiseveranstalter mieten

    mit einer guten Vollkasko ohne SB, Haftpflicht mit erhöhter

    Versicherungssumme. Wir haben bisher nie eine Insassenversicherung

    abgeschlossen.

    Die Auslandskrankenversicherung gehört zum unbedingten Muß bei

    einer USA-Reise.

    Viel Spaß bei Eurer Planung

    Treets

  • Carina+Reini
    Dabei seit: 1265500800000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1299530063000

    bekomm ich die auslandskrankenversicherung z.b. über die visa?

    ja, also ich denk ich werd mir die insassenunfallversicherung nicht dazu nehmen - sie wäre in so einem package mit 1. Tankfüllung und zusätzlichen fahrern dabei - kostet um 150 euro mehr, da die zusätzlichen fahrer bei einer anmietung in kalifornien sowieso dabei sein, die insassenunfallversicherung jetzt nicht so der muss ist und ich mal schätz dass die erste tankfüllung jetzt nicht über 70 dollar (kann das sein?) kosten wird, nehme ich mal lieber das niedrigere package - sonst ist da versicherungstechnisch eh alles dabei (also keine Selbstbeteiligung, Haftpflicht mit erhöhter Versicherungssumme)

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1299569263000

    Wir sind Mitglied im ADAC und haben darüber die Auslandskrankenversicherung abgeschlossen. Damit ist man automatisch im amerikanischen Automobilclub AAA und hat noch die eine oder andere Vergünstigung.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1299574425000

    Carina+Reini,

     

    wenn Eure VISA (oder MasterCard) ein Versicherungspaket beinhaltet, dann seid ihr automatisch Auslandskrankenversichert (jedenfalls der Karteninhaber). Außerdem sind, wenn ihr den Mietwagen mit der Karte bezahlt, noch zusätzliche Versicherungen für das Auto mit dabei (sowie Reiserücktritt).

     

    Das gilt aber nur für Kreditkarten mit Versicherungspaket, die eine höhere Grundgebühr haben.

     

    Ansonsten kann ich auch die ADAC-Versicherung empfehlen.

     

    Zum Mietwagen: Ich denke mal Du sprichst von dem Premium Paket, das die erste Tankfüllung und zusätzliche Versicherungen beinhaltet. Hängt davon ab, was dies extra kostet. Die Mietwagenfirmen berechnen die erste Tankfüllung zu einem höheren Preis als an der Tankstelle. Die andere Option ist, das Auto vollgetankt abzugeben. Nicht immer wird das aber angeboten. Da es teilweise auch schwer ist, noch eine Tankstelle vor der Mietwagenrückgabe zu finden und bei unserem Anbieter das Premium Paket nicht so viel mehr ausmacht, buchen wir immer das. Aber das ist Geschmackssache.

     

    Gruß

     

    Carmen

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2727
    geschrieben 1299590050000

    Nur mal als kleine Anmerkung:

     

    Die Auslandsreisekrankenversicherung kostet bei gleichen Leistungen beim ADAC locker 5 € mehr als bei Mitbewerbern.  Aber das ist natürlich pro Jahr, insoweit nicht so dolle. Vergleicht z.B. mit der HUK.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27370
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1299590919000

    Das kann schon sein, die einzelnen Preise der Vers. weiß ich auch nicht. Wir haben das Komplettvers.Paket mit Reiserücktritt, Auslandskrankenversicherung ect.

    In den Fällen in denen wir die Leistung bisher in Anspruch nehmen mußten, können wir nur von absoluter Zufriedenheit berichten. Die Leistungen wurden übernommen und die Dinge unbürokratisch geregelt. Das ist mir dann auch persönlich die 5 € mehr wert.

    Klasse finde ich auch die damit inbegriffenen Leistungen wie die kostenlosen Reiseinfos, Kartenmaterial ect.

    Aber wie in allen Bereichen, gibt es auch hierzu, unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • panguitch
    Dabei seit: 1163980800000
    Beiträge: 3553
    geschrieben 1299652551000

    Hallo,

    wir haben eine Reiserücktrittsversicherung als Jahrespolice, ist erheblich günstiger als eine Einzelpolice. Gute Übersicht über die Kosten bietet die Seite Travelsecure. Hier gibt man die Daten ein und bekommt die Übersicht über die Versicherungen mit Beiträgen. Da kann man dann eine Auslandskrankenversicherung auch mitbuchen.

    Wir haben bereits die Auslandskrankenversicherung in unserem üblichen Versicherungspaket. Ich als private Zusatzversicherung, deckt auch Zähne, Brille, etc. ab. Somit nehme ich nur die Reiserücktritt mit Abbruchversicherung (wegen unseren Eltern).

    Schöne Reise!
  • Schnirpel
    Dabei seit: 1280793600000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1300891264000

    Hallo,

     

    also, bei der Kaskoversicherung für das KFZ sollte der Selbsbehalt so niedrig wie möglich sein oder bei Null EUR sein.

    Bei der Auslandsreisekrankenverischerung ist es wichtg zu wissen, ob der Rücktrasnport nach Deutschland nur dann bezahlt wird, wenn er medizinisch notwenidg ist oder nicht. Ist vielleicht für die USA nicht unbedingt so wichtig. Aber wenn ich unbedingt nach Hause will, der Arzt aber nicht die medizinische Notwendigkeit bestätigt, darf man dann am Urlaubsort im Krankenhaus bleiben. Meines Erachtens gibt es nur ganz wenige Versicherer, die auch zurückfliegen, wenn es nicht medizinisch notwendig ist.

    Die meisten Zusatzversicherungen, die in eienm Paket angeboten werden, machen nur die Verischerer reicher und nützen kaum etwas.

    Reiserücktrittversicherung wäre aber schon sinnvoll, wenn man die Reise aus trifftigen Gründen nicht antreten kann. Dann kriegt man wenigstenes einen Teil seines Geldes wieder.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!