• chrisu73
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1415273761000

    Liebe Reiselustigen,

    ich bräuchte Eure Erfahrung in Sachen Essen in Tunesien!

    Gemeinsam mit meiner Familie(Kids 13+15) fahren wir jedes Jahr an Pfingsten in den warmen Süden. Meistensdie Länder Kroatien, Italien oder Spanien. Mich würde jetzt mal eine andereKultur und Landschaft interessieren als hier bei uns in Europa und liebäuglemit Tunesien. Ägypten ist mir politisch zu unsicher. Wir machen immer Urlaub inguten 4* Resorts mit Halbpension oder All Inclusive. Soweit, so gut. Meine Frauhat einen „sensiblen“ Magen und verträgt nur schlecht ungewohnteGewürze/Speisen und muss das dann leider immer stundenlang büßen. Sie hat jetztgroße Bedenken bei tunesischen Hotels, selbst wenn sie europäischen Hotelkettenangehören, dass sie dann aufgrund des fremden Essens/Gewürze nur Problemebekommt. Wir waren noch nie in Tunesien und wollte Euch zu dem Thema fragen,welche Erfahrung ihr mit den Essen in diversen Hotels und deren Verträglichkeitgemacht habt. Vielleicht habt ihr gleich gute Empfehlungen mit Resort-Tipps?DANKE!!

    Je schneller wir leben, umso stärker wird die Sehnsucht nach einem Standort, nach dem Ursprung, nach den eigenen Wurzeln.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1415274335000

    ...bei einem solch "sensiblen" Magen würde ich ein anderes Urlaubsziel wählen.

  • chrisu73
    Dabei seit: 1214956800000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1415274856000

    dann müsste allerdings ganz Nordafrika mit Marokko auch wegfallen :-( ?!

    Je schneller wir leben, umso stärker wird die Sehnsucht nach einem Standort, nach dem Ursprung, nach den eigenen Wurzeln.
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2208
    geschrieben 1415275115000

    Gegenfrage: wie macht ihr das in euren bisherigen Urlaubsländern?

    Nun zu tunesien. Wir waren bisher 5 x in Tunesien, ohne Probleme. Früh gibt es meistens eierspeisen und viele süße Teile, ganz wenig Wurst und Käsesorten. Mittags eigentlich das übliche wie auch in anderen Hotels, oft auf Geflügel-oder Lammbasis. Abends dann die gleichen Ausgangssorten. Was es bis jetzt in jedem Hotel gab war Reis, oft Couscous und Nudeln ohne ende. Gewürzt meistens leider sehr wenig, aber oft stehen Gewürze zur Selbstbedienung parat.  Auch Weissbrot ist immer verfügbar.

    Selbst unser Junge, der hochgradig auf Fisch allergisch reagiert hat bisher jeden Urlaub überlebt ;) . Da hilft dann nur fragen, fragen, fragen. Notfalls wurde der Restaurantleiter "eingeweiht" - Ergebnis al er noch kleiner war: auf seinem AI-Band wurde auf arabisch verewigt das er  unter gar keinen Umständen keinen Fisch und keine Meeresfrüchte essen darf. Das konnte er dann jeden unter die Nase halten, und er bekam immer die nötige Hilfe.

  • inihexlein
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 85
    geschrieben 1415276937000

    Ich verbringe seit 23 Jahren immer und immer wieder meinen Urlaub in Tunesien. Bisher hatte ich noch nie Probleme, dass ich etwas nicht vertragen hätte oder mir das Essen auf den Magen geschlagen hätte. Auch meine Familie hat bisher immer alles sehr gut vertragen. Natürlich wird für den Nichtkenner vieles ungewohnt sein, was es wahrscheinlich schwierig macht für jemanden der einen sensiblen Magen hat. Wobei ich persönlich einen chronischen Reizmagen seit meinem 5. Lebensjahr habe. Seltsamerweise geht es mir in Tunesien aber besser als in Deutschland - wahrscheinlich einfach deshalb weil das Essen dort nicht so schwer ist. Im Grunde kann das aber jeder nur für sich selbst probieren.  ;)

    >>Reisen ist tödlich für Vorurteile.<< Mark Twain (1835 - 1910)
  • Dagmar S115
    Dabei seit: 1257292800000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1415349276000

    @curiosus

    findest Du? In den Hotels, wo wir waren gab es eigentlich europäisches Essen, welches zudem gar nicht besonders stark gewürzt war (sehr zu unserem Bedauern, übrigens). Tunesisches Essen gab es höchstens mal zu Themenabenden.

    Ich fands eher magenschonend - ganz anders ist das schon in Marokko, wo es auch in den Hotels oft einheimische Küche gibt.

    Und eine regelrechte Attacke auf den Magen haben wir eher mal in einem Hotel auf Fuerteventura erlebt - Fertigprodukte, braune Saucen, fettige Speisen - wäre das nicht eher das, was man nicht verträgt?

    Vielleicht sollte sich der Strangeröffner mal unter den hochwertigen Hotels die Rubrik "Essen-Restaurant" durchlesen.

    Die beiden Hotels wo wir waren (Les Orangers/Sindbad) würde ich in der Hinsicht sogar meinen Schwiegereltern (überzeugte Anhänger von bürgerlicher Küche) empfehlen...da war wirklich für jeden was dabei, und sowas von magenschonend ;-)

    Ich habe alles kräftig nachgewürzt...

    Gruss,

    Dagmar

  • kkneip
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 843
    Verwarnt
    geschrieben 1415356046000

    Ich war bisher erst einmal in Tunesien und zwar in diesem Herbst, vom 01.-15.10. im IBEROSTAR AVERROES in Hammamet. Ich kann von dort nur berichten, dass das Essen sehr gut verträglich war, keinesfalls überwürzt oder zu fett oder ähnliches.

    Cold war kid (Billy Joel)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12591
    geschrieben 1415358811000

    aufgrund des fremden Essens/Gewürze nur Probleme

     

    Die meisten Gewürze in Deutschland sind doch "Fremdländisch"

    Pfeffer, aus dem Land wo der Pfeffer wächst. lol

    Paprika, eigentlich aus Mittel-Amerika

    Curry, Indien

    Was ist denn Deutsch?

    Ursprünglich.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • xadoo
    Dabei seit: 1292889600000
    Beiträge: 901
    geschrieben 1415359368000

    Knorr .... !

    Ein Leben ohne Urlaub ist möglich, aber sinnlos
  • Summerdays
    Dabei seit: 1394323200000
    Beiträge: 303
    geschrieben 1415565028000

    Hy,

    wir waren vor drei Wochen in einem Riu Hotel in Tunesien. Unsere Meinung zum dortigen Essen und der Verträglichkeit, nicht ohne Risiko. 

    Selbst in diesem hochwertigen 5 Sterne Hotel hatten wir drei Tage einen lädierten Magen -Darm Trakt. Wir waren nicht ganz außer Gefecht gesetzt, haben uns aber nicht besonders wohl gefühlt. An den ersten Tagen haben wir allerdings auch Salate und Obst gegessen. Wir waren der Meinung das alles sollte in diesem Hotel wohl hygienisch einwandfrei sein. 

    Ich selbst war schon oft in fernen Ländern unterwegs und habe sehr oft Probleme. Sicherlich spielt die Auseinadersetzung mit den unterschiedlichen Bakterien eine Rolle, mit denen sich unser Magen / Darm erst mal zusammen raufen muss, es muss also nicht unbedingt am unverträglichem Essen liegen.

    Vielleicht  hatten wir einfach nur Pech, sind vielleicht zu empfindlich ....ich weiß es nicht. Jedefalls waren dies unsere Erfahrungen. Wir wären jetzt wesentlich vorsichtiger bei der Auswahl des Essens vom üppigen Buffet. 

    Gruß Jenny

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!