• Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 21407
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1636971407602 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Denke ich nicht. Denn Du musst die Ausdrucke ja übergeben, bei der Kontrolle Einreise-- kann man mit dem Smartphone natürlich nicht.

    AA- Auszug:

    "Sowohl die Bestätigung der elektronischen Einreiseanzeige (zwei Dokumente, jeweils zweifach ausgedruckt und unterschrieben) als auch der in englischer oder französischer Sprache ausgestellte Testnachweis sollten in ausgedruckter Form mitgeführt werden. Die Dokumente werden beim Check-In geprüft und müssen bei Ankunft den Vertreterinnen und Vertretern des Gesundheitsministeriums bei der Temperaturkontrolle übergeben werden."

    Auch Passolution* schreibt es ganz ähnlich:

    Es wird ein negativer COVID-19-Test benötigt.

    • Der Test muss nach PCR-Methode durchgeführt worden sein und darf bei Ankunft nicht älter als 72 Stunden sein. 
    • Er muss von der zuständigen Gesundheitsbehörde ausgestellt worden sein oder einen QR-Code enthalten.
    • Das Ergebnis muss auf arabisch, französisch oder englisch in ausgedruckter Form vorgewiesen werden.
    • Kinder unter 12 Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

    *Passolution: Der wichtigste Dienstleister für alle Themen dieser Art Passolution beliefert alle Reiseveranstalter, Airlines usw. mit den Infos zur Einreise, zu Impfungen und deren Nachweisen, bei Ein-oder Ausreise.

  • proteus
    Dabei seit: 1221177600000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1637087935399

    Danke @Günter/Holidaycheck

    habe inzwischen einen anderen Standort des gleichen Anbieters gefunden der auch am Donnerstag auf hat. Von daher hat sich wohl das Problem gelöst. Aber nun habe ich noch eine andere Frage:

    Bei dem Einreiseformular muss man ja eine Telefonnummer angeben. Soll man hier die Telefonnummer des Hotels oder die eigene Telefonnummer angeben?

    Desweiteren musste ich erst mal schauen zu welcher Region Djerba gehört. Falls sich einer fragt hier die Antwort: Medenine :grinning:.

    Vielen Dank

  • municipalx
    Dabei seit: 1595761808402
    Beiträge: 35
    geschrieben 1638273226304

    Ab morgen 1.12. gibt es für die Einreise nach Tunesien weitere,verschärfte Regelungen, hier schon Infos vorab, das AA dürfte morgen nachziehen.

    https://www.tunesienexplorer.de/einreiseregeln-tunesien/

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 21407
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1638290249378 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Regelungen/Tunesien-Einreise 29.11. gültig ab 01.12. siehe Seite des AA

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 16449
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1638634859155

    Erfahrungen bei der Einreise:

    Sind mit allen geforderten Papieren beim CheckIn in DUS angetreten. Geprüft wurde nur der PCR-Test. Im Flugzeug wurden die Ein-/Ausreisekarte und das Fiche Sanitaire zum Ausfüllen verteilt. Damit in Monastir zu einer Dame, die den Impfpass kontrollierte und das Vorhandensein des PCR-Testes zur Kenntnis nahm. Bei der Passkontrolle wurden Pass und Einreisekarte gestempelt und letztere einbehalten. Die Online-Einreiseanmeldung (4 Seiten DIN A4 zweifach unterschrieben in doppelter Ausführung im Englisch bzw Französisch) sowie das Fiche Sanitaire, in dem übrigens dasselbe wie in der Online-Anmeldung steht, hat niemanden interessiert.

    Auch im Hotel nicht, wo zwar überall Desinfektionsmittel stehen, Masken aber ausdrücklich nicht von den Gästen, aber von dem Mitarbeitern getragen werden müssen.

    Wir, insgesamt 5 Erwachsene, haben uns aber entschlossen, analog zu unseren Gewohnheiten in Deutschland bei 2G, in geschlossenen Räumen ohne Abstandsmöglichkeiten medizinischen Mund-/Nasenschutz zu tragen.

    LG

    Sokrates

    .

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • x-nic
    Dabei seit: 1151107200000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1641287074222

    Hallo liebes Forum ,

    ich hoffe ihr könnt mir eine Frage beantworten . Wenn ich mit meinem 4jährigen Kind nach Tunesien reise ( Pauschalreise) ,muss ich dann mit ihm in ein Quarantänehotel ? Ich selbst bin geimpft und habe vollständigen Schutz .

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße,

    Nicole

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 16449
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1641312521542

    Hallo x-nic,

    nach dem Text vom AA "ja", aber es wird dort auch von "Ausnahme bei Einzelfällen" geschrieben.

    (oder Minderjährige, welche von vollständig geimpften Personen begleitet werden, gilt - je nach Einzelfall - eine Pflichtquarantäne in speziellen Quarantänehotels auf eigene Kosten oder eine zehntägige häusliche Quarantäne.)

    Da hilft m.E. nur direkte Nachfrage bei der tunesischen Botschaft.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 21407
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1642070442214 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    In Tunesien wurde erneut eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

    Mit Wirkung vom 13. Januar 2022 gelten zunächst für zwei Wochen landesweit nächtliche Ausgangssperren zwischen 22 Uhr und 5 Uhr, die streng kontrolliert werden.

    Das Auswärtige Amt hat den Reise- und Sicherheitshinweis für Tunesien heute modifiziert.

    Den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweis des AA gibt es hier

  • Sven-Peter
    Dabei seit: 1621925758633
    Beiträge: 9
    geschrieben 1642602121031

    Haben eine Pauschalreise nach Djerba gebucht für Ende September, hoffentlich heben sich die ganzen Bestimmungen auf bis dahin mit Test etc.

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 23105
    geschrieben 1642780058201 , zuletzt editiert von Kourion

    RKI - Tunesien (Hochrisikogebiet ab 23. Januar 2022)

    Auswärtiges Amt - Einstufung als Hochrisikogebiet ab 23. Januar 2022

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!