• Tunesienvier
    Dabei seit: 1230768000000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1249217171000

    Mit was kann ich denn in Tunesien die Raumpflegerinnen beglücken, ausser mit Geld?

    Wer hat Erfahrungen gemacht und weiss womit man ihnen eine Freude machen kann?

    Geld geben ist leichter, Gedanken über kleine Geschenke was anderes.

  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1806
    geschrieben 1249218395000

    Hallo,

    darf ich fragen warum?

    Machst Du das in Deutschland auch?

    Ich hoffe man verwechselt Tunesien nicht mit der "Dritten Welt".

    Grundsätzlich sind sie sehr höflich, werden vom Chef täglich dazu angehalten, man wird sich daher immer über Schokolade, Pralinen, Nescafé, Cremes, Kugelschreiber :frowning:   etc. freudig bedanken.

    Man kann in Tunesien fast alles kaufen.

    Mein tunesischer Neffe hat zu Schülerzeiten immer in den Sommerferienmonaten gejobbt und er hat mich immer gefragt, warum gibt mit keiner Geld, sondern Schokolade, Kugelschreiber und sonst was.

    Gruss Chris

  • Dieterpinie
    Dabei seit: 1233273600000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1249219889000

    Hallo zusammen,

    wir waren in der zweiten Hälfte Juni 2009 in Sousse. Wir haben unserem Zimmermädchen ausser dem wöchentlichen Trinkgeld von 5 TDN 3 gute, aber zu klein gewordene Blusen geschenkt! Unsere Kellner, mit denen wir zufrieden waren, bekamen ausser dem sporadischen Trinkgeld von jeweils 1TDN, Schlüsselmäpchen, Armbanduhren und Krawatten. ALLE haben sich darüber sehr gefreut und uns bestens bedient. Das zeigt uns, daß wir da nichts falsch gemacht haben. Jeder sollte das für sich entscheiden und die einzelnen Personen vorher fragen, was wir auch gemacht haben. Ein Kellner wollte die angebotene Krawatte nicht haben, da er keine tragen würde, was wir natürlich akzeptierten. Aber die Armbanduhr konnte er gebrauchen!

    Liebe Grüße und allen eine gute Reise,

    Rolf

  • thiele43
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 5803
    geschrieben 1249220174000

    Chris, da bin ich  voll Deiner Meinung. Sie verdienen doch sehr wenig und freuen sich wenn man Ihnen einige Dinare in der Zeit zukommen läßt. Außerdem kann man trotzdem mal 

    eine Tafel Schokolade oder etwas anderes hinlegen. Ich habe selten so nette Menschen kennen gelernt wie in Tunesien. L.G.Elke

    Wer einen Fehler findet darf ihn behalten !!!
  • Chris34
    Dabei seit: 1181692800000
    Beiträge: 1806
    geschrieben 1249220757000

    Hallo Elke,

    ich lasse auch selbstverständlich Bargeld da - eigentlich viel zu viel.

    Aber ich habe selbst in Deutschland schon gekellnert um nebenher Geld zu verdienen, was helfen mir da ein paar Rosen, die 3 Euro hätten mir in bar mehr geholfen ;) .

    Ich will hier jetzt keinem zu nahe treten, aber wie gesagt, Tunesien ist kein Entwicklungsland oder Dritte Welt. Ritter Sport, Kinderschokolade usw. ist dort alles erhältlich - eben für ein paar Dinar mehr (was man sich dann z.B. von meinem Trinkgeld gönnen kann).

    Ich persönlich finde es erniedrigend, wenn man gebrauchte Sachen geschenkt bekommt oder eben Billigschokolade, weil die ja auch gut schmeckt. Die Tunesier leben nicht hinter dem Mond.

    Aber jeder wie er mag - wichtig ist nur, dass es von Herzen kommt!

    Gruss Chris (halte mich jetzt raus....hauptsache es kommt nicht das Wort "Kugelschreiber")

  • Tunesienvier
    Dabei seit: 1230768000000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1249224097000

    @ Chris,

    ich fahre schon einige Jahre nach Tunesien und habe immer Trinkgeld gegeben.

    Keinesfalls sehe ich die Tunesier als Entwicklungsland an. Ich wollte eben nur ein wenig kreativ sein und etwas schenken, was in Tunesien teuer ist und bei uns billig, habe aber nicht an gebrauchte Kleidungsstücke gedacht. Ferner eben eine Freude machen und nicht mit den Dinare klimpern. Auch das könnte falsch verstanden werden, wenn man will. Wir sind reich und du bist arm.

    Offenbar ist meine für mich gute Idee falsch verstanden worden.

  • Yvis
    Dabei seit: 1167782400000
    Beiträge: 2552
    geschrieben 1249225086000

    Ich finde diese Idee klasse. Und so handhabe ich es auch.

    Wenn man ständig mit den Dinars klimpert, kann es wirklich falsch ankommen.

    Hab noch keinen erlebt der sich nicht über eine Milka oder Merci freut.

    Die sind für die Tunesier sehr teuer im eigene Land und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie sich solch teure Sachen nicht von ihrem Trinkgeld kaufen.

    25.05-08.06.12 Selima
  • thiele43
    Dabei seit: 1213056000000
    Beiträge: 5803
    geschrieben 1249225093000

    Hallo Tunesienvier, vielleicht hättest Du Deine Frage etwas anders stellen sollen. Ich fahre jetzt schon einige Jahre in das gleiche Hotel. Habe immer das selbe Zimmer und auch das Zimmermädchen ist das gleiche. Ich habe schon des öfteren Sachen mit gebracht die eben in Tunesien teurer sind.  Habe auch schon für einen Kellner Angelhaken mitgebracht die in TN teuer oder nicht zu haben sind. Es sind Kleinigkeiten aber Sie freuen sich. L.G.Elke 

    Wer einen Fehler findet darf ihn behalten !!!
  • Alexa33
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 1712
    geschrieben 1249227579000

    @Chris34 sagte:

    Ich persönlich finde es erniedrigend, wenn man gebrauchte Sachen geschenkt bekommt

     

    Seh ich genauso. Man sollte doch die Leute im Ausland, egal wo, genauso respektvoll behandeln wie in Deutschland, und in Deutschland schenke ich dem Zimmerservice ja auch keine gebrauchte Kleidung.

    Für mich hat das was total kolonialherrenhaftes. So nach dem Motto "bunte Glasperlen für die armen Neger" .........

    Allerdings hat sich mal ein naschhaftes Zimmermädchen in Marokkko tatsächlich an meiner leichtsinnergeweise offen rumliegenden Tüte Gummibären vergriffen.....  da gab's dann bei der Abreise halt zwei Tüten Gummibären, aber kein Geld :p

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!