• eule007
    Dabei seit: 1091491200000
    Beiträge: 245
    geschrieben 1228494405000

    Richtig, soweit man entsprechend versichert ist, ansonsten sollte man schon irgendwie auf einen Notgroschen zurückgreifen können. Damit meine ich nicht, dass man das Geld auch mit haben muss.

    Kann ja auch mal was unvorhergesehenes eintreten wo man flüssig sein muss und im Anschluss hoffentlich die Kosten - wenn nicht selbst verschuldet - erstattet bekommt. Denke da nur an nicht mitgereiste / verlorengegangene Koffer oder an die vielen gestrandeten Urlauber auf dem Thailänder Flughafen. Ohne zusäzliches Geld geht da auch nichts und man muß erst mal in Vorleistung gehen.

    Das meine ich damit, nicht mit dem letzten Heller in den Urlaub zu fahren.

    LG

    Katrin

    Träume mit dem Wind, lache mit der Sonne, weine mit der Liebe, lebe mit der Zeit, reise mit den Gedanken und sieh mit dem Herzen...
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15248
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1228495319000

    Ich denke mal, dass das Thema hier ausreichen diskutiert wurde und möchte deshalb ein Fazit ziehen.

    In der Türkei und natürlich im gesamten Rest der Welt gilt:

    Eine Auslandskrankenversicherung abschließen und eine Kreditkarte - für alle Fälle zwei verschiedene - dabei haben.

    Kostet alles nicht die Welt und man ist auf der sicheren Seite.

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Jenny867
    Dabei seit: 1479254400000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1507716561713 , zuletzt editiert von Jenny867

    Hallo

    Ich habe eine frage und zwar waren wir im Juni 2016 in der Türkei im Urlaub ich wurde dann ärgerlicher weise am unseren abreise Tag ins Krankenhaus eingeliefert Verdacht auf Blinddarm das War ein privat Krankenhaus was ich vorher nicht wusste. Ich musste ca 8std dort bleiben wurde dann entlassen sollte unten dann 1580 Euro bezahlen nun ja das Geld hatte ich nicht hab den angeboten 700 Euro zu bezahlen wo drauf die sich aber absolut nicht drauf einliesen sie wollten alles. Sie wollten mich nicht gehen lassen und haben gesagt sie halten mich fest bis ich alles bezahlt habe. Hotelbekannte sagten dann zu uns auf keinen Fall bezahlen und wir sollen die Polizei rufen die auch dann kam und mir sagte das die mich dort nicht festhalten können bzw dürfen und ich gehen darf. Wieder Zuhause angekommen ca 9 Wochen später ein Schriftstück bekommen wo drauf stand welche Leistungen ich erhalten habe bzw das dies insgesamt 1580 euch kostet muss aber dazu sagen es War weder ein überweisungsträger oder eine Kontonummer dabei es stand weder was von überweisen Sie das Geld oder sonstiges. Nun ist es über ein Jahr her und ich nie wieder was von denen gehört. Ich würde aber gern im nächsten jahr dort im Land wieder Urlaub machen. Nun meine frage habe ich da irgendwas zu befürchten bzw kann mir da was passieren??

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15759
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1507717548113 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Also auch da eine klare Antwort:

    Derartige Preise sind für Kliniken in der Türkei nicht ungewöhnlich.

    Fassen wir mal kurz zusammen:

    Du hast eine Leistung erhalten, und sie nicht bezahlt.

    Auch wenn da keine Kontonummer stand, es wäre ziemlich einfach gewesen eine Mail an das Krankenhaus zu schreiben oder dort anzuruf

    Aus welchen Gründen auch immer- Du nicht bezahlt hast (die fehlende Kontonummer ist absolut keine Entschuldigung) : -- Mit Sicherheit wirst Du bei der Einreise oder wenig später --womoglich sogar ernste Probleme bekommen.

    Die Daten Deines Hotelaufenthaltes wandern nämlich auch zur Polizei. Und--- die Systeme von Polizei, und Zoll sind natürlich vernetzt.

    Ich denke damit ist Deine Frage beantwortet.

  • jrgcoach
    Dabei seit: 1421107200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1507718120534

    wir haben ähnliche Erfahrung gemacht

    meine Mutter hatte eine lt Hotelarzt eine Bronchitis und hat 200 Euro für Untersuchung vor Ort genommen

    und uns zum Krankenhaus überwiesen

    Das Krankenhaus machte auch diverse Untersuchungen die dann 1000 Euro gekostet haben

    die auch vor Ort bezahlt werden mussten (Trotz Reisekrankenversicherung)

    Da die Bronchitis dann eine Pneumonie war musste meine Mutter ins Krankenhaus

    Intensivstation ectr. eine Woche Aufenthalt

    Gesamtkosten 20.000 Euro

    Allerdings konnten wir die vor Ort nicht bezahlen

    Das Krankenhaus hat dabb eine Kostenzusage bei der Reiseversicherung angefordert

    diese kam erst nach 9 Tagen so das dann die Entlassung aus dem Krankenhaus nach Kostenzusage erfolgte

    Vorher gab es keine Entlassung

    Allerdings konnten wir dann nicht wie gebucht zurück fliegen da der Rückflug vor Kostenübernahme lag

    Somit mussten wir einen neuen Rückflug und Hotelverlängerung buchen

    Zusatzkosten nochmals 800 Euro

    Allerdings nach langen hin und her wurde ein großer Teil an Zusatzkosten dann von der Reiseversicherung übernommen

    Ach ja alle Medikamente die verordnet wurden mussten gekauft werden ca 120 Euro

    Zum Krankenhaus und deren Behandlung kann ich nur das beste sagen

    ich glaube kaum das meine Mutter in Deutschland nach einer Woche so gut wieder auf die Beine gekommen wäre

    Medizinische Versorung im Krankenhaus super !!!

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17982
    geschrieben 1507718543932 , zuletzt editiert von Kourion

    Und wie Sokrates 2008 hier schrieb (s.o.):

    @Sokrates sagte:

    In der Türkei und natürlich im gesamten Rest der Welt gilt: Eine Auslandskrankenversicherung abschließen und eine Kreditkarte - für alle Fälle zwei verschiedene - dabei haben. Kostet alles nicht die Welt und man ist auf der sicheren Seite.

    Meine Kosten in einer türkischen Privatklinik beliefen sich vor ein paar Jahren für - denke ich - geringfügigere Untersuchungen und einen kürzeren Aufenhalt auf um die 450 €. Ich habe per KK gezahlt und die Versicherung hat die Kosten erstattet.

    Man kann's also problemlos korrekt abwickeln und im Folgejahr dann problemlos erneut in die Türkei fliegen, ohne sich die Frage stellen zu müssen: "habe ich da irgendwas zu befürchten bzw. kann mir da was passieren?"

    Ich würd's mir an deiner Stelle ja gründlich überlegen. Siehe Posting von Günter.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • edithe
    Dabei seit: 1242518400000
    Beiträge: 11166
    Zielexperte/in für: Türkische Riviera
    geschrieben 1507718801992 , zuletzt editiert von edithe

    Vor allem verstehe ich nicht dass man sich dann nicht mit seiner Auslandskrankenversicherung in Verbindung setzt, sofern es natürlich eine gibt.

    Es wäre doch ein leichtes gewesen die Rechnung ein zu reichen, damit die Kosten beglichen werden.

    Egal wo in welchem Land muss ich meine Leistung begleichen..

    Überwiegend ist so, dass bei stationärer Aufnahme das Krankenhaus sich direkt in Verbindung setzt und dann die Zusage gibt, so war es bei mir und funktionierte perfekt da es eine Hotline dafür gab.

    Bei ambulanten Aufenthalt ist fast immer in Vorkasse zu treten, was man dann wieder bekommt von der Versicherung.

    Und wenn wir die ganze Welt durchreisen um das Schöne zu finden,wir müssen es in uns tragen sonst finden wir es nie.♡
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17982
    geschrieben 1507719539690 , zuletzt editiert von Kourion

    Das Ganze ist echt "stumpf": Ich mach mich aus dem Staub und zahl einfach nicht. Möchte aber gerne wiederkommen...

    Und 'ne Kleckersumme war's auch nicht gerade.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15759
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1507720173113 , zuletzt editiert von Günter/HolidayCheck

    Nee, es war doch die fehlende Kontonummer.:smirk:

    Was kostet eine Auslandskrankenversicherung? um die 10 Euro-- Und die Sache ist erledigt.

    In einigen Kreditkarten, je nach Provider -ist sie sogar in den Versicherungs- Leistungen schon drin. Vorher aber sogfältig die Bedingungen/Voraussetzungen für die Übernahme lesen, bitte.

    @edithe :Stimmt--Vorkasse ist meistens Voraussetzung für eine Behandlung. Hat meine Tochter auch schon erlebt, da waren es 1000,-- Euro

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17982
    geschrieben 1507720591212 , zuletzt editiert von Kourion

    Ich wurde damals in der Privatklinik in Kusadasi gefragt, ob ich meine Versicherung kontaktieren möchte. Hab ich aber nicht gemacht, direkt zu zahlen ging fixer. Wurde ja eh seitens der Versicherung übernommen. Ach ja, und unter den Klinikkosten waren auch die Kosten für die ambulante Behandlung des Hotelarztes. Also alles in einem.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!