• sachsenmaus89
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 190
    geschrieben 1385414291000

    hallo

    habe auch beobachtet das es teuerer ist.....gut unser hotel von diesem jahr kostet fast gleich aber wollenein anderes mal sehen.

    für hauptsaison und 13 tage AI finde ich in keinem anderen Land etwas vergleichbares für 1490€

  • Rentnertroll
    Dabei seit: 1381536000000
    Beiträge: 388
    gesperrt
    geschrieben 1385457767000

    Hallo @Maximoritz,

    schonmal gemerkt,dass viele RV die Nonstopflüge selbst als Direktflüge bezeichnen?

    Aber natürlich hast Du Recht

    Es gibt keine dumme Fragen, sehr wohl aber dumme Antworten
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1385458574000

    Was ist nur los dieses Jahr?

    Ganz einfach, "die Türkei" hat einen weiteren Schritt in Richtung realistischer, marktgerechter Preisgefüge gemacht!

    "Wer "Lüxüs" im Urlaub möchte, wird auf Dauer auch die entsprechenden Preise dafür zahlen ... oder seine Ansprüche herunterschrauben (oder sehr ausgiebig nach Alternativen "suchen" ) ... müssen!"

    Natürlich ist dies zugegebenermaßen etwas provokant geantwortet und nur eine simplifizierte Antwort eines recht komplexen Themas.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1385465238000

    Kann ich nicht so bestätigen, dass alles teurer wird.

    Nonstopflug ist sogar für den Sommer günstiger, und die Hotels haben i.d.R. auch nicht verhältnismäßig viel angezogen- Ausnahme sind einige Neueröffnungen des Jahres 2013, die aber wohl zu Beginn mit günstigen Preisen im Eröffnungsjahr locken wollten.

    Man sollte sich vielleicht mal vor Augen führen, was die Hotels so alles bieten, damit sind sie im Preis-Leistungsvergleich immer noch unschlagbar(im Verhältnis zu anderen Destinationen), mal von Ägypten abgesehen.

    Ich finde nun nicht, dass 14 Tage in der Hauptsaison wohnen, bespaßen lassen und schlemmen für 100 Euro p.T. besonders viel sein soll(und da ist der Flug eingerechnet).

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1385465731000

    Völlig richtig @Alfred Tetzlaff, und ich bin mir sicher, daß Du grundsätzlich auch für Deinen letzten Satz "größere" Zustimmung finden wirst. Hier sollte allerdings m.E. die "Einschränkung" gemacht werden, was vielen Urlaubern "finanziell möglich" ist.

    Aber auch hier gilt dann eben:

    - nach Alternativen suchen

    - Ansprüche zurückschrauben

    ...und gerade letztere sind in den letzten Jahren "unproportional" gestiegen und teils schlichtweg lächerlich (wenn man die dazugehörigen Preisvorstellungen immer mehr Urlauber dazu betrachtet)!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1385466808000

    Dann wird wohl manchem die Zornesröte ins Gesicht steigen, wenn sie mal schauen, was so z.B. in Griechenland bezahlt werden muss (und dann ohne Aquapark mit 74 Rutschen, 42 riesigen Pools und ohne Ultra AI 24 Stunden nonstop) ...

    Die Zeiten, wo für ganz kleines Geld ganz viel geboten wird, sind vorbei.

    Man schaue sich mal die Benzinpreise in der Türkei an, oder die Kosten für Rind-und Hammelfleisch.

    Dann wird gemault, dass es so viel Hühnchen zu essen gibt, dass die Getränke nicht mehr so gut schmecken wie zuvor, aber man will auch nur 800 Euro für zwei Wochen im 5*-Luxushotel bezahlen....

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14736
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1385468543000

    Super Beiträge Holginho und Alfred.

    Alkohol ist zudem unverhältnismässig teuer geworden. Für eine ordentliche Flasche Wein, z.B.legt auch Hotel in der Türkei auch schon 15-18 Euro hin.

    Ganz zu schweigen von den, dank hoher Steuern - drastisch gestiegenen Kosten für hochprozentige Alkoholika. Und das wiederum hat Auswirkungen auf alle Hotels- unabhängig  davon, wieviele Sterne ein Hotel hat.

    Dabei sind wir noch gar nicht am Ende der Preissteigerungen angelangt.

    Was augenblicklich für den Kunden noch "kostendämpfend" wirkt, ist die Vielzahl von neuen Hotels, die natürlich erstmal mit günstigen Preisen auf den Markt kommen.

    10 000 Betten in 2013 , in 2014 erneut ebensoviele.Auch die alteingesessenen Hotels müssen ja konkurrenzfähig bleiben.

    Aber eines ist auch noch wichtig: Das was wir jetzt sehen sind erstmal die Preise aus den Katalogen- die Tagesaktuellen Preise kommen ja erst wenn die Bucherei mal voll am Laufen ist.

    Dessen ungeachtet sind aber auch die Flugpreise gestiegen und die Veranstalter schauen heute stärker als früher auf ihre Renditen. Das wird in solchen Betrachtungen immer mal vergessen.

    Ist ja kein Geheimnis dass die Renditen bei fast allen Veranstaltern wirklich nicht zum Jubeln sind.

    Es sind also nicht nur --salopp gesagt- "die Türken" die da nen Schluck aus der Pulle nehmen.

  • June2
    Dabei seit: 1118016000000
    Beiträge: 213
    geschrieben 1385471199000

    so kurz OT, wo du es schon erwähnst....sind die tagesaktuellen Preise idR höher und niedriger als Katalogpreise? *OT aus*

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14736
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1385472281000

    Sie sind oft genug niedriger. Der Markt ist doch schon lange nicht mehr ein Spiegel der "Katalogpreise", die irgendwann vor Monaten errechnet wurden.

    Jede Veranstalter-Gruppe hat zu den "eher" traditionell ausgerichteten Marken auch noch X Veranstalter positioniert- und die sind eben einfach preisaggressiver, dank schlanker Produktion.

    Zudem gehören Preisnachverhandlungen zwischen den beauftragten Incoming Agenturen - und den Hotels -direkt vor Ort - schon zum Alltag. Und da gehts um Preisnachlässe- Auch dies ist inzwischen ein ganz normaler Vorgang  in der der verkaufsorientierten "Preis- Anpassung", auch unterjährig.

  • June2
    Dabei seit: 1118016000000
    Beiträge: 213
    geschrieben 1385472597000

    merci.. :)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!