• sidekumköyfan
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1171
    geschrieben 1246619983000

    @altlöwin63 sagte:

    Tja , was soll man dann machen deiner Meinung nach ?

    Gruß

    Waltraud

     

    Keine Ahnung, wir Touris können da doch eh nix machen.

    Ich dachte nur, wenn schon über dieses Thema gesprochen wird, sollte man das nicht nur von einer Seite betrachten, sondern auch mal über die andere Seite sprechen.

    Oder etwa nicht?

    LG sidekumköyfan

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1518
    geschrieben 1246620197000

    Hast Recht , schwierige Sache .

    Gefragt sind die Behörden vor Ort .

    Liebe Grüße

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • Riviera_tr
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 1739
    geschrieben 1246621233000

    @sidekumköyfan sagte:

    Was passiert mit den Frauen und kindern wenn sie "zu wenig" geld erbetteln?

    Diese Organisationen sind Eiskalt, welches leid widerfährt diesen Frauen und Kindern?

    Nun wir haben erst einmal eine richtige Verhaltensweise vorgeschlagen - kein Geld zu geben - um diese Menschenunwürdige Situation zu Verhindern. Alles hat natürlich seine zwei Seiten. Vielleicht wird den jetzigen Betterfrauen und Kinder von der Mafia ein Leid zugetan wenn sie nicht meh so viel bringen aber auf der anderen Seite wird verhindert das noch mehr Frauen und Kindern daran Leiden. Diese Frauen wissen sehr wohl das sie zur Polizei gehen können und es gibt genügend Frauenschutzorganisationen in der Türkei die diese Frauen und Kinder in Schutz nehmen würden. Aber in der jetzigen Situation ist eine Hilfe unmöglich weil sie selber diese Hilfe nicht annehmen wollen. 

    Also entscheiden wir uns: Geld geben und das System der Mafia unterstützen oder so schwer auch das Herz weh tut, kein Geld geben um dem System ein Ende zu bereiten.

    Erst dann können die Behörden diese Frauen und Kinder in Schutz nehmen.

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1518
    geschrieben 1246622236000

    Hast Recht , kein Geld !

    Auch wenns schwerfällt .

    Gruß

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
  • sidekumköyfan
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1171
    geschrieben 1246623066000

    Ja, das ist wohl einzig richtige Weg, wegschauen und kein Geld geben.

    Aber leider halten sich viele nicht daran, was auch vielleicht damit zusammenhängt, das viele nicht wissen, was wirklich hinter den Bettler Frauen steckt.

    Uns ging es anfangs genauso. Wir haben immer Geld gegeben, bis uns ein Türkischer Freund darauf hingewiesen hat, was es mit den Frauen auf sich hat.

    Es wäre doch eigentlich besser, wenn Urlauber, besonders Türkei - Erstlinge auf solche sachen hingewiesen werden, von den Reiseleitern oder den Hotels.

    Damit alle bescheid wissen. Und so wenig Geld wie möglich an diese Bettler Organisationen fließt. 

  • Anna76
    Dabei seit: 1217116800000
    Beiträge: 51
    geschrieben 1246645284000

    Bei uns im Ort sitzt die gleiche Frau schon seit einigen Jahren und hat jedes Jahr ein anderes Kind im Arm. Ich finde das beschämend so etwas zu machen, von uns bekommen die auch nichts. Mir gibt ja auch keiner was.....

  • SteffKah
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 43
    geschrieben 1246716204000

    Ach, genau sowas gab es diesen Montag auch in der Hamburger Innenstadt.

    Das lief immer nach dem gleichen Ablauf ab:

    Frauen in lumpigen Klamotten drücken einem eine Rose in die Hand. Wenn man dann nichts ahnend "Danke" sagt, fordern sie plötzlich Geld dafür. Weist man das ab und gibt die Rose wieder zurück (was man glücklicherweise noch konnte, obwohl selbst das bei einigen Bettlern nicht mehr klappt), fing die Frau an zu betteln, mit den Worten "Ich habe 3 kleine Kinder zu Hause". Ich habe dann geantwortet: "Aha, und wie wollen sie mir das beweisen?" Dann ging die Frau weg. Das kuriose an der Sache: Andere Frauen und auch Männer mit haargenau dengleichen Klamotten liefen mit derselben Masche nur ein paar Meter weiter. In einem Bericht auf RTL in der Sendung Extra wurde diese Bettlermasche an den Urlaubsorten auch schonmal als thematisiert, und ich erinnere mich noch, wie diese "Bettlermafia", wie sie von der Sendung betitelt wurde, organisiert ist: Die Frauen werden als eine Art Angestellte angeheuert, wobei es egal ist, ob sie schon ein Kind haben oder nicht. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen diese möglichst schnell eines bekommen. Sind die Kinder wenige Monate alt, müssen die Frauen mit ihnen im Schoß in den Touristenzentren sitzen und still um Geld betteln. Das dabei erwirtschaftete Geld geht dann ohne Umwege an den "Mafiaboss" weiter, die Bettlerfrauen werden dann geringfügig entlohnt, während der Boss im Geld regelrecht badet.

    ---

    Genau deswegen sollte man den Frauen kein Geld geben, egal wieviel Mitleid sie erregen. Ich würde noch einen Schritt weitergehen und Leuten, die gerade dabei sind, den Frauen Geld zu geben, davon abzuhalten. Denn wenn diese Mafiaähnliche Organisation mit ihren Maschen weitzerhin Erfolg hat, wird sie sich nur noch weiter ausweiten.

    Der Sommer kann kommen!
  • YouRise
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 434
    geschrieben 1246759215000

    @sidekumköyfan sagte:

    Ja, das ist wohl einzig richtige Weg, wegschauen und kein Geld geben.

    Aber leider halten sich viele nicht daran, was auch vielleicht damit zusammenhängt, das viele nicht wissen, was wirklich hinter den Bettler Frauen steckt.

    Uns ging es anfangs genauso. Wir haben immer Geld gegeben, bis uns ein Türkischer Freund darauf hingewiesen hat, was es mit den Frauen auf sich hat.

    Es wäre doch eigentlich besser, wenn Urlauber, besonders Türkei - Erstlinge auf solche sachen hingewiesen werden, von den Reiseleitern oder den Hotels.

    Damit alle bescheid wissen. Und so wenig Geld wie möglich an diese Bettler Organisationen fließt. 

        Ich frage mich eigentlich was das ganze soll, wieso meinst du nun zuwissen wie das ganze in der Türkei mit den Bettlern abläuft?

    Nur weil du ein oder ein paar negativ Beispiele aufgenommen hast und ein Freund dich aufklärte musst du nun direkt eine Warnung rausgeben?

    Es gibt genug Bettler in der Türkei die so eine Show nicht abziehen undwirklich schlechte Karten mitbekommen haben in ihren Leben, durchsolche Panik schieberei werden nicht nur die unehrlichen Bettlersondern auch die ehrlichen Bettler bestraft und das ist definitiv derfalsche weg.

    Jeder sollte selber Entscheiden ob er/sie der Person ein paar Münzen zuwerfen möchte oder eben nicht.

    Wenn ich sowas lese wie "Die werden noch nicht mal herausgeworfen und hängen evt. sogar in der Aktion mit drin" kann ich nur heftig meinen Kopf schütteln ... Es gibt Lokale die Bettler nicht herauswerfen damit die auch sehen können wie sie über die Runden kommen, wenn man gutes tut kommt auch gutes zurück. In der Türkei glauben viele auch daran das man von anderen verlorenes Geld nicht vom Boden aufheben sollte weil es nicht das eigene ist und man dadurch später viel mehr Geld verlieren wird als gefunden wurde. Von daher kann ich solchen verschwörungs Theorien alá "Lokale / Geschäfte arbeiten mit Bettlern zusammen" nichts abgewinnen.

    Ich habe dadurch das ich schon unzählige male in der Türkei war und selber auch Türke bin meine eigenen Erfahrungen gesammelt und finde es ist auch wichtig seine EIGENEN Erfahrungen zusammeln.

    Wenn Hotelangestellte mir sagen geb den Frauen nichts ist mir das piep egal denn wer weiß ob er mir das sagt um mich vor unheil zu bewahren oder weil er sich so mehr Trinkgeld erhofft. Diese ganzen Hotel Freundschaften sind sowieso auch so ein Thema für sich ...

    Ich bin kein Mensch der jedem Bettler etwas in die Hand drückt, einfach weils zuviele sind und man sich selber nicht Pleite machen sollte. Ich verhalte mich so das ich nur den Leuten Geld gebe die nicht aufdringlich sind sondern z.b einfach in der Ecke sitzen und ruhig sind denn ehrliche Bettler haben auch wenn sie sonst nichts haben Ehre im Leib.

    Offensives Betteln ist für mich schon eher nen Grund für Zweifel.

    Sicherlich gibt es genauso wie in Deutschland auch in der Türkei Hilfsorganisationen aber auch da gibt es wieder schwarze Schafe wo auch überall anders auf der Welt, das Geld kommt nicht überall den hilfsbedürftigen zu gute, von daher was soll getan werden? Gar nicht mehr Spenden?

    Auch wenn Bettler Obst ablehnen oder sonstige Speisen heißt das nicht das die Leute nen Benz in der ecke stehen haben. Einige sammeln für bestimmte zwecke wie z.b für eine Operation, Kleidung, Medizin etc., nicht jeder sammelt weil er hungert.

    Ich halte deshalb von solchen Threads nicht viel denn sie schaden eher den ehrlichen Leuten als den Touristen. Ich frage jetzt nicht wieviel ihr den Bettlern so in durchschnitt gebt aber es ist bestimmt nicht soviel das ihr das Risiko nicht mehr eingehen könnt denn man weiß ohnehin nicht was sich hinter dem äußeren des Bettlers verbirgt.

    Entweder es kommt bei Leuten an die es benötigen oder eben nicht, wenn es bei den Leuten ankommt die es nicht benötigen dann ist das bitter aber es ist halt realität.

    Mein Rat: Bedacht Spenden ...

    Controller: »N 123YZ, say altitude.« Pilot: »Altitude.« Controller: »N 123YZ, say airspeed.« Pilot: »Airspeed.« Controller: »N 123YZ, say cancel IFR.« Pilot: »Eight thousand feet, one hundred fifty knots indicated.« Seit dem 7. Oktober 2010 endlich wieder über den Wolken :)
  • hexenkind
    Dabei seit: 1180051200000
    Beiträge: 276
    geschrieben 1246791218000

    @youRise

    Im grossen und Ganzen gebe ich dir mit deiner Aussage Recht. Aber was diese Frauen mit den Kindern auf dem Arm in Kumköy/Side/Colakli usw. angeht.....leider ist es so das sie wirklich abends eingesammelt werden....zum Teil mit einem Kleinbus. Ich denke das kannst du mir glauben....auch wenn ich Deutsche bin.....ich lebe hier. Und das so gut wie das ganze Jahr. Mal leisten wir uns eine Woche Urlaub in einen der Hotels in Kumköy......aber leben tuen wir in der Umgebung von Manavgat. Dort in Manavgat gibt es ganz normale Bettler von denen hat hier glaub ich aber auch niemand geredet. Doch auch in Manavgat wird es immer mehr, das junge Frauen mit Kindern losgeschickt werden, um z.b bei BurgerKing die Touris anzubetteln.....da greift BürgerKing aber ein und verjagdt sie und das finde ich richtig soç

  • altlöwin63
    Dabei seit: 1227139200000
    Beiträge: 1518
    geschrieben 1246794421000

    @Riviera_tr sagte:

     Nun wir haben erst einmal eine richtige Verhaltensweise vorgeschlagen - kein Geld zu geben - um diese Menschenunwürdige Situation zu Verhindern. Alles hat natürlich seine zwei Seiten. Vielleicht wird den jetzigen Betterfrauen und Kinder von der Mafia ein Leid zugetan wenn sie nicht meh so viel bringen aber auf der anderen Seite wird verhindert das noch mehr Frauen und Kindern daran Leiden. Diese Frauen wissen sehr wohl das sie zur Polizei gehen können und es gibt genügend Frauenschutzorganisationen in der Türkei die diese Frauen und Kinder in Schutz nehmen würden. Aber in der jetzigen Situation ist eine Hilfe unmöglich weil sie selber diese Hilfe nicht annehmen wollen. 

    Also entscheiden wir uns: Geld geben und das System der Mafia unterstützen oder so schwer auch das Herz weh tut, kein Geld geben um dem System ein Ende zu bereiten.

    Erst dann können die Behörden diese Frauen und Kinder in Schutz nehmen.

     

    Sehe das genauso !

    Gruß

    Waltraud

    "BAYERN ist die Vorstufe zum Paradies" ! (Zitat Horst Seehofer-2015)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!