• UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1245662992000

    Für eine Woche "399,- mit Flug + AI" in der TR oder in TN oder in Egypten wird erwartet das deutsch gesprochen wird. Und wie hier Nicki1 schreibt, sprechen Mitarbeiter in schweizerischen Hotels oftmals mehrere Sprachen.

    Allerdings übersieht Nicki1, dass ich in guten Schweizer 4 + 5 Sterne Hotels 200,-/300,- und mehr SFR zahle, für eine Nacht mit Frühstück und sonst nichts.

    Qualitativ hochwertiges Personal kostet Geld und keine 3,- € die Stunde.

    Gruß

    Hans

    ps Den Beitrag von @Karin30 kann man nur unterstreichen. Genau so ist es liebe Karin.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • Nicki1
    Dabei seit: 1101081600000
    Beiträge: 203
    geschrieben 1245663446000

    @UteEberhard sagte:

    Für eine Woche "399,- mit Flug + AI" in der TR oder in TN oder in Egypten wird erwartet das deutsch gesprochen wird. Und wie hier Nicki1 schreibt, sprechen Mitarbeiter in schweizerischen Hotels oftmals mehrere Sprachen.

    Allerdings übersieht Nicki1, dass ich in guten Schweizer 4 + 5 Sterne Hotels 200,-/300,- und mehr SFR zahle, für eine Nacht mit Frühstück und sonst nichts.

    Qualitativ hochwertiges Personal kostet Geld und keine 3,- € die Stunde.

    Gruß

    Hans

    ps Den Beitrag von @Karin30 kann man nur unterstreichen. Genau so ist es liebe Karin.

     Ich gehe allerdings auch nicht ein ein Hotel für 399 Euro pro Woche. Zur Information das Hotel das ich gebucht haben, ebenso unsere Bekannte, kostet für 11 Tage 1'612 Euro pro Nase! Zudem kann man Aepfel auch nicht mit Birnen vergleichen. Die Lebenserhaltungskosten in der Schweiz sind massiv teurer als in der Türkei. Darum kosten die 4 und 5 Sterne dort auch erheblich mehr!

    Grüssle Nicki

  • punkt16
    Dabei seit: 1215475200000
    Beiträge: 118
    geschrieben 1245663802000

    Hallo,

    man muß auch bedenken, dass die Servicekräfte (Rezeption u.s.w. natürlich ausgenommen) in der Türkei, nicht wie bei uns in den gehobernen Häusern, von einer Hotelfachschule kommen, in denen die entsprechenden Sprachen teilweise zu den Unterrichtsfächern gehören. Viele Kellner lernen die Sprachen während dem Job durch den Umgang mit den Gästen. Nicht selten werden gute Kellner mit guten Sprachkenntnissen deshalb von anderen Hotels "abgeworben". Die "neuen" Servicekräfte brauchen dann natürlich auch wieder ein bischen Zeit, um ein parr Brocken Deutsch u.s.w. zu erlernen. Und lernwillig sin (fast) alle. Durch die stetig anwachsende Zahl der Hotels in der Türkei, wächst auch der Bedarf an Servicekräften. Und diese können meist anfänglich kein Deutsch oder Russisch. Aber mit der Zeit wird sich dies ändern. Es ist ja nicht so, dass im ganzen Hotel kein Kellner Deutsch spricht. Selbst in Hotels, die neu eröffnet haben, werden einige erfahrene Kellner von anderen Hotels eingestellt. Bei den neuen sollte man etwas Toleranz aufbringen und Ihnen Zeit geben zu lernen. Ich denke Sie sind wirklich bemüht.

    Gruß Andreas

  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1245665361000

    Also ich sehe es, ich habe die Reise über einen Reiseveranstalter gebucht. Meistens sind immer vom Reiseveranstalter beauftragtes Personal vor Ort (für eine 1/2 Stunde) oder mehr. Von diesen sollte man ausgehen, dass sie deutsch kennen.

    Ansonsten buche ich ein Hotel im Ausland. Davon erwarte ich nicht, dass sie deutsch sprechen, wohl aber zumindest an der Rezeption englisch. Wenn die Angestellten dann jedoch noch englisch/deutsch können ist es nur ein Plus, das ich evtl. wiederkommen werde. Es ist aber für mich kein muß!!!!

    Und tut mir leid, wenn hier gesagt wird, die älteren Leute können kein Englisch. Es gibt viele ältere Leute -die gerade wegen ihrer Reiselust- an der Volkshochschule oder sonst wo englisch lernen. Und ich denke, Enkelkinder (wenn vorhanden) werden gerne helfen, englisch zu lernen.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1245665490000

    Wenn man in die 3. Welt oder in Schwellenländer fliegt, und sich freut dass alles schön billig ist, sollte man auch akzeptieren, dass Bildungsniveau und damit auch Fremdsprachenkenntnisse nicht so hoch sind. Den Vergleich mit der Schweiz finde ich absolut daneben.

    Und Deutsch ist halt international gesehen eine vergleichsweise unbedeutende Sprache, auch das sollte man akzeptieren.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1245666328000

    Hallo Nicki1 und @alle

    habe Dir auch keine "399,- Reise" unterstellt. Mir geht es vielmehr um die teilweise völlig überzogene Erwartungshaltung einiger deutschen Touristen in der Realation zum Reisepreis.

    Der sehr günstige "deutsche" Reisepreis (in anderen Ländern Europas ist die Preisstellung teilweise erheblich höher) muss bei einigen Touristen auch wirklich alles enthalten oder es wird reklamiert oder bemängelt, inklusive der Sprachkenntnisse einiger Hotelmitarbeiter.

    Meine Erwartungshaltung ist realtiv einfach. In internationalen Hotels erwarte ich, dass Mitarbeiter an der Reception Englisch beherrschen. Sprechen Sie noch zusätzlich meine Muttersprache freue ich mich, erwarte es aber nicht. Im Bereich F+B erwarte ich, dass meine Bestellung verstanden wird (englisch, natürlich nicht perfekt), gleichzeitig gebe ich mir aber auch alle Mühe. Und einige Worte in Spanisch, Türkisch und Arabisch sollte auch der Gast beherrschen. Das "Danke" und "Bitte" und einige weitere Worte in der jeweiligen Landesprache kann jeder in einer Stunde erlernen. Notfalls in den Stunden im Flieger auf dem Hinflug.

    Sprachkenntnisse bei den Mitarbeitern im Roomservice erwarte ich nicht. Sind sie vorhanden, freue ich mich. 

    Ansonsten kann sich der Gast fallweise auch mal Mühe geben - macht doch Spaß.

    Gruß

    Hans 

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1245666645000

    @UteEberhard sagte:

    Meine Erwartungshaltung ist realtiv einfach. In internationalen Hotels erwarte ich, dass Mitarbeiter an der Reception Englisch beherrschen. Sprechen Sie noch zusätzlich meine Muttersprache freue ich mich, erwarte es aber nicht. Im Bereich F+B erwarte ich, dass meine Bestellung verstanden wird (englisch, natürlich nicht perfekt), gleichzeitig gebe ich mir aber auch alle Mühe. Sprachkenntnisse bei den Mitarbeitern im Roomservice erwarte ich nicht.

     

    Mit dieser Erwartungshaltung kommt man auch ohne große Enttäuschungen durch SO-Asien.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1245667247000

    Donatella, hat sich darüber beschwert, dass manche User in Hotelbewertungen meckern, dass dort nicht sooo gut deutsch gesprochen wird.

    Ich weiß nicht mehr, wer´s geschrieben hat .... ich sehe dies auch nicht so sehr als Beschwerde/Meckern, sondern als HINWEIS für User die eben keine Fremdsprache sprechen.

    Wieso soll eigentlich die ganze Welt englisch lernen?! Ich muss da immer an so einen arroganten Schnösel denken, der vor 20 Jahren, an der Rezeption in einem tunesischen Hotel in gebrochenen englisch erklärte, dass sein Bettlaken einen Fleck hätte. Der Mann an der Rezeption antwortete in sehr gutem deutsch und der deutsche ignorierte dies und sprach einfach in schlechtem englisch weiter, gleichzeitig sprach er mit seiner Freundin deutsch. Bis der Mann an der Rezeption genervt sagte. Sie können deutsch sprechen, ich spreche sehr gut deutsch, eventuell können wir uns auch in französisch unterhalten. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • wiener-michl
    Dabei seit: 1113436800000
    Beiträge: 4493
    Verwarnt
    geschrieben 1245667779000

    ich frag mich immer was die Leute alles mit dem Personal auf deutsch bereden wollen.

    Bei Pauschalreisen ist der Reiseleiter für Beschwerden Anlaufstelle, und der spricht eh deutsch .

    Und für den Rest innerhalb des Hotels brauchts kein deutsch, nur die international übliche Hand-und-Fuß-Sprache, klappt bei mir immer tadellos.

    Und "Hasse ma 'n Biiieer eyh"  ist sowieso international !  *ROFL*

    Wenns Arscherl brummt ists Herzerl gsund
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1245667976000

    @chriwi

    Auch in SO Asien und nicht nur dort. Wenn Du einem Asiaten in seiner Landessprache antwortest (eben die wenigen Worte die man gelernt hat), ist der im Regelfall hoch erfreut und zeigt sogar noch Respekt. Da wird der Gast/Tourist zum "Gewinner".

    Und das funktioniert nicht nur in SO Asien so, sondern überall auf der Welt, mal ein wenig mehr und mal auch etwas weniger.

    Zu bestimmten Dingen gehören oftmals Zwei, auch bei der Kommunikation - Sprache.

    Gruß

    Hans

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!