• leobibi
    Dabei seit: 1198713600000
    Beiträge: 428
    geschrieben 1295772240000

    Zitat Sabi83

    Und was habt ihr für ein Problem mit den Russen. Meiner Meinung nach gibt es überall, unabhängig von der Nationalität, Menschen die sich nicht zu benehmen wissen.

     

    Sehr gut Sabi.

     

    Die Vorurteile gegenüber osteuropäischen Gästen scheint vielen Deutschen angeboren zu sein. Wie sonst erklären sich in Hotelbewertungen die Sätze "zu viele Russen", wurden auf russisch begrüßt, oder suchen Hotel mit überwiegend deutschen Gästen. Ob es in den Sommermonaten zu osteuropäischen Invasionen kommen wird, nur weil die Visumspflicht aufgehoben wird, ist noch fraglich.

     

    Wie sieht es eigentlich im russischen Forum aus?  Steht da: zu viele Deutsche??? 

     

     

    Gruß Leobibi der im vorletzten Urlaub sehr viel Spaß mit ukrainischen Gästen hatte.

     

     

    Es gibt auch ein Leben neben dem Forum
  • abholl
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 1161
    geschrieben 1295776962000

    Ich glaube, dass viele deutsche Urlauber so ein großes Problem mit russischen Gästen im selben Hotel haben, weil sie

    1. neidisch drauf sind, dass die Russen und andere Osteuropäer ihren Spass im Urlaub haben und auch

    2. eher mehr Trinkgeld geben, damit natürlich mehr hofiert werden und

    3. weil viele von denen, die sich über das angeblich schlechte Benehmen aufregen, nun endlich mal nen Spiegel vorgehalten bekommen, wie sie sich ebenfalls im Ausland verhalten. Das gesteht man sich nämlich nur selbst zu, "wir sind ja schliesslich wer", wie können sich die Anderen das erlauben! Noch dazu wo DIE doch jahrzehntelang nix hatten.....

    Bei vielen dieser "angenehmen" Landsleute mit Hang zum Nörgeln und Reisemängellisten ausfüllen, garniert mit Unkenntnis der einfachsten Benimmregeln will ich lieber nicht wissen, wie die Verhältnisse zu Hause sind.

    Fremdschämen wird man sich wohl immer wieder müssen, leider schützen auch hochpreisige Hotels und ferne Destinationen oder Individualurlaub nicht völlig davor.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1295780032000

    Danke, @abholl, sehr treffend analysiert!

    "Wir" sind als Reiseweltmeister nicht der "Meister der Herzen", und das ist leider kein Schicksal.

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • Eaglechen
    Dabei seit: 1197763200000
    Beiträge: 419
    geschrieben 1295784656000

    1.) Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht so ganz. Selbst wenn die Visumspflicht für Russen fällt, wegen der paar Rubel weniger werden nicht so wahnsinnig viel Russen mehr kommen. Vielleicht aber mal die dortige "normale" Mittelschicht. Bis auf die Sprachunterschiede sind die nämlich nicht so wahnsinnig anders.

    2.) Ob die Russen sich über deutsche Touristen beschweren, keine Ahnung, deren Sprache beherrsche ich nicht. Aber in englischen und niederländischen Hotelbewertungen erscheint schon mal öfter die Anmerkung "zu viele Deutsche im Hotel" oder "das ganze Hotel war nur auf deutschsprachige Gäste eingestellt". Ehrlich gesagt - ich kann diese Gäste verstehen. Alle setzen als selbstverständlich vorraus, dass alle niederländischen Gäste deutsch verstehen und behandeln sie entsprechend. Das die Leute das nervt ist wohl normal, oder?

    3.) Die meisten bezeichnen sich hier als "erfahrene Türkeiurlauber". Als solche sollten sie irgendwo schonmal gehört oder gelesen haben, dassman mit Türken besser nicht über Politik diskutiert. Ich kenne das von meiner türkischen Verwandtschaft. Mein Onkel als glühender Kemalist wird sehr "merkwürdig" wenn man den mir mehr als unsympathischen Obermufti Erdogan kritisiert, weil der nun einmal halt Türke ist, und Deutsche dürfen nun mal keinen Türken kritisieren, egal wie gut man ihn kennt. Aber ich bleibe dabei, Erdogan versucht dieses Land zu islamisieren und mißachtet dabei sämtliche Errungenschaften der modernen Türkei, insbesondere die Ideale Kemal Atatürks. Was er tatsächlich bezweckt ist u. a. den Zugang zu dem von ihm gehassten Alkohol so weit wie möglich zu erschweren.

    4.) Ich möchte im Hotel umgägliche Menschen haben. Die hab ich unter allen Nationalitäten gefunden. Also ist mir egal, wo meine Miturlauber herkommen. Wenn sie sich wie ich Mühe geben, die 2 - 3 Wochen des gemeinsamen Miteinanders ordentlich umzukriegen, respektiere ich auch nationale Eigenheiten und niemand muss sich für mich "verbiegen". Auf länger andauernde Urlaubsfreundschaften und das verabreden zum nächsten Urlaub lege ich sowieso keinen Wert.

    Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben.
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1295786556000

    Die letzten vier Beiträge sprechen mir so richtig aus dem Herzen.

    Gut gemacht.

    Sealord
  • olmaBLN
    Dabei seit: 1214265600000
    Beiträge: 607
    geschrieben 1295787229000

    @Eaglechen sagte:

    .

    2.) Ob die Russen sich über deutsche Touristen beschweren, keine Ahnung, deren Sprache beherrsche ich nicht. Aber in englischen und niederländischen Hotelbewertungen erscheint schon mal öfter die Anmerkung "zu viele Deutsche im Hotel" oder "das ganze Hotel war nur auf deutschsprachige Gäste eingestellt". Ehrlich gesagt - ich kann diese Gäste verstehen. Alle setzen als selbstverständlich vorraus, dass alle niederländischen Gäste deutsch verstehen und behandeln sie entsprechend. Das die Leute das nervt ist wohl normal, oder?

    Naja, im "Nationalitäten"-Bashing sind ja nicht nur Deutsche Weltmeister ( auch dieses Vorurteil ist rassistisch ) und ich denke, dass folgendes Urteil in Deutschland so nicht möglich wäre... und dass der Kläger in diesem Falle "nicht rassistisch" ist, also ein Schelm wer dies denkt! 

    http://www.focus.de/reisen/urlaubstipps/reiserecht/schadenersatz-zu-viele-deutsche-im-hotel_aid_305355.html

    Wo Massen einer Nationalität als Urlaubsreisende auftauchen und sich die Benimmregeln der Gelöstheit und Entspannung anpassen ( ich erinnere mich hier ja Forenthemen, warum muss ich Kleiderregeln zum Essen einhalten? - so eine Frage stellte sich mir gar nicht ) , da ziehen diese automatisch auch Kritik auf sich. Und nach den Urlauben werden Deutsche wie Russen sich daheim augenrollend über die jeweils andere Seite auslassen!

     

    Und die Massen "Normalos" sieht man eh nicht, weil sie 1.) nicht auffallen und 2.) das Über-den-Anderen-Herziehen wesentlich sexier ist.

     

     

    Ich: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Spiegel: Geh zur Seite, fette Kuh, ich kann nix sehen!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43121
    geschrieben 1295825475000

    Ich frage mich, ob die Abschaffung der Visumspflicht für Österreicher einen eigenen Thread gezeitigt hätte, Bedenken aufgekommen wären, das massenhaft Urlauber angesogen würden und so weiter?

    Das "Feindbild" ist grade im Blick auf die Türkei schon recht spezifisch und ich unterstelle, dass @abholl mit ihrer Einschätzung absolut ins Schwarze getroffen hat.

    Zudem bilden alle Osteuropäer sogleich "Russen" ab, gleichgültig, ob es nun Polen, Tschechen oder Letten etc. sind in all ihrer Eigenart ... da wird nicht sehr subtil unterschieden.

    Mit den entsprechenden Schlüsselworten geraten Nachfragen dann sehr wohl zum Nationalitäten Bashing und man muss sich durchaus fragen lassen, ob das so ganz koscher ist!? 

    :frowning:

    Die Inanspruchnahme von Hotels durch bestimmte Nationalitäten ist immer mit einer gewissen "Kolonialisierungsphilosophie" verbunden, das stört mich genauso, wie meine Vorredner. Vielleicht wäre ein wenig Respekt vor dem Gastgeber hilfreich und hielte das zwanghafte Überstülpen von regionalen Idealvorstellungen in einem zeitgemäßen Rahmen?

    Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1295837054000

    @vonschmeling:

    Zudem bilden alle Osteuropäer sogleich 'Russen' ab, gleichgültig, ob es nun Polen, Tschechen oder Letten etc. sind in all ihrer Eigenart ... da wird nicht sehr subtil unterschieden sagte:

    Sorry! Ich bin meistens auf deiner Seite! Vielleicht gilt diese Meinung für etliche User!

    WER Osteuropa kennt, wird diese Meinung NICHT teilen können! Aber wahrscheinlich meinst du das gleiche wie ich :kuesse:  Wenn man einen ehemaligen CSZR Bürger auf einen ehemaligen Bürger der UdSSR losslässt ! ist "Prager Frühling" angesagt!

    In der gesamten "östlichen Welt" hat das heutige Russland ausgespielt bis ans Lebensende!!! Es geht nicht um Pauschalverurteilungen eines "russti-kal" erscheinendem Ess und Trinkverhaltens! Bitte nicht löschen!!! Es ist nicht völkerfeindlich!

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1295853588000

    Also mal langsam! Vier Seiten ging fast alles gut, kein Mensch hat etwas über osteuropäische Trinkgewohnheiten geschrieben. Der 2. Beitrag von oprima war m.E. nicht ernst zu nehmen, aber selbst wenn er es so gemeint hat, ist niemand darauf eingegangen. Es ging ab da schon völlig am Thema vorbei und hätte längst  geschlossen werden können, denn über die Visumpflicht für Russen fiel kein Wort mehr.

    Dann behauptet jemand, wir hätten ein Problem mit den Russen und schon geht diese Diskussion wieder mal los.

    Das kommt halt davon, wenn user einfach irgendetwas schreiben, das vollkommen am Thema vorbei geht bzw. sich vermutlich nicht die Mühe machen die vorangegangenen beiträge zu lesen.

  • Rodriganda
    Dabei seit: 1294963200000
    Beiträge: 575
    geschrieben 1295863105000

    @gastwirt:In der gesamten 'östlichen Welt' hat das heutige Russland ausgespielt bis ans Lebensende!!! Es geht nicht um Pauschalverurteilungen eines 'russti-kal' erscheinendem Ess und Trinkverhaltens! Bitte nicht löschen!!! Es ist nicht völkerfeindlich! sagte:

      Wenn man einen ehemaligen CSZR Bürger auf einen ehemaligen Bürger der UdSSR losslässt ! ist "Prager Frühling" angesagt!

    Wo sind wir hier eigentlich? Jemanden auf einen anderen loslassen? Wie im Stierkampf den Torro?

    Russland hat ausgespielt, also sind alle Russen Verlierer und dürfen nur noch, wenn überhaupt, am Schwarzen Meer planschen? Der einzelne russische Staatsbürger steht nicht für die vergangene oder gegenwärtige politische Situation seines Landes. Als der Prager Frühling verhagelt wurde, waren die meisten heutigen russischen Türkeiurlauber entweder noch nicht auf diesm wunderbaren Planeten oder haben mit, wenn vielleicht auch roten, Murmeln gespielt. 

    Was sollen dieseVerallgemeinerungen und die Anspielungen auf Ereignisse, die 43 Jahre zurückliegen? Und da wundern wir uns und sind zutiefst empört, wenn andere noch ein paar Jahre drauflegen und den Deutschen die Nazizeit vorhalten?

    Ich habe viele sehr angenehme Russen in der Türkei  kennengelernt, und auch viele sehr unangenehm auffallende Deutsche. Also was soll das ganze?

    Russischen Staaqtsbürgern wurde das Reisen erleichtert. Das ist doch schön, ich habe mich auch gefreut, als beispielsweise bei unseren Nachbarn die Schlagbäume fielen und ich nicht jedesmal einen Ausweis vorlegen und im Benzinnebel warten musste. Da dürfen sich "die Russen" genauso über ihr neues Stückchen Freiheit freuen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!