• nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6334
    geschrieben 1421774178000

    Ich bekenne, ich meide dieses Jahr, nach 4 x hintereinander tr. Ägäis, die Türkei. Aber nicht aus "Langeweile" oder wegen der "dortigen Entwicklung", sondern weil die Türkei für mich nun mal nicht das Nonplusultra ist, sondern es auch noch viele andere schöne Destinationen im Mittelmeerraum gibt. Also habe ich heute Kreta gebucht und werde diese tolle Insel dann zum 6. Mal aufsuchen, den Wahlen am Sonntag zum Trotz. Ich kann schließlich nicht die Welt retten, gehöre auch nicht zu diesen heuchlerischen Gutmenschen.

    - Schlimmer geht immer -
  • Szween
    Dabei seit: 1389139200000
    Beiträge: 320
    geschrieben 1421778154000

    Wir werden auch mal "auf Zeit" spielen und im Sommer schauen , ob es gute Angebote gibt für die Zwischensaison im September (zwischen Sommer und Herbstferien) in unseren favorisierten Hotels.  Irgendeines wird da schon noch ein paar Zimmer haben.

    Wir wollen erst mal die Entwicklung abwarten. Daher waren die Informationen hier im Thread sehr wissenswert soweit.

    Gruß

  • HAN SOLO 1
    Dabei seit: 1281484800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1421795120000

    @von schmeling

    Dein Beitrag vom 19.01. strotzt mal wieder von Polemik. Sich dann auch noch persönlich selbst angegriffen zu fühlen – naja. Allein die Aussage „…ich lasse mich nicht zum Boykott missionieren, nur weil einem grade mal langweilig geworden ist …“ spricht für sich. Was für eine niveauvolle Antwort auf eine ganz normale, einfache Frage. Abgesehen davon, dass ich niemals zum Boykott aufgerufen habe. Durch das Wiederholen falscher Behauptungen werden diese nicht wahrer. Im habe vielmehr deutlich gemacht, dass ich die mir entgegengebrachten gegenteiligen Argumente durchaus nachvollziehen kann, auch wenn ich für mich zu einem anderen Ergebnis komme. Kann man ja nachlesen. Meinungsfreiheit hört nämlich nicht innerhalb der Grenzen der eigenen Meinung auf. Insoweit ist es dann auch bezeichnend, wenn Du Deine Argumentation gleich als „..deutlich fundierter …“ bezeichnest und meine schon gering schätzt, indem Du die Begrifflichkeit Argumentation dann in Anführungszeichen ("Argumentation" setzt. Ich habe durchaus Verständnis dafür, wenn mir z.B. entgegengehalten wird, dass ich mit meinem Verhalten die Falschen treffe. Akzeptiere ich. Aber Eingriffe in die Justiz, die Pressefreiheit, das Demonstrationsrecht etc. nicht als fundiert bzw. überhaupt als Argument anzusehen – was soll man dazu noch sagen?

    Ich selbst mache mir allerdings den Vorwurf, so naiv gewesen zu sein, hier solch eine Frage gestellt zu haben. Ich hatte mit ganz normalen Antworten gerechnet, wie viele sie in den letzten zwei Tagen ja dankenswerter Weise auch noch abgegeben haben. Gestern bekam ich dann von Usern den Tipp einfach mal zu googeln unter „vonschmeling“ und „holidaycheck“. Das wäre einfacher, als sich hier im Forum in alte Themen einzulesen. Schon Wahnsinn, was man dort dann zu lesen bekommt. Und daher hast Du dann natürlich Recht. Irgendwie ein klassischer Verlauf. Erst gestern ist mir dann auch bewusst geworden, was Einige hier im Forum mit „Clique“ meinten. Von daher kann ich den einen oder anderen Beitrag jetzt auch besser einordnen. Oder sollte man sagen zuordnen?

    Von einigen Usern kam der Vorschlag, dass wir unsere Meinungsverschiedenheit weiter über PN austragen sollten. Ich denke, dass diese User Recht haben und mittlerweile über unsere Kontroverse genervt sind. Ich bin dazu bereit und bin einmal sehr gespannt, ob das auch für Dich gilt.

    @eisenfuß, holginho, eismann, sokrates, mk116, tetzlaff, sunny, doc, nibjnile, papnik etc.

    Vielen Dank für Eure Antworten. Frage beantwortet – mehr wollte ich gar nicht.

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1421797198000

    @'HAN SOLO 1' sagte:

    (...) Müsste man aber nicht eigentlich ein Urlaubsland meiden, in dem gegen die eigenen Grundwerte so verstossen wird oder seit ihr der Auffassung, dass dies egal ist. (...)

    Wenn die Formulierung nicht eben doch in Richtung Boykottierung gehen sollte, dann frage ich mich was dieser Thread eigentlich für einen Sinn haben sollte, außer eben ein paar Wellen zu treten.

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1421797881000

    HAN SOLO 1:

    ... Erst gestern ist mir dann auch bewusst geworden, was Einige hier im Forum mit „Clique“ meinten. Von daher kann ich den einen oder anderen Beitrag jetzt auch besser einordnen...

    Nun möchtest Du also den gleichen Topf öffnen bei dem @papnik den Deckel angehoben hat. Lass es einfach bleiben. :p

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • HAN SOLO 1
    Dabei seit: 1281484800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1421800066000

    @curiosus

    Unter Berücksichtigung der maßgeblichen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (Lüth-Urteil) wäre ein Boykottaufruf, wenn ich andere aufgefordert hätte ebenfalls nicht in die Türkei zu fahren. Habe ich aber nicht. Mich hat lediglich interessiert, ob die von mir genannten Gründe für andere auch ausreichend wären, nicht in die Türkei zu fahren. Deshalb auch nur: "... Mich würde deshalb interessieren, wie ihr das seht ..." und "... Möglicherweise teilt ihr ja auch meine Kritik nicht...". Mit einer solchen Frage war ich im Übrigen anscheinend nicht der Erste. Einem Beitrag von Mam62 habe ich entnommen, dass die grundsätzliche Problematik offenbar schon an anderer Stelle im Forum einmal diskutiert wurde. Im Ergebnis muss ich jedoch eingestehen, dass ich mit meiner Meinung anscheinend so ziemlich allein dahstehe. Die Überwiegende Anzahl der User hat eine andere Auffassung. Das werde ich zukünftig durchaus reflektieren und in meine Überlegungen mit einbeziehen.

  • ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1421800253000

    Warum? Isser zu heiß?

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • HAN SOLO 1
    Dabei seit: 1281484800000
    Beiträge: 15
    geschrieben 1421808446000

    @ curiosus

    Vielleicht noch eine Ergänzung auf den Hinweis eines anderen Users.

    Mein Interesse an der Meinung des Forums beruht dabei auf einen Meinungsbildungsprozess zu diesem Thema, den ich gerade selbst durchlaufen habe. Vor ein paar Jahren hätte ich zu dem Thema vielleicht selbst noch eine etwas differenziertere Meinung gehabt. Wer weis? Wobei man allerdings Situationen in Ländern selten 1 zu 1 miteinander vergleichen kann. Deswegen habe ich auch kein Problem damit, wenn jemand argumentiert, dass ich mit meiner jetzigen Entscheidung die Falschen treffen. Ein Grund für ein Reiseziel vor Jahren war zum Beispiel, das ich Flagge zeigen wollte zu weiteren Demokratisierungsbemühungen innerhalb des Reiselandes (die sich dann für mehrere Jahre leider als Trugschluss herausstellten). Deswegen habe ich auch öfter darauf hingewiesen, dass ich die von anderen vorgebrachten Argumente und deren Meinung durchaus für akzeptabel erachte, auch wenn ich für mich letztendlich jetzt und hier zu einem anderen Ergebnis komme. Ich denke, auch hieraus wird deutlich, dass es mir tatsächlich nur darum ging hier ein Meinungsbild zu meinen Argumenten zu bekommen.

  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1421824179000

    Han Solo,

    nur noch ein paar Sätze zu meiner Meinung zu derartigen Fragen.

    Deine Unterstützung der Demokratiebemühungen in allen Ehren, aber als politisch interessiertem Menschen dürfte Dir ja auch bekannt sein, dass man Demokratie erst lernen muss.

    Dass das dauert, können wir im eigenen Land ja sehen. Wo diese Staatsform noch nicht wirklich alt ist und wo es ganz vielen heute noch nicht gelingt, zu akzeptieren, dass die Wahl, die die meisten Wähler getroffen haben, eben auch für sie gültig ist. Über den harten Weg zur heutigen Form von Demokratie in Deutschland muss man hoffentlich niemandem mehr was erzählen...

    Ob sie denn auch tatsächlich die beste Staatsform ist, die Menschen auf dieser Welt wählen können, wissen wir auch nicht, mangels objektiver Untersuchungsmöglichkeiten werden wir das nie erfahren.

    Schon im antiken Griechenland, das ja als Wiege der Demokratie gilt, wurde sie missbraucht, um missliebige Bürger loszuwerden. Schon damals feierte die Demagogie fröhliche Urständ und sorgte für politische Meinungsbildung, die nicht unbedingt mit den Tatsachen übereinstimmte...

    Dass Verletzungen der Menschenrechte in demokratischen Staaten nicht vorkommen, ist ebenfalls eine Wunschvorstellung, deren Nichteintreffen und seine Auswirkungen auf der ganzen Welt beobachtet werden kann.

    Wer sind wir denn eigentlich, dass wir westlich geprägten Bewohner des Planeten uns anmassen, anderen Kulturen und Mentalitäten vorschreiben zu wollen, wie ihre Vertretung, Regierung, Verwaltung, Herrschaft zu Stande kommen soll.

    Mehr mag ich jetzt nicht mehr dazu schreiben, sonst gehts zu sehr in die politische Theorie.

  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 855
    geschrieben 1421829995000

    Moin

    Ich habe im Eingangsposting des TO keinen Boykottaufruf erkennen können! Auch der von curiosus zitierte Satz läßt einen solchen für mich nicht durchblicken! :frowning:

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!