• mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1286897532000

    @vonschmeling

    Zitiere:

    .........Letzter Nebensatz zum Trinkgeld: Einen wirklich grottigen Service wird ein freundlicher und respektvoller Gast auch nicht erleben. Für mich sind Trinkgelder obligatorisch!

    Früher gaben die Hotelgäste auch reichlich Geld in den Hotelshops aus, heute scheinen sie einen Igel in der Tasche zu haben. Bei ständig steigenden Mieten verzeichnen die Shops jeder Branchezweistellige Einbrüche - bis zu 45%!

    "Draußen" ist es nicht viel besser, lediglich Optiker boomen......

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Der heutige AI-Urlauber in der Türkei entwickelt sich zum "Kupferdrahterfinder"

    (der Pfennig wurde  einst von den Schwaben - bevor er ausgegeben wurde - so lange gedreht bis kupferdraht entstand)

    Alle Geschäfte die früher boomten Leder, Schmuck, Schuhe, Apotheken wurden vervielfacht.Das Angebot wurde ständig vergrößert, die Preise wurden langsam angepasst, nur was jetzt fehlt sind die "kaufenden " Touristen.

    Hier hat sich mancher Geschäftsmann verkalkuliert und man findet jetzt viele leer stehende Räumlichkeiten.

  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286898698000

    Ich möchte mich für meine Behauptung betreffend Landendeignung  entschuldigen.

    Offenbar bin ich da einer Falschinformation verfallen. Ich habe heute nachgedacht, woher ich diese habe und komme einfach nicht mehr auf die Informationsquelle. Es kann gut sein, dass wir, als wir vo 20 Jahren in der Türkei waren bei jemand aufgekommen ist und ich das als Tatsache angenommen habe. War echt dumm von mir. Nur frage ich mich, warum diese Häuschen so schnell verschwunden sind.

    Es tut mir wirklich leid, dass ich dies geschrieben habe. Trotzallem bin ich für die Berichtigungen dankbar. Jedoch was das Naturschutzgebiet betrifft halte ich immer noch an meinem Beitrag. Ich erinnere mich noch gut wie dies in den Medien berichtet wurde.

    eve

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43170
    geschrieben 1286901237000

    Na, na ... eve ... sooo schlimm war das nun auch nicht!

    Zum Verschwinden der Bebauung:

    War es ein Häuschen des Grundbesitzers, hat er es sicher gerne umwerfen lassen, als der Deal für den Hotelbau stand. War es eine "wilde Bebauung" (derlei gibt es bis heute reichlich!), dauerte es sicher nicht viel länger, den Bewohner zum Auszug zu bewegen und die Hütte platt zu machen.

    ;)

    Bezüglich des Dalyan Deltas haben Umweltschützer sehr weitreichende Erfolge erzielt - wer jüngst einmal dort war, wird keinerlei Massentourismus vorgefunden haben, sondern weite, naturbelassene Landschaften von atemberaubender Schönheit. Heute sind die Aktivisten noch weit besser organisiert und weltweit vernetzt - zudem finden sich auf auf Seiten der Behörden verantwortungsvolle Bewahrer. Enge Bebauung ist typisch für karge Gegenden, die arm an Flora und Fauna waren - beispielsweise die Gegend von Lara bis Side, oder von Kizilot bis Alanya.

    Ich hatte schon den Sorgun Wald erwähnt, ein Pinienwald von beträchtlicher Ausdehnung mit einem großen Vogelreichtum. Der Plan, dort einen Golfplatz zu bauen, wurde erfolgreich vereitelt. Die Hotels am nahegelegenen Strand haben große Gärten mit üppigem alten Baumbestand. Andererseits haben die Gärten der Hotels in Belek und die Golfplätze zum Beispiel die Region eher grüner gemacht, als sie zuvor war. Es ist nicht alles schlecht, was neu entsteht, sofern gewachsenes respektiert wird.

    Ein türkisches "Ballermannderivat" jedenfalls gibt´s bislang noch nicht! :D

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14932
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1286904186000

    @vonschmeling(-huldvoll..... ;)

    Kurz OT:

    Kommen wir nochmal auf die Promenade zurück und räumen abschliessend mal mit falschen Vorstellungen auf:

    Es war keineswegs so, dass die Hoteliers das alles nur mit ansehen durften oder mussten ..Jedes Hotel hatte einen Teil der Baukosten der Promenade zu tragen.

    Was wurde darüber diskutiert-- und heute geniessen alle diese gelungene Neuerung.

    Mein letzter Infostand ist, dass die Bauarbeiten in diesem Winter zunächst nicht

    weitergeführt werden---sollen.... Warten wir mal ab!

    Dies hängt vermutlich auch damit zusammen, dass die Hoteliers bei Forderungen auf Rückerstattung -wegen z.B. übermässigen Baulärms, fehlenden Strandbars o.ä.-von den RVs  finanziell mit ins Boot genommen wurden. Und zwar nicht zu knapp.

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1286907042000

    Schade, hätten wir im Winter und Frühling ja doch nach Kumköy gehen können! Jetzt müssenwir bis Frühling 2012 warten, wenn erst 2011 / 2012 die Promenade weitergebaut wird.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43170
    geschrieben 1286923122000

    Günter sagt: Nach derzeitigem Stand seiner Informationen ... aber das gehört nicht hierher.

    Es ist anzunehmen, dass die Region westlich von Evrenseki noch wesentlich dichter bebaut wird. Wer also später über früher berichten möchte, sollte sich die noch recht ursprünglichen Dünenstrände dort mal ansehen!

    ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286923456000

    oh da bin ich aber froh, dass man mir das nicht übel nimmt. Ich bin ehrlich gesagt sogar froh, dass man mich hier aufgeklärt hat. Ich war wirklich 20 Jahre im Glauben, dass man das Land den Menschen enteignet hatte. Habe auch niemals darüber gesprochen geschweige denn, mich informiert. War mir ganz zufällig beim schreiben wieder in den Sinn gekommen. Wie dumm man manchmal ist.

    Zum Thema Trinkgeld habe ich noch folgendes zu sagen. Habe natürlich darüber nachgedacht. Ich denke, vielen Menschen ist es halt nicht bewusst, wie wichtig diese Einnahmequelle für die Menschen sein kann. Ein weiterer Grund kann die Wirtschaftskriese sein. Viel Löhne stagnieren und das Geld ist nicht mehr so locker in der Tasche. Ich denke, viele Menschen sparen sich den Urlaub ab. Vorallem wenn ich da an die Familien denke. Ich habe für meine Tochter und mich ca 3.500 Eure für zwei Wochen in der Hochsaison bezahlt. Das ist eine Menge Geld und muss zuerst noch vedient werden. Bei uns in der Schweiz sind die Löhne höher als in den übrigen Ländern. Es erstaunt mich doch, wieviele Familien sich überhaupt solche Ferien leisten können. Ein weiterer Grund oder sogar der Hauptgrund sehe ich im AI. Oft ist man halt ohne Geld unterwegs und hat nichts dabei und macht sich keine weiteren Gedanken über das Trinkgeld. Wenn man für das Bestellte bezahlen müsste denke ich, hätte das sicherlich ein anderer Umgang mit dem Trinkgeld zur folge. Ich selbst handhabe es einfach so, dass ich am letzten Tag den Leuten welche mich nett bedienten was gegeben habe. Werde sicherlich in Zukunft noch mehr darauf achten, dass ich niemand vergessen werde.

    Noch etwas zur Kostenexplosion. Das ist natürlich eine persönliche Meinung. Was mich oft stört oder wo man ganz klar Kosten senken kann wäre beim Alkohol. Ich selbst trinke kein Alkohol resp.ganz  selten ein Glas Wein zu essen. Wenn ich da manche Touristen beobachte was die so runterkippen da wird mir oft schlecht und da stellt ich mir schon die Frage, ob dies Kostendeckend ist und wieweit ich dieses Saufgelage mitfinanziere. Ich hätte nichts dagegen, wenn man den Alkohol separat verrechnet oder zwei Varianten abietet. Eine mit Alkohol und eine ohne. Ich weiss, das wird niemand umsetzen wollen aber .........

    eve

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43170
    geschrieben 1286924261000

    Die F&B pro Kopfbudgets bieten klassisch Einsparpotential, da wird gewunden und gedreht, glaub mal nicht, dass die noch in vielen Hotels im zweistelligen Bereich liegen!

    Eine Trennung in Sinalco Fraktion und Gelagefreunde geht nicht, dann müssten auch Vegetarier preiswerter reisen können oder Urlauber mit Nahrungsunverträglichkeiten etc.

    Auch in der Türkei investieren Reiseunternehmen, die Nachhaltigkeit, Individualität und das intensive Erlebnis der Natur in komfortablen Paketen anbieten - und sie sind keineswegs teurer, als so manche "5* AI Legebatterie"!

    Alles in allem bin ich zuversichtlich, dass man auch künftig so etwas meiden und dennoch im Land einen "artgerechten" Urlaub verbringen kann.

    ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1286925303000

    @2footure

    Was willst du beim Alkohol einsparen? Das wird doch jetzt schon gemacht. Der billigste Fusel, der billigste Wein, dazu die billigsten Zuckerwassersäfte bzw. Säfte aus Pulver sind doch bei vielen Hotels Standard.

    Wenn es danach geht, könnten viele Animateure entlassen werden, der Miniclub geschlossen werden, viele A-la-Carte-Restaurants im Hotel schließen, der Aquapark des Hotels dicht machen  - diese Dinge und das zugehörige Personal  brauchen wir auch nicht, und bezahlen sie mit.

  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286926027000

    oh Hilfe. Das will ich nicht.

    Aber der Alkohol ist bei mir aus persönlichen Gründen ein rotes Tuch. Mein EX war alkoholkrank und war 13 Jahre mit ihm zusammen. Alkohol macht krank und ich würde für mich wünschen, wenn ich diese Saufgelage nicht indirekt mitfinanzieren würde.

    eve

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!