• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42868
    geschrieben 1286838964000

    @DerHausdrache

    Schwelgen in schönen Erinnerungen ist die eine Sache, aber der Beitrag von 3footure enthält leider ein paar ziemlich bizarre Unterstellungen, die mit Wehmut reichlich wenig zutun haben:

    Weder wurden Schutzgebiete für Schildkröten unberücksichtigt gelassen, noch irgendwelche Bewohner enteignet - das ist nicht nur völlig aus der Luft gegriffen, sondern auch keine Facette wehmütiger Erinnerung!

    :?

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • Türkei-Urlauber72
    Dabei seit: 1222300800000
    Beiträge: 168
    gesperrt
    geschrieben 1286841375000

    @soosi sagte:

    .....früher war alles besser,welch ein Blödsinn,

    ... jedes Land muss  sich weiter entwickeln,weil Stillstand ist zugleich Rückschritt und das kannt sich kein Land egal wo in der Indrustrie leisten...das giltet auch selbstverständlich für den Tourismus,die alten Zeiten kommen nicht wieder..

    Natürlich war einiges früher besser und schöner, aus meiner Sicht ist das kein Blödsinn ;)

    Das die alten Zeiten nicht wiederkommen ist jedem klar, aber wo früher noch Naturlandschaft war, (Bananenplantagen , urige Strandabschnitte z.B.) stehen heute

    riesige Betonklötze für die Abfertigung von Massentourismus. Das kleine Hotels ums Überleben kämpfen ist klar, es war vor Jahren (früher) halt besser, schöner in familiärer Umgebung seinen Urlaub zu machen.(meine Meinung) als in den heutigen  AI-Anlagen.Natürlich hat sich das Publikum auch gewandelt, es kommen viel mehr Touristen in die Türkei.

    Strandspaziergänge waren viel schöner, weil damals, wo heute jede Menge Liegen stehen, noch Natur war. Man beobachte z.B Lara -Strand Antalya oder Kleopatrastrand Alanya. In Side und Umgebung ist doch auch der Bauboom ausgebrochen.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42868
    geschrieben 1286842471000

    Richtig, es war "schöner", aber nicht für alle Beteiligten "besser" - wenn ich noch einmal an den Anteil der Einnahmen aus dem Tourismus am türkischen BIP erinnern darf.

    Große Klötze sind eine Folge des Marktes: Viele Touristen wollen einen "schönen" Urlaub machen, die Bodenpreise schnellen nach oben und die Individualität geht den Bach runter. Eine traurige, aber logische Dynamik ...

    Ich nehme an, dass es einem Gutteil der touristischen Verbraucher herzlich egal ist, von welchem Himmel die Sonne auf sie scheint - Hauptsache, der Preis und das Wetter stimmen, im Zimmer hängt ein Flatscreen und es gibt 24h Verpflegung.

    Das ist der Bedarf und der wird gedeckt!

    Immerhin gibt es aber auch in der Boomzeit noch geschützte Refugien, wie Küstenwälder, Naturstrände und weitläufige Hotelgärten mit altem und gepflegten Pflanzenbestand. Davon träumen so manche leicht erreichbare Warmwasserziele, und man sollte das anerkennen.

    ;)

    Wer bin ich - und wenn ja wieviele?
  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286871897000

    Meine Zeilen haben nichts mit wehmut oder die guten alten Zeiten zu tun. Mehr  mit meinen Vorstellungen von Urlaub. Ich gehöre zu den Menschen die den Massentourismus generell nicht mögen. Wenn ich in Urlaub gehe mag ich es wenn ich noch etwas von den Einheimischen und deren Kultur mitbekomme. Beim Massentourismus verschwindet dieses Bedürfnis. Ich mag nicht, wenn ich an allen Ecken deutsch höre.  Ich mag nicht, wenn ein Land sich zu stark nach den Kultur der Touristen richtet.  Klar ist mir bewusst, dass sich die Zeiten verändern. Klar ist mir bewusst, dass der Tourismus, egal in welchem Land, eine wichtige Einnahmequelle darstellt. Klar ist mir bewusst, dass viele oder die meisten Touristen andere Bedürfnisse als ich habe.

    Seit jungen Jahren wider mich der Massentourismus an. Vor 20 Jahren hat die Türkei halt mehr meinen Vorstellungen entspochen.  Ich habe eh Mühe in Europa eine Destination zu finden, welche meinen Vorstellungen entspricht. Thats it.

    eve

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1286872789000

    Eve: Du bist dir aber schon im Klaren darüber, dass auch du ein Touri bist??

  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286873710000

    sicher bin ich mir dessen bewusst. Ich hab ja nicht gesagt, dass ich den Tourismus ablehne. Ich habe nur gesagt, dass ich den Massentourismus nicht mag.

    eve

  • sidekumköyfan
    Dabei seit: 1238716800000
    Beiträge: 1171
    geschrieben 1286874592000

    Guten Morgen Leute,

     

    anstatt dich hier über sachen zu streiten, die einer gesagt hat oder nicht, wie einer empfindet oder nicht, u.s.w. ist es doch viel schöner, wenn hier User posten, die die "alte" Türkei noch kennen und uns etwas dazu erzählen können.

     

    Ich finde die Berichte von damals sehr interessant und lese sich gern. Da ich die Türkei damals noch nicht kannt und gern mehr darüber erfahren möchte, wie es damals so war.

     

    lg sidekumköyfan

  • mannige
    Dabei seit: 1270166400000
    Beiträge: 1986
    gesperrt
    geschrieben 1286875465000

    Beispiel Pamukkale, was ist da passiert ?

    Eine steile Straße führte damals zum bekanntesten Naturwunder der Türkei. An den Berghängen konnte man schon von weitem die (fast) schneeweißen Sinterterrassen

    bestaunen.(Kaskaden aus glitzernden Kalkablagerungen).

    Früher durfte/konnte man in den Terassen baden, nur nicht alle Touristen haben sich  schonend in diesem Bereich verhalten.

    Weil Pamukkale  zu den touristischen Hauptattraktionen des ägäischen Bereichs gehört wurden Fehler (Hotelbauten etc.) gemacht.In den letzten Jahren wurden die Fehler der Vergangenheit teilweise komplett korrigiert.

    Weil es heute eine "Massentourismusabfertigungsstelle" geworden ist meine ich, Pamukkale war früher viel viel schöner.

    Wenn alle Touristen mit diesem Naturwunder behutsam umgehen würden, Schuhe ausziehen, keinen Abfall liegen lassen etc, könnte Pamukkale für die Nachwelt erhalten bleiben, aber ich kann es mir nicht vorstellen, das es nochmal so schön wird, wie es in den 80ziger Jahren war.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14728
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1286876215000

    Im Grunde genommen ist das auch austauschbar: Mallorca, die Kanaren, Tunesien,Ägypten--alle wichtigen touristischen Destinationen waren früher anders...gemütlicher, überschaubarer .

    Und heute besuchen die Menschen die Türkei doch vorrangig wegen des breiten All Inclusive Angebots, wegen der günstigen Preise, der klaren Kalkulierbarkeit des Urlaubs- gerade auch mit Familien. Da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Die Preise stimmen, die Leistung ist oft sehr gut.

    Die Forderung der Reiseveranstalter nach mehr AI in anderen Ländern kommt ja nicht von ungefähr..Die Spanier haben das hart zu spüren bekommen, in den vergangenen Jahren---die Griechen...

    Wie das in der Türkei in Zukunft mal aussehen wird, wenn nämlich kräftige Lohnsteigerungen erfolgen, das wird eine völlig andere Geschichte ...Die Kosten stiegen in den vergangenen zwei Jahren kräftig: Energie,Mieten für die Geschäfte Lebensmittel ...

    Und so manches Hotel hatte schon Kalkulationsprobleme.

    Vergessen wir mal nicht: Kellner und  Reinigungskräfte haben heute in der Türkei zwischen 400 und 500,-- Euro Gehalt, freilich bei kostenloser Unterkunft und Verpflegung . Ein Teil der derzeitigen Service-Qualität zum überschaubaren Urlaubspreis kommt natürlich auch daher. Das wird nicht immer so bleiben.

  • 3footure
    Dabei seit: 1283299200000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1286877406000

    Nicht zu vergessen, so wurde mir berichtet, dass die jungen Kellern ihr Gehalt an ihre Familien abliefern und die Arbeitsbedinungen oft sher hart sind.

    Letztes Jahr habe ich ein Unternehmensberater kennengelernt und er machte eine interessante Beobachtung. Er meinte, dass es viel zu viel Personal gibt. Bei diesen Lohnverhältnissen kann man sich das sicherlich noch lesten und wenn die Arrangements nicht zu sehr steigen sollten ist es doch eine logische Folgerung, dass Personal sprich Leistungen abgebaut werden. Das würde für mich heissen, weniger Keller und mehr Selbstbedienung.

    eve

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!