• melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1123585378000

    ich persönlich hab den Taff Bericht nicht gesehen, möchte mich aber trotzdem etwas zu dem Fall äußern.

    Es gibt einige Leute, egal welcher Nation, die sich gierig die Teller vollschaufeln, nicht nur bei All inklusive, auch bei HP, und dann 2/3 wieder stehen lassen. Die Augen (Gier) sind dann wieder größer als der Magen.

    Ich verstehe nicht, warum man sich dann nicht lieber kleine Portionen auf den Teller tut um dann evtl. noch einen Nachschlag zu holen?

    Ich war einmal bei einem Chinesen in Amberg essen, ich hatte das "Allyoucaneat-Buffet" gewählt und vorm Buffet und in jeder Speisekarte stand, dass nicht Aufgegessenes zusätzlich bezahlt werden muss, also wer was auf dem Teller gelassen hatte, musste zur Strafe zahlen. Natürlich hat der Wirt nichts gesagt, wenn sich die Restmenge im Rahmen hielt, schließlich kann man ja mal was erwischen, was einem doch nicht schmeckt. Aber die Idee fand ich gut.

    Kann mich noch an meinen letzten Allyoucaneat Pizzahut Besuch erinnern. Eine Gruppe sehr junger Leute hatten sich in der Mitte ihres Tisches einige Teller plaziert, wo sämtliche Ränder von Pizzen aufgehäuft, ich übertreibe jetzt nicht, mind. 50 cm hoch, dalagen. Die haben einfach nur die belegte Pizza gegessen, den Rand haben sie nicht gewollt. Ich fand das total abartig. Vorallem hat es ausgesehen wie im Schw...stall.

    Finde ich mehr als in Ordnung, dass man bei solchen Auffälligkeiten als Hotelier einschreitet. Ich denke aber, dass solches Danebenbenehmen seltenerer Natur ist!

    ;) melbelle
  • Sambal
    Dabei seit: 1084233600000
    Beiträge: 1169
    geschrieben 1123586353000

    Hilfe, ich ess den Rand der Pizza auch nie ... (eine ganze Pizza schaffe ich eh nur mit Müh und Not, da lasse ich dann den Rand weg, bevor ich was von der belegten Fläche zurücklassen muss), aber ich verstehe, was Du meinst, Melbelle... Vor allem den Asiaten muss das gegen den Strich gehen, weil es in manchen Gegenden Asiens unhöflich ist, den Teller leerzuessen, da der Gastgeber denkt, er hätte nicht genug vorbereitet und nun ist der Gast noch hungrig...

    Diesen Allyoucaneat Kram sollte man am besten abschaffen. Verführt nur zur Völlerei, bei einer klassischen Kreuzfahrt ist es doch genauso. Auch AI Urlaub werde ich nicht mehr machen, da ich zwei Mal nacheinander so eine Art Urlaub in der Türkei gemacht habe und auf die Art und Weise innerhalb eines Jahres 10 kg zugenommen habe, und ich habe mir nicht die Teller vollgehauen. Aber immer diese Snacks, mittags noch lecker türkisch Pizza, nachmittags Kuchen und abends wieder fettes Buffet, das ist des Guten zuviel. Von den 10 kg bin ich mittlerweile mit Ach und Krach 9 wieder los, den Frust möchte ich mir kein zweites Mal antun.

    Bei meinen Eltern wurde ich noch so erzogen, dass ich den Teller leeressen musste, und wenn der Rest noch abends da rumstand. Seitdem habe ich zwar eine ziemliche Abneigung gegen gewisse Sachen, die ich essen MUSSTE, aber immer noch besser als das, was heute so üblich ist.

    Travel if you aim for certain values. By travelling the skies, the crescent becomes a full moon. (Ibn Kalakiss, 13th century)
  • Martina Baumann
    Dabei seit: 1089590400000
    Beiträge: 1072
    geschrieben 1123587122000

    Hallo,

    habe leider den Bericht gesehen. Leider beobachte ich es im Urlaub im Restaurant auch, das einige ihre Teller bis zum Rand füllen. Wir selber handhaben es eigentlich so, uns von allem eine Kleinigkeit auf den Teller zu füllen und zu probieren.Von den Sachen, die uns schmecken holen wir uns dann größere Portionen nach. Letztes Jahr war in unserem Hotel eine Mutter mit 2 Halbwüchsigen und die Oma. Wenn wir denen beim Essen zugesehen haben wurde uns richtig schlecht. Die Teller wurden so vollgefüllt, bis wirklich nichts mehr raufpaßte, wobei sie alles aufgessen haben. Einen Abend blieb uns fast der Mund offen einer der Jungs hatte sich eine halbe Torte auf seinen Teller geladen und verputzt. (Er ist halt im Wachstum). Aber alle die dort vorbei gingen schüttelten den Kopf. Wenn er 10x zum Büffet gegangen wäre, wäre es nicht so aufgefallen. Wenn sie es aufessen kann man sich schon so viel nehmen wie man möchte, aber manche übertreiben es schon und ich möchte nicht wissen, was die Angestellten denken, wenn sie asehen, was sie alles wegschmeißen müssen.

    Gruß Martina

    Ich liebe Katzen...
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1123587272000

    Hi Aarontamino!

    Ich danke Dir für die Definition ;-)

    Ich gebe Dir insofern gerne recht, das ich in gewisser Weise versucht haben mag, einigen Leuten einmal "einen Spiegel voruhalten" - und das sollte bei einigen recht rassistischen Äußerungen hier im Forum in letzter Zeit durchaus erlaubt sein - zumal sich HC von jedweder Form von Rassismus auf's äußerste distanziert!

    Ich formuliere dann mal etwas anders:

    Wäre die betroffene Person anstelle eines armen, in seinen Rechten(???) beschnittenen "Deutschen", ein "Russe" gewesen - hätte dann der Titel dieses "Berichts" immer noch den gleichen Titel und die gleiche Berichtstendenz und -aussage gehabt...

    ...oder wäre es nicht recht wahrscheinlich, das dieses "mediale Meisterwerk" einen Titel a la "Russische Touristen benehmen sich wie Tiere und nehmen den armen deutschen Urlaubern ihr Essen weg"?

    Ich betone hier nochmals, das ich mich grundsätzlich gegen jede Form von Rassismus und Völker-Pauschalisierung a la "die Russen", "die Deutschen", "die Engländer" etc. heftigst wehre ... und dabei sollte es m.E. durchaus erlaubt sein, bei dieser oftmals schon deutlichen Form von Rassismus einigen Leuten einen Spiegel vorzuhalten und etwas "unbequeme" Fragen zu stelen.

    All diese Pauschalisierungen sind so falsch, wie sie nur falsch sein können!

    "Schwarze Schafe" gibt es durch die Bank in jedem Volk, in jeder Nationalität und durch alle sozialen und gesellschaftlichen "Schichten" durch...

    ...aber sie sind die AUSNAHME!

    Die überwiegende Mehrheit sind Menschen wie Du und ich und sollten auch zwingend so behandelt werden!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Aarontamino
    Dabei seit: 1121299200000
    Beiträge: 119
    geschrieben 1123590650000

    Hi S.v.k.P,

    ich denke, was wir hier in vielen Thread´s lesen, hat überhaupt nicht´s mit Rassismus zu tun. Es ist einfach die Enttäuschung über einen

    misslungenen Urlaub.

    Für einen Durchschnittsbürger, welcher vielleicht nur 1x im Jahr mit seiner Familie Urlaub machen möchte und dafür z.B. EURO 4.400,-- (Türkei-Urlaub) hinlegt siehe Rixos

    Tekirova 5* und dann noch von "russischen Millieu-Jungs" angepöbelt wird und diese wiederum in einigen Foren hochgehandelt werden, verstehe ich die Welt nicht mehr!

    Immerhin € 4.400,-- sind umgerechnet DM 8.605,65 für 2Wochen (2Erw.+2Kinder)!!

    Leider findet man überwiegend nur solche o.a.

    Russen in den gehobenen Hotelkategorien in der Türkei, weil es sich der russische Normalbürger überhaupt nicht leisten kann in solche Häuser zu verreisen.

    Also sprechen wir doch generell nur über eine "Sorte" der russischen Bevölkerung, oder?

    Und können wir diese für Gut heissen?

    Ich persönlich nicht.

    Das schlimmste an der Geschichte ist, dass unsere mitreisenden Kinder vieles von der "Sorte" Menschen mitbekommen und versuchen, sich nach ein paar Tagen deren anzupassen.

    Gruss

    Peter

    24.03.10-01.04.10 Royal Dragon; 07.07.10-21.07.10 Aspendos Beach 16.04.-30.04.11 Delphin Diva
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1123592135000

    ...dann liegt es aber an Dir als Elternteil, diser "Entwicklung" entgegen zu wirken. Das tust Du (so hoffe ich zumindest) ja auch, wenn Dein Kind gewisse Dinge im Kindergarten oder in der Schule (auf dem Spielplatz oder sonstwo) adaptiert.

    Hallo Peter!

    Ich streite ja gar nicht ab, das es durchaus einen gewissen Anteil mit gewissen, sagen wir mal "gewöhnungsbedürftigen" Tischsitten und allgemeinen Manieren gibt.

    Was mich stört ist diese fortwährende Verallgemeinerung auf "die" Russen, "die" Engländer", aber natürlich auch "die" Deutschen...

    Wenn Du das Rixos Tekirova hier als Beispiel anführen möchtest, dann kann ich für meinen Teil eigentlich (aus dem vergangenen Jahr) berichten, das es zugegebenermaßen durchaus ein paar "Fehltritte" einiger russischer Miturlauber gegeben hat - aber nicht mehr oder weniger als von deutschen Urlaubern, die sich ja sooooooooo zivilisiert ansahen - und sich wie Knüppel aus dem **** benahmen. Da waren auch ein paar "Neureiche" dabei, die mal die Arroganz raushingen ließen, das man sich schämen mußte, die gleiche Sprache zu sprechen.

    Und, einiges an Ärger (im Rixos beobachtet, aber auch schon mehrfach in anderen adäquaten Hotels erlebt) kommt auch dadurch zustande, das irgendein, seiner Meinung nach zivilisierter Urlauber meint, er müßte einen Russen erziehen!

    Wie nennst Du übrigens Begriffe wie "russenfreie Zone" oder "wilde Horden" (alles Begriffe, die hier im Forum vor kurzen gefallen sind in diesem Zusammenhang)?

    Für mich ist das Rassismus!

    Und nochmal, mir ging es in meinem Beitrag darum zu verdeutlichen, das einige Medien gerne mit gewissen Vorurteilen "spielen" und damit auf mieseste Art und Weise Quote machen.

    Und ich bleibe dabei:

    Der gleiche Bericht, mit einem "nicht-deutschen" Urlauber hätte (so denn überhaupt gesendet) einen anderen Titel bekommen!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1123594331000

    ...Aus dem Gesagten ergibt sich, daß der Rassismus die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver biologischer Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers ist, mit der eine Aggression gerechtfertigt werden soll.

    aus: Memmi: "Rassismus", Hamburg 1992, S. 151

    Das zum Thema "Definition von Rassismus"

    ;) melbelle
  • carlosCB
    Dabei seit: 1123113600000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1123594725000

    @aarontamino

    es ist doch wirklich ausgemachter Unsinn, zu behaopten, dass sich der russische 2Normalbürger2 eine solche Reise überhaupt nicht leisten könne.

    wenn wir den Begriff des russen (und glaube mir , ich bin wirklich von Geurt an deutscher und habe und hatte - nicht einen Verwandten in richtung osten -nicht einmal ehem DDR) mal aueinanderbauen, sollten wir uns klarmachen ,dass wir i.R. von Bürgern der russ Föderation, Ukraine,Litauen Lettland , Belarus etc sprechen.

    die Menschen haben einen annähern gleichwertigen Lebensstandart wie wir. In vielen -auch mir bekannten Fällen - auch erheblich darüber.

    Dann sollten wir noch beachten dass ( und ich habe es ausprobiert)  die Reisen -insbesondere Tükei und Ägypten von dort WESENTLICH günstiger angeboten werden als hier.

    Das die Burschen -und die netten Mädels :-))) - sich die Teller dermapen extrem vollpacken, sollten wir nicht unbedingt ausssliesslich auf die Mangelzeiten des Kommunissmus zurüchführen sondern mal die russische Esskultur berücksichtigen.

    Wenn Du dort eingeladen bist oder wenn dort mehre Menschen zusammen Speisen ist immer  -und das i.d.R. den ganzen Abend- der Tisch immer vollgepackt mit Essen aller Varaiationen.

    vielleicht stammt esdaher, dass das so ist. Ich selbst habe es noch nie so erlebt abder halt schon öfters gehört.

    Daher istes eine Unverschämtheit in Zusammenhand mit Russischen Leuten immer von neg. Millieu o.Ä zu sprechen.

    Gruß

    Carlos

    Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
  • nookie
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 306
    gesperrt
    geschrieben 1123594765000

    Sohn vom Kleinen Prinz: Tja, da darf ich Dich leider enttaeuschen. Waere der Bericht mit einem Buerger der GUS-Staaten gewesen, haette er den komplett gleichen Thread. Ich persoenlich habe ueberhaupt nichts gegen GUS-Buerger. Ich verreise im Allgemeinen auch lieber mit solchen. Das ist aber ein durchgekautes Thema von gestern.

    Was ich eigentlich sagen will:

    WENN man AI bucht, dann will man auch AI-VERPFLEGUNG haben. Dazu gehoert nunmal auch, dass man soviel essen kann wie man will. Und wenn ich 20 Bier (oder sonst was) an der Poolbar haben will, dann bekomme ich auch 20 Bier. So einfach ist das.

    Es ist einfach nur ein Frechheit einem Urlauber, nachdem ja so oft AI angeboten und hochgeprießen wird, aufzufordern, das Restaurant zu verlassen.

    Wieviel von dem Bericht wahr ist, weiß ich nicht, aber einiges stimmt  bestimmt.

    Aarontamino: Du merkst garnicht, wie abwertend Du ueber Russen schreibst. Kennst Du sie eigentlich, oder hast Du nur einige negative Erfahrungen gemacht? Man kann nicht alle ueber einen Haufen werfen. Der Sohn vom Kleinen Prinz bringt es eigentlich auf den Punkt. Es gibt in jeder Nationalitaet schwarze Schafe. In Deutschland, England, Niederlande und eben auch in den GUS-Staaten.

    Was Dein Kind betrifft: Mir wuerde nichts einfallen, was Deine Kinder von den achsoboesen Russen adaptieren koennten. Schließlich lernen sie Schimpfwoerter und Poebeleien ja zu Hause, im braven Heimatland.

    Weiters ist mir aufgefallen. Schreibt man "boese Russen", "die Russen benehmen sich wie Schweine", "die Russen haben keine manieren" usw. sagt keiner was, alles ist in Ordnung.

    Schreibt man das gleiche aber 'mal von Oesterreichern oder Deutschen wird man gleich angemacht. Sehr gerecht hier, muss man schon sagen.

    LG,

    Daniel.

    x
  • carlosCB
    Dabei seit: 1123113600000
    Beiträge: 161
    geschrieben 1123594879000

    @nookie

    Recht hast Du.

    Gegen den Strom zu schwimmen ist deshalb so schwierig, weil einem so viele entgegenkommen.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!