• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1408562299000

    Es geht doch nicht wirklich um Badeurlaube. In Holland ist das Meer im Sommer auch nicht viel wärmer. Toll ist die Reisezeit, um sich im Wellnessbereich aufzuhalten, sei es mit Behandlungen oder ohne. Noch dazu ein gutes gastronomisches Angebot. Da kann kein europäisches Land mithalten.

    Ich würde einfach die Bewertungen der in Frage kommenden Hotels durchforsten. Wenn etwas von Seminaren, Fußballvereinen oder Kindergruppen u. ä. dort steht, wäre das für die Winterzeit auch noch teuer bezahlte Hotel natürlich auch erheblich weniger wert. Tobende Pänze im Hallenbad, Radau im Hamam oder in der Sauna sind ein No-Go.

  • MAN-mann
    Dabei seit: 1268006400000
    Beiträge: 1039
    geschrieben 1408563658000

    Hallo,

    vielleicht ein Preisnachlass für dieses:

     http://www.holidaycheck.ch/thema-Erdbeben+heute+im+Raum+Antalya-id_250634.html

     ...erlebt im Dezember 2013!,sind im Dezember aber wieder in der Region.

    Tschau,der Heiner

    Zu Hause ist wo man auch am Abend"Moin"sagt
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43164
    geschrieben 1408566803000

    @Heiner

    Erdbeben halten sich meiner unmaßgeblichen Erfahrung nach nicht an saisonale Vorgaben ...

    ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Belek4u
    Dabei seit: 1264809600000
    Beiträge: 248
    gesperrt
    geschrieben 1408586926000

    Natürlich gibt es in der Nebensaison Abstriche, sonst würde der Hotelier dem geneigten Gast auch nicht preislich entgegenkommen.

    Ein badewannenwarmes Mittelmeer ist auch nicht zu erwarten. Ich gehe allerdings ganzjährig schwimmen, wenn ich vor Ort bin, und habe meinen ShortyNeopren dabei.

    Der Swimmingpoolbereich ist meit stillgelegt, also wären Hotels mit Indoorpools zu bevorzugen.

    Einige Hotels warten mit Upgrades in der Nebensaison auf. Z.B. statt AI dann UAI.

  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14932
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1408616188000

    Wobei der Unterschied mit UAI statt/oder AI sich in sehr engen Grenzen hält- und oft das Wort Ultra überhaupt nicht wert ist. Genau Richtlinien oder Vorgaben dazu gibt es ohnehin nicht.Aus meiner Sicht ist das oft nicht viel mehr als heisse Luft.

    Und dieses Thema wird inbesondere dann zur Lachnummer, wenn man einige Bars in der Billigsaison stillegt- oder sie nur vielleicht stundenweise offen hält.Und die Beachbars/Restaurants sind sehr oft auch geschlossen.

    Fakt ist: Die F&B Manager bekommen ein kleineres Budget pro Gast und müssen sich daran orientieren-oder eben danach einkaufen lassen.Was im Somemr noch durch die Menge und Auslastung aufgefangen werden kann,das funktioniert im Winter nicht.

    Das kleinere Budget hat Auswirkungen auf alle Bereiche: Küche, Bars und Restaurants.

    Daher werden auch oft die Spezialiätenrestaurants reduziert oder ganz dichtgemacht.

    Irgendwie muss ja alles in den Rahmen passen.

    Jedenfalls wird nicht erwartet, dass die Zahl der Gäste im Winter signifikant wachsen wird--wohl gewachsen ist aber die Bettenzahl im 4 &5 Sterne Bereich, alleine in 2014 um mehr als 10.000! Also werden wohl zukünftig einige Hotels im Winter zumachen--logische Konsequenz. ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!