• vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42361
    geschrieben 1453156952000

    Wohl eher nicht ... die Umbuchungsgebühr sind besagte 30€, der Rest bleibt kleben - würde ich meinen.

    Wenn nicht such ich jetzt die Putzi, die sich mitsamt dem Besen fressen lässt ... :?

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Dursti
    Dabei seit: 1320537600000
    Beiträge: 13
    geschrieben 1453178074000

    Habe im Frühling 2015 bei "ITS Billa" für eine Sommerreise umgebucht weil der Preis den ich Ende 2014 für die 100% selbe Reise bezahlt habe um einiges höher war als im April.

    Die Bearbeitungsgebühren oder Storno oder sonstwas mußt ich nicht bezahlen da der neue Preis ein klein wenig höher war (paar euro). (selbes Hotel ,besseres Zimmer, bessere Reisezeit , und um 2 Tage längerer Aufenthalt)

    Wichtig war das ich quasi eine neue Reise beim gleichen Veranstalter gebucht habe. (also wäre auch ein anderes Land problemlos möglich gewesen)

  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2215
    geschrieben 1453191563000

    Also bei ITS kannst du sehr wohl gegen Zahlung der Umbuchungsgebühr auch auf ein anderes Land umbuchen. Haben wir gerade in 2015 gemacht: 5 Wochen vor Reisebeginn mussten wir die Reisepläne ändern. Es ging nur 14 Tage später als ursprünglich geplant, und so haben wir dann letztlich auf die Türkei umgebucht weil wir Sonne und Wärme wollten, und das im Ursprungsziel Mitte Oktober nicht mehr ganz so gegeben war. ging ganz problemlos.

    Also @vS: such dir die Putzi die sich mitsamt dem Besen fressen läst ;)   Guten Appetitt :kuesse:

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42361
    geschrieben 1453199891000

    Wie ich schrieb: Sofern die Preise in etwa gleich bzw. höher sind, sind einige Veranstalter kulant und erlassen die Stornierungskosten. Die Gebühr muss m.W. in jedem Fall bezahlt werden.

    Wegen der Putzi hab ich vorsorglich einen Aushang gemacht ... ;)

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Mühlengeist
    Dabei seit: 1103760000000
    Beiträge: 2215
    geschrieben 1453214152000

    Um mal bei unserem Beispiel zu bleiben Ursprüngliche Reise 2200,00 € - neugebucht bzw. eben umgebucht 1996,00 + Umbuchungsgebühr (ganz recht, um die kommt man nicht drumherum, außer die neue Reise ist etwas teurer, dann greift oftmals Kulanz.) Anscheinend ist dem RV dann doch ein erhalten gebliebener Kunde lieber als ein verschreckter.Ersterer bucht ja evt. mal wieder beim RV ;) .

    Es scheint sich auf jeden Fall zu lohnen bei RV einmal nachzufragen, besonders wenn man schon einige Male mit dem Veranstalter unterwegs war. Und wie heißt es so schön: Fragen kostet nichts, und wer nicht fragt bleibt dumm.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42361
    geschrieben 1453224692000

    Da hast du wohl recht und es lohnt sich sogar wenn man zum ersten Mal dort eingelogged hat ... ;)

    Nur: Es ist eine Kulanz, gem. der AGB ist ITS durchaus berechtigt, eine Gebühr in derselben Höhe einer Stornierung zu erheben - schön wenn es intern zuweilen anders geregelt wird!

    Daher meine Empfehlung: Immer im Vorwege genau klären wie der Einzelfall behandelt wird, einfach um böse Überraschungen zu vermeiden.

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Sabine69
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1453570235000

    Wir haben uns nach langem Hin und Her auch dazu entschieden unseren gebuchten Türkeiurlaub Sommer 2016 umzubuchen nach Griechenland.

    Bei ITS klar geregelt, wenn der Reisepreis sich erhöht, zahlen wir nicht mehr, 30€ pro Person wenn wir drunter liegen.

    Kurz vor Geschäftsschluß meines Reisebüros bekam ich heute Mittag noch eine Email: 

    Da wir schon letztes Jahr gebucht haben und es zu diesem Zeitpunkt noch keinen Griechenlandabschlag gab, kann dieser im System nicht angerechnet werden.

    Somit würde die Umbuchung 300 € mehr kosten!

    Mein Reisebüro hat nun nach dem telefonat schriftlich per email angefragt, Umbuchung mit Reisepreisanpassung zum Neubuchertarif.

    Kann mir das jemand erläutern???

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42361
    geschrieben 1453574212000

    Wo bitte ist "das" denn "klar geregelt"? :frowning:

    Willst du evtl. eine etwa 3000€ teurere Reise auf die Malediven buchen ohne zuzuzahlen???

    Die entsprechenden Passi der AGB habe ich kopiert - das ist klar geregelt.

    Alles andere ist kann und nicht etwa muss! :?

    Edit

    Umbuchung mit Anpassung zum Neubuchertarif bedeutet:

    Deine bisherige Buchung wird gebührenfrei (!) aufgehoben, die neue zum equvivalenten Tarif vorgenommen = 300€ Mehrkosten.

    (Ich sach doch fracht lieber sehr genau nach!? :?)

    Enthüllung: Zucker enthält viel zu viel Zucker!
  • Sabine69
    Dabei seit: 1182729600000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1453914862000

    Es ging in meiner Frage um den Griechenlandabschlag, nicht um Kosten der Umbuchung.

    ITS erteilt Vollzahlern seit ein paar Wochen einen Abschlag von 100€ bei einer Neubuchung Griechenland. Da wir letztes Jahr die Türkei gebucht haben und nun umgebucht haben, wollte ITS uns diesen Abschlag nicht anrechnen.

    Auf ein Schreiben vom Reisebüro haben wir jetzt trotzdem den Abschlag bekommen bei unserer Umbuchung! Also alles bestens, Umbuchungsgebühren hätte ich ja akzeptiert, fielen aber nicht an.

  • steviederdreher
    Dabei seit: 1149638400000
    Beiträge: 1286
    geschrieben 1453980589000

    Habe es gestern noch einmal schriftlich vom ITS Service bekommen.

    30 Eurp pro Per. bei Umbuchung wenn es billiger ist. Keine Gebühr wenn es teuerer ist.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!