• Marlona
    Dabei seit: 1212969600000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1243665849000

    Ihr Lieben,

    es sind natürlich schon viele tolle Unternehmungen in meiner Lieblingsregion genannt worden. Aber eine kleine Sache ist mir noch eingefallen: In Calis, relativ weit links (wenn man mit dem Dolmus kommt), fast am Ende, sind Beduinenzelte aufgebaut, unter denen man gastronomisch versorgt wird, einschl. Shisha, wer mag! Lange habe ich gar keinen Blick riskiert, weil ich dachte, das sei viel zu tourimäßig inszeniert. Aaaaaber: Es sind dann doch überwiegend einheimische Familien oder türkische Touristen, die dort abends einkehren, und zumeist richtig gute Stimmung verbreiten. Immer begleitet von Live-Musik.

    Schlendert man dann später zum Dolmus zurück, trifft man in Calis noch mit etwas Glück den netten Muschelverkäufer. Hab mich aus hygienischen Gründen lange nicht getraut und schließlich darauf vertraut, dass der sich kaum so viele Jahre halten könnte, wenn seine Ware nicht in Ordnung wäre. Die Muscheln sind mit scharf gewürztem Reis gefüllt und werden mit frischem Zitronensaft serviert.

    Viel Spaß und einen tollen Urlaub

    wünscht Marlona

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1243680573000

    Hallo Marlona,

    unser Hotel befindet sich in Calis, wie kommt man dann von dort aus zu den Beduinenzelten? Ich weiß leider (noch) nicht, wo der Dolmus hält.

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • bodrum
    Dabei seit: 1104883200000
    Beiträge: 489
    geschrieben 1243707889000

    Hallo BlackCat,

    auf der Promenade zwischen Hotel und Strand nach links laufen, praktisch Richtung Fethiye.

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1243765290000

    Danke bodrum, dann werden wir hinfinden. :D

  • Silvia_H
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1243863258000

    Zu Sakklikent: Wir waren vor zwei Jahren auch im Juni dort, da reichte das Wasser häufig bis zu den Knien. An einigen Stellen muss man schon ein wenig im Wasser klettern, d. h. wenn man dabei abrutscht, ist man schnell komplett nass. :p

    Ich empfehle feste Wasserschuhe. Es gibt einmal diese offenen, die aber den Nachteil haben, dass da schnell Steinchen hineingeraten; besser finde ich noch diese Neoprenschuhe. Normale Schuhe kannst Du vergessen! Ohne geht es aber auch nicht.

    Kamera muss geschützt werden! Wir haben damals die Einweg-Unterwasserkameras mitgenommen; die machen eigentlich ganz akzeptable Bilder. Für dieses Mal habe ich mir ein Aquapack für meine Digicam geholt, und zur Sicherheit kommt das dann auch noch in einen wasserfesten Rucksack. Auch Ausweispapiere und Geld nehmen wir in einer wasserdichten Geldbörse mit. Es ist halt eine nasse Angelegenheit - aber einfach super.

    Zeitlich wären Sakklikent und Kayaköy wahrscheinlich ganz gut an einem Tag zu schaffen, allerdings weiß ich nicht, wie das mit dem Dolmus klappt. Ich weiß leider nicht mehr, ob das dieselbe Route ist. Da wir entgegen aller guten Vorsätze meistens doch erst gegen halb zehn das Hotel verlassen, wird es dann doch Mittag, bis man den ersten Ort erreicht hat.

    Wenn Ihr mit dem Dolmus fahrt und man von Kayaköy nach Sakklikent ohne Schwierigkeiten weiterfahren kann, dann ist die Reihenfolge jedenfalls auch sinnvoll. ;)

    Viel Spaß!

  • Lilian1507
    Dabei seit: 1173916800000
    Beiträge: 1087
    geschrieben 1243959526000

    @BlackCat:

    Überall war ich noch nicht, aber ich bemühe mich nach Kräften...

    ;)

    Ich habe die Saklikent-Tour 2x gemacht: Mit normalen Stoffturnschuhen und das 2. Mal mit wassertauglichen Trekkingsandalen. Die Turnschuhe haben das gut verkraftet, allerdings war der Rückweg mit den nassen Schuhen nicht so angenehm - da waren die Trekkingsandalen schon bequemer... Von Badelatschen rate ich dringend ab! Mit denen kommst Du nicht weit.

    Ansonsten hängt es vom Wasserstand und Deiner persönlichen Fitness ab, wie weit Du kommst. Die Kamera würde ich möglichst wasserdicht verpacken, da es zwischendurch mal Abschnitte geben kann, bei denen Du schwimmen oder klettern musst und dabei beide Hände benötigst. Wenn es zu heikel wird, könnt Ihr ja jederzeit wieder umdrehen. Ich persönlich würde Saklikent mit Tlos verbinden, da das in einer Richtung liegt. Aber es ist sicher auch machbar, Saklikent und Kayaköy an einem Tag zu "erledigen". Dann würde ich aber erst in den Canyon und vielleicht zum Sonnenuntergang in die "Geisterstadt".

    Die Besichtigung von Amyntas' Grab ist nur einer kleiner Ausflug. Das kannst Du auch locker mit dem Markt- bzw. Optikerbesuch in Fethiye verbinden.

    :D

  • Silvia_H
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1243983938000

    Zum Sonnenuntergang wird's dann aber recht spät ... sagt die, die im Urlaub meistens schon um halb elf in die Heia geht. :laughing:

    Ich dachte halt in die Richtung, dass man sich beim Klettern durch die Geisterstadt erstmal richtig verausgabt und dann anschließend schön abkühlen kann. Aber Deine Variante hat natürlich auch was. Bei den Temperaturen sind die Sachen ja auch schnell trocken.

    Hach, ich freu mich schon so!

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1244137446000

    Ok, danke für die Infos, ich habe schon eine grooooße Liste zusammengestellt. :D

    Diesen Beitrag habe ich übrigens im Wander-Forum gefunden: :?

    @Ewing Oil sagte:

    Die Schlucht von Sakklikent kann ich persönlich nicht empfehlen!Das ist britischer Eventtourismus pur!!Alle Jeeptouren der Umgebung fahren dort vorbei!! :disappointed:

    Viele Grüße,

    BlackCat70

  • Silvia_H
    Dabei seit: 1172102400000
    Beiträge: 65
    geschrieben 1244137907000

    Hm, vielleicht mitten in der Hauptsaison? Ich kann dazu nur sagen, dass der Canyon zwar gut besucht war, als wir da waren, aber die meisten sind nur das Stückchen über die Hängebrücke gegangen und sind dann nach dieser Riesenanstrengung erstmal was trinken gegangen (und dort versackt). Ein kleiner Teil geht ein Stück rein, und ein noch kleinerer Teil geht weiter als 200 m.

    Lass Dich von dem Kommentar nicht abschrecken. Die Umgebung ist so toll!

    Ach ja, und falls Du eine hellgrüne Käppi finden solltest ... ich habe meine damals im Canyon verloren. War meine Lieblingsmütze, von daher ... meld Dich. :laughing:

  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1244226423000

    Nun jaaaaaaaa, wir sind Mitte Juli in Fethiye - könnte Hauptsaison sein. ;)

    Aber wir würden bestimmt zu denen gehören, die nach den 200 Metern auch noch weitergehen würden ... also lasse ich den Punkt auf meiner Liste. Nach Deinem Käppi werde ich Ausschau halten, versprochen.

    Dann wünsche ich Dir schon jetzt einen schönen Urlaub und wenn Dir nach Deiner Rückkehr noch was gaaaaanz tolles einfällt ... schau doch nochmal hier vorbei.

    Viele Grüße,

    BlackCat70

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!