Situation/wirtschaftl. Lage der Hotels an der Türkischen Riviera

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1479742860000

    Die Ausflugsanbieter haben im allgemeinen nichts mit den Hotels zu tun. Im Januar gibt es durchschnittlich 12 Regentage in der Gegend von Antalya, es bleiben also 19 mehr oder weniger schöne Tage und es kann auch durchaus angenehm warm im Januar werden. Außerdem haben viele Hotels Indoorpools und Fitnessräume. Kreuzfahrten lassen sich mit Hotelurlauben überhaupt nicht vergleichen. Sorry, aber Dein Beitrag ist wirklich ziemlich neben der Spur.

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15173
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1479744327000

    Nur mal als Hinweis:

    Diese Superpreise im Winter gibt es schon seit etlichen Jahren und sind daher nicht den derzeitigen Gegebenheiten - egal welcher Art - geschuldet. 

    Mein frühsommerliches Stammhotel z.B. schließt den Winter über, hält aber die Mitarbeiter in Lohn und Brot. Entweder arbeiten die dann im Supermarkt der Pächterfamilie oder aber renovieren das Hotel. Bei meinem Winter-Hotel sind auch jedes Jahr dieselben Mitarbeiter zugange. Es scheint also die Erhaltung der Arbeitsplätze für die Stammbelegschaft ein wichtiger Grund dafür zu sein, außerhalb der Saison die Hütten aufzuhalten. Zudem werden bekanntermaßen Immobilien durch den Leerstand nicht besser und dies gerade bei der örtlichen Bauweise.

    LG 

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15604
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1479746855000

    Zudem stimmen die Rechnungen nicht so ganz:

    Bei sagen wir mal rund 250,-- gehen ca. (je nach Vertrag des Reisebüros ) rd 10 % Provision für das Reisebüro - egal welches-- um die Ecke-- oder online- ab.

    Die Incoming Leistung, also Transfers(ist dabei) und RL-sofern auch nur minimal angeboten ---setzen wir mal gering mit 25,- Euro an...Sonst ist das Paket deutlich teurer...

    Bleiben in diesem Beispiel vermutlich zunächst 200,--Euro für Flug und Hotel...

    Da der Veranstalter aber auch noch was verdienen will/wird ... ---bleibt nur die Erklärung von Sokrates---Erhaltung

    Interessant wäre in diesem Fall, ob der Zuschuß der türkischen Regierung immer noch bezahlt wird..Hier geht- oder besser ging es im Sommer um 6000,--Dolllar pro Hinflug.

    Ich hab leider keine aktuellen Infos ob er im Winter auch noch bezahlt wird.Ich versuch es mal zu klären. Aber zum Thema/zur Headline: Geld verdient -mit diesen Preisen hier- kein Hotel.

  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1479746940000

    Mir war eben nicht klar, dass die Preise immer noch so eklatant niedrig sind. Aber okay, wenn die damit über die Runden kommen, den Konsumenten freut es natürlich, wenn er nicht näher drüber nachdenkt, was man aber auch nicht unbedingt verlangen sollte.

     

     .

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 15604
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1479747889000

    Es sind ja auch relativ wenige Hotels im Winter offen-- im diesem Winter vermutlich  noch weniger  als die bislang üblichen 30 %.....

  • Trave175
    Dabei seit: 1347148800000
    Beiträge: 332
    gesperrt
    Verwarnt
    geschrieben 1479748081000

    rumsstein:

    @Travel175: Selbstverständlich darf man - und soll man hier - wirtschaftliche Faktoren beleuchten. Wenn Du das allerdings mit Islamismus in Zusammenhang bringst, sinkt Dein Beitrag leider auf Stammtischniveau. Erdogan will keinen Islamismus, er will Erdoganismus in sultaner Reinheit. Auch bezweifle ich, dass der von Dir unterstellte Nationalismus, der sich aber in den meisten Fällen unter den Einheimischen eher in Form von Nationalstolz äußert, sehr viel mit dem Rückgang an Buchungszahlen zu tun hat. Dann dürfte auch keiner mehr nach Italien, Frankreich, Spanien etc. fahren. Die Hauptursachen liegen meine Erachtens nach in der von den Medien noch geschürten Terrorangst und in der politischen Lage, vielleicht auch zu einem gewissen Anteil in Erdogans Großmannssucht.

    Natürlich ist das Islamismus pur, wenn Erdogan sich als Schleuser für IS Terroristen  entwickelt, diese nicht bekämpft ,sondern diese indirekt unterstützt. Stattdessen bekämpft er die kurdischen Peschmerga Kämpfer, weil diese evtl in der Lage wären, einen eigenen Kurdenstaat zu gründen. Jeder der es wagt, demokratische Spielregeln zu beachten, einzufordern oder gar Kritik zu üben, muß mit den schlimmsten Konsequenzen rechnen. Eine Stammtischparole ist, zu behaupten, die deutschen Urlauber würde dies nicht interessieren, die Zahlen von einem massiven Einbruch der aktuellen Buchungszahlen belegen das Gegenteil.

    Karpfenblau
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1479748871000

    @ Trave175

    Wenn die politischen Verhältnisse in einem islamischen Land allein der Grund für massiven Touristenmangel sein sollen (-> Stammtischparolen), dürfte es auch auf den Malediven seit vielen Monaten so einen massiven Einbruch gegeben haben. Sind sie aber nicht, das teure Reiseland boomt.

    Also Tatsachenerklärung statt Stammtisch: Wann/wie oft meldet denn unsere Medien etwas über wachsenden Islamismus auf den Malediven? Fast nie. Fragt jemand vor der Buchung, was dort aktuell passiert? Nein, denn er urlaubt ja nicht in Male, sondern dem netten und isolierten Palmeninselchen.

    Die Türkei als direktes EU-Nachbarland dagegen ist täglich medial omnipräsent und hat auch keine netten Urlaubsinselchen.

  • Schlangenfanger
    Dabei seit: 1421625600000
    Beiträge: 4150
    geschrieben 1479749120000

    Es ist ganz sicher ,daß sich viele von den Medien und Stammtischparolen ,die hier auch manchmal verbreitet werden,Angst machen lassen.Lieber bleiben sie zu Hause oder fahren in andere Länder,als sich zu informieren oder ganz einfach ein wenig nachzudenken.Schade,daß sich so mancher Schreiberling darüber auch noch freut,was sind da die Beweggründe?

    Dies ist nicht meine Forensignatur ! Muß mir erst eine backen !
  • Trave175
    Dabei seit: 1347148800000
    Beiträge: 332
    gesperrt
    Verwarnt
    geschrieben 1479751056000

    Das stimmt, auch auf den Malediven gibt es Terrorpobleme, aber das Archipel hat auch nie einen Antrag auf einen Eu Beitritt gestellt, steht deshalb vielleicht auch nicht so sehr im Focus. Aber ein Stück weiter gibt es wiederholt Berichte von den Philippinen von Entführungen und Terror und Lösegeldforderungen. Nur egal wie und was in der Presse berichtet wird, ich erwarte mir von einer unabhängigen Presse, daß nichts unter den Teppich gekehrt wird, sondern über alles relavante berichtet wird. Schließlich war ich voriges  Jahr genau an diesen Plätzen in Istanbul, wo diese Anschläge passierten (Istiklal, am Platz zwischen Blauer Moschee und Haghia Sophia) und ein Grundrecht auf Information gibt es schon, daß hat alles nichts mit dem Schüren von Terrorängsten zu tun, wenn man nicht blinde Kuh spielen möchte, sondern mit medialer Aufklärung. Ist für mich ein Grundrecht.

    Karpfenblau
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4933
    geschrieben 1479752037000

    Im Sinne des Themas und zur Vermeidung von noch mehr OT werde ich mich nicht auf eine politische Diskussion einlassen, und schon gar nicht über die Philippinen, die Malediven und die Medienberichterstattung und Kreuzfahrten. Das alles hat hier nämlich herzlich wenig zu suchen.

     Und tut Euch bitte einen Gefallen, informiert Euch einmal über die Unterschiede zwischen Islam, Islamismus und Fundamentalismus. ;)

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!