Situation/wirtschaftl. Lage der Hotels an der Türkischen Riviera

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1479211788000

    nelson65:

    "...

    In den Boomzeiten konnte man ja nicht genug Russen in die Häuser holen, die damals die Westeuropäer vergraulten. 

    ..."

    *************************************************************

    Das ist "leider" kompletter Voll-Mumpitz...bitte nochmal nachlesen, wann, wie, unter welchen Umständen und aus welchen "Gründen" der Markt mit den russischen Miturlaubern seinerzeit boomte.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Alfred_Tetzlaff
    Dabei seit: 1236729600000
    Beiträge: 1823
    geschrieben 1479212127000

    Den erwähnten Satz kann man übrigens so oder so lesen.... die vergraulenden Russen oder die Hotels, die die anderen Gäste  - außer die Russen - vergraulten.

    2015, Porto Angeli, Rhodos 2016 - LTI Glyfada, Korfu - 2017 Conil de la Frontera
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15168
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1479213103000

    @all

    Wir wollen bitte hier nicht damit beginnen, uns unsere durchaus vorhandenen Deutschkenntnisse um die Ohren zu hauen, da selbige bei Teilen der Userschaft auch  in unterschiedlicher Stärke vorhanden sind. Das ist Rabulistik in Reinkultur und ist dem Niveau hier in keinster Weise zuträglich!

    LG

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1479213111000

    Mir ging es weniger/nicht um "vergraulen", sondern um die Umstände/Hintergründe die zu einem starken Anstieg des Anteils russischer Miturlauber führten.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44393
    geschrieben 1479248691000

    Dandy77:

    Ich verstehe unter Nicht-Nachhaltigkeit z.B., wenn man neue Hotels baut anstatt die alten zu renovieren oder zurückzubauen. Die Ruinen rotten dann neben den neuen Palästen vor sich hin. Das ist kurzfristig, gewinnorientiertes Denken.

    Nett wäre hierzu ein aktuelles Beispiel.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1479279807000

    Einmal das und zum 2. beginnt die Nicht-Nachhaltigkeit ja zu einem nicht unerheblichen Teil auch beim Kunden der Jahr für Jahr neue BlingBling-Neubauten zu günstigen Einstandspreisen fordert. Die Beliebtheit der Trockenwohn-Objekte ist hier reichlich eindeutig.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Dandy77
    Dabei seit: 1286409600000
    Beiträge: 526
    geschrieben 1479289112000

    @ vonschmeling: Ich denke, dass ich für meine Definition von Nicht-Nachhaltigkeit kein Beispiel bringen muss. Ist nur meine Definition, kannst du teile oder nicht.

    Für Hotelruinen etc. kann ich dir auch kein aktuelles Beispiel nennen - da ich nicht mehr in die Türkei reise. Ich bin aber sicher, dass du aktuelle Beispiele findest, wenn du die Augen auf machst. In Erinnerung ist mir beispielsweise in Kemer, in der Nähe vom Aka Alinda eine geschlossene Hotelanlage, die verfällt, und ein vor-sich-hin-rottender ehemaliger Vergnügungspark. Selbst vor zwei Jahren gab es in Lara stillgelegte Hotelanlagen, die nicht so aussahen, als ob man sie renovieren wollte.

    @Holginho da hast du vollkommen Recht. Und damit wären wir wieder bei dem, von Nelson genannten, Kundenklientel das vorwiegend aus Russland zu kommen scheint (mein, auf den letzten beiden Türkei-Reisen gewonnener, Eindruck).

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1479291747000

    "Die Russen" stellten zwar in den vergangenen Jahren zahlen-/anteilsgemäß teils vor deutschem Publikum die größten Kontingente, die größten Buchungszahlen in der Nutzung von Neubauten sind m.W. (teilweise sogar mit großem Abstand) allerdings deutsche Urlaubsgäste.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Nibjnile.
    Dabei seit: 1234224000000
    Beiträge: 856
    geschrieben 1479291748000

    Holginho:

    Einmal das und zum 2. beginnt die Nicht-Nachhaltigkeit ja zu einem nicht unerheblichen Teil auch beim Kunden der Jahr für Jahr neue BlingBling-Neubauten zu günstigen Einstandspreisen fordert. Die Beliebtheit der Trockenwohn-Objekte ist hier reichlich eindeutig.

    Das würde ich gerne einmal erklärt haben..Wie sieht die "Forderung" nach Neubauten in der Praxis aus? 

    Steht zuerst die Forderung nach mehr Bling im Vordergrund oder aber deren Bau,der dann angenommen wird? Was würde passieren,wenn keine Neubauten nachgeliefert würden? Käme dann keiner dieser Gäste mehr in die Türkei?Oder Würden diese Gäste dann nicht die schon vorhandendene Bling-Hotels in ihre Urlaubsplanung aufnehmen?

    Ich komme nicht umhin,mir die Frage zu stellen,wer zuerst da war: Das Huhn oder das Ei?

    Obacht du Schelm! Nun ist's genug mit der Firlefanzerei!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1479293054000

    Zuerst war das Ei da...denn daraus schlüpften schon Dinosaurier  ;)

    Ich gehe Deine Fragen einfach mal der Reihe nach durch.

    Steht zuerst die Forderung nach mehr Bling im Vordergrund oder aber deren Bau,der dann angenommen wird?

    Sowohl das eine, alsauch das andere. Investoren/Betreiber beobachten sehr genau den Markt inkl. diverser Trends. Und da ergab sich in den letzten Jahren ein beständig starkes Interesse an möglichst luxuriös anmutenden Anlagen - welche dann für viele Leute besonders zum günstigen/günstigeren Einstands-/Trockenwohnpreis interessant waren/sind und als Angebot genutzt wurden/werden.

    Was würde passieren,wenn keine Neubauten nachgeliefert würden? Käme dann keiner dieser Gäste mehr in die Türkei?Oder Würden diese Gäste dann nicht die schon vorhandendene Bling-Hotels in ihre Urlaubsplanung aufnehmen?

    Das "Problem" dieser Geschichte ist bei vielen (nicht allen!) Urlaubern der Preis. Ein Teil würde auf andere Destinationen ausweichen. Ein Teil würde vorhandenes BlinBling nutzen...wenn der Preis stimmt. Nur steigt dieser "blöderweise" (für dieses Kundensegment) nach der Trockenwohnphase i.a.R. nicht unerheblich an und in Folge "zieht die Karawane weiter" zum nächsten Neubau in diesem, oder eben einem anderen Land.

    Mittlerweile findest Du diesen Markt leider auch schon in Fernzielen...mit v.a. z.B. für die Malediven verheerenden Auswirkungen. Und bei den, selbst als Eröffnungsangebot "günstigen", Preisen hast Du dort wahrhaftige Hyänenkämpfe übelster Proteststürme wenn sich eine Eröffnung verzögert und die Leute umgebucht oder die Reisen storniert werden müssen. Lies Dich mal durch den Hondaafushi-thread im Malediven--Forum...ein trauriges und peinliches Beispiel von Buchungs"kultur".

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!