Situation/wirtschaftl. Lage der Hotels an der Türkischen Riviera

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1476557361000

    Danke Günter für die bemerkenswerten Buchungzahlen! Vielleicht muss man die andererorts in den Medien kommunizierten Touristenrückgänge auch so interpretieren, dass 40% Minus zu einem sehr hohen Vorjahresniveau immer noch absolut gesehen sehr viele Gäste bedeutet.

    Deine reinen Sachkosten für AI habe ich bei dezentem Nachfragen auch von diversen Hotelmanagern erfahren. Was damit auch klar wird: Für 7-9 Euro Tages-Einkaufskosten kann kein Gast erwarten, dass er auf den Buffets 300 g Steaks und Langustenschwänze findet, ebenso nicht, dass er teures Importbier und deutsche Markenspirituosen bekommt. Aber für Gäste, die sowas verlangen, haben ja viele Hotels die kostenpflichtigen Extrarestaurants und Bars.

    Problem bei AI in Verbindung mit billiger Reise sehe ich eher darin, wie schon erwähnt, dass damit eine vorsichtig gesagt Kundschaft angelockt wird, deren gesellschaftliche Sozialisation eher zu Imbissbude und Eckkneipe passt.

    Energiekosten, speziell Wäscherei: Hier könnte die Hotellerie etwas umsteuern,, hier müssten vor allem die Gäste umsteuern. Zu Hause wechselt niemand täglich Duschhandtücher und Bettwäsche, warum fordert er das vom Urlaubshotel als selbstverständlichen Service?

    @ sealord: Stimmt genau, anderes typisches Land dafür wäre Ägypten. Das Land selbst und seine Menschen interessiert die wenigsten Urlauber, sie haben u. a. wegen Sprachbarriere sogar Angst außerhalb des Resorts. Buchung erfolgt nach den Kriterien Sonne, Meer, essen/trinken, Liege/Schirm und bitte preiswert.

  • piluvi
    Dabei seit: 1160870400000
    Beiträge: 127
    geschrieben 1476567278000

    Florian80w

     

    In dem Beitragvon Dir sehe ich den kleinen Ansatz von Arroganz.

    Zum einen hat es in der Türkei am Anfang überall HP Hotels gegeben die auch nicht nur " Gutbetuchte " Gäste besucht haben. Die Türkei hat einfach auf die Urlauberwünsche reagiert, was andere Länder nicht getan haben. Mit den sich daraus ergebenen Konsequenzen. (Griechenland)

    Wenn man mit zwei drei Kindern im Sommer unterwegs ist kann HP sehr schnell teuer werden. Deshalb sind viele Hotels Familienhotels.

    Zum weiteren kann ich nichts schlechtes daran finden Sonne - Meer - gutes Essen- Liege am Meer. Halte ich schon seit 20 Jahren so.

  • maxe1964
    Dabei seit: 1410048000000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1476572426000

    Überflüssiges Zitat entfernt und Verfasser eingefügt!

    @sealord

    Ich frage mich nur, was verwerflich daran ist im Urlaub an Sonne, preiswert Reisen z.B . Wenn ich mich in einer Woche Urlaub erholen will, brauche ich nicht von 6 Tagen noch 2-3 Tage durchs Land zu ziehen. Bei 14 Tagen mag dies anders aussehen.

    @maxe1964

    Wenn Du schon zitierst, mache das Zitat bitte wenigstens kenntlich und nenne den Verfasser.

    Danke!

    LG

    Sokrates

  • Szween
    Dabei seit: 1389139200000
    Beiträge: 320
    geschrieben 1476572726000

    Die Möglichkeit außerhalb AI Urlaub zu machen ist aber schon noch gegeben in der Türkei . Man darf ja nicht alles verfluchen .. Das findet dann halt etwas außerhalb der Betonlandschaften statt. Geübte Urlauber , kennen doch die Anlaufstellen dazu sicherlich noch .

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9608
    Verwarnt
    geschrieben 1476577218000

    Florian80w:

    Das Land selbst und seine Menschen interessiert die wenigsten Urlauber, sie haben u. a. wegen Sprachbarriere sogar Angst außerhalb des Resorts.

    Is' klar... :rolleyes:

    Im übrigen wundere ich mich angesichts der Tatsache, dass dir die Restaurantpreise auf Kreta zu hoch waren, sehr über deine Ausführungen zum Thema AI... :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1476620124000

    @ Malini: Ich werfe auch in Deutschland kritische Blicke auf so manche Restaurantkarte und beschließe, wegen der Preisgestaltung des Wirts nicht dort essen zu gehen. Und da ich in einer touristischen Region wohne, weiß ich, dass im strandnahen Restaurant, also in der Haupttouristenzone, nahezu jedes Gericht mindestens 50% mehr kostet als 4 km landeinwärts. Die gleiche Situation besteht in vielen Urlaubsregionen. Wer keinen Mietwagen hat, nimmt zwangsläufig die teuren Touristenangebote in der Nachbarschaft, und wer ein Auto hat, aber zum Essen zwei Glas Wein oder Bier trinken will, auch.

  • christianskas
    Dabei seit: 1286496000000
    Beiträge: 156
    geschrieben 1476620325000

    Überflüssiges Zitat entfernt!

    @Szween

    Das es so "fix" wieder besser wird glaube ich nicht. Bei den Russen sitzt das Geld nicht mehr so locker wie noch vor ein paar Jahren. Da ich sehr oft in Ost-Europa bin kann ich sagen: Dort bietet man Türkei-Reisen momentan zum absoluten Schnäppchenpreis an. Da können sämtliche in Deutschland verfügbare Angebote kaum mithalten. Das treibt die Auslastung nach oben, aber mit Auslastung verdient kein Hotel und keine Fluggesellschaft wirklich Geld. Und wenn sich halt mit All-In vollgefressen wird, so bedeutet es noch lange nicht, dass diese Leute danach noch ordentlich shoppen gehen.

    Vor zwei Monaten war ich in Kemer in einem erst wenige Jahre alten 5-Sterne Hotel. Das hatte ich direkt und nicht pauschal gebucht. Super Zustand, gute Auslastung. Aber ich habe für zwei Personen pro Nacht nur knapp über 40 Euro bezahlt. Im November habe ich in Antalya das Akra Barut gebucht. Auch 5 Sterne, Meerblick, Eckzimmer, allerdings nur Frühstück. Da habe ich etwa 46 Euro pro Nacht bezahlt (also gute 23 Euro pro Person). Mein Flug mit Zwischenstopp in Istanbul hat knappe 70 Euro gekostet. Andere Gesellschaften (z.B. Pegasus) haben in den vergangenen Wochen sogar Deutschland-Istanbul-Angebote um die 30 Euro rausgehauen. Hotels und Flugzeuge werden also mit ziemlicher Sicherheit nicht leer sein. Auch die Statistik-Quote wird positiv ausfallen. So das die "Krise" offiziell nur ein paar Prozentpunkte kostet. Aber welche Summe hat man für die Hotels und Flüge z.B. vor einem, zwei oder drei Jahren gezahlt...? Das waren stets die doppelten und dreifachen Beträge. Im Endeffekt ist die Auslastung und Buchungsquote daher die "Mogelpackung" schlechthin.

    Natürlich hat die Türkei in den vergangenen Monaten auch neue "Quellen" zur Auslastung herangezogen. So gibt es deutlich mehr "Türken" als früher in den Hotels und massenhaft Iraner. Nach der Aufhebung der Sanktionen haben alle Fluggesellschaften gleich massig Flüge zwischen dem Iran und den Touristen-Destinationen rund um Antalya auf den Plan gesetzt. Auch hier gilt: Diese Leute bezahlen für den Urlaub nicht sonderlich viel. Im Gegensatz dazu nutzt man aber All-In ganz anders aus als die Hotels sich das bei der Einführung so vorgestellt haben.

    Es wird Geld für frisch gepressten Orangensaft verlangt...? Da bringen die Damen doch gleich die Zitruspresse selbst mit und pressen die Früchte vom Obstbuffet aus. Solch eine "Show" habe ich noch nie erlebt. Kiloweise hat man im Akkord Oragen aufgeschnitten und gepresst. Die Angestellten vom Hotel standen nur staunend drum herum. Keiner traute sich einzuschreiten. Auf Youtube wäre ein Video von der Situation bestimmt zum Renner geworden. Gleiches auch beim Essen. Anstatt ein paar Schnitten (wie die Europäer) nehmen sich die Leute direkt ein paar ganze Brote vom Buffet. Es wird aufgetischt ohne Ende. Von Glück kann man dann nur reden, wenn überhaupt die Hälfte gegessen wird. Das sprengt am Ende jedes Budget und jede hier genannte Kalkulation. Durch das Auftreten neuer Bevölkerungsgruppen und anderer sozialer Schichten sind das dummer Weise keine Einzelfälle, sondern Dinge die mehr und mehr zum Vorschein kommen.

    Darum noch einmal: Steigende Auslastung und volle Hotels bedeuten noch lange nicht Gewinn. Und wer in diesem Jahr "billig" in der Türkei Urlaub machen konnte wird im nächsten Jahr ziemlich sicher deutlich empfindicher auf Preissteigerungen reagieren. Oder wieviele Leute sind hier ernsthaft bereit für die absolut gleiche Leistung im nächsten Jahr wieder den doppelten oder dreifachen Preis zu zahlen...?

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 9608
    Verwarnt
    geschrieben 1476621535000

    @Florian80w,

    nur dass du in Bezug auf Kreta irgendwelche Ausreden konstruiert hast, um nicht auf AI zu verzichten - so wurde der von mir genannte (aktuelle) Preis von ca. 5 Euro von dir mal eben verdoppelt, um als Argument herzuhalten... 

    Kann ja jeder so machen wie er meint, aber dann lass' diejenigen, die in der Türkei AI buchen wollen, doch einfach machen, ohne gleich von "fragwürdiger Urlauberklientel" und sonstigen Herabsetzungen zu sprechen... :?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 3133
    geschrieben 1476628070000

    Ich frag mich ja in was für fragwürdigen Hotels mmanche urlauben. Och bin heut den dritten Tag in der Türkei. In einem Hotel das ich bisher nicht besucht habe. Bei dem Preis den ich bezahlt hab waren meine Erwartungen eher nicht hoch. Dennoch gibts nix zu jammern. Hier sind Deutsche, Holländer, Dänen, Belgier, Türen, Russen, Ukrainer, Usbeken, Polen zu Gast. Das sind zumindest die Nationen die ich bisher erkennen konnte. Bisher fiel mir nicht einer mit dem geschilderten Verhalten auf. Das gilt auch für alle anderen Aufenthalte in den unterschiedlichen Regionen Kleinasiens.

    Überhaupt gab's in diesem Urlaub bis jetzt nur drei eher unangenehme Menschen die ich bemerkte.

    Dreimal dürft ihr raten...

    Iraner sind mir schon in den vergangenen Jahren begegnet, teils sogar mit dem Auto angereist. Von welchem Embargo sprichst Du? Wenn die Usa oder Deutschland eine Sanktion gegen ein Land verhängen, dann herrscht das nicht überall auf der Welt.

  • Türkeifliegender
    Dabei seit: 1429920000000
    Beiträge: 1760
    gesperrt
    geschrieben 1476629119000

    @Mam62,

    Auch ich frage mich wo manche Leute Ihre negativen Erfahrungen mit anderen urlaubern hernehmen.

    In den ganzen Jahren, und das sind mehr als 40, habe ich noch keine gravierenden Negativ-Erfahrungen machen müssen.

    Was musste ich alles lesen über Arabische Urlauber, die sich angeblich Benehmen wie die Vandalen,freundlich Ausgedrückt, und als ich im Hotel in Ägypten war, durfte ich fetstellen, dass sind genauso Urlauber wie Andere mit gesitteten Manieren.

    Aus aktuellem Anlass mal wieder: Arroganz ist eine besondere Form von Dummheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!