• schntho
    Dabei seit: 1096070400000
    Beiträge: 452
    geschrieben 1155151722000

    Vielen Dank

    Liebe Grüße Thomas
  • Serafina
    Dabei seit: 1121385600000
    Beiträge: 183
    geschrieben 1155239757000

    Hallo,

    lt. Bericht vom WDR, "Aktuelle Stunde" fehlte das Ansauggitter der Pumpe. Der Junge wurde quasi angesaugt und unter Wasser gehalten. Der Vater und andere Badegäste versuchten den Jungen hochzuziehen, doch der Sog war zu stark. Nach Berichten eines deutschen Gutachters für Schwimmbadpumpen, seien in den südlichen Urlaubsländern die Pumpen zu stark eingestellt. Die Gutachter haben wohl Stichproben in Spanien und der Türkei gemacht. Die Sogkraft beträgt teilweise bis zu 100 kg!! :shock1: Also: der Vater hat seine Aufsichtspflicht nicht verletzt und mit den Flossen ist der Junge auch nicht gerutscht, sondern er hat im Pool lediglich geschnorchelt.

    Achtet auf eure Kleinen in den Pools!!!

    Gruß

    Serafina

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1155284187000

    Kinder sind neugierig, schnorcheln gerne im Pool. Wie sieht es unter den Wasserrutschen aus? Was sind das für Rohre?

    Auf den schnellen Mega-Rutschen im Affenzahn bäuchlings hinein ins Wasser. Alles das sind Dinge, bei denen man bei Kindern rechnen muß. In erster Linie sind die Eltern gefordert, darauf zu achten, daß der Nachwuchs keinen Unsinn im Pool macht.

    Vor allem: Was haben Flossen in der Poolgegend bei den Wasserrutschen zu suchen, mit denen andere Kinder verletzt werden können?

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1155292328000

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß jemand wegschaut, wenn Kinder in Not sind, wie das verschiedentlich hier angedeutet wurde.

    Vor Jahren geschehen:

    mein Mann und ich lagen in der Nähe des Kinder-Pools, in dem ein etwa fünfjähriger Junge fröhlich herumpaddelte, auf- und absprang und vom Beckenrand ins Wasser sprang. Wir lasen, die Eltern des Jungen lagen wenige Meter von uns entfernt und unterhielten sich.

    Das Planschen wurde heftiger, ich schaute über mein Buch und dachte so etwas wie: jetzt wird der Junge richtig übermütig... als mein Mann aufsprang und den Jungen aus dem Wasser holte. Das Kind spuckte Wasser, hustete und begann zu weinen.

    Erst da bemerkten die Eltern, was geschehen ist und eilten hinzu.

    Wir kannten die Eltern vom Sehen, hatten bis dahin auch einige Wrte gewechselt. Es waren Eltern, die sich sehr viel mit ihrem Sohn beschäftigt haben, mit ihm sprachen und spielten. Es war nur ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit, der hätte zur Katastrophe führen können.

    Mich hat der Vorfall eine Weile beschäftigt, was dazu geführt hat, daß ich genauer hinschaue, wenn Kinder scheinbar glücklich herumtoben.

    Daß es zu solch schlimmen Unfällen kommt, kann also auch an einer Fehleinschätzung der Anwesenden liegen.

  • wolfgang2109
    Dabei seit: 1131321600000
    Beiträge: 158
    geschrieben 1155292660000

    @serafina

    Sorry, habe den Bericht in der aktuellen Stunde nicht gesehen.

    Insofern ist hier evtl. das Hotel verantwortlich zu machen.

    Aber trotz allem ist bei einigen Eltern eine gewisse Unachtsamkeit was Ihre Kinder anbetrifft festzustellen.

  • Serafina
    Dabei seit: 1121385600000
    Beiträge: 183
    geschrieben 1155376186000

    @'wolfgang2109' sagte:

    @serafina

    Sorry, habe den Bericht in der aktuellen Stunde nicht gesehen.

    Insofern ist hier evtl. das Hotel verantwortlich zu machen.

    Aber trotz allem ist bei einigen Eltern eine gewisse Unachtsamkeit was Ihre Kinder anbetrifft festzustellen.

    Da hast du auf jeden Fall recht. Uns ist auch aufgefallen, dass viele Eltern "wichtigere" Dinge zu tun haben. Das gleiche im Straßenverkehr; wie oft hab ich mit ansehen müssen, wie kleine Kinder einfach alleine auf dem Bürgersteig laufen gelassen werden und sie sich gefährlich nahe zu stark befahrenen Straße abwenden, ohne das die Eltern darauf achten.

    Traurig, aber wahr.

    LG

    Serafina

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!