• maren67hh
    Dabei seit: 1078444800000
    Beiträge: 99
    geschrieben 1145361833000

    @'tara67' sagte:

    Mein Typ!!

    Nicht im Meer baden, die grossen Poolanlagen benutzen und den Urlaub einfach nur geniessen!!! So mache ich es jedenfalls...

    Gruess

    Wenn ich im Urlaub nicht ans Meer kann, dann kann ich auch zuhause in meinem Garten bleiben und mir ein Pool anscfaffen..... Meine persönliche Meinung ist, dass Urlöaub ohne Sand und Meer, kein Urlaub wäre.

    Wir waren 2004 im Xanthe Resort und 2005 im Barut Hemera. Beide Hotels liegen an den Stränden von Kumköy. Das Xanthe würde ich eigentlich gerne wieder buchen, jedoch hat mich der Fernsehbericht sehr verunsichert. Der Strand ist dort fabelhaft und das Hotel hat sich 2005 noch verbessert. (haben wir uns mal angesehen). Jedoch 2004 hat der Fluss neben dem Xanteh schon sehr nach Gülle gerochen. Ich hoffe, dass Vorort bereits oder bald eine andere Möglichkeit gefunden wird, die Fäkalien abzuführen, damit wir bald mal wieder an den traumhaften Strand reisen können. Für dieses Jahr geht die Reise lieber nach Ägypten.

    Über aktuelle Berichte von der Sachlage um/am Xanthe Resort, was die Abwasserentsorung angeht, würde mich sehr freuen.

    Gruß Maren
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1145362796000

    FAKT ist: Die Kläranlage in Kumköy sowie auch viele andere Kläranlagen an der türkischen Riviera werden erweitert. "Beweisfotos" sind hier zu finden:

    Kläranlage 1

    Kläranlage 2

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16134
    geschrieben 1145366228000

    Danke, Sina!

    Ja, sie wurden/werden erweitert und Grundstücke für neue Anlagen werden "verzweifelt" gesucht!

    Letzteres ist nämlich das nächste Problem:

    "Einige", genau der Gäste, die sauberes Wasser haben möchten, sind die ersten die reklamieren wenn sie merken, das sie eine Kläranlage auf dem Hotelgelände haben - genau das wäre aber die günstigste, effizienteste und zudem ökologisch beste Lösung!

    "Einige", genau der Gäste, die sauberes Wasser haben wollen, motzen auch, wenn ein Wäldchen o.ä. einer Kläranlage weichen muss.

    "Einige", genau der Gäste die sauberes Wasser haben wollen, wollen auch ständig neue Hotelanlagen. Nur leider wissen genau das auch die dortigen Grundstückbesitzer und verkaufen lieber an Hotelgesellschaften (für teures Geld!!!) als für "peanuts" an den Staat (oder eine Betreibergesellschaft) úm dann dort eine Kläranlage entstehen zu lassen.

    Ja, neue Beiträge unserer Pulitzer-Preis-verdächtigen Medien sind zu befürchten - aber nur, wenn sie nicht noch etwas "besseres" finden...dann ist das Abwasser-"Problem" nämlich (zumindest von dieser Seite her) ganz schnell vergessen und erfährt keinerlei Aufmerksamkeit mehr.

    Ja, es gibt Verunreinigungen, aber die gibt es an vielen, vielen anderen touristischen Zielgebieten auch und wer hier den Wörthersee und andere Seen lobend erwähnt, der sollte sich vielleicht lieber nicht (oder doch???) näher informieren, was dort so alles eingeleitet wird. Ich belasse es einfach mal bei der Illusion der ökologischen Reinheit...

    ...übrigens, der Osterhase ist nicht real-existent! ;)

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Justin
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1145367837000

    Ach Leute, überdramatisieren wir das mal nicht, überlegt doch mal. An jedem Strand schwimmt sowas rum.

    Nehmen wir als Beispiel mal einen Öffentlichen Strand, zig Leute vergnügen sich da ... schwimmen ... und haben Spaß. Plötzlich macht sich etwas bemerkbar ... mist ich muss auf die Toilette um zu Pinkeln oder zu Kacken.

    Es gibt 2 möglichkeiten ... 1. Raus und auf Toilette gehen .... 2. Einfach ins Meer hinein, merkt ja keiner. 8 von 10 Leuten gehen garantiert nich auf Toilette sondern machen es vor ort ins Meer, sieht ja keiner ... schwubbs is die Hose runter und das zeug schwimmt im Meer, daneben schwimmen andere Leute, kriegen Wasser innen Mund und somit das zeug was da rumschwimmt.

    Und das machen relativ viele Leute, was sollen wir jetzt machen? Wie unser Genie paar Beiträge zuvor vorgeschlagen hat einen schönen Pool Urlaub zu machen? Wozu dann in den Urlaub ... ich gehe innen urlaub um ins Meer zu hüpfen und die Sonne zu genießen, und warum? Ja genau .. .weil es in Deutschland bei uns in der Ecke kein Meer gibt.

    Solche Sachen passieren, das Thema ist auch schon vorher aufgetreten aber es wurde nie bei RTL und co. diskutiert. Erst als RTL berichtete und damit ne Massenpanik auslöste kommen solche Diskussionen ins rollen, überall gibt es solche Vorfälle, die wenigsten erreichen die öffentlichkeit. Türkei steht bei RTL sowieso auf dem Kicker, warum?

    Nehmen wir mal die Muster Urlauber, sie buchen einen Urlaub für ca. 300€ (14 Tage, All Inklusive, 5 Sterne) und merken das es ein scheiß Hotel ist, keine 5 Sterne verdient hat, das Essen beschissen schmeckt und alles scheiße ist.

    Wessen Schuld ist das? VOn der Türkei? Nein ... Die Urlauber wollen wenig Geld ausgeben und verlangen dafür den größten Kuchen den es zu haben gibt.

    Die Türkei lebt von der Touristik, durch diese Massenpanik wird diese geschadet und somit auch das Land. Würde sich RTL auch mal andere Länder anschauen dann würden sie sehen das es dort genauso Vorfälle gibt. Aber da Türkei schon wegen RTL Beiträge wie oben genannt "vorbestraft" ist, ist es natürlich einfach weiter da einen reinzuhauen als andere Länder zu kontrollieren, ich verwette meine ganzen Besitztümer das sowas in Jugoslawien, Griechenland, Kroatien etc. auch solche vorfälle gibt.

    Ich bin garantiert schon über 15 mal in der Türkei, jedes mal waren wir in einem anderen Hotel (bis auf einmal) und 14 mal haben wir sehr gute Erfahrungen gesammelt, einmal haben wir eine schlechte Erfahrung gemacht, das aber weil das Hotel derartig herunter gewirtschaftet wurde.

    Wenn man einen anständigen Urlaub haben will dann muss man (sorry) anständig bezahlen, falls man nicht anständig bezahlen kann dann geht man in ein 3 Sterne Hotel statt 5 Sterne (die keine 5 sterne verdient haben) und kriegen wirklich ein 3 Sterne Hotel vorgesetzt.

    gratz

    Justin

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1145370471000

    Daß jetzt offensichtlich RTL als Berichterstatter hier verurteilt wird, weil der Sender gewagt hat, über dieses Thema zu berichten, finde ich doch etwas merkwürdig. Jeder, der sich mit dem Thema Medien etwas besser auskennt, weiß, daß RTL nicht unbedingt einen sehr hohen Anspruch an seine Nachrichtensendungen anlegt, diese sind natürlich auch oft im Stil einer "Yellow-Press"-Berichterstattung und wenig informativ.

    Wenn man aber eine konkrete Berichterstattung wie diesen Fall beurteilen möchte, dann doch bitte diesen Fall auch betrachten, das heißt den Wahrheitsgehalt dieser Nachricht. Konnte bislang jemand widerlegen, daß die Wasserqualität dort wirklich so schlecht ist? Stimmt es etwa nicht, daß dort Abwässer ungeklärt ins Meer abgelassen werden? Es wäre doch für die zuständigen türkischen Stellen ein leichtes, den Bericht zu widerlegen, wenn er denn falsch wäre.

    Natürlich gibt es auch andere Gebiete und Länder mit schlechter Wasserqualität, Hotelbauten an Stellen, wo es eigentlich keine geben dürfte (man denke nur an die kürzlich bekanntgewordenen Korruptionsfälle in Marbella in Spanien), aber diese relativieren doch keineswegs die Zustände in den betroffenen Gebieten in der Türkei. Man, d.h. die zuständigen Behörden, hat es offensichtlich einfach versäumt, die Erweiterung der Urlaubsgebiete richtig zu planen, Korruption ist in solchen Fällen ja auch nicht gerade selten. Dafür nun die Urlauber mitverantwortlich zu machen oder generell zu sagen, diese wollten keine Kläranlagen in der Nähe haben oder sich beschweren, wenn dafür ein paar Bäume gefällt werden müssen, kann ich nun wirklich nicht sehen. Wer sind denn "DIE". Gibt's darüber eine Befragung? Kann man die einsehen irgendwo?

    Desweiteren würde mich interessieren, ob es diese Massenpanik, von der hier die Rede ist, überhaupt gibt? Falls die Buchungen in die Türkei rückläufig sind, kann das auch ganz andere Ursachen haben, bspw. Angst vor Terroranschlägen oder der Vogelgrippe. Das sind alles nur Vermutungen, solange es keine Untersuchungen dazu gibt. Aufklärung und Berichterstattung sind jedoch wesentliche Elemente unserer Gesellschaft, Vertuschung und Nichtberichterstattung, nur weil dies manchen Leuten schadet, immer der falsche Weg und ein Zeichen einer diktatorischen Gesellschaft und fehlender Pressefreiheit.

    Übrigens steht es jedem frei, solche Untersuchungen auch in anderen Urlaubsgebieten durchführen zu lassen und gegebenenfalls die Presse darauf aufmerksam zu machen. Der ADAC prüft ja auch regelmäßig die Wasserqualität in deutschen und ausländischen Urlaubsgebieten.

    Sorry für das lange Posting.

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1145380945000

    @ Susanne xyz

    Es geht nicht nur um den Wahrheitsgehalt eines Medienberichtes, sondern auch um die Frage, ob er tendenziös ist oder nicht. Wenn wie hier zum wiederholten Male ausführlichst über eine Abwasserkloake in der Türkei berichtet wird, ohne darauf hinzuweisen, daß es ähnliche zuhauf auch in anderen Ländern des Mittelmeeres gibt, dann darf zumindest die Objektivität des Berichtes angezweifelt werden und die Frage erlaubt sein, was mit einem solchen Bericht bezweckt werden soll.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1145383645000

    @salamor

    damit hast Du natürlich recht. Aber ich glaube nicht, daß man da an eine Art "Verschwörung" glauben sollte, die den Deutschen die Türkei als Urlaubsland verleiden möchte. Es ist halt einfach eine typische yellow-press-Berichterstattung, bei der man sich wesentlich mehr Infos wünschen würde. Aber ich glaube, man würde damit eine falsche Erwartung an einen Fernsehsender stellen, dem dies letztlich egal ist. Prinzipiell halte ich aber einen derartigen Bericht nicht für falsch, solange keine falschen Dinge behauptet werden.

    Wünschenswert wäre meiner Meinung nach, daß die Touristen die Möglichkeit hätten, von einer objektiven Stelle über die Wasserqualität an ihrem Urlaubsort informiert zu werden. Dies scheint natürlich ziemlich aussichtslos, wenn man ehrlich ist, denn es gibt immer Interessengruppen, die schlechte Testergebnisse nicht veröffentlicht sehen wollen. Wer würde außerdem solche Untersuchungen finanzieren? Oben hatte ich ja schon den ADAC erwähnt, der u.a. deutsche und italienische Gewässer zur Ferienzeit überprüft. Aber alle Urlaubsgebiete derart unter die Lupe zu nehmen ist wohl ein aussichtsloser Fall. Allerdings gehört die Türkei inzwischen ja zu den Hauptreisezielen deutscher Badetouristen, daß also gerade dort RTL aktiv wurde halte ich für nicht so verwunderlich.

    Übrigens halte ich die Türkei für ein besonders schönes und interessantes Land (auch wenn meine Reise dorthin, bei der ich einen großen Teil des Landes bereist habe, schon fast 20 Jahre her ist und ich seitdem nicht mehr dort war) und finde es immer nur etwas schade, wenn manche Touristen außer ihrer Hotelanlage nichts sehen wollen. ;)

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1145442446000

    @ Susanne xyz

    Nein, an eine richtige Verschwörung glaube ich auch nicht so recht. Aber die Medien berichten natürlich das, was die Leute lesen, sehen oder hören wollen. Und da es in unserer Gesellschaft seit einiger Zeit, aus welchen Gründen auch immer, besonders "in" ist, mit allem, was mit der Türkei in Verbindung steht, besonders kritisch (und oft sehr unfair) umzugehen, bietet sich die Abwasserkloake in Kumköy natürlich an, den Menschen Bestätigung zu verschaffen. Wenn man fairerweise erwähnen würde, daß es solche Kloaken überall am Mittelmeer gibt, würde man den Sensationsgehalt der eigenen Berichterstattung schmälern. Insoweit sind solche Berichte dann doch tendenziös. Bedauerlicherweise interessieren die Hintergründe viele Menschen überhaupt nicht. Sie lesen, daß irgendwo in der Türkei die Scheiße ins Meer fließt, also fahren sie ab sofort nicht mehr in die Türkei, sondern nach Spanien, Griechenland oder Italien. Daß sie da ähnliche Verhältnisse vorfinden wie in der Türkei, interessiert diese Leute nicht.

    Ich finde diese Betrachtungsweise reichlich oberfächlich. Man sollte solche oder ähnliche Medienberichte schon kritisch hinterfragen und dann seine Schlüsse daraus schließen.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • Justin
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 223
    geschrieben 1145443637000

    Das ist exakt meine Meinung, die Medien haben einen sündenbock gefunden und der heißt jetzt eben Türkei, es ist leichter da noch mehr drauf zu dräschen als z.b mal in Griechenland oder anderen Ländern zu schauen ob da nicht was ähnliches im Busch ist.

    Ich bin sicher dass der Türkische Tourismus davon sehr geschadet wurde, sowohl letztes Jahr als auch dieses Jahr und wer profitiert davon? DIe anderen Länder obwohl ich 100% überzeugt bin das solche vorfälle auch woanders stattfinden.

    Die Türkische Regierung tut aufjedenfall was dagegen und will den Leuten alles recht machen, aber viele wissen schon jetzt das die nächste Hochsaision vor der Tür steht und die lieben "Ich mache 14 Tage all inklusive Urlaub in einem 5 Sterne Hotel für insgesamt 350€" die dann feststellen das sie übers Ohr gehauen wurden weil man für das Geld nie und nimmer ein 5 Sterne Hotel bekommt, genau diese Leute sehen wir dann bald bei Exklusiv oder bei Extra wieder und beschweren sich über die türkische Touristik, ich meine Leute ... über Türkei sind soviele Bewertungen online, durch Holidaycheck weiss man genau welche hotels gut und welche scheiße sind, die guten Kosten Geld, die schlechten kosten halt weniger, aber anstatt ihren Fehler ein zusehen das sie einfach nicht anständig bezahlt haben und dafür die Rechnung bekommen haben müssen sie sich im Fernsehen natürlich massiv beschweren.

    Ich find es komisch das die Hotels wo die sind etrem billig sind und die NIE aber auch NIE den Preis sagen den sie bezahlt haben, das macht mich immer stutzig und läßt mich zur überzeugung kommen das die einen lächerlichen Betrag gezahlt haben wo jeder im TV sagen würde "tja selbst schuld". Wenn man ihn nicht nennt dann ist klar, alle denken siewurden ja soooo übers Ohr gehauen.

    Ich hoffe das es langsam zum Thema Türkei ruhig wird und die Medien sich mal um andere Länder kümmern, die Türkei lebt von der Touristik und das Land ist ein sehr schönes Land, ich lasse mich von den Medien nnicht beeinflußen und fliege weiter hin.

  • Serafina
    Dabei seit: 1121385600000
    Beiträge: 183
    geschrieben 1145448616000

    Wie sieht es eigentlich mit der Ägäis aus? Ich war bisher nur dort. Soweit ich informiert bin, ist die Ägäis Naturschutzgebiet? Wir waren vor 2 Jahren im Hotel Feye Pinara in Turgutreis. Dieses Hotel, obwohl nicht sehr groß, hat eine eigene Kläranlage. Der Club Armonia in Akyarlar ebenso. Ist das an der Rieviera anders? Oder gibt es dort zuviele Hotels?

    LG

    Susi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!