• siha
    Dabei seit: 1106870400000
    Beiträge: 623
    geschrieben 1144877375000

    Hallo,

    also wir waren insgesamt 12 mal in side-komischer Weise war das Wasser bis dahin immer in Ordnung (kumköy)

    Als wir zum gleichen Zeitpunkt wo das Xanthe Resort aufgemacht hat auch dort waren-fingen plötzlich die Verunreinigungen an.

    Haben uns das Hotel selber auch angeschaut und die letzten Tage bis zur Eröffnung beobachtet....

    Frag mich nur wenn angeblich soo wenige Hotel angeschlossen sind-warum gab es die letzten 8 Jahre da kaum Veränderungen???

    Finde es Schade das einer der Schönsten Strände so versaut wird :-(

  • Maria100
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1144948420000

    Hallo!

    Gibt es eigentlich eine unabhängige Stelle, wo man sich über die Wasserqualität in der Türkei informieren kann?

    Oder wird das Thema erst wieder zu Sommerbeginn in diversen Medien behandelt werden?

    LG

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1145026138000

    Letzte Nacht lief auf N24 (oder NTV?) nochmal ein solcher Bericht, allerdings könnte es auch eine Wiederholung des Berichts vom vergangenen Jahr gewesen sein. Ich gehöre zwar nicht zu denen, die Badeurlaub in der Türkei machen, allerdings fand ich diesen Bericht derart schockierend, daß ich nicht verstehen kann, wie man dort weiterhin Urlaub machen kann und auch seine Kinder in dem verdreckten Meer spielen läßt. Offensichtlich hat vor Ort ja auch niemand Interesse daran, den Urlaubern die Wahrheit zu sagen, diese hätten ja dann wenigstens die Möglichkeit, dem Meer fern zu bleiben und nur in den Swimmingpool zu gehen.

    Die Entwicklung dort erscheint mir symtomatisch für eine wenig erfreuliche touristische Entwicklung, in der es nur auf das schnelle Geld ankommt und eine derartige Umweltverschmutzung (die durch eine Investition in Kläranlagen ja verhindert werden könnte) billigend in Kauf genommen wird. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, daß es die Behörden dort nicht schaffen, etwas Geld in diese notwendige Infrastruktur zu investieren.

  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1145109917000

    Ich habe auch kürzlich wieder einen Bericht über besagte Hotels gesehen.Die Bilder des Berichts waren allerdings die selben vom Vorjahr.Laut Aussage der Moderatorin hat sich aber anscheinend bis jetzt noch nicht sehr viel gatan.Der Sender (glaube RTL ) berichtet aber weiterhin darüber.

    Logischerweise dauert es auch seine Zeit,die Zustände in Side zu beheben,trotzdem finde ich es unverschämt von den Verantwortlichen,dass erst durch Einschreiten der Urlauber oder Journalisten überhaupt mal eine Änderung in Betracht gezogen wird.Die Türkei zählt ja nicht unbedingt zu einem der armen Ländern und zivilisiert sind die Türken ja auch.Ausserdem leben die dort ja ausschließlich vom Tourismus,schon deshalb sollte sowas nicht passieren dürfen.Wenn Hotelketten wie Pilze aus dem Boden schiessen,muß man eben auch mit einkalkulieren,dass die Urlauber auch menschliche Bedürfnisse haben.

    Ich finde es auch von verschiedenen Reisebüros absolut frech,dass ihre Kunden nicht auf solche Mißstände aufmerksam gemacht werden.Nichtmal dann,wenn der Kunde speziell dieses Problem anspricht.

    Ob in solchen Fällen Betroffene eine Chance auf Schadensersatz haben,wag ich zu bezweifeln.In vielen anderen Dingen bringen ja Klagen gegen Veranstalter auch recht wenig,da die immer irgendeinen Paragrafen auf Lager haben,der sie wieder schützt. :disappointed:

    Wäre ich selbst betroffen gewesen,würde ich keinen Fuß mehr in die Türkei setzen,ebenso wenn ähnliches in einem anderen Land passiert wäre.Wie kann man so mit der Gesundheit anderer Menschen umgehen? :sad: ?

    LG Silke

    Wenn Strände teilweise vermüllt sind liegt das ausschließlich an den Touristen und Einheimischen.Mir kam in der Karibik auch schon ne Damenbinde entgegen,anderen so ein braunes Teil,das normal ins Klo gehört.Wie gesagt,dafür sind nur bestimmte Leute verantwortlich,die eben weder Anstand noch Gewissen haben.

    Ganze Strandabschnitte aber mit Fäkalien zu verseuchen,das auch noch wissentlich, finde ich abartig.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Maria100
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1145132784000

    Hallo Silke!

    Du hast vollkommen recht! Es ist schon sehr befremdlich, dass Urlauber nicht gewarnt werden!

    Auch ich finde es sehr traurig, das Ökosystem wissentlich zu zerstören.

    Aber vor allen Dingen ist es für mich völlig unverständlich, warum seitens der deutschen Reiseveranstalter wie Tui, Thomas Cook u.ä. kein Druck gemacht wird??? Ist denen auch die Gesundheit ihrer Kunden vollkommen egal???

    Ich für meinen Teil habe die Konsequenz daraus gezogen und Urlaub in Österreich gebucht (Wörthersee = Trinkwasserqualität).

    Eigentlich schade, ich war bisher immer eine treue Türkeiliebhaberin!

    LG

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1145177879000

    @'Regenmantel' sagte:

    Dieses Problem gibt es aber nicht nur in der Türkei .....

    Eben! Wir haben an den Küsten der Türkei noch nie Urlaub gemacht, aber nicht wegen irgendwelcher ins Meer geleiteten Abwässern, sondern weil es sich bisher nicht ergeben hat.

    Insoweit kann ich nur indirekt meine Meinung äußern, kenne die Zustände in Kumköy nicht aus eigener Anschauung.

    Wenn man danach gehen wollte, einen wirklich sauberen Strand zum Baden zu finden, müßte man die meisten Strände im Mittelmeerraum, und übrigens auch viele in Übersee, meiden. Solche teilweise krassen Verunreinigungen wie in Kumköy sind doch überhaupt nicht Türkei-spezifisch, sondern sozusagen in den meisten Ländern an der Tagesordnung. Das ist der Grund, warum wir Strände nur zum Spazierengehen benutzen, ins Wasser gehen wir grundsätzlich nirgendwo mehr.

    Darüber, warum diese Vorgänge in der Türkei jetzt zu Beginn der Reisezeit wieder in besonderem Maße aufs Korn genommen werden, kann meines Erachtens trefflich gestritten werden. Bei mir stellen sich jedes Mal alle Sensoren gleichzeitig auf, wenn in Medien vermeintlich zufällig, in Wirklichkeit aber zeitlich paßgenau irgendwelche Mißstände angeprangert werden, die Menschen offensichtlich veranlassen sollen, bestimmte Dinge zu tuen oder nicht zu tuen, u.a. auch in bestimmte Gegenden nicht zu verreisen. Die Berichte sind meist so raffiniert angelegt, daß der Durchschnittsbürger die wahren Absichten überhaupt nicht erkennt. In Wirklichkeit sollen die Menschen manipuliert werden.

    So erscheint mir auch diese Kumköy-Geschichte offensichtlich manipuliert zu sein. Ich frage mich, wer hat Interesse daran, daß die Leute nicht in die Türkei fahren???

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • tara67
    Dabei seit: 1144454400000
    Beiträge: 460
    geschrieben 1145192263000

    Mein Typ!!

    Nicht im Meer baden, die grossen Poolanlagen benutzen und den Urlaub einfach nur geniessen!!! So mache ich es jedenfalls...

    Gruess

  • Maria100
    Dabei seit: 1120694400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1145216066000

    Hallo liebe(r) Administrator(in)!

    Es stimmt, ich habe geschrieben, dass ich nicht mehr in die Türkei fahre! Einfach aus dem einen Grund, dass dies der einzige Protest ist, der einem Konsumenten möglich ist! Natürlich wird es jedem egal sein, ob ein einzelner Konsument in die Türkei fährt oder nicht! Andererseits einer muss ja schließlich beginnen und vielleicht kommen andere auch auf den Gedanken, dass der Schutz der Meere oberste Prioriät hat.

    Weiters ist mir meine und die Gesundheit meines Kindes einfach zu kostbar! Einem Kind (8 Jahre alt) kann man nämlich nicht erklären, warum es nicht im Meer baden darf geschweige denn im Flutsaum spielen darf!

    Ich hoffe durchaus, dass es weitere Informationen und Nachforschungen über den Abwasserskandal geben wird! Einfach aus dem einen Grund, die Urlauber gegebenenfalls zu warnen!

    Ansonsten wünsche ich allseits noch frohe Ostern!

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1145269423000

    @ Maria100

    Welche Konsequenz Du aus den Berichten ziehst, bleibt natürlich Dir überlassen. Und der Wörthersee ist, wenn Du wirklich Wert darauf legst, in sauberem Wasser zu schwimmen oder zu baden, eine geradezu ideale Alternative.

    Es wäre nur schade, wenn sich Deine Aversion alleine gegen türkische Strände wenden würde. Das wäre nämlich ungerecht, da ähnliche Verunreinigungen überall im Mittelmeerraum zu finden sind, es sich also nicht um türkeispezifische Vorgänge handelt.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • melitta
    Dabei seit: 1137110400000
    Beiträge: 621
    geschrieben 1145273070000

    genau,

    Italien zum Beispiel

    aber die Türken haben ja jetzt reagiert, und versuchen es nun mit einer ganz neuen Kläranlage. Sie sind fleißig am Bauen. Schließlich wollen die sich nicht den Tourismus, und schon gar nicht ihr eigenes Land kaputtmachen.

    Aber hier ist es halt, wie wo anders auch:

    Am Anfang sieht man nur die riesigen geschäftllichen Möglichkeiten am Tourismusmarkt, und schafft es nicht, mir der Infrastruktur nachzukommen.

    (Wenn man bedenkt, in welch kurzer Zeit sich die Türkei zu einem der wichtigesten Urlaubsländer hochgearbeitet hat...alle Achtung!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!