• Nippynell
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 502
    geschrieben 1392461025000

    Wir waren im November im Royal Dragon.

    Schon bei der Ankunft in der Nacht im Hotel wurde und angeboten wir könnten auch morgen ins Royal Alhambra umziehen und würden sogar ein besseres Zimmer bekommen.Wir haben das Angebot nicht angenommen.Ebenso wurde uns gesagt wir könnten auch gerne zum Alhambra runter am Strand entlang laufen und uns dort einen Tag mit Essen und Trinken aufhalten.Das haben wir dann auch gemacht wir sind mit Badekleidung am

    Strand entlang zum Alhambra gelaufen und wollten nur den Gartenbereich anschauen

    und einen Kaffee trinken.Wir hatten die Hotelkarte dabei so dass es keine Probleme

    geben wird dachten wir. Von wegen es wurde uns verweigert das Hotel zu betreten. Wir sollten uns anziehen und oben beim Empfang anmelden was nicht möglich war da wir nur ein Top noch dabei hatten.Da ich es nicht einsehen wollte so behandelt zu werden und dann einfach doch ein kleines Stück in die Gartenanlage reingelaufen bin kamen dann schon 2 Sicherheitskräfte um mich energisch raus zu bringen.Die Gäste die im Hotel wohnten und das mitbekammen waren auf unserer Seite mehrere wollten uns sogar Ihre Hotel Karte geben dass wir endlich in den Garten rein dürften aber das haben wir dann natürlich nicht angenommen und sowiso hatten wir ja eine Hotelkarte dabei. Nach langem hin und her haben wir uns dann mit Gästen vom Alhambra in die Strandbar gesetzt die dann weiter entfernt war und einen Kaffee getrunken.

    Da wir ja im Urlaub waren haben wir dann alles so hingenommen und nichts weiter gemacht, es war schon Aufregung genug.Danach spazierten wir dann wieder Richtung Royal Dragon und haben alles hinter uns gelassen.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1392467079000

    Sorry, aber was hast Du erwartet :shock1:

    Das ist die normale Vorgehensweise, wenn man ein anderes Hotel besichtigen möchte, in dem man nicht eingecheckt ist. Vernünftige Kleidung und an der Rezeption vorstellig werden, dann bekommt man i.d.R. eine nette Hotelführung und ab und an eine Testverköstigung.

    Als Gast des besuchten Hotels erwarte ich das auch genauso und nicht, daß da wer aus nem anderen Hotel kommt, auch wenn es ein Schwesternhotel ist, und sich aufgrund einer Schlüsselkarte frei in "meinem" Hotel bewegen kann, am besten noch in Badebuxe :?

    Für so eine Erwartungshaltung kann ich gar kein Verständnis aufbringen und dem Hotel nur zum guten Securitypersonal gratulieren!

    Ach ja, was da die anderen großherrschaftlichen Gäste angeht, möchte nicht wissen, wie die reagieren, wenn ihnen mal was abhanden kommt...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • blondeJenny
    Dabei seit: 1348531200000
    Beiträge: 64
    gesperrt
    geschrieben 1392467949000

    Genau wie bei Nippynell war es bei uns auch, nur wir waren Gäste im Alhambra und es wurde uns genau so angeboten, wir könnten zum Dragon laufen ( am Strand entlang) und uns dort Alles ansehen und dort auch köstigen.

    Nur gut wir haben auf das Angebot verzichtet, sonst hätten wir evt auch ne Abfuhr bekommen und einen halben Tag Urlaub vergeudet.

    Nur wenn man es angeboten bekommt muss das Managment auch dazu stehen und einhalten. Und wenn man gesagt bekommt am Strand entlang, dann sollte ja auch jeder wissen das man das nicht in voller Bekleidung tut bei den Temperaturen, sondern Badebekleidung an hat.

  • cippo
    Dabei seit: 1126483200000
    Beiträge: 2013
    geschrieben 1392468385000

    Die Reaktion spricht eindeutig für das Hotel.

    Wie kommt man überhaupt auf die Idee ein Schwesterhotel in Badekleidung besuchen zu wollen?

    Ich habe schon mal an der Strandbar eines Schwesterhotels ein Bier getrunken, aber selbst dann habe ich zumindest ein T-Shirt dabei, und kläre das vorher kurz mit dem Sicherheitsdienst des Hotels.

    Für Hotelbesichtigungen melde ich mich in angemessener Kleidung an der Rezeption.

    Als Gast eines Hotels erwarte ich eigentlich, dass sich in der Anlage keine fremden Gäste ohne Begleitung rumtreiben.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1392471752000

    @ Nippynell und blondeJenny

    Wer hat das denn gesagt, Adnan von der Reze, Mehmet von den Anis oder wirklich wer vom Management?

    Und auch am Strand entlang muss man nicht nur in der Badebuxe, zumindest eine vernünftige Shorts, T-Shirt und ein paar Flip Flops könnte man dabeihaben, wenn man weiß, daß man nicht nur ins Meer, sondern auch in ein anderes Hotel möchte. So angezogen hätte man wahrscheinlich gar eine Chance gehabt, den Securityguide zu überzeugen, bei der Rezeption vorstellig werden zu können und sein Vorhaben angemessen vorzutragen.

    Aber wenn "Manni an Speedo" aufschlägt, bleibt dem guten Mann kaum eine andere Wahl...

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • blondeJenny
    Dabei seit: 1348531200000
    Beiträge: 64
    gesperrt
    geschrieben 1392472791000

    lieber doc, wenn du richtig gelesen hättest, nippy hat ein Top dabei

    und ja, am Strand hab ich meist auch einen Pajero oder ein kleines Top dabei :-)

    und uns wurde es von der Gästebetreuer Managerin angeboten und nicht von irgendeinem Rezi Mitarbeiter oder gar Bellboy

  • berthro
    Dabei seit: 1156204800000
    Beiträge: 297
    geschrieben 1392473558000

    Im November 2013 war das Royal Dragon sehr gut besucht,

    während das Royal Alhambra Palace unterdurchschnittlich ausgelastet war.

    Daher wurde vielen Gästen des RD das RAP als Alternative, oft auch mit einem Zimmerupgrade angeboten, was sehr entgegenkommend war, da ja niemand zum Tausch gezwungen oder bedrängt wurde.

    Vorher wurde der bereits erwähnte Schnupperbesuch angeboten, der letztlich auf eine kurze, sehr persönliche Führung inklusive einer kleinen Erfrischung hinaus lief.

    Start war die Rezeption und natürlich sind dort, wie in jedem Hotel, Gäste in Badekleidung entbehrlich.

    Daraus nun den Anspruch abzuleiten, zwischen den Stone-Schwestern zu swingen, ist schlicht und einfach falsch.

    LG Bert

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17683
    geschrieben 1392473933000

    Jennyhase :kuesse:, danke für Deine Sorge, aber bei mir klappt das mit dem Lesen noch ganz gut :D

    Für Dich zitiere ich aber gerne nochmal die relevante Passage:

    @'Nippynell' sagte:

    Wir sollten uns anziehen und oben beim Empfang anmelden was nicht möglich war da wir nur ein Top noch dabei hatten.

    "Wir sollten uns anziehen" und "da wir nur noch ein Top dabei hatten", impliziert für mich ganz klar, der erste Versuch wurde, wenn überhaupt :p, in Badebuxe und Bikini/Badeanzug unternommen.

    Da kann man dem guten, wahrscheinlich gar muslimischen, Securityguide doch noch von hier aus hinter die Stirn schauen und ablesen, "die spinnen, die Deutschen", um es mal höflich zu übersetzen ;)

    Ich würde fast wetten, eine höfliche Anfrage in der von mir beschriebenen Kleidung mit Verweis auf die Aussage im Schwesternhotel hätte zumindest eine Anfrage bei der Rezeption ergeben und nicht zu so einer peinlichen Aktion geführt:

    @Nippynell sagte:

    Da ich es nicht einsehen wollte so behandelt zu werden und dann einfach doch ein kleines Stück in die Gartenanlage reingelaufen bin kamen dann schon 2 Sicherheitskräfte um mich energisch raus zu bringen.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Nippynell
    Dabei seit: 1172880000000
    Beiträge: 502
    geschrieben 1392486985000

    @blondeJenny

    wenn ich diese Beiträge wieder lese fehlen mir die Worte,ich denke wir beide wissen ja wie es zu dieser Situation kam und das ist wichtig, ich bleib dabei ich finde es weiterhin nicht in Ordnung wie es abgelaufen ist.

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 40913
    geschrieben 1392487027000

    doc3366:

    @ Nippynell und blondeJenny

    Aber wenn "Manni an Speedo" aufschlägt, bleibt dem guten Mann kaum eine andere Wahl...

    You made my day!! ;)

    Günter hat es sich vom Manegement unmissverständlich bestätigen lassen:

    Swingen is nich bei den Stones!

    Die Gästebetreuerin käme ihrerseits schlichterdings nicht im Traum auf den Gedanken, man könne im Badeanzug um Einlass in ein anderes Hotel ansuchen!

    Um das zu verstehen braucht man auch keine Repetitorien interkultureller Verständigung zu belegen ...

    :?

    Sofern - zum Zweck optimierter Auslastung - gelegentlich Schnuppertouren angeboten werden, scheinen das Ausnahmen zu sein aus denen sich ganz sicher keine gewohnheitsrechtlichen Ansprüche ableiten lassen.

    Lustig finde ich auch "die Gäste waren für uns" - ich wage die Behauptung, dass das bei weitem nicht auf alle zutrifft und manch einer gedacht haben mag "was erlauben Nippynells?".

    "Ein Top" richtet´s dann halt auch nicht - der Türke an sich nimmt den Akt des Besuchens eher ernst und schaut recht orthodox auf die - aus seiner Sicht! - angemessene Kleidung zum Anlass.

    Things aren't different. Things are things.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!