• Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1351580409000

    Das artet in eine Diskussion ab, wie man sie hier in HC immer öfters erlebt. :(

    Jemand macht, ohne sich irgend etwas dabei zu denken einen gut gemeinten Vorschlag - überspitzt formuliert sagt er - geht aus euren Bunkern raus und lasst den Türken vor Ort auch ein Geschäft zukommen. Egal was auch immer das ist.

    Man hat den sozialen Gedanken, man könnte da für die regionale Wirtschaft ein bißchen was bewirken. 

    Die Diskussion endet darin, dass unterstellt wird, er würde sich in der Türkei nur mit Fakes eindecken und die Diskussion ist keine mehr, denn jetzt muss er sich für sein eventuelles Einkaufsverhalten rechtfertigen.

    Es geht auch nicht nur darum, wie viele Firmen noch in der Türkei nähnen lassen. Ich schätze mal es sind mehr als bei uns. Der Verkauf dieser Waren ist auch ein Wirtschaftszweig resp. eine Arbeit die getan wird um Geld zu verdienen. 

    @vonschmeling, ich versteh Dich auch immer weniger. 

    Man ist nicht automatisch der Retter des Abendlandes wenn man in einem 5* Haus in der Türkei nächtigt.

    Es gibt welche, die fühlen sich auch im 2* Haus wohl.

    Und

    das Wachstum von Zeitarbeitsverträgen in Deutschland sollte nicht das vorrangige Ziel dt. Politiker sein. 

    Kurz manche Vergleiche interessiert kein Mensch. :?

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1351582329000

    Man gewinnt immer mehr den Eindruck, daß diverse user diesem thread nicht folgen können oder wollen!

    Es geht nicht um angeblich hinkenden Vergleiche an sich, sondern darum, daß eben diese den Bericht "relativieren". Gerade @Günter, aber auch @vonschmeling haben doch konkrete Fakten aufgelistet die einiges "geraderücken".

    Selbstverständlich ist jeder Urlaub dort, egal in welcher Form er nun stattfindet, hilfreicher für die dortige "Wirtschaft" (als Gesamtumfang betrachtet), als eine Buchung in ein anderes Land oder Ferien auf Balkonien - aber manche user überschätzen ihren "Wirkungskreis" dann doch sehr und lassen elementare Dinge dieses Großthemas geflissentlich einfach außen vor. In diesem Zusammenhang hat Günter z.B. das Thema "Budgetierung"  und seine (Aus)Wirkung(en) grob angerissen.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1351585582000

    @Holginho, wer ist man?

    Soll man die einseitigen Fragen die gestellt werden nun beantworten oder nicht und damit die Diskussion, so denn sie denn je eine war, in die gewünschte Richtung laufen lassen? : engel :

    Das ist nicht nur mein Eindruck!

    P.S. ließ Dir den Thread von Anfang an durch, dort findest Du meine ersten Postings zum Thema.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1351586274000

    Ersetze "man" durch "ich und einige user".

    Ob man die gestellten Fragen beantwortet oder nicht, ist doch letztlich jedem selbst überlassen - aber auch "keine Antwort" ist (manchmal(!) dann eben doch auch eine Antwort. Wo die gestellten Fragen aber "einseitig" sind, erschließt sich mir nicht im gerigsten Maße. Ja, sie haken nach...aber dies durchaus im Sinne und Rahmen des thread-Themas, beleuchten dabei aber eben auch, daß Änderungen(!) eben nicht mit "einem" Besuch in der Türkei herbeigerufen werden (können) - selbst bei noch so guten Absichten!

    Edit:

    Den thread verfolge ich durchaus von Beginn an.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41448
    geschrieben 1351589148000

    vonschmeling:

    @Nippynell

    Wenn ein Unternehmer seine Mitarbeiter schlecht behandeln möchte, wird er das tun - ganz gleich wo und ob du nun 400 oder 1200€ für deinen Urlaub ausgibst!

    :disappointed:

    @Brigitte

    Ich frage mich, auf welcher Grundlage du die absolut abenteuerliche Interpretation meiner Beiträge ableitest?

    Ich habe nie behauptet, man würde mittels hochpreisiger Buchungen "Gutes tun"!?

    Und zur Rechtfertigung war auch niemand aufgefordert ...

    :frowning:

    Ein Zusammenhang zwischen der Reportage und dem Konsum besteht schlicht nicht, den hast z.B. du hergestellt. Dort ging es um die Arbeitsverhältnisse in der türkischen tourischtischen Gastronomie, nicht um den Konsum um AI Hotels herum.

    Wenn dir der Verlauf der Diskussion nicht gefällt, wirf einfach einen Blick in die Fakten, anstatt alles wild durcheinander zu würfeln und völlig abwegige Unterstellungen zu posten?!

    :?

    Things aren't different. Things are things.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1351589613000

    Holginho:

    Ersetze "man" durch "ich und einige user".

    Ob man die gestellten Fragen beantwortet oder nicht, ist doch letztlich jedem selbst überlassen - aber auch "keine Antwort" ist (manchmal(!) dann eben doch auch eine Antwort. ........

    naja, so einfach ist das nicht.

    Indem einem vier Leute in eine Richtung festnageln, ist es da mit einer einfachen Antwort nicht mehr getan. ;)

    Manchmal geht eine Diskussion auch ohne Antwort in eine Richtung, die man eigentlich nicht gehen wollte.

    Einseitig fand ich den Teil mit den fake Klamotten.

    (Witzig fand ich allerdings den Teil mit den Slums von dt. Stadtteilen, der leider gelöscht wurde)

    Wichtig fand ich in demWDR- Bericht den Teil mit den übermüdeten Busfahrern, über den zum Schluß niemand mehr sprach.

    Schön wäre es, wenn manche Postings nicht immer so auf die Goldwaage gelegt würden, früher fand ich das Forum relaxter. Manche User haben halt nicht studiert und können sich nicht so gewählt ausdrücken. 

    Ich glaube, dass der Großteil hier im Forum aus ganz einfachen Leuten besteht, so wie ich, der sich hier nur über seinen letzten resp. nächsten Urlaub austauschen möchte. Wenn man aber angst haben muss, dass man was falsches schreibt, dann schreibt man zum Schluß lieber gar nix mehr und das ist glaube ich eher der Grund, für eine fehlende Antwort.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16088
    geschrieben 1351590399000

    Wenn die "einfache" Antwort themenbezogen und/oder "richtig" ist, ist auch eine "einfache" Antwort eine "gute" Antwort.

    Und selbst "falsche" Antworten sind letztlich "gute" Antworten, wenn der Antworter korrigierende Hinweise akzeptiert und/oder sich eine Diskussion daraus ergibt.

    Ich hoffe, daß war jetzt nicht zu kryptisch ;)

    Zu den "übermüdeten Busfahrern" hat übrigens Günter einen wichtigen Beitrag beigesteuert.

    Ob das Forum nun relaxter ist als früher (nein früher war auch hier nicht alles "besser" und es gab schon immer hitzige Diskussionen) wage ich zu bezweifeln - der Eindruck sei Dir persönlich allerdings gerne überlassen - nur ist auch dies nicht Thema dieses threads...genauso wie mein nun folgender Hinweis das niemand gezwungen wird etwas zu lesen und es aber jedem(!) jederzeit(!) völlig frei steht (innerhalb der Forenregeln) "alles"(!) zu posten - nur sollten auch alternative Denkweisen oder korrigierende Hinweise angenommen oder zumindest angehört werden können. Und genau daran mangelt es nicht selten in doch erheblichem Maße!

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 41448
    geschrieben 1351591366000

    @Brigitte

    Es geht nicht um die Ausdrucksweise, sondern den Inhalt der Beiträge.

    Es wäre fatal, würde eine solche TV Berichterstattung keine Betroffenheit hervorrufen.

    Allerdings wäre es auch fatal, daraus allgemeine Gültigkeit abzuleiten und falsche Konsequenzen zu ziehen - daher der Anlass zur Relativierung einiger Aussagen.

    Falls das aus deiner Sicht eine Manipulation der Diskussionsrichtung ist, hast du die Inhalte falsch verstanden.

    Ganz unbestritten hilft es den regionalen Strukturen, wenn man sich aus seinem Hotel bewegt und an der Umgebung teilnimmt, davon wird aber der Busfahrer nicht weniger müde, der Koch schwitzt nicht weniger, und somit hat das eine mit dem anderen wenig zu tun.

    Um das zu erkennen muss man kein Wirtschaftswissenschaftler sein! ;)

    Angesichts der "Interpretation" meiner Beiträge müsste ich eigentlich Angst haben hier noch etwas beizutragen - hab ich aber nicht, ich erkläre lieber, was ich gemeint habe oder was ggf. genau nicht.

    :D

    Things aren't different. Things are things.
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1351609602000

    Holginho: Wenn die "einfache" Antwort themenbezogen und/oder "richtig" ist, ist auch eine "einfache" Antwort eine "gute" Antwort.

    Und selbst "falsche" Antworten sind letztlich "gute" Antworten, wenn der Antworter korrigierende Hinweise akzeptiert und/oder sich eine Diskussion daraus ergibt.

    Ich hoffe, daß war jetzt nicht zu kryptisch

    @Holginho, nein, es war nicht zu unklar, aber auch nicht unbedingt, die Antwort, die ICH hören wollte. ;)

     

    vonschmeling: Allerdings wäre es auch fatal, daraus allgemeine Gültigkeit abzuleiten und falsche Konsequenzen zu ziehen - daher der Anlass zur Relativierung einiger Aussagen.

    Falls das aus deiner Sicht eine Manipulation der Diskussionsrichtung ist, hast du die Inhalte falsch verstanden.

    @vonschmeling, es leitet doch niemand aus diesem WDR- Beitrag "absolut gültiges für heute und alle Zeiten heraus. Es waren und sind bloß klitze kleine Dinge, wie man als einfacher Urlauber seinen Beitrag leisten kann.

    Das ist doch nix anderes, als wenn jemand sagt:

    ich lebe mit und von der Natur und auf den Urlaub bezogen, meine Handtücher landen nicht jeden Tag auf dem Boden, als HInweis für die Putzfrau, dass sie mir neue hinhängen muss.

    Das war z.B. auch eine einfache Regel, die man den Leuten erstmal verinnerlichen musste. Da hat doch zu Anfangs niemand darüber nachgedacht.

    Wenn ich mich im Urlaub mit Leuten unterhalte, dann  nicht nur um Fakes, oder wer macht die beste Brille von ganz Kümkoy. ;) Wir reden auch über die Umwelt, ob das Meer sauber ist. Ob das Hotel umweltfreundlich den anfallenden "Müll sortiert". Wie schön und zeitgemäß die neue Einkaufsstraße in Kümköy gemacht wurde. Ob sich wohl die Arbeitsbedinungen für die Leute vor Ort durch dies alles verbessert haben. Ob das mit den Löhnen endlich für alle anständig gehändelt wird.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • ReinaDoreen
    Dabei seit: 1091491200000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1351616881000

    Brigitte deine Ansichten in allen Ehren, aber ich glaube 90 Prozent aller Türkeiurlauber interessiert das nicht die Bohne. Die fliegen hin, genießen ihre 14 Tage Ai und reisen wieder ab. Dazwischen wird sich über die Tischmanieren anderer Nationen aufgeregt, über schiefe Steckdosen und ungerade Badfugen, eventuell noch über den Service und das nicht immer perfekt deutsch sprechende Personal. Ab und an wird noch mal ein Tagesausflug gebucht und über die Märkte geschlichen nach vermeintlichen Schnäppchen.

    Auf dem Rückflug wird sich mit den anderen Reisenden über das Essen und das Hotel austauscht und nächstes Jahr geht das von vorne los.

    Reni

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!