• Kathrin 175
    Dabei seit: 1280620800000
    Beiträge: 887
    geschrieben 1467820240000

    www.adac.de/_mmm/pdf/Reisepreisminderungstabelle%202015_212238.pdfHab das hier gefunden:

    Mich muß man mich nervlich erstmal leisten können :-)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1467824134000

    Die sogenannte Frankfurter Tabelle ist das meistgenutzte Instrument zur Bemessung der Minderung. Besser ist allerdings bereits vor Ort selbstbewusst und bestimmt seine Rechte einzufordern - bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1467824878000

    und was ist, wenn dieser "Reiseleiter" es ablehnt die sofortige Rückreise zu organisieren und den Umstand des überbelegten gebuchten Hotels schriftlich zu bestätigen?

    Sealord
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1467825014000

    oder, wenn die Ankunft spät in der Nacht ist und kein Reiseleiter zugegen ist? Was ist dann?

    bzw. wie verhalte ich mich dann?

    Sealord
  • rumsstein
    Dabei seit: 1375574400000
    Beiträge: 4929
    geschrieben 1467828052000

    @sealord:

    zu 1: Vorgesetzten zu sprechen verlangen. Wenn das nicht hilft, beim RV anrufen. Wichtig ist dabei, dass man den Reiseleiter vor Ort über die jeweiligen Schritte haarklein informiert, meist lenken die dann ein.

     

    zu 2: Anrufen und aus dem Bett werfen. An den schwarzen Brettern der Hotels hängen eigentlich immer Handynummern oder Notfallrufnummern.

    Wichtig ist, dass Du selbstbewusst und energisch auftrittst, quasi zeigst, "wo der Barthel seinen Most holt". ;)

    Frag mich jetzt bitte nicht, was das auf Türkisch heißt. :laughing:

    Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (Alexander Freiherr von Humboldt)
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1467832066000

    @sealord

    Ich empfehle ggf. den Veranstalter direkt anrufen.

    Allerdings wissen auch die meisten Mitarbeiter der IA, dass es eng wird begehrt der Gast erst den direkten Heimflug - und teuer! Die komplette Reise ist unverzüglich zu erstatten, ein Urteil auf mindestens 50% Schadenersatz obendrauf quasi gesetzt. Hinzu kommen die Kosten für zusätzliche Flüge, die nicht genutzten werden i.d.R. nicht erstattet.

    Wenn die gebuchte Bude keine einzige freie Besenkammer mehr hat kann man trotz Drohung natürlich wenig bis gar nichts ausrichten. Ganz sicher aber verbessert man damit die Anstrengungen für die vertragsgemäße Unterbringung zu sorgen und die Auswahl der ersatzweisen Unterkunft. Zudem habe ich die Neigung festgestellt, weniger wehrhafte "Patienten" zwangsumzusiedeln und den renitenten damit eine Bleibe zu sichern.

    Ganz wichtig ist halt, dass man sich ruhig aber bestimmt verlautbart. 

    Das steht allerdings alles schon im betreffenden Thread des UF Meinungen zu reiserechtlichen Fragen und ist mitnichten spezifisch für das Reiseland Türkei.

    Etwas spezifischer für AYT als Destination sind Ankünfte mitten in der Nacht ... :?

    In memories Schilderung hat sich offenbar der Veranstalter selbst ja gar nicht erst eingeschaltet. Weshalb auch, die Betroffenen haben sich ja mehr oder weniger in ihr Schicksal gefügt. In diesem Fall regelt das dann die IA auf ihre Weise, das sollte man sich schlichterdings nicht gefallen lassen. Die Aussage, man müsse den Transfer selbst organisieren wolle man in das gebuchte Hotel verbracht werden, ist unfassbar dreist.

    Was hätte ich gemacht?

    Dem RL klipp und klar mitgeteilt genau dies zu tun (auf eigene Kosten ins gebuchte Hotel fahren) und selbstverständlich sein Unternehmen dafür in Anspruch zu nehmen.

    Sollte mir im Hotel dann die Unterbringung verweigert werden verlangte ich eine sofortige Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter seitens mindestens des Front Desk Managers. Bis zum Gelingen nähme ich tatsächlich in der Lobby Platz - hoch erhobenen Hauptes und in der Gewissheit meines Rechtes auf Beherbergung eben dort. Die häufig etwas tumultartigen Begleiterscheinungen sind den Hoteliers unangenehm, das erhöht die Bereitschaft tätig zu werden enorm. Zudem reicht man den schwarzen Peter gewissermaßen zurück, nicht selten faltet dann der verantwortliche des Staff den Reiseleiter auf Microchipformat und hält damit die Handlungskette am Laufen.

    Aus meiner Sicht die glasklar erfolgversprechendere Methode als den Kopf einzuziehen und hinterher mit dem Veranstalter um Erstattungen zu eiern ...

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • sealord
    Dabei seit: 1176854400000
    Beiträge: 720
    geschrieben 1467845092000

    @rumsstein und @ vonschmeling,

    Dank Euch Beiden für diese ausführlichen Informationen.

    Ich denke, dass diese auch für viele mitlesende user nützlich sind.

    Sealord
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44358
    geschrieben 1467845652000

    Hoffen wir´s - dann wäre eine multiple Wiederholung jedenfalls nicht ganz und gar sinnlos ... ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Micha19Null4
    Dabei seit: 1467331200000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1467876928000

    Hallo zusammen,

    eigentlich sollte der Beitrag von @vonschmeling angepinnt werden.

    Denn das ist ganau das richtige, nur nicht den Kopf einziehen und alles mitmachen.

    Da muss man auch mal über seinen eigenen Schatten springen, die RL treten

    nicht selten sehr autoritär auf, was natürlich nach einer Reise in einem beengten Flugzeug

    und Wartezeiten am Flughafen dir Stimmung in die falsche Richtung ziehen kann.

    Da möchte man vielleicht nicht auf konfrontation gehen, ist aber genau falsch.

    LG

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!