• memories2016
    Dabei seit: 1466899200000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1467741176000

    Ich hoffe, hier können mir die Experten einen großen Dienst erweisen.

    Folgendes ist mir bei der letzten Reise passiert

    und nicht nur mir.

    Erst bei Ankunft wurde mir mitgeteilt, dass ich in ein anderes Hotel komme.

    Nicht nur in ein anderes Hotel sondern auch einen anderen Ort.

    Meine Einwände nutzten nichts. Wenn ich nicht in das vorgeschlagene Hotel möchte,

    drauf bestehe, ins gebuchte Hotel zu fahren, müßte ich die Transferreise selber tragen,

    weil man mich in meinem gebuchten Hotel nicht aufnehmen würde.

    Nun meine Frage:

    ich habe es wieder getan :D   

    ich habe wieder gebucht und nun habe ich Bedenken

    was bzw wie muss ich mich verhalten, wenn ich wieder vor vollendeten Tatsachen 

    gestellt werde

    Ich bin letztendlich ein paar Tage später in mein gebuchtes Hotel gekommen

    aber den Stress möchte ich mir ersparen

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44430
    geschrieben 1467743784000

    Schau am besten mal in das Unterforum "Meinungen zu reiserechtlichen Fragen", da gibt es umfangreiche Informationen zur Thematik.

    Hier nur in aller Kürze: Das gebuchte Hotel ist ein wesentlicher Vertragsbestandteil. Bei Nichterfüllung kannst du darauf bestehen, unmittelbar wieder nach Hause verbracht zu werden. Allein dieser Wunsch - mit einer gewissen Ernsthaftigkeit vorgetragen! - bewirkt zumeist erhebliches Engagement die Kuh für dich vom Eis zu holen, sprich eine Unterbringung im gebuchten Hotel doch möglich zu machen.

    Möchtest du von dieser Option keinen Gebrauch machen beschwerst du dich umgehend bei der Reiseleitung und bittest um Abhilfe. Musst du allen Anstrengungen zum Trotz umziehen, kannst du den Reisepreis um 100% eines Tagessatzes mindern (für den Umzug in ein anderes Hotel). Alle weiteren Abweichungen der Leistungen im Ersatzhotel sind für die Dauer des Aufenthalts ebenfalls Minderungsgründe - so auch die Lage in einem ganz anderen Ort.

    Zu deinem Erlebnis:

    Das ist natürlich kaum zu überbietende Dreistigkeit, dir auch noch mit Kosten zu drohen wenn du in dein gebuchtes Hotel verbracht werden willst. Gelegentlich fragt man sich schon, was für Cowboys die Incoming Agencies da auf die Kundschaft loslassen ... ???

    :?

    Idealerweise bleibt dir sowas erspart. Wenn du allerdings deine Rechte kennst und sie selbstbewusst vertritts, ist eine Lösung einfacher herbeizuführen. Lass dich also kein zweites Mal derart überfahren und zeig denen wo der Frosch die Locken hat!

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Kathrin 175
    Dabei seit: 1280620800000
    Beiträge: 887
    geschrieben 1467744009000

    Ich glaubs ja nicht   :shock1:  da muß man ja wirklich fragen: Was für ein Reiseveranstalter ist das  :question:

    Mich muß man mich nervlich erstmal leisten können :-)
  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15177
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1467744358000

    Hallo memories2016,

    es gibt wie immer mehrere Möglichkeiten:

    einmal es so zu machen, wie Du es gemacht hast - ganz schlecht!

    Zweitens knallhart dem Reiseleiter mitteilen, dass Du das nicht akzeptierst und dass Du sofortigen Rückflug verlangst einschließlich der Klage auf Schadenersatz - dann ist natürlich der Urlaub gegessen!

    Oder aber Du lässt Dir vom Reiseleiter schriftlich bestätigen, dass Du den Vorschlag unter Vorbehalt annimmst, notierst sämtliche Abweichungen des Ersatzhotels zum gebuchten und lässt Dir das ebenfalls bestätigen. Damit kannst Du dann beim Reiseveranstalter Schadenersatz verlangen, aber die Frist von einem Monat beachten.

    Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe, aber da passen die anderen User sicher auf. ;)

    LG 

    Sokrates

    Edit: vonschmeling war schneller, aber mit dem Tablet geht es halt schlecht fixer! :laughing:

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44430
    geschrieben 1467744711000

    @Kathrin1

    Das hat weniger mit dem Veranstalter als mit der Incoming Agency zu tun, die für die Organisation vor Ort hauptverantwortlich ist. Überbuchungen (um eine solche dürfte es sich gehandelt haben) kommen immer mal wieder vor, es ist die Frage wie man sie vor Ort handled. Wenn man dabei auf einen derart dreisten Transferreiseleiter trifft ist es gut sich ein bisschen auszukennen und Paroli zu bieten - i.d.Regel backen die dann sofort kleinere Brezen. Wissen ist die beste Waffe gegen Unverschämtheit!

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • memories2016
    Dabei seit: 1466899200000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1467744986000

    Zitat:

    wo der Frosch die Locken hat! :laughing:

     Wir sind abends spät angekommen und am Busbahnhof,

    beim "Verteilen" wurde es uns mitgeteilt.

    Wenn ich in den Urlaub fliege, möchte ich auch dort bleiben.

    Nach drei Tagen hatten wir unser gebuchtes Hotel und auch 

    ein Trostpflaster bekommen

    Ich möchte diesen Stress nicht noch einmal, die Stimmung ist am Tiefpunkt

    und man ist richtig betrübt.

    Vielleicht frage ich dieses Mal vorher im Hotel rechtzeitig an, ob wir auch unser

    Zimmer bekommen.

    Sonst schlafe ich in der Hotelhalle.

    Wieso komme ich jetzt erst darauf?

    Das mache ich, wenn es wieder so kommt :D

  • memories2016
    Dabei seit: 1466899200000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1467745372000

    Ich möchte etwas richtig stellen. 

    Das Hotel war überbelegt, weil andere Hotels nicht geöffnet haben.

    Das gesamte Personal war außerordentlich höflich und haben sich sehr bemüht.

    Der kleine Mann muss ausbaden, was die Großen verzapfen.

    Ich schlafe in der Hotelhalle

    Basta

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44430
    geschrieben 1467745912000

    @memories

    Dennoch ist in den weit überwiegenden Fällen das Hotel der Verursacher einer Überbuchung - nicht etwa der Versanstalter.

    Es hat schlichterdings zu spät stop sales gemeldet.

    Insofern ist es nicht der "kleine Mann" und hat allen Grund, sich wegen des Ungemach besonders um seine Gäste zu bemühen.

    Eine Übernachtung in der Lobby ist nicht gestattet, du musst dringend einen Plan B entwerfen!

    ;)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • memories2016
    Dabei seit: 1466899200000
    Beiträge: 200
    geschrieben 1467746440000

    :(

    nicht gestattet? 

    dann eben beim Manager, der wird sich freuen

    ich schnarche ihn weg :p  

    Spass beiseite, ich hoffe, es passiert nicht noch einmal

    kostet ja richtig Nerven

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 44430
    geschrieben 1467746992000

    Wenn doch ist in der Tat die wirksamste Methode, die Heimreise zu begehren und eine Schadenersatzklage anzudrohen (insgesamt 200% des Reisepreises als Erstattung + Kosten für Zwischenaufenthalt, Transfers und Tickets für den RV). Da kommt keiner nicht in Wallung! Du musst das ja nicht durchziehen - nur als Instrument benutzen.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!